Budde Music

Lorenz Brunner (aka Recondite)
Budde Music hat den deutschen Musiker, Technoproduzent und Labelbetreiber Lorenz Brunner alias Recondite unter Vertrag genommen.

Aufgewachsen in einer ländlichen Gegend in Niederbayern, die Lorenz Brunner auch als Quelle seiner Inspiration bezeichnet, zog er 2009 nach Berlin, wo er ab 2011 Tracks auf dem von ihm gegründeten Label Plangent Records veröffentlichte. Mit seinem Longplayer “On Acid”, der 2012 durch das US-Label Absurd Recordings veröffentlicht wurde, erlangte er erstmals größere Aufmerksamkeit. So wurden einige Musik- Fachzeitschriften und Online-Portale auf ihn aufmerksam. Seine anhaltenden Erfolge seiner Live- Shows führten zudem dazu, dass er auch in den USA auftreten konnte. Sein Durchbruch gelang ihm 2013 mit seinem zweiten Album, “Hinterland”, das über das US-Label Ghostly International veröffentlicht wurde. Durch den Erfolg des Longplayers wurde er zu einem weltweit nachgefragten Live-Akt. Seitdem ist Recondite in Europa, Amerika, Asien und Australien unterwegs, um seine Fans mit fantastischen Live-Shows zu beglücken. So spielte er unter anderem auf dem „Time Warp Festival 2014“ zwischen Sven Väth und Richie Hawtin. Im gleichen Jahr wurde er als Resident-DJ fester Bestandteil von Richie Hawtins Enter.Ibiza 2014. Eines der Zutaten für sein Erfolgsrezept ist, dass er bei seinen Shows immer Live spielt und somit seine Sets an die jeweiligen Stimmungen des Publikums anpasst. Das führt zu einem unvergleichlichen Live- Erlebnis. Der Musikstil ist etwas schwieriger zu fassen, da er mehrere Genres wie Ambient, Deep House und Acid-Techno ineinander verschwimmen lässt.Das aktuelle Album von Recondite, “Iffy”, ist seit dem 7. November via Innervisions erhältlich und enthält insgesamt 10 Songs. Budde Music freut sich auf die Zusammenarbeit mit Recondite und ist gespannt auf zukünftige Projekte.

Zudem meldet Budde Music den weltweiten Subverlagsdeal mit dem Verlagsarm des von Olivier Lacourt 1998 gegründeten französischen Elektro-Musik-Labels Discograph, das gleichzeitig als physischer Vertrieb tätig ist. Mit der Kooperation von Budde Music wird nun auch der Katalog im Verlagswesen ausgebaut. Zu Beginn von Discograph spielte der Vertrieb vor allem eine wichtige Rolle für französische Künstler wie Peuple de l’Herbe oder Gotan Project, um deren Musik in der Welt bekannt zu machen. Als es später mit dem Label Harmonia Mundi kooperierte, erlangte so auch Discograph immer mehr an Bekanntheit und es wurde möglich, sich auf Label- und Verlags-Aktivitäten zu konzentrieren. Budde France vertritt nun über Discograph Künstler wie Lionel Belmondo (& Family), Flavia Coelho, Beat Assailant und Stuck in the Sound.

Desweiteren übernimmt Budde Music die weltweite Administration von Songs & Whispers. Seit der Gründung im Jahre 2009 ist Songs & Whispers in vielen kleinen Schritten kontinuierlich gewachsen und hat sich konstant weiterentwickelt. Begonnen eher als “fixe” Idee und ohne großen Masterplan ist es zu einem aktiven und quicklebendigen Livemusik-Netzwerk herangewachsen und betreut aktuell über 300 Konzerte pro Jahr. Das eigene Tonstudio, ein angeschlossenes Plattenlabel im Vertrieb von ‘Broken Silence’ und der integrierte Musikverlag bieten nationalen und internationalen Newcomern langfristige Entwicklungsmöglichkeit en. Bestehende internationale Kooperationen und ein eigenes Bookingteam runden das Netzwerk von Songs & Whispers darüber hinaus ab. Künstlerinnen wie Daisy Champan (UK), Rivers of England (UK), Kaurna Cronin (AUS) aber auch vielen anderen mehr hat Songs & Whispers in den letzten Jahren mit Leidenschaft und Ausdauer geholfen, Wege zu eröffnen.

Heiko Grein, Gründer von Songs & Whispers: „Dass die Ergebnisse unserer kleinteiligen Arbeit das Interesse eines etablierten Verlages wecken würden, war nicht absehbar. Dies lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Budde Music. Wie sagte schon Joe Strummer: The Future is unwritten.“

v.l. Natascha Augustin, Samy Deluxe und Lars Karlsson
Im Studio von Samy Deluxe in Brakel kam es jüngst zu einer Verlängerung des Vertrags zwischen dem HipHop-Künstler und Warner/Chappell Music Germany. Die beiden Parteien wollen auch künftig langfristig zusammenarbeiten.

Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich Natascha Augustin (Creative Director Warner/Chappell), Samy Deluxe und Lars Karlsson (Managing Director Warner/Chappell), der den Künstler nicht nur als „Deutschlands Hochgeschwindigkeitsrap per No 1, Sneakers-Designer und Kämpfer gegen den Analphabetismus,“ sondern „last but not least als einen hochkarätigen Pop-Autor“ lobt. „Wir sind überglücklich, dass sich Samy wieder für uns entschieden hat.“

Und auch Samy Deluxe liefert ein Zitat: „Als Rapper habe ich einen großen Output an Worten, als Musiker permanent Ideen für Beats und Melodien - für mich und andere Künstler. Großartig, dass Warner/Chappell die Qualität meiner Arbeit sieht und wertschätzt.“

Bosworth Music GmbH

Die Bosworth Music GmbH feierte im November ihr 125-jähriges Bestehen. Der in Berlin ansässige Musikverlag ist eine deutsche Tochter der weltweit agierenden Music Sales Group. Arthur Edwin Bosworth gründete den Verlag im Jahr 1889 in Leipzig unter dem Namen Bosworth & Co., um die Bühnenwerke von Arthur Sullivan deutschlandweit zu vertreiben.

Seit 1998 ist Michael Ohst als Geschäftsführer in Deutschland zuständig. Gemeinsam mit seinem Team treibt er die Entwicklung des Verlages stetig und erfolgreich voran.

Seit der Gründung ist die Bosworth Music GmbH heute gleichermaßen ein moderner Verlag für Notenbücher wie Rechteinhaber von Musikwerken und Songs geworden, der in den verschiedensten Bereichen des Musikgeschäftes tätig ist. Bosworth Music produziert Chart-aktuelle Sammelalben sowie hochwertige Songbücher renommierter deutscher Künstler aus Rock & Pop wie z. B. die Ärzte, Element of Crime, Die Toten Hosen, Söhne Mannheims, Max Raabe, Silbermond oder Unheilig. Neben der Distribution von Noten namhafter Künstler aller Stilrichtungen widmet sich die Bosworth Music GmbH dem Ausbau deutschsprachiger Unterrichtsmaterialien: Methoden für Klavier, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Ukulele, Cello, Blockflöte oder Saxophon verbinden konsequent zeitgemäße Gestaltung und anspruchsvolle, moderne Didaktik.

Bosworth gehören die Musikrechte weltbekannter Titel wie „Tainted Love“, „Diamonds Are A Girls Best Friend“, „Unchain My Heart“ sowie aktuelle Kompositionen von u.a. Hauschka oder William Fitzsimmons. Renommierte Verlagskataloge gehören zu Bosworth Music: Der Robert Mellin Musikverlag mit Titeln wie„Only You“,„Hang On Sloopy“, „Twist And Shout“, „Will You Still Love MeTomorrow“oder die Eaton Music GmbH mit der Musik von George Fenton und den von ihm komponierten Scores zu der BBC-Serie „Der blaue Planet“ und der Musikverlag Progressive GmbH mit einigen Filmmusiken der Til Schweiger-Filme. Ebenso zu erwähnen sind die vielen Werke kleinerer und mittelgroßer Editionen, Co-Verlage und administrierten Verlage wie z.B. die Edition Rookie Songs, Edition Wüste Film oder der Albatross Musikverlag. Die verlegte Musik ist genreübergreifend und erstreckt sich über mehrere Epochen. Zu den bekanntesten Komponisten zählen Ludovico Einaudi („Ziemlich beste Freunde“), Gabriel Yared („Der englische Patient“), Michael Nyman („Das Piano“), Philip Glass („Kundun“) und Craig Armstrong („Moulin Rouge“). Zahlreiche preisgekrönte Werbefilme (u.a. für BMW, Deutsche Post, Volkswagen, Mars, TUI, Air Berlin) wurden mit Musiken der Berliner Firma unterlegt. Das Tonträgerlabel BRM - Bosworth Recorded Music rundet ein Verlagsprogramm ab, das seiner Tradition verpflichtet ist und gleichzeitig neuen Entwicklungen kreativ und innovativ gegenübersteht.

Songs Wanted

Songs Wanted wünscht allen Lesern fröhliche und erholsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr!
Merry Christmas and a Happy New Year to all!
Mitte Januar 2015 erscheint unser brandneu aktualisiertes Nachschlagewerk „Who‘s Who in A&R“. Dieses gehört kostenfrei zum Abonnement. Falls Ihr Abo im Dezember abgelaufen ist, kann das „A&R Special“ zum Preis von € 47,60 (inkl. MwSt) auf unserer website bestellt werden.

Songs Wanted

In eigener Sache: Nach 28 Jahren schließt „Songs Wanted“ seine Pforten und geht in den wohl verdienten Ruhestand. Im Dezember 2014 erscheint die letzte reguläre Ausgabe mit Titelsuchmeldungen. Im Januar 2015 erscheint noch das komplett aktualisierte Nachschlagewerk „Who‘s Who in A&R in Germany 2015“. Im Februar gibt es dann ein Muster-Rundmail mit Leads von SongLink International zum Kennenlernen.

Wer weiterhin an Informationen über weltweite Titelsuchmeldungen interessiert ist, wende sich bitte an den langjährigen Songs Wanted-Partner David Stark, SongLink International in London, der ein E-Mail-Newsletter mit Titelsuchmeldungen aus allen Ländern der Erde vertreibt.

Zum Testen gibt es ein dreimonatiges Probe-Abo zum Preis von € 99,--, das Halbjahres-Abo kostet € 180,- und ein Jahres-Abo € 295,00. Alles zu bestellen auf der website www.songlink.com.

Wer seinen Song auf einer website für professionelle User präsentieren möchte, kann sich an unseren ebenfalls langjährigen Partner Mario Christiani, music2deal in Hamburg wenden. Mehr Info unter: www.music2deal.com

Markus Ganter

Der erfolgreiche deutsche Musikproduzent Markus Ganter, der unter anderem mit Künstlern wie Sizarr, Casper und Muso gearbeitet hat, verlängerte erneut seinen Verlagsvertrag bei Sony/ ATV Music Publishing Germany. Ganter war für den Echo 2014 in der Kategorie „Produzent/ Produzentin/Produzententeam National“ nominiert und wurde erst kürzlich für die Produktion respektive die Verkäufe des letzten Casper- Albums, „Hinterland“, mit Gold und Platin ausgezeichnet worden.

Budde Music

Trafen sich beim Songwritercamp (v.l.): Seth Hodder, Sina Wahnschaffe, Marc Johlen (Junior A&R Budde Music Publishing) und Kai Robøle
Gemeinsame Sache machten Budde Music und BMG Rights Management mit dem norwegischen Verlag Waterfall Music bei einem Songwritercamp, das vom 6. bis 10. Oktober 2014 in Berlin über die Bühne ging.

Songwriter wie Carolin Ailin, Odd Jensen (Waterfall Music), Joe Walter, Claus Capek (BMG), Nico Rebscher und Katrina Noorbergen (Budde Music) arbeiteten fünf Tage lang gemeinsam an neuen Songs für Künstler wie Little Mix, Tamera Foster, Conor Maynard, Stefanie Heinzmann, Christina Stürmer, Glasperlenspiel, Aeria oder Medina.

„Seit Jahren ist Waterfall Music dabei erfolgreich, norwegische Künstler auf dem anglo- amerikanischen Markt einem breiteren Publikum näherzubringen“, sagt Kai Robøle, Managing Director Waterfall Music. Nachdem Waterfall Music in den vergangenen vier Jahren bereits mehrere Songwritercamps in England und den USA veranstaltet hat, habe man nun die Bedeutung des deutschen Markts erkannt und gemeinsam mit Budde Music und BMG das erste Camp in Berlin initiiert. Dafür arbeitete man auch in enger Kooperation mit dem norwegischen Exportbüro Music Norway‘s Central European Office und dessen Vorsitzenden Jonas Vebner zusammen.

Auch Seth Hodder, International A&R bei Budde Music, und Sina Wahnschaffe, Senior Manager A&R and Creative BMG Rights Management, freuten sich über die Teilnahme ihrer Künstler und Songwriter am Camp.
Das international agierende Musikrechteunter- nehmen BMG hat die britische Plattenfirma Union Square Music und deren Schwestergesellschaften, die Musikverlage Union Square Music Publishing und USM Songs, erworben.

Durch das auf Musikkatalogmarketing spezialisierte Unternehmen Union Square, das jährlich etwa 150 Künstleralben und Compilations herausbringt, erweitert BMG seine Kapazitäten im Tonträger- und insbesondere im Kataloggeschäft signifikant. Der Recorded-Katalog von BMG umfasst bereits rund 300.000 Aufnahmen, darunter die Sanctuary Records, Mute Records, Strictly Rhythm und Skint/Loaded Kataloge, sowie Aufnahmen von The Kinks, Black Sabbath, Jean-Michel Jarre, Depeche Mode und Fatboy Slim. Verlags- und Tonträgerrechte zusammengenommen, repräsen- tiert BMG heute insgesamt rund zwei Millionen Copyrights.

Gemessen an der Zahl der bis jetzt im Jahr 2014 verkauften Alben (zusammengestellt von der Official Charts Company) wird die Akquisition den Tonträgerabsatz von BMG in Großbritannien verdoppeln und das Unternehmen zur fünftgrößten britischen Plattenfirma aufsteigen lassen.

Union Square wurde 1999 von dem erfahrenen Musikmanager Peter Stack gegründet und besitzt heute die Rechte bzw. Exklusivlizenzen für Künstler wie Madness, Gilbert O‘Sullivan, Sandie Shaw, Nazareth, Marmalade, Michael Crawford, Barbara Dickson, Richard Clayderman, Procol Harum, Kirsty MacColl, M, die Belle Stars und die Original „Rocky Horror Picture Show“.

ZTT (Frankie Goes To Hollywood, Art Of Noise & Propaganda), Stiff (Tenpole Tudor, Jona Lewie, Tracey Ullman), Peer Music (The Flowerpot Men, First Class), das staatliche kubanische Label Egrem (Ibrahim Ferrer, Ruben Gonzalez and Compay Segundo), das Be-Bop- Label Savoy Jazz, Denon Classics, Tappan Zee (mit dem Smooth-Jazz-König Bob James), Skye Gryphon Jazz, sowie eine umfassende Auswahl an Musical-Theater-Originalaufnahmen, Smooth Jazz, World-Beat, Entspannungsmusik und Aufnahmen für Kinder.

Die Musikverlagsbeteiligungen von Union Square beinhalten den Nazareth-Katalog, Russ Ballard (‘Since You‘ve Been Gone’, ‘So You Win Again’), Charles Mingus, die Swing Out Sisters, Andy Connell und Corinne Drewery (‘Breakout’), The Farm (‘All Together Now’) und Songs von Syd Barrett, Nick Lowe, Hawkwind, The Damned, Captain Sensible und Eddie & The Hot Rods. USM Songs vertritt Plangent Visions Music verlagsseitig weltweit; dazu gehören The Specials/ The Specials aka (‘Ghost Town’, ‘Free Nelson Mandela’) und Hits wie ‘Over My Shoulder’ (eingespielt von Mike & The Mechanics) sowie ‘Our Lips Are Sealed’ (Fun Boy Three, The Go Goʼs).

Auch nach der Akquisition wird Union-Square- Gründer Peter Stack weiterhin die Geschäfte der Gesellschaft führen; das Unternehmen wird bei BMG Chrysalis UK, dem britischen Geschäftszweig von BMG, angesiedelt.

Hartwig Masuch, CEO von BMG, erklärt dazu: „Diese Akquisition markiert einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung von BMG. Wir wollen im Tonträgergeschäft eine ähnliche Größenordnung erreichen, wie wir sie im Musikverlagsgeschäft bereits innehaben. Peter Stack und das Team von Union Square haben sich mit ihrem respektvollen, künstlerfreundlichen Ansatz im Katalogmarketing hohes Ansehen in der Musikbranche erworben und passen daher perfekt zu BMG. Wir freuen uns darauf, mit Peter zusammen ein noch bedeutenderes Kataloggeschäfts aufzubauen, das Künstlern und Rechteinhabern echten Nutzen bringt.“

Peter Stack: „Die Kombination unserer Expertise in den Bereichen Marketing und Verwertung mit den bedeutenden Musikkatalogen von BMG ist ein Win-win-Geschäft für BMG, Union Square und alle unsere Künstler und Lizenzgeber. BMG hat sein Bestreben, sein Tonträgergeschäft zu erweitern, überzeugend unter Beweis gestellt, und durch die hinzukommende Infrastruktur und das internationales Netzwerk werden wir Musikern und Labels künftig einen noch besseren Service bieten können.“

Alexi Cory-Smith, EVP BMG Chrysalis UK, betont: „Durch Union Square wird der Großteil des weltweiten Recorded-Kataloggeschäfts von BMG nun in Großbritannien beheimatet sein. Wir freuen uns darauf, das Team von Union Square zu begrüßen und ihm neue Möglichkeiten zu eröffnen, seine überragende Erfolgsbilanz weiter auszubauen.“

Burghardt Wegner

John_Ruhrmann_Burghardt_Wegner_02
Seit 2010 ist Burghardt Wegner alias „Grünschnabel“ Autor beim Frankfurter Musikverlag Melodie der Welt. Vor kurzem wurde die sehr gute Zusammenarbeit mit einem Editionsvertrag verlängert und neu besiegelt. Die gemeinsame Edition trägt den Namen Edition Lapislazuli. „Grünschnabel“ blickt auf zahlreiche Album- Veröffentlichungen als Kindermusiker zurück. Besonders hervorzuheben ist dabei auch das Album „Kinder-Klassik-Lieder-Spass“, auf dem der Autor bekannte klassische Musikstücke für jung und alt neu interpretiert, das 2013 bei Universal Music erschienen ist. In Kürze stehen neue Veröffentlichungen des Künstlers an.


The Musicbrokers

Unter dem Motto „It‘s All Around The Song“ ver- anstalten The Musicbrokers in diesem Jahr noch einmal ihren Workshop für Komponisten und Textdichter. Am 22./23. November 2014 werden in Hamburg wieder sämtliche Fragen zu „Produktion, Vermarktung & Recht“ beantwortet. Profis aus der Musikbranche verraten ihre Geheimnisse: Wie erhält mein Demo den richtigen Sound? Wie und wo kann ich meine Songs anbieten? Wie schütze ich mein Werk und darf ich fremde Kompositionen benutzen bzw. bearbeiten? Hier geht es also nicht um das Songschreiben an sich, sondern um die wichtigen Bereiche drum herum.

In Gruppen von jeweils maximal zehn Teilnehmern wird wichtiges zusätzliches Handwerkszeug für die tägliche Arbeit als Komponist/Texterdichter vermittelt. Durch die jahrelange Branchenerfahrung der Coaches wird darüber hinaus flexibel auf tagesaktuelle Themen sowie individuelle Fragen der Teilnehmer eingegangen werden können. Der Workshop richtet sich nicht nur an Newcomer, sondern besonders auch an diejenigen Songwriter, die ihren Erfolg auf die nächste Ebene heben wollen.

Für den November-Workshop sind noch Plätze frei. SongsWanted-Abonnenten bekommen 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Im Anmeldeformular einfach bei „Anmerkungen“ angeben: „SongsWanted“-Abonnent. Mehr Info und Anmeldung unter http://workshop.themusicbrokers.com

Reeperbahn Songwriting Camp

yesplease music, Jörn Grimmer und Roba, Christian Baierle, freuen sich über den erfolgreichen Abschluss ihres gemeinsamen Reeperbahn Songwriting Camp 2014.

In den 330 Studios in Hamburg wurde zeitlich paralel zum Reeperbahn Festival vom 18. Bis 20. September 2014 unter dem Motto „Deutsch Pop gejammt“ komponiert und vernetzt. Nach der Abschlusspräsentation sind sich alle Beteiligten sicher: Es sind großartige Songs und Zusammenarbeiten entstanden. Das 330 Studio in Hamburg stellte für Roba-Autoren und befreundete Komponisten insgesamt vier Writingrooms zur Verfügung, in denen die Teams aus drei bis vier Autoren zusammen geschrieben und aufgenommen haben.

Dr. habil. Christian Baierle: „Durch den großen Erfolg und die hohe Nachfrage aus Autorenkreisen werden wir das ‚yesplease und Roba Reeperbahn Songwriting Camp 2015‘ wieder während des Reeperbahn Festivals ausrichten und im nächsten Jahr dann sogar in noch größerem Umfang.“

Jörn Grimmer: „Deutschsprachige Titel machen einen großen Charts-Anteil in Deutschland aus. Labels investieren in nationale und deutschsprachige Künstler. Musik mit deutschem Gesang/Text vermischt sich mit anderen Genres und ist sehr erfolgreich. Dieses Jahr sind während des mehrtägigen Songwriter Camps eingängige deutschsprachige Hits geschrieben werden, die für sich stehen und die erfolgreich ausgewertet werden können“.

LyricFind

LyricFind, der weltweit größte Anbieter für lizenzierte Songtexte, und Roba, einer der führenden unabhängigen Musikverlage in Deutschland und Europa, haben eine weltweite Songtext-Lizenz ierungsvereinbarung unterzeichnet. Roba wird seinen gesamten globalen Katalog LyricFind zur Nutzung und Monetarisierung zur Verfügung stellen. Zusätzlich wird Roba anderen deutschen Musikverlagen die Möglichkeit geben, die Back- End-Technologie von Roba nutzen, um ihre eigenen Kataloge bei LyricFind zur Lizenzierung freigeben.

Der Songtext-Deal erlaubt es Roba und seinen Komponisten und Partnern Songtexte zu lizenzieren und dadurch Lizenzgebühren für die Nutzung zu erhalten. Gegenwärtig stellt LyricFind Songtexte für Hunderte von Unternehmen zur Verfügung, so etwa für Amazon, HTC, Nokia, Pandora, Clear Channel, SongMeanings, LyricsMode, SoundHound, Shazam etc.

Andere deutsche Verlage können mit Roba in Kontakt treten, um ihre Inhalte ebenfalls in den Songtext-Lizenzierungsdeal mit anzuschließen. Roba wird im Namen von LyricFind Gebühren sammeln und Zahlungen verteilen von allen anderen Verlagen, die die Roba-Technologie nutzen.

Dr. habil. Christian Baierle, Geschäftsführer von Roba Music Publishing: „Es ist sehr wichtig für uns, die Texte unserer Songs zu lizenzieren, da diese die Hauptrechte eines Musikverlages darstellen. In dieser Branche bestand seit langer Zeit der Wunsch, eine legale Möglichkeit, um Texte für alle möglichen Verwendungen, wie im Internet, im App-Bereich oder anderen innovativen Formaten, zu schaffen. Wir sind ebenfalls froh diesen Service unseren nationalen und internationalen Klienten und Partnern bieten zu können.“

Brett Perkins

Die nächsten von US-Songwriter Brett Perkins veranstalteten Songwriter Workshop Retreats mit Teilnehmern aus Dänemark, Ireland, Deutschland, Schweden und den USA finden nächstes Jahr vom 4. bis 10. Januar 2015 in Kalifornien statt. Mehr Info erhältlich unter: http://www.brettperkins.com Kontakt: brettperkinsdk@gmail.com.

Budde Music

Budde_Music_09
Budde Music freut sich über die Zusammenarbeit mit Edition kollektif. Das Berliner Kreativnetzwerk wurde 2010 von Julian Butz gegründet und widmet sich seither der Realisierung innovativer Konzepte für aufstrebende Künstler. Dazu gehören u.a. ‘Children‘, ‘Still Parade‘ und ‘We Invented Paris‘. Die Schweizer “Pariserfinder” haben sich durch außergewöhnliche DIY-Aktionen und mitreißende Live-Shows einen Namen gemacht. Sie tourten anfangs per Couchsurfing quer durch Europa und spielten anschließend auf vielen renommierten Festivals wie dem Southside und dem Hurricane. Still Parade sorgten im vergangenen Sommer mit ihrem Soundcloud-Hit “Actors” für internationales Aufsehen. Seitdem präsentiert die Band stetig neue Songs (u.a. beim Great Escape oder kürzlich beim Reeperbahn Festival) und tourt aktuell durch europäische Nachbarländer. Mit dem Release der ‘Fields EP’ wurde im Mai ein Ausrufezeichen gesetzt, das Debütalbum erscheint 2015. Jenes der Children ist Anfang September erschienen; seitdem reiht sich eine positive Kritik an die nächste. Häufig fällt dabei der Vergleich mit The XX, wobei die minimalistischen Songs der drei Kindheitsfreunde Steffi, Laura und André positiver daherkommen und einen ganz eigenen Charme versprühen. Budde Music freut sich auf die gemeinsame Arbeit und ist gespannt auf zukünftige Projekte.

“Julian genießt einen tollen Ruf und passt von seiner Arbeitsweise perfekt zu unserem Team. Die bereits gesignten Bands um Julian versprechen eine spannende Zukunft und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.”, so Benjamin Budde.

Julian Butz: “Wir haben mit Budde Music einen fantastischen Partner für unseren Verlagszweig gefunden, der von der Herangehensweise und vom Team her super zu uns passt: Modern, aktiv, musikbegeistert und motiviert; mit toller Perspektive und sehr nah an den Künstlern. Wir freuen uns darauf, ab sofort ‘kollektif zu buddeln!”

Beatsteaks

Beatsteaks
Die Beatsteaks, eine der erfolgreichsten deutschen Punkbands der letzten Jahre, vertrauen ihre Verlagsangelegenheiten künftig BMG Germany an. Sie unterzeichneten einen weltweiten Autoren- Exklusiv-Vertrag im Co-Verlag von Atze & Keule Musik, dem Co-Verlag ihres Managements Torsten Dohm und Eric Landmann und BMG Rights Management.

Zeitgleich zu ihrer Vertragsunterzeichnung mit dem internationalen Musikrechtemanager BMG, gelang der Einstieg auf Platz Eins der offiziellen deutschen Album-Charts. In der Woche zuvor veröffentlichten die Beatsteaks ihr gleichnamiges siebtes Studioalbum über die Warner Music Group. Mit ihren Singleauskopplungen „Gentleman Of The Year“ und „DNA“ lieferten sie bereits vorab einen ersten musikalischen Vorgeschmack auf ihr aktuelles Album.

Die Berliner Alternative/Punkrock-Band um Arnim Teutoburg-Weiß (Sänger), Bernd Kurtzke (Gitarrist), Peter Baumann (Gitarrist), Thomas Götz (Schlagzeuger) und Torsten Scholz (Bassist) erreichte zuletzt mit ihrem Album „Boombox“ (2011) Platz eins der deutschen Charts. Auch in den Jahren zuvor platzierten sie sich erfolgreich mit „Limbo Messiah“ (2007) und den Live-DVDs „Kanonen auf Spatzen“ (2008) und „Muffensausen“ (2013) in den deutschen Top Fünf.

Entdeckt wurde die Band bereits 1996: Als Gewinner des Berliner Musikwettbewerbs Battle of the Bands spielten die Beatsteaks bereits wenige Monate nach ihrer Gründung im Vorprogramm der legendären Sex Pistols. Nach ersten Erfolgen gelang letztlich der Durchbruch mit dem vierten Studioalbum „Smack Smash“, welches im Frühjahr 2004 Plat,z elf der deutschen Charts erzielte. Im selben Jahr gewann die Band den MTV Europe Music Award als „Best German Act“.

Beatsteaks-Frontmann Arnim Teutoburg- Weiß über die Zusammenarbeit mit BMG: „Wir freuen uns, mit BMG Rights Management einen kompetenten kreativen Partner gefunden zu haben, um unsere Musik zu verwerten. Neben einem Top Team spricht auch die Nähe des Headquarters in Berlin für BMG.“

Maik Pallasch, Managing Director BMG GSA: „Mit einer mittlerweile schon legendären Band wie den Beatsteaks arbeiten zu dürfen, ist für uns natürlich etwas ganz Besonderes. Wir gratulieren zum großartigen Charteinstieg und freuen uns auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.“

The Musicbrokers

Unter dem Motto „It‘s All Around The Song“ veranstalten The Musicbrokers in diesem Jahr noch zwei Mal ihren Workshop für Komponisten und Textdichter Am 20./21. September 2014 sowie am 22./23. November 2014 werden in Hamburg wieder sämtliche Fragen zu „Produktion, Vermarktung & Recht“ beantwortet. Profis aus der Musikbranche verraten ihre Geheimnisse: Wie erhält mein Demo den richtigen Sound? Wie und wo kann ich meine Songs anbieten? Wie schütze ich mein Werk und darf ich fremde Kompositionen benutzen bzw. bearbeiten? Hier geht es also nicht um das Songschreiben an sich, sondern um die wichtigen Bereiche drum herum.

In Gruppen von jeweils maximal zehn Teilnehmern wird wichtiges zusätzliches Handwerkszeug für die tägliche Arbeit als Komponist/Texter vermittelt. Durch die jahrelange Branchenerfahrung der Coaches wird darüber hinaus flexibel auf tagesaktuelle Themen sowie individuelle Fragen der Teilnehmer eingegangen werden können. Der Workshop richtet sich nicht nur an Newcomer, sondern besonders auch an diejenigen Songwriter, die ihren Erfolg auf die nächste Ebene heben wollen.

Für beide Workshop-Termine sind noch Plätze frei. SongsWanted-Abonnenten bekommen 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Im Anmelde- formular einfach bei „Anmerkungen“ angeben: „SongsWanted“-Abonnent. Mehr Info und Anmeldung unter http://workshop.themusicbrokers.com

SongLink International

David_Stark_Paul_McCartney
David Stark, Herausgeber von „SongLink International“ und Partner von „Songs Wanted“, überreichte zwei Absolventen der LIPA (Liverpool Institute for Performing Arts) den SongLink-Preis für Songwriting anlässlich der jährlichen Graduation Day Zeremonie in Liverpool. Die Veranstaltung wurde auch vom LIPA-Gründer Sir Paul McCartney besucht. Die diesjährigen „SongLink“-Preisträger sind Edwin Papst (Songwriter, Sänger und Saxophonist von Mutant Vinyl) und Joe Smithson (Sänger und Songschreiber für Collectors Club).

Seit 2006 ist David Stark ein von Sir Paul ernannter Begleiter von LIPA: „Es war wie immer eine sehr schwierige Entscheidung, zwei Gewinner aus rund 20 wirklich starken Anwärtern aus dem Songwriting Kurs zu wählen, aber Edwin und Joe sind beide fantastische Songschreiber für ihre Bands.“ Vorherige LIPA-Alumni, die alle ihre Spuren in der Musikbranche in UK und im Ausland hinterlassen haben, waren u.a The Wombats, The Zutons, Sandi spielen Thom, Dan Croll und Gunnar Graewert (u.a. Claudi Korreck) In seiner Rede am Ende der Graduation-Zeremonie sagte Sir Paul: „Ich liebe es einfach, hierher zu kommen und diese Vielfalt an Talent verbunden mit so viel Hoffnung und Elan zu erleben. Geht einfach raus, seid wundervoll ‚and be yourself‘.“

Das von David Stark 1993 gegründete Branchenmagazin „SongLink International“ ist ein Tipsheet für Songwriter und Musikverleger, die ihre Songs an Künstler, Plattenfirmen und Produzenten weltweit anbieten wollen. Zudem ist David Stark selber Songwriter und als Schlagzeuger der Trembling Wilburys Tribute-Band tätig. www.songlink.com / www.tremblingwilburys. co.uk / www.lipa.ac.uk

Budde Music

Budde Music arbeitet ab sofort mit dem Berliner Label Keinemusik zusammen, das sich über die letzten Jahren als eines der Techno & House-Labels aus Deutschland etabliert hat und wird unter anderem auch durch weltweite Bookings international sehr geschätzt. Wenn bei Keinemusik eine Platte erscheint, dann wird sie eigenhändig verpackt und mit unverwechselbarem Artwork veredelt, bevor sie in den Läden und auf den Turntables landet. Keinemusik ist ein DIY-Betrieb. Nicht, weil das so interessant aussieht oder weil man sich auf dem Nostalgievorsprung so gut sonnen kann, sondern weil es sich so am besten anfühlt. Keinemusik ist vor allem aber die Idee hinter einem Kollektiv – oder eben auch: einer Crew. Die Idee der eigenen Sache, in die man sich von niemandem reinreden lassen will. Die Idee, House und Techno abseits der Standards weiterzudenken.

Außerdem freut sich Budde Music über die weltweite Zusammenarbeit mit Booka Shade, dem Berliner Duo, bestehend aus Walter Merziger und Arno Kammermeier. Beide Musiker zählen zu den Veteranen der elektronischen Musikszene der letzten 20 Jahre. 2002 gründete Booka Shade gemeinsam mit M.A.N.D.Y., Thomas “DJ T” Koch und Produktionspartner Peter Hayo das Dance Label Get Physical, das schon nach kurzer Zeit weltweit hohes Ansehen erlangte. Seit ihrer Gründung 1995 veröffentlichten Booka Shade vier Alben. Ihren größten Erfolg feierten sie mit ihrer Single “Body Language”, das auf allen Festivals gesungen wurde. Ende 2006 wählte das englische Online-Magazin „Resident Advisor“ Booka Shade zum besten Live-Act und ihren zweiten Longplayer “Movements” zum besten Album. „Movements“ wurde im Mai 2006 veröffentlicht und enthält bekannte Songs wie „Night Falls“, „In White Rooms“ und „Darko“. Ihr letztes Album “Eve” wurde am 1. November 2013 veröffentlicht. Es enthält 12 Songs mit Gastauftritten von Fritz Helder, Fritz Kalkbrenner und Groove Armada’s Andy Cato auf der Posaune.

Deutschen Musikverleger- Verbandes

Deutschen_Musikverleger_Verbandes

Der Berliner Musikverleger Rolf Budde (Budde Musikverlage) wurde am 25. Juni auf der Jahrestagung des Deutschen Musikverleger- Verbandes (DMV) zum neuen Präsidenten gewählt. Neuer Vizepräsident ist Winfried Jacobs (Boosey & Hawkes Bote & Bock).

Die bisherige DMV-Präsidentin Dagmar Sikorski (Sikorski Musikverlage) und Vizepräsident Karl- Heinz Klempnow (Fünf Sterne Musikverlag) stellten sich nicht zur Wiederwahl. In Anerkennung ihrer Leistungen in ihrer zwölfjährigen Amtszeit als Präsidentin wurde Sikorski von der Mitgliederversammlung zur Ehrenpräsidentin ernannt. Klempnow erhielt als Dank für seine 35-jährige ehrenamtliche Verbandstätigkeit die Medaille für Verdienste um die Förderung der Musik des DMV.

Budde wird neben seinem neuen Amt weiterhin den GEMA-Ausschuss des DMV leiten. Zum neuen Vorsitzenden des E-Ausschusses wurde Axel Sikorski (Sikorski Musikverlage) gewählt, außerdem neu im DMV-Vorstand sind Benjamin Bailer (Globe Art Publishing) als Vorsitzender des U-Ausschusses sowie Lars Ingwersen (Peermusic) als Schatzmeister des Verbandes.

Die DMV-Mitgliederversammlung bestätigte in ihren Ämtern Peter F. Schulz (Budde Musikverlage) als Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses, Gabriele Schulze-Spahr (Moorea) als Vorsitzende des Rechtsausschusses, Patrick Strauch (Sony/ ATV Music Publishing) als Vorsitzender des Ausschusses für Multinationale Musikverlage und Thomas Tietze (Bärenreiter Verlag) als Vorsitzender des Ausschusses für Leihmaterialen und Musikalien.

Außerdem freut sich Budde Music über den Abschluss des Subverlagvertrages mit dem Verlagsarm des amerikanischen Labels Stones Throw.

1996 wurde das Label von dem DJ und Produzenten Chris Manak alias Peanut Butter Wolf gegründet. Zu Beginn veröffentlichte das Label nur Vinyl Platten, doch nach einer Weile musste sich Chris Manak der Digitalisierung beugen und begann die Musik auch auf CDs zu veröffentlichen. Seither hat sich einiges getan. Mit Künstlern wie Aloe Blacc, J Dilla, Madvillain, Quasimoto, J. Rocc uvm. ist das Label im Bereich Hip-Hop, Soul, Funk und Jazz tatkräftig unterwegs. Die Idee für den Namen des Labels kam ursprünglich von dem beliebten Spruch der Mutter „It’s just a stone‘s throw away“. Nach dem 15-jährigen Besetehen von Stones Throw wurde auch eine Dokumentation namens „Our Vinyl Weighs A Ton“ über das Label veröffentlicht. Sie zeigt Liveaufnahmen von Konzerten, bisland unveröffentlichtes Archivmaterial, Privataufnahmen, Fotografien sowie Interviews mit der Crew von Stones Throw. Budde Music ist gespannt auf zukünftige Projekte und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Unser Foto zeigt den neuen DMV Vorstand (von links): Peter F. Schulz, Benjamin Bailer, Dr. Axel Sikorski, Birgit Böcher (stellvertretende DMV- Geschäftsführerin), Winfried Jacobs, Rolf Budde, Lars Ingwersen, Thomas Tietze, Gabriele Schulze-Spahr, Heinz Stroh (DMV-Geschäftsführer) und Patrick Strauch (Bild: DMV)

Kinder-Medien- Preises

Foto: Karen Kassulat mit Julius und Charlotte
Am 29. Juni wurden im Rahmen des Filmfests München die Gewinner des Kinder-Medien- Preises 2014 bekannt gegeben. In der Kategorie Hörspiel/Hörbuch ist neben dem Hörspiel „Starke Stücke für Kinder: Mozart“ von Katharina Neuschaefer, produziert vom Bayerischen Rundfunk, auch das Hörbuch „Die kleine Rennmaus und ihr Zauberhaus“ nominiert, das die Münchner Textdichterin und Songautorin Karen Kassulat für die VRD Stiftung für erneuerbare Energien in Heidelberg geschrieben und produziert hat. Auf 36 Seiten soll die Geschichte von der Rennmaus und ihrem intelligenten Energiehaus Kindern von drei bis acht Jahren das Konzept der erneuerbaren Energien erklären. Außerdem finden sich im Buch vier Beschreibungen, wie sich das Thema mit einfachen Versuchsanordnungen veranschaulichen lässt, sowie sechs Lieder mit Noten und Text. Die beigefügte Hörbuch-CD enthält neben der von Viktoria Brams gelesenen Story auch die von Karen Kassulat produzierten sechs Lieder, die erfrischend modern klingen. Musikproduzentin Karen Kassulat brachte die besten Voraussetzungen für dieses Projekt mit: Die Diplom-Geographin war früher als Umweltberaterin in England und Deutschland aktiv und ist als Songwriterin unter anderem bei den Lichtmond- Produktionen der Brüder Giorgio und Martin Koppehele involviert. Das nominierte Hörbuch ist Teil von Karen Kassulats Reihe „Kinder lernen mit Musik“, in der unter anderem auch das Hörbuch „Max & Xam - Wenn die Regentropfen klopfen“, erschienen ist, bei dem es um die Rolle des Wassers im ökologischen Kreislauf geht.

The Musicbrokers, Tom Nevermann und Melodie der Welt

v.l.. Benjamin Lawrenz, Eike Freese, Alex Dietz, Christoph Hassel, Justin Balk, Bernd Klimpel, Elzbieta Steinmetz (Elaiza), Janik Riegert, Christoph Hessler, Josh Tapen, Jan Listing,<br />Jan Grasmück, Tom Nevermann und Matthias Heising
Die Co-Verlagspartner The Musicbrokers, Tom Nevermann und Melodie der Welt hatten zum gemeinsamen Songwriting in Hamburg eingeladen. Vom 11. bis 13. Juni trafen sich zeitweise bis zu 15 ausgewählte Autoren um genreübergreifend und gezielt für diverse deutsche, dänische, norwegische, australische und japanische Künstler zu schreiben. Organisiert und vor Ort betreut von der Hamburger Musikagentur The Musicbrokers entstanden in den drei Tagen so 14 neue Titel in den Räumen des traditionellen Chameleon Studios.

Tom Nevermann, Geschäftsführer The Music- sehen, wie konzentriert und enthusiastisch in Songwriting-Camps die Autoren zusammen arbeiten und am Ende des Tages neue und frische Werke zu hören sind. Wir hatten die Teams bunt gemischt - erfahrene Songwriter gemeinsam mit Newcomern; solche Songs haben immer eine ganz besondere Note.“

John Ruhrmann, A&R Manager, Melodie der Welt, fügt hinzu: „Wir sind begeistert von den Ergebnissen! Hochkarätige Werke, die mit Sicherheit international ihren Interpreten finden werden. Als Verlag ist es uns wichtig, unseren Autoren eine Umgebung zu schaffen, in der sie kreativ und entspannt mit neuen Einflüssen arbeiten können; das haben The MusicBrokers ihnen in diesem Songwriting-Camp geboten. Die Resultate sprechen da für sich. “Weitere gemeinsame Camps sind bereits in Planung.

Budde Music

Aneta Sablik
Budde Music meldet: “Deutschland sucht den Superstar” (kurz: DSDS) hat eine neue Gewinnerin. Aneta Sablik hat mit 57,9% der Zuschaueranrufe die elfte Staffel der RTL-Castingshow gewonnen. Der Song “The One” wurde noch am Abend der Finalshow zum Download bereitgestellt und erreichte kurz nach Veröffentlichung Platz 1 der Download Charts aller deutschsprachigen Länder. Der Siegersong erreichte zudem Platz 1 der deutschen, österreichischen und Schweizer Single Charts. Neben dem von Budde Music vertretenen Autoren Konstantin “Djorkaeff” Scherer, waren auch Vincent “Beatzarre” Stein, Oliver Pum und der erst kürzlich von der Edition Djorkaeff & Beatzarre gesignte Autor Matthias Zürkler alias B-Case, sowie die Amerikanerin Sylvia Gordon am Schreibprozess beteiligt. Die finale Fassung des Songs entstand in Los Angeles erst 3 Wochen vor der DSDS-Siegerehrung. Neben “The One” konnten noch drei weitere Songs von Djorkaeff und Beatzarre auf dem Album von Aneta untergebracht werden. Das nach dem Siegersong betitelte Album “The One” ist am 23. Mai erschienen.

Schon seit einigen Jahren organisiert Budde Music gemeinsam mit Florian Fischer (Aquarium Songs/ Sony ATV) und weiteren Partnern erfolgreich Co- Writing Reisen für eines der derzeit erfolgreichsten deutschen Writer- und Producerteams, auf denen bereits Songs für den US-Artist Matisyahu, Ivy Quainoo (“Do You Like What You See”) und auch die neue Single von Adel Tawil (“Zu Hause”) entstanden sind.

Budde Music freut sich zudem über die Zusammenarbeit mit Gudrun Gut. Die in Celle geborene Musikerin, DJ, Moderatorin und Produzentin war eine der zentralen Figuren der ersten Berliner Punk-Szene. 1990 gründete sie ihr erstes eigenes Label Moabit Musik, auf dem sie vor allem ihre eigene Musik veröffentlichte. 1997 folgte dann das zweite Label Monika Enterprise, das unter anderem auch Quarks, Komëit, Barbara Morgenstern und Contriva veröffentlichte. Ihre musikalische Karriere begann mit Din A Testbild gefolgt von Einstürzende Neubauten sowie Mania D, aus denen schließlich die legendären Malaria hervorgingen. Von 1997 bis 2012 war sie zudem gemeinsam mit Thomas Fehlmann regelmäßig jeden Freitag mit “Ocean Club” bei Radio Eins auf Sendung. Gudrun Guts letztes Album “Wildlife” erschien 2012 und enthält Songs wie “Garten”, “Frei sein” und “Leaves Are Falling”. Dabei herrscht eine sehr harmonische Stimmung, ausgebreitet auf einem schönen elektronischen Soundteppich.

Dazu Benjamin Budde: “Wir freuen uns sehr darüber, solch eine herausragende Künstlerin weltweit vertreten zu dürfen. Gudrun Guts Werke spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der deutschen Elektro-Szene, wodurch sie hier zurecht als Pionierin gilt.“

Desweiteren meldet Budde Music die verlagliche Zusammenarbeit mit Jalapeño Records. Das Label wurde im Jahre 2000 von Alex Rizzo und Elliot Ireland, besser bekannt als Skeewiff, gegründet. Mit Trevor McNamee als Geschäftsführer blühte das Label auf und beinhaltete bald auch einen Verlag und Künstlermanagment. Im Bereich Soul-, Funk und elektronischer Musik hat sich Jalapeño weltweit einen Namen gemacht und vertritt Künstler wie das niederländische Duo Kraak & Smaak und die britische Bluesband Smoove & Turrel. Jalapeño Records hat in der Vergangenheit mit großen Marken wie Volkswagen und Renault gearbeitet sowie eine große Nike EM-Kampagne vertont. Auch im internationalen Film und Fernsehen konnte das Label erfolgreich Repertoire unterbringen. Ihre Songs kann man in Serien wie „Grey’s Anatomy“ und „Entourage“ sowie auch in verschiedenen Filmen, Trailern und Videospielen hören. In ihrer Heimat Großbritannien ist der Jalapeño-Katalog regelmäßig in den größten Fernsehshows des Landes präsent, unter anderem bei „Strictly Come Dancing“, „Britain’s Got Talent“, „Coronation Street“ und „Match of The Day“.

Universal Music Publishing

Ali Zuckowski
Universal Music Publishing meldet: Der Gewinnersong des Eurovision Songcontests 2014 „Rise Like a Phoenix“, interpretiert von Conchita Wurst, der Österreich beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Kopenhagen den Sieg bescherte, stammt aus der Feder von Ali Zuckowski in Zusammenarbeit mit Singer/Songwriter Robin Grubert, Charlie Mason und Julian Maas. Für das aktuelle Album von Roger Cicero, „Was immer auch kommt“, hat Ali Zuckowski fünf Songs beigesteuert. In Kürze erscheint die Single „Du bist mein Sommer“, bei dem er als Co-Autor tätig war. Außerdem arbeitet er derzeitig an einem neuen Album mit Sasha.


Heinz-E. Klockhaus

Textdichter und Schriftsteller Heinz-E. Klockhaus meldet die Veröffentlichung seines Buches „Appell an alle Christen - Ein Geschenk für Jesus“ erschienen im united.p.c. Verlag (ISBN-Nr. 978-3- 7103-1220-5).

The BossHoss

Unser Foto zeigt v.l. Lüder Castringius (VP Business and Legal Affairs, BMG), Maik Pallasch (Managing Director GSA, BMG), Alec Völkel und Sascha Vollmer, Kati Eismann-Erler, Dr. Dominik Ingendaay sowie Axel Erler.
Die beiden Country-Rocker Sascha Vollmer (Hoss Power) und Alec Völkel (Boss Burns) von The BossHoss vertrauen ihre Verlagsangelegenheiten BMG Rights Management Germany an. Sie unterzeichneten einen weltweiten Autorenexklusiv- sowie Co-Verlagsvertrag mit dem internationalen Musikrechtemanager.

Mit The BossHoss haben die beiden Bandleader in den letzten 10 Jahren Geschichte geschrieben und mit ihren sieben Album-Veröffentlichungen sowohl Gold- als auch Platin-Auszeichnungen erhalten sowie live die Republik und das benachbarte Ausland gerockt. Ende März wurden die Rocker mit dem Echo Award als beste Gruppe Rock/Pop National ausgezeichnet.

Das aktuelle Studio-Album „Flames Of Fame“, wurde im Oktober 2013 veröffentlicht, stieg direkt auf Platz 2 der offiziellen deutschen Album Charts ein und erreichte binnen weniger Wochen Goldstatus. Mit ihrem Crossover aus Country, Punkrock, Blues, 60s Garage und Rockabilly haben The BossHoss ihren ganz eigenen Rock’n’Roll- Stil perfektioniert.

The BossHoss: “Nach mehreren anderen Projekten und einem unglaublich erfolgreichen Jahr freuen wir uns darauf, endlich wieder an neuen Songs zu basteln. BMG ist international sehr gut aufgestellt und wir freuen uns auf neue Kooperationsmöglich keiten durch die Partnerschaft.“

Maik Pallasch, Managing Director BMG GSA: “The BossHoss haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Der Erfolg von „Flames Of Fame“ beweist, dass Alec und Sascha nicht nur geniale Coverinterpreten, sondern auch sehr gute Songwriter sind. Unser Team freut sich darauf, sie an diesem spannenden Punkt in ihrer Karriere tatkräftig zu unterstützen.“

Unser Foto zeigt v.l. Lüder Castringius (VP Business and Legal Affairs, BMG), Maik Pallasch (Managing Director GSA, BMG), Alec Völkel und Sascha Vollmer, Kati Eismann-Erler, Dr. Dominik Ingendaay sowie Axel Erler.

Deutschen Textdichter-Verband e.V.

(v.l.:) Peter Zentner (Schriftführer), Tobias Reitz (Beirat), Frank Dostal (Präsident), Klaus Pelizaeus (Beirat), Suzy Frauenberger (Schatzmeisterin), Frank Ramond (stellv. Präsident), Thomas Woitkewitsch (Beirat)<br />(v.l.:) Peter Zentner (Schriftführer), Tobias Reitz (Beirat), Frank Dostal (Präsident), Klaus Pelizaeus (Beirat), Suzy Frauenberger (Schatzmeisterin), Frank Ramond (stellv. Präsident), Thomas Woitkewitsch (Beirat)
Die Wahlen zum Vorstand im Deutschen Textdichter-Verband e.V. haben einige Veränderungen gebracht. Bestätigt wurden Frank Dostal als Präsident und Suzy Frauenberger als Schatzmeisterin. Neu im Vorstand sind Frank Ramond (stellvertretender Präsident), die Beiräte Tobias Reitz, Thomas Woitkewitsch und Klaus Pelizaeus sowie Peter Zentner als Schriftführer.


GEMA

Am 8. Mai 2014 verleiht die GEMA unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“ zum sechsten Mal den Deutschen Musikautorenpreis der „herausragende Leistungen und Musikwerke der Komponisten und Textdichter in Deutschland“ ehren soll, wie es in einer Mitteilung aus München heißt. Nun stehen die Preiskategorien, die Nominierten und die Jury für den aktuellen Jahrgang fest. Unter den Kandidaten für eine Auszeichnung mit dem Award finden sich unter anderem die Revolverheld-Mitglieder, aber auch Axel Bosse, Nicolas Müller (Jupiter Jones) und Claudia Koreck sowie Fabian Römer, Robot Koch, Ada, Matias Aguayo und Udo Moll.

Der Deutsche Musikautorenpreis in der Kategorie Lebenswerk geht in diesem Jahr an den Sänger, Komponisten und Textdichter Udo Jürgens. Die Auszeichnung des Preisträgers stellt einen der Höhepunkte der festlichen Preisverleihung in Berlin dar. Mit dem diesjährigen Preis für das Lebenswerk ehrt die Jury des Deutschen Musikautorenpreises das Schaffen eines Musikers, der seit fünf Jahrzehnten die deutsche Musikszene prägt und beispiellose Erfolge verzeichnet. Udo Jürgens wird die Auszeichnung für sein Lebenswerk im Rahmen der Preisverleihung persönlich entgegennehmen und sich mit einer musikalischen Einlage bedanken.

Der Deutsche Musikautorenpreis wird 2014 erneut in zehn zumeist jährlich wechselnden Kategorien vergeben: Auf der Agenda stehen Preise für Kompositionen in den fünf Bereichen Jazz, Filmmusik, Elektro, Solokonzert und zeitgenössische Chormusik, in den beiden Text- kategorien Mundart und Pop/Rock, ein mit 10.000 Euro dotierter Preis für die Nachwuchsförderung sowie eine Auszeichnung fürs Lebenswerk und eine für das erfolgreichste Werk des vergangenen Jahres. Während die letzte Kategorie auf einer Auswertung von Media Control basiert, handelt es sich bei den ersten acht und dem Award fürs Lebenswerk um Jury-Entscheidungen.

Zur Jury für den Deutschen Musikautorenpreis 2014 gehören der als Bläck Fööss-Produzent bekannte Komponist und Textdichter Reiner Hömig, der Komponist und Schlagzeuger Martin Christoph Redel (Ensemble Kontraste), die Pianistin Julia Hülsmann, der Textdichter und Komponist Danny Dziuk, der Filmmusikkomponist Karim Sebastian Elias, der Pianist Moritz Eggert und der DJ, Musiker und Produzent Hannes Teichmann (Gebrüder Teichmann, Festplatten).

Fred-Jay- Preis

Zum 26. Mal wurde am 7. April der Fred-Jay- Preis als Auszeichnung für deutschsprachige Liedtexte verliehen. Die diesjährige Gewinnerin ist die Textdichterin, Komponistin und Sängerin Dota Kehr, die den Preis im Rahmen des GEMA- Mitgliederfests in Berlin entgegengenommen hat. Die Laudatio auf Dota Kehr hielt der deutsche Liedermacher und Kabarettist Sebastian Krämer. Der anerkannte Musikpreis steht unter der Schirmherrschaft der GEMA-Stiftung und ist mit 15.000 Euro dotiert. 2003 erschien das Debütalbum „Die Kleingeldprinzessin“ von Dota Kehr. 2011 wurde ihr der deutsche Kleinkunstpreis verliehen.

Ihre Musik bewegt sich stilistisch zwischen folkigem Songwriting und Jazz. Die Liedtexte sind „gezeichnet von Leichtigkeit, einem feinen Sprachgefühl und kluger Beobachtung, in denen sie sich auch mit gesellschaftlich krititschen Themen befasst.“

Puls

Puls
Die Edition La Cosa Mia und Melodie der Welt haben einen langfristigen Autorenexklusivvertrag mit der Berliner Band Puls abgeschlossen. Die Brüder Ibo und Ozy Kurnaz haben sich gemeinsam mit ihrem Produzenten Michael Knight für den Frankfurter Musikverlag und die Edition des Musikmanagers Daniel Sluga entschieden. Das Debut-Album „Eins“ der Gruppe ist Ende April bei Polydor/Universal erschienen.

John Ruhrmann, A&R Manager MDW: „Nachdem mir Daniel Sluga bereits vor einiger Zeit die Songs von Puls vorgestellt hat, war mir klar: Hier liegt bei diesen interessanten Künstlern und Autoren sehr, sehr viel Potenzial. Einzigartiger Sound, tolle Künstler, die packende Message in den Texten. Gäbe es doch noch einen Schimanski- Kinofilm, hier ist der Soundtrack dafür.“

Daniel Sluga: Ich war von der ersten Sekunde an ein Fan von Puls. Absolut einzigartig und unverwechselbar. Das dieser Sound durchaus polarisiert, empfinde ich als große Chance für das Projekt.

Wintrup Musikverlag

v.l.: Walter Holzbaur (Wintrup), Nathan Juno, Mika Amsterdam, Hannes Wesendonk, Anska Rot (alle U3000) und Produzent Patrik Majer (Freudenhaus)
Walter Holzbaur, Wintrup Musikverlag und der Freudenhaus Musikverlag von Produzent und Studioinhaber Patrik Majer haben ihre langjährige Zusammenarbeit verlängert und mit U3000 gleich eine junge, fetzige Pop-Band unter Vertrag genommen. U3000 sind bereits im Freudenhaus Studio und nehmen Titel für das erste Album auf.



AMA Verlag

Unter dem Motto „Musiker für Musiker“ feiert der AMA Verlag in Berlin und Brühl das 25-jährige Bestehen. Das mittelständische Unternehmen hat über 500 Lehrwerke und über 1.000 Musikproduktionen weltweit veröffentlicht – und das in vielen Sprachen wie Englisch, Französisch, Japanisch und Chinesisch.

Gründer und Geschäftsführer Detlef Kessler erklärt die Philosophie des Musikverlages, dem Unternehmen wie Verlag Neue Musik, Edition Margaux, Edition Gravis, Osnaton, Kreuzberg Records und Mara Records angeschlossen sind, so: „Wir stehen für eine moderne, inhaltlich starke Musikliteratur und lassen dabei unsere Kreativität mit den Erfahrungen auch der jungen Generation von Musikern freien Lauf. Weltweit hat sich das bereits ausgezahlt. Wir gehörten zu den Ersten, die Bücher mit CDs und DVDs als multimediale Methodenbücher veröffentlichen. Im Handel, bei den Musikschulen und Musikhochschulen gibt es seit dem eine neue Dimension des Erlernens des aktiven Musizierens. Dazu gehört auch eine moderne Literatur für den Pop- und Rockbereich, die ebenfalls multimedial in zahlreichen Sprachen auf vielfachen Wunsch erschien. Das alles trug dazu bei, dass sich AMA auch im globalen Wettbewerb gut platzieren konnte.“

Als großer Trumpf erwies sich, dass es AMA gelang, die Elite der Instrumentalisten zu überzeugen, ihre Erfahrungen in AMA-Methodenbüchern weiterzugeben und damit besonders der jungen Generation von Musikfans auch für das aktive Musizieren zu begeistern. AMA erhielt dafür viele Preise, darunter einige Male z.B. den Deutschen Musikeditionspreis „Best Edition“. 2014 erhielt AMA diesen Preis für „Klavier – Erster Weg zum Spielen nach Akkordsymbolen – Band 1“ von Manfred Schmitz aus dem AMA Verlag. Der AMA Geschäftsführer weiß, wovon er redet, wenn er sich für das Firmenmotto „Musiker für Musiker“ entschieden hat. Schon zur Zeiten der DDR spielte Kessler als Schlagzeuger in vielen Bands. Er studierte an der Hanns Eisler Musikhochschule in Berlin und an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Kessler trommelte in DDR-Bands wie Panta Rhei und Klaus Lenz Bigband. Als er 1978 von Berlin nach Köln zog, wurde er schnell zu einem der begehrtesten Schlagzeuger. Dafür stehen Namen wie Georg Danzer, Herbert Grönemeyer und die Kurt Edelhagen Bigband. 1989 gründete Kessler den AMA Verlag, der heute aus zahlreichen weiteren Firmen besteht. Er kann sich auch noch erinnern, als das erste Werk vor 25 Jahren erschien. Es war „Die neue Harmonielehre“ des heute an der Kölner Hochschule lehrenden Frank Haunschild. Nach der Wiedervereinigung meldeten sich viele erfolgreiche Musiker aus der früheren DDR bei Kessler, um bei ihm ihre Werke zu veröffentlichen, darunter die ostdeutsche Avantgarde – u.a. Reiner Bredemeyer, Kurt Schwaen und Georg Katzer. „Die Musiker wissen einfach, dass eine unserer Stärken ist, dass wir stark produzieren und eine Fachliteratur veröffentlichen, die höchsten Ansprüchen gerecht wird, womit aber auch Neueinsteiger etwas anfangen können.“

Zu den AMA-Autoren gehören u.a. Zakhar Bron, Peter Bursch, Udo Dahmen, Peter Fischer, Hellmut Hattler, Rainer Kirchmann, Hubert Käppel, Michael Langer, Eddy Marron, Michael Sagmeister, Jäcki Reznicek, Volker Schlott, Manfred Schmitz, Klaus-Hinrich Stahmer, John Trotter, Peter Weihe, Paul Westwood und Robert Winn.

Detlef Kessler: „Wir hatten und haben das unglaubliche Glück, in den 25 AMA-Jahren unseren Ideen und unserer Kreativität freien Lauf lassen zu können. Wir werden auch die nächsten Jahre moderne und inhaltlich starke Musikliteratur schaffen.“

The Musicbrokers

The Musicbrokers
Die Hamburger Musikagentur The Musicbrokers und der Frankfurter Independent-Musikverlag Melodie der Welt machen ab sofort gemeinsame Sache und haben eine langfristige Co- Verlagsvereinbarung abgeschlossen. Zu den gemeinsam geplanten Aktivitäten gehören unter anderem zwei feste Songwritercamps pro Kalenderjahr unter der Regie des Teams von The Musicbrokers.

Im Hamburger Hafen traf man sich jüngst zur Unterzeichnung und besiegelte die Zusam- menarbeit. John Ruhrmann, A&R Manager bei Melodie der Welt, zum Vertragsabschluss: „Die Herren von The Musikbrokers sind das, was ich gesucht habe. Aktiv auf verschiedenen Ebenen der Auswertung, gutes Netzwerk an ausgewählten Autoren, ständig auf der Suche nach dem richtigen Werk für das richtige Projekt. Dabei partnern wir insbesondere bei den nun anstehenden Songwriting-Events.“

Dazu Tom Nevermann, A&R und Gesellschafter bei The Musicbrokers: „Ich freue mich, dass wir mit Melodie der Welt einen konzernunabhängigen Partner gefunden haben, der sich voll auf unsere kreative Arbeitsweise eingelassen hat und uns und unsere Autoren flexibel unterstützt.“

Andreas Ortner

Andreas Ortner meldet: Durch die Kleinanzeige in Songs Wanted kam der Kontakt zum Textdichter Heinz-E. Klockhaus zustande. Es entwickelte sich eine intensive und konstruktive Zusammenarbeit, die bereits zur Veröffentlichung von mehreren gemeinsamen Titeln bei diversen Interpreten führte. Weitere neue Titel sowohl im Schlager-, als auch im Stimmungsbereich sind entstanden und zum Teil auch noch in Arbeit. Informationen zum Autor unter www.klockhaus-textdichter.de, Infos zu Andreas Ortner: www.neue-volxmusik.com

Peter Plate (Rosenstolz)

Peter Plate (Rosenstolz) und seine bewährten Partner Ulf Leo Sommer und Daniel Faust schrieben die Songs zum Kinofilm „Bibi & Tina“. Die Kino-Adaption der Hörspiel-, Comic- und TV- Serie um die kleine Hexe Bibi Blocksberg und ihre beste Freundin läuft bundesweit derzeit in mehr als 600 Lichtspielhäusern. Zum Hit entwickelt sich auch das Soundtrack-Album, das bei Kiddinx Entertainment im Vertrieb von Schmidt Spiele erschienen ist. Dieses rangiert momentan auf Platz zwei der Amazon-Albumcharts und führt die Soundtrack-Hitliste bei iTunes an. In den MusikWoche Top 100 Longplay steigt das „Bibi & Tina“-Album in dieser Woche von 47 auf 29.

Dario Suter, Managing Director der Film- produktions- und -verleihfirma DCM, kommentiert: „Kein anderer Kinofilm hatte mehr Besucher als ‚Bibi & Tina‘. Das ist ein Riesenerfolg. Wir hoffen, es geht weiter ‚Up, up, up‘, genau wie in unserem mitreißenden Soundtrack von Peter Plate, Ulf Leo Sommer und Daniel Faust, der schon auf dem Schulhof mit Begeisterung gesungen wird und seit über einer Woche in den Top-Platzierungen der Amazon-Album-Bestseller und der iTunes-Charts steht.“

Roba Music Publishing

Housesession
Roba Music Publishing freut sich über den erfolgsversprechenden Editionsvertrag mit dem bekannten Label Housesession.

„Housesession ist ein führendes Musiknetzwerk aus Stuttgart. Die Housesession Labels sind ständig in allen Dance Charts vertreten und machen mit herausragenden Veröffentlichungen von sich reden. Die Housesession GmbH hat mit Housesession Records, Sume Music, Bang It!, Red Eleven, Umtata, Vamos Music, AWW Heroes, Casa Loca und Rezonation neun verschiedene Labels um alle wichtigen EDM Genres abzudecken.“

Weiterhin ist Housesession sehr erfolgreich mit seinem Compilation-Projekt Housesession Recovery. Diese Compilations werden auf den Labels Recovery House, Recovery Tech, Club Session, Lovely Mood Music, Voltaire Music, Play This!, Body Music und Smash Music veröffentlicht. Zusammen mit Roba werden nunmehr die Verlagsinteressen von Housesession in der Edition Housesession gebündelt.

Dr. habil. Christian Baierle, Roba: „House- session ist ein modernes Musiklabel, das großartige Musik über alle Kanäle verbreitet und darin zu den führenden Labels zählt. Wir freuen uns sehr über den Abschluss des Vertrages und die anstehende verlagliche Zusammenarbeit. Schon innerhalb kürzester Zeit konnte zusammen mit den Geschäftsführern Markus Hägele und Jochen Pash sowie Tom Wax (alle Housesession) eine beträchtliche Anzahl von Werken und Autoren von der Zusammenarbeit mit der Edition überzeugt werden, sichert diese doch die kreative Auswertung und weltweite Tantiemenrückflüsse der auf Housesession und seinen Labels veröffentlichten Werke und Urheber“.

Markus Hägele, Housesession: „Wir freuen uns zusammen mit Roba unser Tätigkeitsgebiet um eine Verlagsedition erweitern zu können. Hiermit decken wir nun alle wichtigen Geschäftsfelder des Musikbusiness ab und können unseren Künstlern und Partnern ein erstklassiges Gesamtpaket bieten. Mit Roba an unserer Seite haben wir einen Partner auf sehr hohem Niveau gefunden, der versteht was wir machen, Szenekompetenz hat und unsere Arbeit zu schätzen weiß. In dieser Konstellation sind wir überzeugt mit einer hohen Qualität zu bestechen und gehen die neuen Aufgaben mit voller Motivation an.“

Budde Music

Budde Music ist stolz mitzuteilen, dass beim diesjährigen Deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest gleich zwei Künstler mit Songs von Budde Music teilnehmen werden: Das gezeichnete Ich mit dem Song “Weil du da bist” und The Baseballs mit “Mo Hotta Mo Betta”. An dem Song arbeiteten sie u.a mit den Budde Music-Autoren Gareth Owen und Konstantin “Djorkaeff” Scherer.

Das gezeichnete Ich ist das Pseudonym eines Berliner Sängers, Komponisten und Multiinstrumentalisten, dessen Kariere 2009 begann. Er trat bereits im Vorprogramm der Bands Pet Shop Boys und a-ha auf und begleitete Ich + Ich auf deren Tournee. Sein Song „Halleluja“ wurde im Mai 2010 von iTunes und VZ-Netzwerke als Song des Monats gekürt. Ebenfalls 2010 vertrat Das gezeichnete Ich bereits das Bundesland Brandenburg beim Bundesvision Song Contest. Er belegte damals den 5. Platz. ”Weil du da bist” schrieb er zusammen mit Budde Music Autor Sebastian Budde.

Universal Music Publishing Germany

Universal Music Publishing Germany meldet die Verlagsvertragsverlängerung mit dem Offenbacher Rapper Haftbefehl. Damit bleibt einer der derzeit gefragtesten Rapper Deutschlands bei UMP.

Markus Wenzel, Managing Director bei UMP: „Wir haben Haftbefehl schon vor zwei Jahren unter Vertrag genommen, freuen uns sehr über die frühzeitige Vertragsverlängerung und ganz besonders darüber, ab sofort gemeinsam mit unseren Labelkollegen den steilen Aufstieg eines der authentischsten deutschen Raptalente zu begleiten.“

Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative bei UMP, über das Signing: „Ich freue mich außerordentlich über die langfristige Zusammenarbeit mit Haftbefehl, einem Rapper mit gewaltigem Potenzial. Wir wissen, wer der Babo ist!“

Erfan Bolourchi, Manager von Haftbefehl, ergänzt: „Die Zusammenarbeit zwischen Universal Music Publishing und Haftbefehl wird fortgesetzt! Das neue Team um Markus und Ingo ist höchst motiviert als auch routiniert. Zusätzlich freuen wir uns auf die kreative Arbeit mit Nina Dreyer.“ Über sein eigenes Label Azzlackz veröffentlichte Haftbefehl im Februar 2013 das Album „Blockplatin“, das auf Platz 4 der Albumcharts einstieg. Sein nächstes Album wird bei Universal Music erscheinen.

BMG Rights Management

Thomas Scherer
BMG Rights Management-CEO Hartwig Masuch meldet die Übernahme des Talpa Musikverlags. Aktuell zur von Talpa verlegten Nummer eins in den Top 100 Singles für den niederländische Rapper, Sänger und Musikproduzenten Mr. Probz mit dem Stück „Waves“.

Die Leitung der neu formierten BMG Talpa Music übernehmen BMG-CEO Hartwig Masuch, BMG- CFO Maximilian Dressendörfer sowie Talpa- Mitbegründer Tony Berk, der fortan das Amt eines Non-Executive Chairman bekleidet. Frank Bruens, zuvor Managing Director BMG Benelux, fungiert nun als Managing Director BMG Talpa Music.

Außerdem meldet BMG Rights Management den Erwerb des Katalogs des Songwriters Hal David von dessen Erben. Zu den Werken des 2012 verstorbenen Texterdichters gehören Welthits wie „Raindrops Keep Falling On My Head“, „Walk On By“, „I‘ll Never Fall In Love Again“ oder „I Say A Little Prayer“, die er überwiegend zusammen mit Burt Bacharach schrieb.

Außerdem meldet BMG Rights Management, die Verlagerung seiner Abteilung Writer Services unter der Leitung des frisch zum Executive Vice President beförderten Thomas Scherer von Berlin nach Los Angeles. Thomas Scherer, zuvor Senior Vice President International Repertoire Coordination, leitet bereits das auf zehn internationale Standorte verteilte Team der BMG Writer Services. Scherer nahm seine Arbeit in Los Angeles bereits im Februar 2014 auf und berichtet auch weiterhin an BMG-CEO Hartwig Masuch.

Thomas Scherer ist das Herzstück der BMG Writer Services“, erklärte Masuch. Sein Umzug nach Los Angeles schaffe im Zenrum der Unterhaltungsindustrie neue Optionen für die BMG-Songwriter.

Scherer, der seit 2008 in leitender Funktion für die damals neu gegründete BMG tätig ist, arbeitete insgesamt bereits mehr als 20 Jahre für BMG und andere Bertelsmann-Firmen, unter anderem für die damalige BMG Ariola. Zudem hat er unter dem Dach von BMG Hansa sein eigenes Label Dolce Vita betrieben.

Dazu Thomas Scherer: „Wir sind sehr stolz auf den wachsenden Erfolg des BMG-Songwriting- Rosters. Heutzutage ist Songwriting zu einer Kollaborationskunst geworden und unsere Philosophie als Dienstleister kommt bei den Autoren gut an. Es ist unser Ziel, BMG Writer Services zu etablieren und die erste Anlaufstelle für Labels und Managementfirmen zu werden.“

Independent Music Publishing Forum

Prof. Dr. Rolf Budde
Independent Music Publishing Forum bei der Midem gegründet - Independent Musikverleger wollen mehr Gewicht in der EU.

Viele europäische Musikverlage haben große Bedenken dagegen, dass die Internet-Suchmaschine Google über eine Global Repertoire Database (GRD) mitbestimmt und damit die internsten Informationen aus den Verwertungsgesellschafter n erhält. Die Verlage befürchten, dass ihre Deals, aber auch ihre Kunden, von der Suchmaschine ausspioniert werden. Das wurde bei einer Pressekonferenz anlässlich der Gründung des Independent Music Publishing Forums bekannt. Das Forum soll europaweit initiativ werden, um in der EU Entscheidungen zu verhindern, dass Internet-Suchmaschinen generell die Verlage und Verwertungsgesellschaften ausforschen können.

Über ein Dutzend unabhängige Musikverlage aus neun Ländern stellten sich auf der Midem in Cannes vor. Sie wollen künftig mit den Komponisten- und Schriftstellerverbänden in einzelnen Ländern Kontakt aufnehmen und auf europäischer Ebene eng zusammenarbeiten. Es gebe keine Konfrontation mit den nationalen Verlegerverbänden und der International Confederation of Music Pub-lishers (ICMP).

Als wichtigste Ziele nannte der Vizepräsident des Forums, Prof. Dr. Rolf Budde von den Budde Musikverlagen in Berlin, die Überarbeitung des Urheberrechts in der EU. Es sei untragbar, dass multinationale Distributoren von Rechten, von denen manche sogar einen Monopolstatus hätten, die Richtlinien für die EU festlegten und damit den Schutz des Urheberrechts in Europa verwässerten und sogar schwächen.

Auf der Pressekonferenz wurde darauf hingewiesen, dass unterschiedliche Verwertun gsgesellschaften damit beginnen, immer mehr Geschäfte mit den Anbietern wie Spotify & Co. in Europa abzuschließen. Diese Geschäfte würden nach langen und heftigen Verhandlungen zwischen den Anbietern und den entsprechenden Verwertungsgesellschaften abgeschlossen. Das Independent Music Publishing Forum sei erschüttert, im Geschäftsbericht von Pandora für das Jahr 2013 zu lesen, dass Pandora lediglich 4,3 % seiner Umsätze an die Verwertungsgesellschaft en auszahle, aber 55,9 % des Gesamtumsatzes an die Inhaber der Masterrechte. Dies bedeute, dass die Inhaber der Masterrechte das 13-fache dessen erhalten, was über die Verwertungsgesellschaften an die Komponisten, Schriftsteller und Verlagshäuser ausgeschüttet werde. Es handele sich dabei um ein krasses Ungleichgewicht, das dringend behoben werden müsse.

Generell wollen die Mitglieder des Independent Music Publishing Forums die Nutzung von Filmen und Werbung vertreten, bei denen die Bedingungen der Verleger stets genau denen der Inhaber der Masterrechte entsprechen, also auf reiner 50:50 Basis. „Wenn das Streaming zur Zukunft des Musikgeschäfts gehören soll, wird es extrem wichtig und unumgänglich sein, diese Bedingungen entsprechend anzupassen“, erklärte Prof. Dr. Rolf Budde.

Bei der Vorstellung des neuen Forums wiesen die Verlage darauf hin, dass die erstellten Richtlinien für die europäischen Verwertungsgesellschaften , ihre Musikdaten zu standardisieren, die Gefahr bergen, dass ausgerechnet Google als ein stimmberechtigtes Mitglied dieser Arbeitsgruppe der GRD dabei sei. Somit sei kaum noch etwas geschützt. Man habe auch große Bedenken, dass der Dachverband der Verwertungsgesellschaft en, CISAC, seine Veranstaltungen von Google sponsern lasse. Dies könne zu Abhängigkeiten führen, welche die Mitglieder des Independent Music Publishing Forums unbedingt vermeiden möchten.

Roba Music

Roba Music meldet einen Verlagsvertrag mit dem US-amerikanischen Verlag Missing Link Music. Der Musikverlag Missing Link ist ein führender unabhängiger Musikverlag aus Brooklyn, New York, der eine umfangreiche Anzahl von Katalogen und großen Hits verlegt. Darunter etwa auch mehrere Werke auf dem Album „Nothing Was The Same“ des momentan sehr erfolgreichen US- Künstlers Drake. Durch den Abschluss des Vertrages vertritt Roba nunmehr Werke wie „We Belong Together” von Mariah Carey, „Best Of Me” von Anthony Hamilton (der dieses Jahr für einen Grammy nominiert war), „Wall To Wall” von Chris Brown, „Know You Now” von Amy Winehouse, „Free Me” von Joss Stone, „Eenie Meenie” von Justin Bieber, “John” von Lil Wayne, „Sugar” von Flo Rida, „F**k Tha Police” von N.W.A., „Hate On Me” von Jill Scott, „Teach Me” von Musiqsoulchild, „I’m Single” von Lil’ Wayne sowie die aktuellen Hits „Shut It Down” und „HYFR” von Drake’s aktuellem Album „Nothing Was The Same”. Dr. habil. Christian Baierle: „Wir freuen uns sehr über den Abschluss des Vertrages, denn die Firmenphilosophie von Missing Link deckt sich sehr stark mit der unsrigen. Missing Link ist ein moderner Musikverlag der seine Urheber in den Mittelpunkt stellt und ,dabei neue Wege geht in der kreativen Auswertung und technologischen Administration“.

Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag meldet die Übernahme des Plangent Visions Music Kataloges für Deutschland, Österreich und die Schweiz ab dem 1. Januar 2014. Der Katalog beinhaltet klassische Hit-Songs wie “(What’s So Funny ‘Bout) Peace, Love and Understanding” von Nick Lowe (Bild), der u.a. von Elvis Costello aufgenommen wurde, “Ghost Town”, “Concrete Jungle” und “Too Much Too Young” von The Specials, “Over My Shoulder” von Mike and the Mechanics oder “Our Lips Are Sealed” (Go Go’s, Fun Boy Three). Weitere Titel aus dem Plangent Visions Katalog wurden z.B. von Johnny Cash, Amy Winehouse, Rod Stewart und The Eagles aufgenommen.

Walter Holzbaur, GF von Wintrup, freut sich über den Ausbau der Zusammenarbeit mit Martin Costello von Union Square Music Songs, London, der Plangent Visions weltweit vertritt und jetzt nach dem Rock Music Katalog einen weiteren hochkarätigen, englischen Katalog in die bereits seit Jahren bestehende Geschäftsbeziehung einbringt.

Über die Titelsuchmeldung von Songs Wanted konnte Manfred Zähringer, Iceberg Musikverlag den Titel ”A Story To Tell“ für das Jubiläumsalbum von The Lords (Bellaphon) platzieren, das im Herbst auf den Markt kommt.

Budde Music

Budde Music meldet die verlagliche Zusam menarbeit mit Michael Beckmann, der nicht nur ein erfolgreicher Musiker, Musikproduzent und Music Supervisor ist, sondern auch Mitbegründer der deutschen Pop/Rockband Rainbirds.Seit 1992 arbeitet er als Produzent und Komponist und feierte mit Albumproduktionen für u.a. Extrabreit und Keimzeit Charterfolge. Seit 2000 betreut Beckmann als Executive Producer diverse Film- und Fernsehprojekte für die er verschiedene Filmmusiken komponierte. Zu seinen Produktionen gehören u.a. „Türkisch für Anfänger – Der Film“ und “Fack ju Göhte”.

Hypnotic Brass Ensemble ist eine Brassband aus Chicago, bestehend aus acht Söhnen des Jazz Trompeters Phil Cohran. Die Band zeichnet sich durch ihren vielfältigen Style von Hip Hop, Jazz, Funk, Rock und weltmusikalischen Einflüssen aus. Sie haben unter anderem mit den Gorillaz, Erykah Badu und Wu-Tang Clan kollaboriert und sind regelmäßig weltweit auf Tournee. Ihr Song „War“ wurde im Film „The Hunger Games“ verwendet. Budde Music vertritt ihren Musikkatalog in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in zahlreichen osteuropäischen Staaten.

Im Musikkatalog von BOK Music befinden sich aktuelle Top Titel von Musik-Lieblingen wie Selina Gomez. BOK Music ist ein unabhängiger Musikverlag der jegliche Musikrichtungen für die Lizenzvergabe an Film, Fernsehen, Werbung, Trailern, Videospielen und natürlich Künstler vertritt. Mit mehr als 20 Jahren Business-Erfahrung konnte der Verlag schon sehr erfolgreich Songs in Fernsehshows, Filmen und in Künstlerprojekten platzieren.

Last not least freut sich Budde Music, die Newcomer-Band Heinrich zu begrüßen. „Freunde fürs Leben, Geschwister für immer.“ heißt es auf der Facebook-Seite der drei Leipziger Geschwister, deren Songs „unter die Haut gehen. Mit einschneidenden Texten und funkigen Pop-Beats sind Heinrich ein echter Geheimtipp mit großem Wiedererkennungswert, den man sich schon jetzt merken sollte.Ihr erster Song “Lieber Allein” ist ein echter Ohrwurm“, heißt es dazu.

Universal Music Publishing

Andreas Lautner und Marc Bühler
Markus Wenzel, Managing Director Universal Music Publishing (UMP) und Universal Publishing Production Music (UPPM), gibt die Neustrukturierung des Managements im UPPM- Büro in Berlin bekannt, die sofort in Kraft tritt. Demnach verlässt Corinna Poeszus, bislang General Manager UPPM, das Unternehmen. „Wir danken Corinna für ihre mehr als 13-jährige Tätigkeit an unterschiedlichen Positionen innerhalb der Firma, zuletzt als General Manager für UPPM Deutschland“, verlautet Markus Wenzel. Poeszus sei „maßgeblich an dem beispiellosen Wachstum beteiligt“ gewesen, „welches das Team in Deutschland unter ihrer Leitung erreicht hat. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg das Allerbeste“, heißt es aus Berlin.

Die beiden anderen leitenden Mitarbeiter des UPPM- Teams teilen sich künftig den Aufgabenbereich von Corinna Poeszus und das Tagesgeschäft untereinander auf. Andreas (Andy) Lautner und Marc Bühler werden dabei die Zuständigkeiten gemäß ihrer jeweiligen Kompetenzen übernehmen: Lautner im Bereich A&R und Technologie und Bühler in Sachen Sales und Marketing.

Marc Bühler kam 2008 als Freelancer zu UPPM und erarbeitete sich schnell eine Vollzeitstelle im Team. Im Juli 2012 stieg er zum Director Film/ TV Sales & Marketing auf. Andy Lautner stieß bereits 2003 zu UPPM. Er zeichnet unter anderem für den erfolgreichen Aufbau der deutschen Produktionen des Berlin Production Music Labels verantwortlich. Aktuell ist er Director A&R/New Media. Lautner und Bühler berichten gemeinsam an Markus Wenzel und Gary Gross (Worldwide President UPPM).

Ingo Heinzmann: Rahmenbedingungen individuellen Bedürfnisse allumfassend eingehen zu können, haben wir zwei neue Stellen geschaffen. Nina Dreyer, die vorher bei Guerilla Management u.a. für Frida Gold tätig war, und Karolin Kretzschmar, die bereits im letzten Jahr auf freier Basis das Kreativteam von UMP unterstützt hat, werden sich ab sofort um alle Belange unserer Autoren kümmern, die wir als Verlag leisten können. Diese Funktionen gehen weit über übliches Writer- und Repertoire- Management hinaus. So umfasst es die Bereiche Co- Writings, Plugging, Placement, sowie Brandpartnership, Marketing, Sponsoring und Testimonials. Wir reagieren damit auf komplexere Anforderungen und Aufgabenstellungen, die wir als Verlag für unsere Künstler leisten wollen. Ein ständiger und umfassender Kreativaustausch mit den bei uns unter Vertrag stehenden Autoren, Künstlern und Bands ist somit zeitgemäß gewährleistet.“ Markus Wenzel: “Mit Nina Dreyer und Karolin Kretzschmar kommen zwei hochmotivierte und gut vernetzte Musikliebhaber in unser Team, die den kreativen Service für unsere zahlreichen Autoren, Künstler und Bands deutlich ausbauen werden.“

Schedler Music

Künftig vertritt der österreichische Musikverlag Schedler Music das italienische Unternehmen Ala Bianca Group in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ala Bianca Publishing wurde 1978 gegründet. Das Repetoire umfasst über 6.000 Songs, wobei die Bandbreite sich von den Bereichen Pop, Rock und Dance bis hin zu Latin erstreckt. Zum Autorenteam zählen außerdem Urheber wie Dario Fo, Roberto Benigni, Zucchero oder Francesco Guccini.

„Mit diesem Katalog erweitern wir unser Repertoire um zahlreiche italienische Hits, welche mit neuen deutschen Texten und zeitgemäßen Arrangements für verschiedenste deutschsprachige Künstler geeignet sind und ähnliche Erfolge wie in Italien verbuchen könnten“, erklärt Rudi Schedler, Managing Director Rudi Schedler Musikverlag. Budde Music freut sich über das aktuelle Signing von Songs Publishing: Lorde. Die erst 17- Jährige Ella Yelich-O’Connor gilt bereits als eine der vielversprechendsten Songwriterinnen der nächsten Jahre. Ihre Debut Single “Royals” hielt sich unglaubliche 6 Wochen an der Spitze der Top 100 „Billboard“-Charts. Damit ist sie seit 25 Jahren die jüngste Künstlerin, die einen solchen Erfolg verbuchen konnte. Auch ihr Debut-Album “Pure Heroine” stieg bis auf Platz 3 der Charts und wurde in Australien bereits mit 4-fachem Platin ausgezeichnet. Ron Perry, Head of A&R bei Songs Publishing: “Zu sagen, dass ich mich freue, mit Ella und ihrem Management Team zusammen zu arbeiten, ist eine unglaubliche Untertreibung”. Budde Music gratuliert Songs Publishing zu diesem großen Erfolg und ist stolz, Lorde in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten zu können.

Budde Music

In New York wurde eine langfristige Zusammenarbeit zwischen Folklore Music und Budde Music US vertraglich vereinbart. Seit vielen Jahrzenten arbeiten die Familien Budde und Greenhill eng zusammen. Schon der Vater von Mitch, Manual Greenhill, hat mir Prof. Dr. Rolf Budde Subverlagsverträge für den deutschsprachigen Raum abgeschlossen. Folklore Music vertritt sehr viele bekannte Folkmusic- Künstler wie Joan Baez und Songs, die von Künstlern wie den Rolling Stones, Grateful Dead, Bob Dylan uvm. gecovered wurden.

Über die Jahrzente ist die Zusammenarbeit immer stärker gewachsen, so dass sich nun der Eigentümer von Folklore Music, Mitch Greenhill entschieden hat, die weltweite Administration seiner Kataloge in die Hand von Budde Music US in Zusammenarbeit mit Downtown Music Publishing zu legen.

Zudem hat der Berliner Rapper Kontra K bei Budde Music gesignt. 1987 in Berlin geboren feiert er nun mit seinem Album “12 Runden” seinen ersten Top-10-Charterfolg.

Kontra K beginnt bereits im Alter von 16 Jahren das Rappen. Geprägt durch eine schwierige Jugend mit Schulabbruch und den üblichen Problemen Heranwachsender, beginnt er seine ersten Texte zu schreiben. Mit zeitgenössisch elektronischen, aber auch klassischen Produktionen fokussiert sich der Rapper auf seine Stärken: Eine saubere Technik, gepaart mit wahlweise ernsten oder motivierenden Thematiken. Wichtig ist ihm dabei vor allem, seinen Hörern etwas Positives mit auf den Weg zu geben. Budde Music freut sich über den Zuwachs der Familie und peilt gemeinsam mit Kontra K weitere Erfolge für das nächste Album an.

Last not least, Konstantin „Djorkaeff“ Scherer und sein Produzentenpartner Vincent „Beatzarre“ Stein kooperien mit Filmkoponist Beckmann und schrieben gemeinsam die Score-Musik zum Film „Fack Ju Göhte“. Djorkaeff & Beatzarre, die bereits mit Sido, Cassandra Steen, Adel Tawil, Ivy Quainoo und vielen weiteren zusammen gearbeitet haben, veröffentlichen somit ihren ersten Soundtrack via Polydor/Universal.

Sigurd Rentz

Sigurd Rentz, Texter und Komponist von über 100 Songs (in bis zu 6 Sprachen) und mit dem VDM- Award 2012 und 2013 preisgekrönt, meldet die Veröffentlichung der CD „Menna Mulugeta sings Sigurd Rentz“ auf dem ReveRentz Record-Label. https://www.youtube.com/channel/ UCBhFxDGmu5VbNc05GIO7nzw/videos
Alle Songtexte der CD mit Noten und Gitarrengriffen kann man kostenlos downloaden. Außerdem bietet Sigurd Rentz an, die Halbplaybacks zur freien Verwendung zu bekommen (unter www.sigurd- rentz.de).

Sony/ATV Music Germany

Sony/ATV Music Germany freut sich über die Verlängerung der exklusiven verlaglichen Zusammenarbeit mit dem Rapper Sido. Patrick Strauch, MD Sony/ATV Germany: „In den letzen drei Jahren konnten wir mit Sido viele Erfolge feiern: Gold für „Ich und meine Maske“, „23“ und für „Der Himmel soll warten“ sowie Platin für „Bilder im Kopf“. Wir freuen uns daher ungemein, diese erfolgreiche Zusammenarbeit zu verlängern.“

Außerdem hat Sony/ATV Germany den legendären Jazzkomponisten und Pianisten Abdullah Ibrahim weltweit unter Vertrag genommen und bringt ihn zur GEMA-Mitgliedschaft. Die Zusammenarbeit umfasst sowohl die zukünftigen Kompositionen als auch den umfangreichen Back-Katalog. Der südafrikanische Pianist und Komponist zählt zu den wichtigsten Vertretern des Modern-Creative Stils und gilt als einer der einflussreichsten Jazzmusiker unserer Zeit. Ihm gelingt die perfekte Kombination von afrikanischer Tradition, populärer Musik und Gospel im zeitgenössischen Jazz. Darüber hinaus war Abdullah Ibrahim insbesondere während seines Exils in den USA ein wichtiges Sprachrohr der unterdrückten Bevölkerungsmehrheit in Südafrika.

Patrick Strauch, MD Sony/ATV Germany: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Abdullah Ibrahim! Wir alle bei Sony/ATV sind sehr stolz, mit einer Ikone des internationalen Jazz aus Berlin heraus zusammenarbeiten zu dürfen. Und natürlich freue ich mich auch, dass es uns gelungen ist, ihn zur GEMA zu holen. Die Mitgliedschaft bei der GEMA zeigt, dass die GEMA international hervorragend aufgestellt ist.“

Songs Wanted

Durch die Titelsuchmeldung in Songs Wanted und SongLink International konnte der britische Autor Simon Clothier seinen Song „Can‘t Sleep“ für das noch unbetitelte Album von der legendären deutschen Band The Lords platzieren, das nächstes Jahr bei Bellaphon erscheint.

Universal Music Publishing

v. l.: (hinten) Lukas Pizon (Senior A&R & Creative Sony/ATV), Max Paproth (Senior A&R & Creative Sony/ATV), Karina Poche (Director Business & Legal Affairs Sony/ATV; (vorn) Patrick Strauch (Managing Director Sony/ATV), Sido, Burkhard Westerhoff.
Universal Music Publishing kann eine der derzeit aufstrebendsten deutschen Bands als neues Signing verkünden: Exclusive unterzeichnen kürzlich einen Exklusivvertrag bei UMP und verlegen ihre Werke künftig in der Edition Router 69. Das Debütalbum „Nachtmensch“ der fünf jungen Männer aus München erschien im August 2012 und ließ mit seinem Dubstep-geprägten Elektropop-Sound und den eindringlichen Texten aufhorchen. Nach diversen Festivalauftritten gewann die Band im September den New Music Award 2013.

Stephan Mattner (Editionär und Manager): Wir freuen uns sehr in Universal Publishing einen Partner gefunden zu haben, der Worten auch Taten folgen lässt und uns zu 100 Prozent partnerschaftlich unterstützt; und dies nicht nur im monetären Sinne. Ingo Heinzmann (Senior Director A&R + Creative, Universal Music Publishing) ergänzt: „Ich freue mich außerordentlich darüber, dass die Band sich für eine Zusammenarbeit mit uns entschieden hat. Etwas frischeres, innovativeres und erfolgversprechenderes gibt es im Rockbereich in Deutschland momentan nicht.“

Universal Music Publishing

v.l.: Markus Wenzel (Managing Director, UMP), Henrik Roger (Die Tiere), Dennis Scheider (Die Tiere), Ingo Heinzmann (Senior Director A&R + Creative, UMP)
Universal Music Publishing hat Henrik Roger und Dennis Scheider - besser bekannt als das Songwriterduo Die Tiere - exklusiv unter Vertrag genommen. Die Musiker arbeiten derzeitig an zwei Major Release Alben, u.a. an Luna Simao – einer jungen Künstlerin, die Schleswig-Holstein beim diesjährigen Bundesvision Song Contest vertreten hat. Ingo Heinzmann (Senior Director A&R + Creative, Universal Music Publishing): „Dennis und Henrik arbeiten sehr passioniert und innovativ an und mit neuen Künstlerkonzepten. Ich bin mir sicher, dass die beiden ersten Künstler, für die sofort Major-Record-Deals gefunden wurden, eine erfolgreiche und gesunde Basis für all das sind, was in den nächsten Jahren noch kommen wird.“ Henrik und Dennis ergänzen: „Auch wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Universal Publishing und darauf, neue Projekte zu realisieren.“

Roba Music

Vor kurzem konnte Roba Music seinen US- Amerikanischen Verlagskollegen eine ganz besondere Freude bereiten. Zur 100-Jahr-Feier des bekannten US Verlages Shapiro Bernstein überreichten Rolf Baierle und Dr. habil. Christian Baierle in New York an Michael Brettler und seinen Bruder Douglas Brettler eine goldene Schallplatte mit den bekanntesten Hits und deutschen Übersetzungen der bekanntesten Shapiro-Songs. Darunter Klassiker wie „Papa liebt Mambo“ („Papa loves mambo“), „Ring of fire“ oder „Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand“ („There‘s a bridle hangin‘ on the wall“) und „In the Mood“ der Klassiker von Benny Goodman.

Michael Brettler: „Unsere Songs werden in Deutschland seit 100 Jahren gespielt und wir freuen uns, dass Roba unser Deutscher Partner ist und die Werke auch heute noch den aktuellen Anforderungen der Musikwirtschaft angepasst bestmöglich auswertet“ Rolf Baierle: „Shapiro Bernstein ist einer der interessantesten Verlage mit einer großartigen Geschichte. Wir sind sehr stolz über die enge Verbundenheit zwischen unseren beiden Verlagshäusern und konnten bereits viele Werke von Shapiro Bernstein platzieren.“

Dr. habil. Christian Baierle: „Wir freuen uns besonders mit diesem großartigen Standard Musikverklag verbunden zu sein. Shapiro Bernstein sieht sich allerdings auch und gerade der Zukunft verpflichtet und das Team um Michael und Douglas Brettler sowie Debbie Rose nehmen viele neue erfolgversprechende Songwriter und Bands unter Vertrag“

Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag (Detmold/Berlin) meldet den Abschluss eines langfristigen Verlagsvertrages mit der Hamburger Band Trümmer, bestehend aus Sänger/Gitarrist Paul Pötsch, Tammo Kasper (Bass) und Schlagzeuger Maximilian Fenski. Kein Facebook, keine Homepage, keine Platte: Trümmer kommen aus dem Nichts, doch ihr Name machte schnell die Runde. Für „Spex“ waren sie Anfang dieses Jahres auf Konzerttour, sie standen mit Dinosaur Jr. auf der Bühne und spielten im Sommer bereits vor ihrer ersten Veröffentlichung auf wichtigen Musikfestivals wie Melt!, Dockville, Haldern Pop oder Deichbrand.

Auf ihrer ersten Headliner-Tour im Dezember sind Trümmer für zwei Wochen in den Clubs dieses Landes unterwegs. Und für die, die das nicht live erleben können, erscheinen am 15. November - noch bevor die Arbeit am Debütalbum überhaupt beginnt - zwei Trümmer-Songs als Vinyl-Doppelsingle (Euphorie Records). „In all diesen Nächten“, die Shoegaze-Ballade, die bereits seit einiger Zeit im Internet die Runde macht, und der brandneue Song „Der Saboteur“ loten dann auch gleich die Pole dessen aus, was von der Band im nächsten Jahr musikalisch zu erwarten ist. Zwischen sphärisch- treibenden Melodien und zerrissen-wahnsinnigen Rockriffs finden Trümmer ihren Sound, in dem Schönheit und Zerstörung zwei Seiten derselben Medaille sind.“

Hurricane Dean

Hurricane_Dean
Die Papenburger Band Hurricane Dean macht ihrem Namen alle Ehre. Auf (bisher noch überschaubaren) Tonaufnahmen, aber vor allem auch bei den immer zahlreicheren Konzerten im In- und Ausland läßt man es richtig krachen. Zwischendurch hatten Sänger/Frontmann Ian, Gitarrist Malte, Bassist Yurgen und Schlagzeuger Oli jetzt Zeit, einen langfristigen und exklusiven Verlagsvertrag beim Wintrup Musikverlag, Detmold/Berlin, zu unterzeichnen.

Hurricane Dean nennen ihre Musik „Bright Wave“ - dunkler Wave-Sound mit einer vollen Breitseite Indie-Rock. Bereits im letzten Sommer überraschte die Band mit ihrer ersten Eigenveröffentlichung, der Single „Flat Random Noise“, die sich im Netz rasant verbreitete, internationales Airplay hatte und über Wochen in den Top10 der deutschen Campusradiocharts vertreten war. Mit der zweiten Eigenproduktion, „Appeal“, konnte man nahtlos anknüpfen und diesmal gab es sogar Radio- Einsätze in den USA.

Auch in Polen gelten die Vier als vielversprechende Newcomer. Seit ein großes Telekommunikations unternehmen dort einen Song in der TV Werbung nutzte wächst die Anhängerschaft im Nachbarland rasant und die Band spielte bereits Headlinerslots, TV Shows und unlängst erst eine Supportshow für Alicia Keys im EM-Fußballstadion von Posen. Derzeit arbeiten Hurricane Dean im Studio an ihrem Albumdebüt. Bandmanager Julian Klein von singer&klein creative consulting: „Wir sind froh, mit Wintrup einen Verlag gefunden zu haben, der mit seiner langjährigen Erfahrung und Kompetenz unser Businessnetzwerk perfekt ergänzt und sich voll und ganz für Hurricane Dean einsetzt.“

Marcus Bünte, Wintrup Musik: „Diese netten, ostfriesischen Jungs entwickeln gemeinsam eine musikalische Kraft und Dynamik, die man auch in den hipperen Zentren des Landes meist vergeblich sucht. Wir freuen uns, sie zukünftig begleiten und in allen Belangen tatkräftig unterstützen zu können. Und endlich wieder eine ‚Stimme‘!“

Außerdem meldet Walter Holzbaur Wintrup Musik den Abschluß eines langfristigen Verlagsvertrages mit der Hamburger Künstlerin lùisa, die bereits mit 17 Jahren begann, an eigenen Songs zu schreiben und diese in einem kleinen Studio in Kassel mit einem befreundeten Musiker und Produzenten aufzunehmen, stand im Jahr 2012 das Album „One Youth Ago“, das in Eigenregie veröffentlicht wurde. Charmant-unperfekt und doch enorm eindringlich - mit ungewöhnlichen Songs und ausdrucksstarker Stimme. In Hamburg wird lùisa durch beeindruckende Solo-Auftritte allein mit Gitarre und Loopstation schnell zum Geheimtipp; und nach der ersten Tour durch Deutschand im Juli 2012 dann prompt zu TVNoir eingeladen. Die Single „Nighthawks“ erschien Anfang 2013 und wird bereits von einigen Indie- Radios gespielt. Es folgt eine weitere erfolgreiche Tour, diesmal in Bandbesetzung, die mit einem vollen Haus im „Übel&Gefährlich“ in Hamburg endet. Seither ist lùisa, mittlerweile vertreten von Manager Siebeth Darm, unterwegs von „Inas Nacht“ bis zum „Dockville Festival“ und arbeitet an ihrem zweiten Album, das 2014 erscheinen wird. Walter Holzbaur schwärmt: „Stimme, Songs und Performance - eine tolle Künstlerin, die weiß was sie will und sich dabei unserer vollen Unterstützung sicher sein kann. Selten wurde hier bei Wintrup die Entscheidung für ein Signing so schnell getroffen“.

Between Music

Between Music, Marcin Suder freut sich über eine neue Verlagszusammenarbeit mit dem Produzenten und Songwriter Dominik Kostal. Gemeinsam mit den langjährigen Between Music Songwritern Marc Miner und Justyna Paniec arbeitet der talentierte Jungproduzent bereits an einigen Songs, die einerseits als Demos an außenstehende Interpreten verschickt werden und zum anderen von Marc Miner selbst veröffentlicht werden.

Roba

Noch vor wenigen Wochen konnte Roba über Zyx Music Publishing die Administration vieler Werke des Nr. 1-Chart Albums „Eksodus“ von Eko Fresh (sevendays) bekanntgeben. Nun kann der Hamburger Verlag nachlegen mit der Nummer- eins-Single und dem Titel „Talk Dirty“ von Jason Derulo & 2Chainz. Dr. habil. Christian Baierle: „Wir sind stolz auf unsere Urheber und Partner, denen wir diese Platzierungen zu verdanken haben. Besonders freuen wir uns darauf, die nächsten Top-Hits durch das Roba-Song Writing Camp zu finden, das während das in Hamburg stattfindende Reeperbahn Festival stattfindet.

Peermusic

Zum vierten Mal fand das von Peermusic, Lars Ingwersen und Imagem Music, Jens Markus Wegener initierte Songwriter Camp vom 25. bis 28. September anlässlich des Reeperbahn Festivals in Hamburg statt. Als Gastgeber neu hinzu gekommen ist Markus Wenzel, Universal Music, Berlin. Insgesamt 19 internationale Hit-Autoren aus England, Holland, Schweden und Deutschland nahmen daran teil. Schon in den letzten Jahren gelang es, im Songwriter Camp mit erfolgreichen Autoren neue Hits zu kreieren. Davon profitierten Chartbestseller wie Ivy Quainoo, Glasperlenspiel, Kitty Kat, Yvonne Catterfeld sowie weitere Platzierungen im Ausland, unter anderem in Japan, Taiwan und Süd-Korea.

Geschäftsführer von Peermusic, Lars Ingwersen: „Das internationale Publikum des Reeperbahn Festivals bildet ein ideales Umfeld, um im Studio Zwischengeschoss auf St. Pauli auf die kreative Jagd nach Hits für aktuelle Künstler zu gehen. Schon in den letzten Jahren hat es Peermusic zusammen mit den anderen Musikverlagen bei diesem Songwriter Camp geschafft, aus dem Kreis der Autoren kleine Gruppen zusammenzustellen, die dann mit neuer Kreativität zu Chartergebnissen kamen. Ich freue mich, dass es gelungen ist, nun auch Universal Music Publishing und Imagem Music aus Berlin nach Hamburg zu holen, um mit ihren Künstlern an dem Songwriter Camp teilzunehmen. Ich erwarte auch einige sehr starke internationale Songs für die Charts der Zukunft.“

Markus Wenzel, Geschäftsführer von Universal Music Publishing in Berlin begrüßt die neue Partnerschaft: „Ich bin sicher, dass das Songwriter Camp weiter an Bedeutung gewinnt. Das Reeperbahn Festival als Rahmen für ein solches Camp ist perfekt. Unsere Autoren freuen sich bereits auf die Teilnahme.“

Das deutsche Elektro-Duo Digitalism arbeitet zukünftig exklusiv mit dem globalen Musikverlag Sony/ATV Music Publishing zusammen. Die beiden erfolgreichen DJs zählen mittlerweile zur elektronischen Elite Deutschlands und spielen ihre DJ-Sets in Clubs und auf Festivals weltweit. Ihre Musik wurde u.a. schon in zahlreichen Werbespots verwendet. Die neue EP „Lift“ ist Ende September auf dem legendären französischen Label Kitsuné erschienen. „Ich war schon immer Fan von Digitalism und freue mich daher besonders, nun mit den Jungs verlaglich eng zusammenarbeiten zu dürfen.“ so Maximilian Paproth (Senior Manager A&R & Creative bei Sony/ATV Music Publishing).

Budde Music

Budde Music feiert den Erfolg seiner Songwriting- Camps und etabliert ein neues Event – „Neu in Berlin“ – das den jungen Talenten Bühne und Publikum bietet. Am 24.10.2013 startet im „Lido“ der erste Showcase der Reihe mit einem vielversprechenden Line-Up: zur Premiere dabei sind der britische Singer/Songwriter Will Heard, der Australier Kat Vinter, die Londoner Indie-Kombo Autoheart und der Deutsch-Pop Newocmer Wim. Ersterer dürfte momentan vor allem durch die Neuauflage des letztjahrigen Sommerhits „Sonnentanz“ von Klangkarussell Bekanntheit erlangt haben, für die er seine Stimme leiht. Budde Music freut sich auf den gemeinsamen Abend mit den neuen Acts und sagt danke für die Unterstützung vom Musicboard Berlin.

Edith Jeske

Textautorin Edith Jeske meldet noch zwei Textdichter-Workshops (jeweils Basisseminare) für 2013: Vom 26. bis 30. Oktober in Aschaffenburg (Nähe Frankfurt) sowie in der Zeit vom 8. bis 12. November in Berlin. Im Januar 2014 findet ebenfalls ein Basisseminar in Mechernich (Nähe Köln) vom 11. bis 15. Januar statt. Details unter: http://songtexte-schreiben-lernen.de/blog/eine- seite/, www.musenlust.de, www.celler-schule.de

Prof. Dr. Rolf Budde

Benjamin Budde & Rolf Budde
Der Berliner Musikverleger Prof. Dr. Rolf Budde feierte am 6. September 2013 sein 30. Berufsjubiläum. Der 57-jährige Jurist ist Geschäftsführer des seit 66 Jahren weltweit erfolgreichen Rolf Budde Musikverlages in Berlin. In fast sieben Jahrzehnten gelang es dem Unternehmen, Hits wie z.B. „Pata Pata“, „Always On My Mind“ und „The Letter“ zu veröffentlichen. Berühmte Künstler wie Nat King Cole, Joan Baez, Elvis Presley, Leonard Cohen und Barry White feierten mit Budde-Titeln Welterfolge.

1947 gründete Vater Rolf Budde senior in der schwierigen Nachkriegszeit den Musikverlag und veröffentlichte musikalische Liebeserklärungen an die Hauptstadt, wie z.B. „Pack die Badehose ein“ mit Cornelia Froboess, „Berliner Jungens, die sind richtig“ mit den Schöneberger Sängerknaben oder „Kleiner Bär von Berlin“ mit den Travellers. Deutschsprachige Evergreens aus dem Hause Budde sind u.a. „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ (Wencke Myhre), „Man müsste noch mal 20 sein“ (Willy Schneider) und „Sommerwind“, Interpret der englischen Version war Frank Sinatra und „Du spielst ne tolle Rolle“, wurde in der englischen Version „Those Lazy Hazy Crazy Days of Summer“ von Nat King Cole interpretiert.

Nach dem Tod seines Vaters übernahm der älteste Sohn Andreas Budde die Geschäfte. Während dieser das außereuropäische Geschäft ausbaute, kümmert sich Rolf Budde um deutsche Autoren und den europäischen Musikmarkt. Als sein Bruder 2007 viel zu früh verstarb, übernahm Rolf Budde die Gesamtverantwortung für das Familienunternehmen. Unter der Ägide von Rolf Budde wurde der Budde Musikverlag zu einem der weltweit erfolgreichsten privaten Musikverlage. Mit der Band Alphaville und ihren Hits „Big in Japan“ und „Forever Young“ feierte Budde Music weltweite Erfolge. Der Titel „Din Daa Daa“,1983 komponiert von George Kranz, wurde durch diverse Coverversionen und die Werbekampagne für die Microsoft Spielekonsole Xbox360 in den Jahren 2005/2006 zum Welthit.

2013 gewann Emmelie de Forest für Dänemark mit dem Budde Music/Catchy Music-Song „Only Teardrops“ den Eurovision Song Contest. Budde-Autor Thomas Stengaard hatte den Welthit mitgeschrieben. Aber auch auf viele nationale Erfolge kann man bei Budde zurückblicken. Z.B. auf die Hymne „Kernkraft 400“ von Zombie Nation, den Gewinner-Song von „The Voice of Germany“, Ivy Quainoo mit „Do you like what you see“ oder den Gewinner-Song von „X-Factor“, Mrs. Greenbird mit „Shooting Stars & Fairy Tales“.

Für seine deutsch-französischen Musikinitiativen verlieh die französische Regierung Prof. Dr. Rolf Budde 2011 den Ritterorden „Chevalier dans l’ordre des Arts & Lettre“. Der deutsche Bundespräsident würdigte 2010 Buddes kulturelles Engagement und verlieh ihm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik. Budde ist seit über zehn Jahren Vorsitzender der Max- Liebermann-Gesellschaft. Er hat dazu beigetragen, dass das Gesamtwerk des deutschen Malers viele Besucher aus aller Welt nach Berlin zieht, um die Werke in der Liebermann-Villa zu sehen.

Prof. Dr. Rolf Budde ist Dozent an der Freien Universität (FU) Berlin und an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Er gehört dem Aufsichtsrat der deutschen Verwertungsgesellschaft GEMA an und ist Mitglied im Vorstand des Deutschen Musikverleger-Verbandes (DMV). Prof. Dr. Budde hat sich im Ehrenamt wie in seinem Beruf als Musikverleger um das Ansehen des Kulturstaates Deutschland verdient gemacht. Seit 2000 ist Budde Ehrenpräsident des Kunstvereins Wittenberg e.V., seit 2001 Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg. 2007 wurde er zum Vorsitzenden des Verbandes „TourismusRegion Wittenberg” e.V. gewählt.

Sony/ATV Music Publishing Germany

Peter Hoffmann mit Patrick Strauch
Produzent Peter Hoffmann hat einen exklusiven Autoren- und Co-Verlagsvertrag bei Sony/ATV Music Publishing Germany unterschrieben. Mit Peter Hoffmann hat sich Sony/ATV Music Publishing Germany wohl einen der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten und Autoren ins Haus geholt, wie er facettenreicher gar nicht sein kann. Nicht nur mit der Band Tokio Hotel, die Hoffmann entdeckt und intensiv gefördert hat, feierte er internationale Erfolge. Viele bekannte Künstler aus den unterschiedlichsten Genres wie Falco, Annett Louisan, Lollipops, Jenniffer Kae, Ben Becker, Vicky Leandros, LaFee u.v.m. haben sich mit Hoffmann ins Studio begeben und produzierten gemeinsam große Charterfolge. Zur Zeit kann man Peter Hoffmann auch in der Jury von „Dein Song“ bei KIKA sehen.

Patrick Strauch, MD Sony/ATV Music Publishing Germany: „Peters zurückliegende Erfolge sind beeindruckend. Viel spannender wird aber die Zukunft. Als Veröffentlichungen stehen unter anderem an: 3A, eine neue Band bestehend aus drei Brüdern, Voices From Heaven und die „Dein Song“-Gewinnerin Lina. Wir freuen uns sehr auf eine spannende Zusammenarbeit mit Peter Hoffmann und auf viele erfolgreiche Projekte.“

Desweiteren meldet Sony/ATV Music Publishing einen Autorenvertrag mit Stefan Dettl, Haupt- Songwriter der Band La BrassBanda. Die Werke aus der Feder von Stefan Dettl werden in der Edition Weißbier, die gemeinschaftlich von Stefan Dettl und Sony/ATV gehalten wird, verlegt.

Das „Alpen-Jazz-Techno-Quintett“, wie sich La BrassBanda selber bezeichnen, stellt nicht nur das musikalisch Gewöhnliche auf den Kopf, indem sie deutsche Volksmusik, Hip Hop, Funk, Pop, Elektro und Ska zusammenlaufen lassen. Sie haben ebenfalls bewiesen, dass der Mut zum Mischen ohne Trendvorgabe Massen bewegt. Somit ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass LaBrassBanda beim Eurovision Songcontest Vorentscheid 2013 mit dem Titel „Nackert“ den 2. Platz belegte und ihr drittes Album „Europa“ von 0 auf 3 in die deutschen Longplay Charts eingestiegen ist.

Patrick Strauch, MD Sony/ATV Music Publishing: „Wir freuen uns sehr, mit einer so außergewöhnlichen Band zukünftig gemeinsame Wege zu gehen. Stefan Dettl ist ein ganz hervorragender Autor und Musiker, und darüber hinaus ist Stefan auch ein extrem charismatischer Bandleader.“

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing und Pyro Records freuen sich über die Gründung der Edition Pyro Publishing. Bei Pyro Records handelt es sich um das Label des Produzentenduos Point Blank (Oliver Herbst und Dennis Horstmann), das 2012 gegründet wurde. Seitdem mischt das Hamburger Label regelmäßig mit seinen Veröffentlichungen die internationalen Dance Charts und Tanzflächen diverser Länder dieser Welt auf.

Between Music

Between Music meldet: Gemeinsam mit dem Partner Office4music.com wurde die letzten Wochen an der Promo der Band Zill und ihrer neuen Single “Madeleine” erfolgreich gearbeitet. Die Band spielte als Support für Unheilig in Österreich und erreichte Platz 45 in den österreichischen Verkaufscharts. Die Single gibt‘s natürlich auch weiterhin in allen Download-Shops.

Rudolf Müssig

Rudolf_Muessig
Der Textdichter Rudolf Müssig übernimmt zunächst kommissarisch den Posten des stellvertretenden Aufsichtsratsmitglieds von Julia Neigel. Die Bestätigung der Berufung erfolgt durch die Mitglieder auf der nächsten Mitgliederversammlung. Der personelle Wechsel im Aufsichtsrat der GEMA wurde nötig, da Julia Neigel das Gremium auf eigenen Wunsch verlässt. Sie legt ihr Amt aus beruflichen Gründen nieder, da ihre Karriere „die ganze Frau“ fordert, wie sie selbst betont.

Dazu Prof. Dr. Enjott Schneider, Aufsichtsratsvo rsitzender der GEMA: „Obwohl nur zwölf Monate im Amt, konnte Julia Neigel viele neue Impulse setzen. Wir bedauern daher ihre Entscheidung sehr, den Aufsichtsrat der GEMA zu verlassen und danken ihr für ihr außerordentliches Engagement.“ Und weiter: „Rudolf Müssig ist ein Gewinn für den gesamten Aufsichtsrat. Wir freuen uns, dass wir einen anerkannten Textdichter und Branchenkenner für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten.“


Rudolf Müssig ist seit über 30 Jahren als Textdichter, Komponist und Produzent tätig. Er ist seit 1980 in der GEMA und seit 1985 ordentliches Mitglied. Seit einigen Jahren engagiert er sich in Ausschüssen der GEMA, so seit 2011 als Stellvertreter im Werkausschuss der Textdichter und als Stellvertreter im Wertungsausschuss. 2011 war er für den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie „Text Schlager“ nominiert und erhielt in diesem Jahr den Willy-Dehmel-Preis.

Sugar Music

Sugar Music, der wohl größte im Privatbesitz befindliche italienische Musikverlag, hat für Deutschland einen Administrationsvertrag mit Peermusic in Hamburg geschlossen. Sugar in Mailand hat mit 60.000 Titeln einen der kreativsten und erfolgreichsten Musikkataloge in Europa. Sugar erschloss der italienischen Musik die Präsenz rund um den Globus. Zu den ganz großen Hits von Sugar gehören Titel wie “Azzurro”, “Time To Say Goodbye”, “Ti Amo”, “Gloria”, “Self Control” und “Un Estate Italiana”. Es gelang dem Unternehmen, Stars zu etablieren, wie z.B. den weltweit erfolgreichen Tenor Andrea Bocelli.

Peermusic Geschäftsführer Lars Ingwersen: “Sugar Music steht für die musikalischen Welterfolge aus Italien und hat entscheidend dazu beigetragen, dass nicht nur in Europa sondern auch weltweit die Musik aus Italien in den

Charts stattfinden. Dass sich Sugar Music für uns entschieden hat, macht uns stolz. Aber wir sehen das auch als große Herausforderung, die Performance von Sugar Music in Deutschland weiter voranzutreiben.”

Sugar Music zählt zu den wichtigsten Musikgesellschaften in Europa. Unter der Leitung von Filippo Sugar, der auch Präsident des italienischen Musikverleger-Verbandes (FEM) ist, ist Sugar seit 1932 ein Familienunternehmen in der Tradition des Gründers Ladislao Sugar.

Über die vielen Jahre hat Sugar einen beeindruckenden Katalog von modernen und klassischen Werken berühmter italienischer Komponisten aufgebaut. Zu den Autoren gehören u.a. Ennio Morricone, Luigi Dalla Piccola, Luciano Berio, Goffredo Petrassi und Ivan Fedele. Sugar investiert seit Jahrzehnten in Werke der Popmusik. Durch den Kauf des CAM Kataloges mit Titeln der Grammy und Oscar Gewinner Ennio Morricone, Riz Ortolani, Nino Rota und Luis Bacalov stieg Sugar international zu einem der Marktführer bei Soundtracks und internationalen Filmmusiken auf.

Neben dem Verlagsgeschäft ist Sugar unter der Leitung von Caterina Caselli Sugar, als stellvertretende Vorstandsvorsitzende, nach wie vor aktiv auf dem Gebiet der Talent-Suche. So führte Sugar 1993 Andrea Bocelli zum weltweiten Erfolg. Sugar als mehrfacher Gewinner des italienischen San Remo Festivals hat sich stets bemüht, den internationalen Geschmack mit traditioneller italienischer Musik zu mischen.

Budde Music

Die junge schwedische Gruppe aus Linköping, The Majority Says - seit kurzem Teil der Budde Music Family - unterzeichnen bei Warner Music / Harder Entertainment.

Der Sound der sechs jungen Musiker verbindet eingängige Melodien mit starken Hooks und faszinierendem Gesang. The Majority Says liefern herausragenden Sound und aufregende Live-Shows.

Außerdem stellt die Band mit ihrer eigenen Version von “Little Things”, der nicht unbekannten Boy- group One Direction den Song für die neue Lidl UK Werbekampagne. Auch ihr Song “114“ war bereits Teil einer großangelegten Kampagne (Viasat Film) in Skandinavien und brachte den jungen Künstlern viel Aufmerksamkeit ein.

Budde Music ist via Edition Very Us Records auf dem offiziellen Soundtrack zum Film “Systemfehler – Wenn Inge tanzt” vertreten. Drei der Titel werden von der Film-Band Systemfehler beigesteuert, einer vom australischen Singer/Songwriter Jacob Butler. Außerdem findet man auf dem Soundtrack die Single von Patrice Bouédibéla “Shame, Shame, Shame”, ein Remake des 70er-Jahre Klassikers von Shirley & Co.

“Systemfehler – Wenn Inge tanzt” ist der neue Film von Regisseur Wolfgang Groos. Der Film erzählt die Geschichte der Band Systemfehler, die kurz davor ist, den großen Durchbruch zu schaffen, sich aber aufgrund einer Verletzung ihres Lead- Gitarristen vor einige Probleme gestellt sieht. Die Band selbst ist 100% real, ihr Sound ist laut, frech, smart und deutsch, so dass Fans deutschsprachiger Gitarren-Bands auf jeden Fall gespannt sein dürfen.

Budde Music freut sich darüber auf dem Soundtrack zum Film vertreten zu sein und gratuliert Very Us Records und der Splendid Medien AG zu einer gelungenen Kooperation. Weiterhin wünscht Budde Music einen heiteren Kino-Sommer mit erfrischenden Gitarrenklängen von Systemfehler.

“Systemfehler – Wenn Inge Tanzt” startete am 11. Juli 2013 bundesweit im Kino. Seit 12. Juli befindet sich auch der Soundtrack in den Regalen.

Fred-Jay-Preis

Caethe
Zum 25. Mal wurde der Fred-Jay-Preis für innovative deutschsprachige Texte verliehen. Die diesjährige Preisträgerin ist die Sängerin und Songschreiberin Catharina Sieland alias Cäthe, die den mit 15.000 Euro dotierten Award am Vorabend der GEMA Mitgliederversammlung in München entgegen nehmen konnte.

Nach kurzen Begrüßungsworten des GEMA- Vorstandsvorsitzenden Harald Heker und des Auf sichtsratsvorsitzenden Enjott Schneider, bedankte sich Michael Jacobson, der Sohn von Fred Jay und Mary Jay-Jacobson, dafür, dass er die Tradition der Preisverleihung in Andenken an seinen Vater in München fortsetzen könne. Fred Jay schrieb weltweite Hits für Perry Como, Ray Charles, Johnny Mathis, Boney M., sowie deutschsprachige Texte u.a. für Marianne Rosenberg, Jürgen Marcus, Howard Carpendale, Katja Ebstein, Lena Valaitis und Peter Alexander.

Cäthe wurde 2012 bereits mit dem Deutschen Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie „Komposition Rock“ geehrt. Sie veröffentlichte bislang zwei Alben unter der Ägide von Produzent Philipp Schwär: „Ich muss gar nichts“ (2011) und „Verschollenes Tier“. Ihr Verlagspartner ist Peermusic (Germany); sie steht beim Hamburger Label cruiser entertainment unter Vertrag, das der einstige Chef von BMG RCA Hamburg, Eckhart Gundel, gegründet hat und das er jetzt mit seinem Sohn Nicolas Gundel leitet.

Cäthe machte schon immer irgendwie ihr Ding“, sagte ihr Songwriterkollege Ingo Pohlmann in seiner Laudatio und meinte: „Und sie singt kurzderhand den Putz von der Wand“. Eine sichtlich zu Tränen gerührte Cäthe bedankte sich bei Pohlmann und allen Freunden: „Ein reiner Textdichterpreis unterscheidet sich von allen anderen Auszeichungen, denn für mich ist das Texten so wichtig und ein Teil von dem, was ich tue.“ Anschließend spielte sie drei Stücke live mit ihrer Band.

ESC

Thomas Stengaard mit ESC-Siegerin Emmelie de Forest
Die Siegerin des diesjährigen Eurovision Song Contests heißt: Emmelie de Forest. Sie gewinnt mit ihrem Song “Only Teardrops”, geschrieben von Thomas Stengaard, Lise Cabble und Julia Fabrin Jakobsen. Budde Music und Catchy Music gratulieren ihren Autor Thomas Stengaard zu diesem großen Erfolg.

Benjamin Budde (Budde Music): “Ich bin unglaublich stolz auf Thomas und unser gesamtes Team. Seit Vertragsunterzeichnung 2012 arbeiten wir eng mit Catchy Music und Thomas Stengaard zusammen. Der Gewinn des diesjährigen Eurovision Song Contest mit „Only Teardrops“ ist ein bisheriger Höhepunkt unserer Zusammenarbeit und bestätigt die großartige Arbeit unseres Kreativ- Teams.”

Thomas Stengaard, der gebürtig aus Kopenhagen stammt, begann seine Karriere im Jahr 2007 mit der Band The Benefits. Nach 5 Jahren trennte sich die Band und Thomas fokussierte seine Karriere als Songwriter und Produzent. Im Jahr 2012 unterschrieb Thomas Stengaard seinen Vertrag bei Budde Music via Catchy Music. Seitdem nahm Thomas an zahlreichen von Budde Music organisierten Songwriting Camps in Kopenhagen, Berlin, London, Nashville und Los Angeles teil und entwickelte sich stetig weiter.

Neben dem Eurovison Song Contest-Siegertitel “Only Teardrops” ist er gleich an zwei Nummer- eins-Alben in Dänemark als Produzent und Songwriter beteiligt. Aktuell arbeitet Stengaard mit der deutschen Band The Baseballs (Warner Music) an ihrem anstehenden Album zusammen. Auch für das Debütalbum von Emmelie de Forest war er als Co-Autor und Co- Produzent tätig.

Thomas Stengaard (Budde Music/Catchy Music): “Ich freue mich unglaublich über den Sieg und Teil dieses großartigen Teams zu sein. Bei diesem Projekt stimmte einfach alles. Wir kannten Emmelie nicht, als wir den Song geschrieben haben, doch als wir ihn im Studio das erste Mal mit ihrer einzigartigen Stimme hörten wussten wir, dass er perfekt für sie ist. Die Zusammenarbeit mit Emmelie war von Anfang an sensationell. Ich habe selten jemanden mit so viel Hingabe, Leidenschaft und Professionalität arbeiten sehen.”

Außerdem begrüßt die Budde Music-Familie sein jüngstes Mitglied: Asbjørn. Die Musik des jungen Dänen ist der neue Pop-Sound Dänemarks. Ein Brückenschlag zwischen Dancefloor und nordischer Melancholie, minimalistische Kompositionen zwischen feinsinnigem Electrop-Pop und klas- sischer sinfonischer Tradition, eine besondere Mischung und der Missing Link zwischen den verschiedenen Genres.Wie das klingt, zeigt das Debütalbum “Sunken Ships” (April 2012), mit dem sich Asbjørn in die erste Riege einer neuen dänischen Pop-Generation katapultierte oder auch durch die Zusammenarbeit mit Lulu Rouge auf ihrem Album “The Song Is in the Drum” 2013.

“Pop hatte immer diese eine spezielle Qualität, nämlich Menschen für gute Melodien zu begeistern. Ich bin in einem Jahrzent aufgewachsen, das von synthetischen Beats und Autotune bestimmt war. Die Melodien sind allerdings in der Produktionstechnik untergegangen. Ich glaube, die Zeit ist reif für Popmusik, die wieder klingt, als wäre sie von Menschen gespielt”, sagt Asbjørn über seinen “handgemachten” Elektropop. Tatsächlich spielt Asbjørn fast alle Instrumente auf dem Album selbst.

In eigener Sache

In eigener Sache: Mitte Juli erscheint das Songs Wanted A&R-Special „Who‘s Who in A&R in Germany“ - und somit keine reguläre Ausgabe mit Titelsuchmeldungen. Das detaillierte Nachschlagewerk ist kostenfrei für alle Songs Wanted-Abonnenten. Nicht-Abonnenten können das 36-seitige Heft als PDF für € 40,- (inkl. MwSt) erwerben.

Universal Music Publishing Deutschland

Universal Music Publishing Deutschland
Universal Music Publishing Deutschland hat guten Grund, sein eigenes Triple zu feiern. Mit Position 1, 2 und 3 erobern UMP-Autoren die Deutsche Album Chartspitze. Tim Bendzko geht mit seinem Album „Am seidenen Faden“ diese Woche sofort auf Platz 1, die Sportfreunde Stiller mit „New York, Rio, Rosenheim“ auf Platz 2. DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli eroberte die Album Charts mit einem Einstieg auf Platz 2 und rutschte dann auf Platz 3. Ihr Album „Glücksgefühle“ stammt aus der Feder des UMP- Erfolgsautors Dieter Bohlen.Universal Music Publishing gratuliert den Künstlern und Autoren zu diesem großartigen Erfolg. Unser Foto zeigt das UMP-Team.

Edition Goldchen

Der innovative Schweizer Elektro-Schlager Sänger Dagobert hat einen weltweiten Autoren-Exklusiv- Vertrag bei BMG/Edition Goldchen unterzeichnet. Mit seiner Single „Morgens um halb vier“ wurde Dagobert bereits im letzten Jahr zum Youtube- Phänomen in Deutschland. Der Lebenskünstler und Feuilletonliebling veröffentlichte nun sein langerwartetes Erstlingswerk Dagobert, welches er mit dem Produzenten Markus Ganter (Casper, Sizarr, Muso) einspielte. Dagobert etabliert damit seinen ganz eigenen Musikstil – eine Mischung aus Schlager, Volksmusik und Synthiepop – erfolgreich in der deutschsprachigen Musiklandschaft.

Edition Goldchen wird von Kerstin Ganzmüller geführt, weitere gemeinsame Projekte mit BMG sind bereits in Planung. Maik Pallasch, Vice President German Repertoire, BMG: „Dagobert ist einer der innovativsten jungen deutschsprachigen Künstler, der mit seinen Mix aus verschiedenen Genres bereit ist, Grenzen aufzubrechen, um etwas wirklich Neues zu kreieren.“ Maximilian Kolb, A&R und Creative Manager, BMG: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dagobert und Kerstin Ganzmüller.“

Hamburg Media School

Die Hamburg Media School, die Interes- sengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM) und der Deutscher Musikverleger- Verband (DMV) richten vom 20. bis 27. September 2013 in Hamburg unter dem Namen Music Publishing Summer School ein sogenanntes „Qualifizierungsseminar zum Musikverlagsmanager“ aus.

Weil im gesamten europäischen Raum ein Mangel an Qualifizierungsangeboten im Bereich Musikverlagsmanagement bestehe, haben sich die drei Institutionen zusammengetan, um mit der neuen Einrichtung in der Hansestadt Abhilfe zu schaffen. Das Seminar leiten Prof. Dr. Insa Prömmel, DMV-Präsidentin Dagmar Sikorski und Timotheus Wiesmann (IHM).

Die von Christoph Becker (Geschäftsführer Constantin Music), Birgit Böcher (DMV), Katja Jainski (Warner/Chappell) und Lars Ingwersen (Geschäftsführer Peermusic Germany) konzipierte Veranstaltung bietet auch eine Akkreditierung fürdas Reeperbahn Festival 2013 an.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter aus Musikverlagen, aber auch Absolventen des Kultur-, Medien-undMusikmanagementssowieselbständige Kreative mit Bezug zum Musikverlagswesen. Bei dem Seminar sollen die Teilnehmer für Tätigkeiten im Verlagsgeschäft ausgebildet werden. Zudem können sie dort Netzwerkkontakte knüpfen. Ergänzend können die Teilnehmer ein Praktikum in einem der kooperierenden Musikverlage machen.

Zu den Referenten gehören neben Lars Ingwersen, Katja Jainski und Christoph Becker zudem Christian Baierle (Roba Music Publishing), Prof. Dr. Reinhard Flender, (Vice President Peermusic), Jörg Fukking (Songs United Publishing), Klaus Gropper (Point Blank International), Pia Hoffmann (Musicsupervising.Com), Toni Malten (FutureWorld), Sascha Peters (Warner/Chappell), Roberto Rimpl (Peermusic), RA Peter F. Schulz und Patrick Strauch (Sony/ATV/EMI).

Natália Kelly

Unser Foto zeigt Produzent Alex Kahr mit Sängerin Natália Kelly
Für das Debütalbum der 18-jährigen Sängerin Natália Kelly (Universal Austria), die für Österreich beim „Eurovision Song Contest 2013“ in Malmö ins Rennen geht, konnten fünf Songs über Songs Wanted gefunden werden. Produzent Alexander Kahr war sehr erfreut über die vielen, hochqualitativen Einsendungen und sendet „herzliche Grüße und 1000 Dank an Songs Wanted“.






Michael Deichert

Der von Michael Deichert verfasste Song „Where My Heart Has its Home“ von der Band Grayhound O.C.D. ist für den „Hollywood Media Music Award“ in der Kategorie „Alternative“ nominiert. Die Veranstaltung findet im November im Fonda Theater in Hollywood statt. Hier der Link zur Nominierung: http://www.hmmawards.org/?page_ id=3200

Wintrup Musik

Ab sofort vertritt Wintrup Musik einen Großteil der Werke des renommierten Produzenten Glen Ballard. Als einer der erfolgreichsten amerikanischen Songwriter und Produzenten der letzten 30 Jahre hat Ballard Titel für weltweit über 100 Millionen verkaufte Tonträger geschrieben. Unter den vom Deal umfassten Copyrights befinden sich nicht nur Nr. 1 Hits von Alanis Morissette, deren erfolgreichstes Album “Jagged Little Pill” inklusive der Mega-Single „Ironic“ Ballard auch produzierte, sondern auch Werke von Aerosmith, Dave Matthews Band, Goo Goo Dolls, Christina Aguilera, Shakira und viele andere mehr.

Glens britischer Namensvetter Russ Ballard hat ebenfalls bei Wintrup angedockt. Sein bisheriges Schaffen umfasst z.B. Hits wie “God Gave Rock’n’ Roll To You” (Kiss), “Since You’ve Been Gone” (Rainbow), “So You Win Again” (Hot Chocolate), “You Can Do Magic” (America) oder Frida’s #1 “I Know There’s Something Going On”.

Ebenfalls aus UK kommt der Rock Music Company-Katalog von Pink Floyd-Verleger Peter Barnes mit hochkarätigen Songs von Nick Lowe, Dave Edmunds, The Damned, Dr. Feelgood und Captain Sensible. Ein absolutes Highlight dieser massiven Backkatalog-Signings ist, last but not least, „Unchained Melody“ von Alex North & Hy Zareth. 1955 erstmals in dem Film „Unchained“ veröffentlicht, 1965 ein weltweiter Hit mit den Righteous Brothers, seither unzählige Cover- Versionen mit insgesamt vier #1 Platzierungen alleine in UK, 1990 dann auch im Blockbuster Film „Ghost“.

Budde Music

Budde Music meldet: Nach fünfzehn veröffentlichten Alben und unzähligen Gigs ist es endlich soweit: “Kompass ohne Norden” von Prinz Pi eroberte Platz 1 in den deutschen Album- Charts. Dafür benötigte der 34-jährige Berliner viel Geduld, denn zwischenzeitlich hatte er seine Karriere als Rapper schon beendet. Bereits 2004 gab Prinz Pi seinen vorläufigen Rücktritt aus dem Rap-Business bekannt, nur um Jahre später seinen endgültigen Durchbruch zu feiern und 2013 ganz oben angekommen zu sein. Das Album wurde u.a. von David Poltrock produziert, der vom belgischen Musikverlag Strictly Confidential via Budde Music in Deutschland vertreten wird. Budde Music organisierte im vergangenen Jahr Co- writes zwischen Prinz Pi und David Poltrock, die sich in einer engen Zusammenarbeit verfestigten. Budde Music freut sich über den Erfolg der Kooperation und hofft auf weitere so erfolgreiche Kollaborationen.

Frank Ramond

Frank Ramond lieferte die Texte für die Songs „Wie lange woll‘n sie das noch machen?“ und „An alle Männer, die ich liebte“ für das von Robert di Gioia produzierte Album „Denk was Du willst“ von Mary Roos, das Mitte April auf dem Jazz-Label von Universal Music unter der neuen Leitung von Matthias Künnecke erschienen ist.

Roba Music Publishing

v.l. Rolf Baierle (Roba Music Publishing),<br />Marco Hisserich, Andy Ludyk (GF Stereogenuss Entertainment)
Roba Music Publishing und Stereogenuss Entertainment erneuern die verlagliche Zusammenarbeit mit dem Nordhessischen Komponisten, Texdichter und Produzenten Marco Hisserich, der als Autor in den Bereichen Schlager und Volkstümlicher Popmusik große Erfolge feiert. Hisserich schrieb bereits für namhafte Künstler wie Die Amigos, Frank Vetter, Daniela Alfinito, Stefan Micha und zahlreiche weitere angesagte Interpreten der deutschen Schlagerlandschaft.

Desweiteren freut sich Roba Music über die Gründung der gemeinsamen Edition Lentos mit dem bekannten österreichischen DJ Duo Barnes & Heatcliff. Die Produktionen von Daniel Stiller und David Bernecker alias Barnes & Heatcliff werden regelmäßig von weltbekannten DJs ausgewählt und gespielt. Als Remixer haben sie bereits Tracks von Dakota alias Markus Schulz, Federicho Fanchi oder Temple One geremixt.

Nach ihrem Durchbruch mit dem House-Track „Safe and Sound“ unterstützt durch den Gesang der US Soul Diva Ann Bailey, die von Star-DJs wie Tiesto, Armin van Buuren und vielen anderen gefördert wurde, gelang es ihnen mit „Attention!“ eine der besten Club Hymnen 2011 zu produzieren. Der Track wurde von David Guetta, Tiesto und anderen bekannten DJs gespielt. Im gleichen Jahr noch veröffentlichten die beiden die Clubhits „Boom“ und „Tauchstation“ bei WePlay. Und in 2012 die beiden Clubkracher „Neon Light“ und „Salvation“ bei Kontor Records. In ihrer Heimatstadt Linz gründeten Barnes and Heatcliff das Label Lentos Records (Lentos = lat. für Linz).

Sophie Raml, die zuvor bei BMG Rights Management und Nesola Records gearbeitet hat, sowie Annika Kunert, die von Warner Music kommt, vergrößert sich das deutsche Kreativteam von Warner/Chappell Music. Natascha Augustin (Creative Director) : „Wir freuen uns sehr, dass mit Annika Kunert und Sophie Raml das Creative Team komplett ist“. Mit der personellen Verstärkung wolle man sich „noch umfassender um unsere Autoren kümmern“.

Popakademie Baden-Württemberg

Am 29. April begann die „Internationale Songwriter Week“ an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim. Songwriter und Produzenten entwickelten gemeinsam mit Studierenden Songs für nationale und internationale Künstler. Rund eine Woche lang schreiben und produzieren die Studierenden des Bachelorstudiengangs Pop- Musikdesign neue Songs. Als Orientierung dienen hierbei internationale Ausschreibungen großer Plattenfirmen, die neues Material für verschiedene Künstler suchen. Tag und Nacht stehen Keyboarder, Gitarristen, Bassisten und Schlagzeuger bereit, um neue Ideen und spontane Einfälle unmittelbar umzusetzen und so erste Studioaufnahmen zu ermöglichen.
Professionelle Unterstützung bekommen die Studierenden von erfahrenen Songwritern und Producern aus Norwegen, England, den USA und Deutschland. Die Leitung des Dozententeams übernimmt Michelle Leonard. Mit Michael Ochs, Pat Pattison, Christian „Crada“ Kalla, Matthias Mania, Robert Koch, 7inch und Svein Hyttebakk kommen Experten an die Popakademie, die bereits erfolgreich für namhafte Künstler wie John Mayer, Gillian Welch, Josh Groban, Drake feat. Alicia Keys, Glasperlenspiel, Max Mutzke und Xavas gearbeitet haben.
Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden- Württemberg: „Unsere Studierenden können hier von der Erfahrung unterschiedlicher Experten profitieren und darüberhinaus eigene Erfahrungen sammeln. Es ist immer wieder beeindruckend, wie hier in kurzer Zeit Kompositionen von exzellenter Qualität entstehen“.

Roba Music

Roba Music ist umgezogen und ab sofort wie folgt zu erreichen:
Neue Rabenstraße 3,
20354 Hamburg,
Tel. 040414 108-0,
Fax: 040-414 108-77
sind gleichgeblieben.

Das Gezeichnete Ich

Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich im Berliner Büro v.l. Markus Hartmann, Celsius Management, Das Gezeichnete Ich, Patrick Strauch, MD Sony/ATV, Karina Poche, Business Affairs, Sony/ ATV.
Das Gezeichnete Ich verlängert die Zusammenarbeit mit dem Musikverlag Sony/ATV. Hinter dem Künstlernamen verbirgt sich der Sänger, Texter und Komponist aus Berlin, der im Jahr 2010 unter dem Pseudonym sein Debütalbum veröffentlichte und damit die Top 30 der deutschen Albumcharts erreichte. Der Veröffentlichung des Erstlings folgten Tourneen mit Ich & Ich, den Pet Shop Boys und A-ha, die Teilnahme am Bundesvision Song Contest 2010 und eine ausgedehnte Solo Tour, die Das Gezeichnete Ich in fast jeden Winkel Deutschlands führte. Seit letztem Jahr arbeitet der Berliner nun am Folgealbum, das noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Patrick Strauch, MD Sony/ATV: „Wir freuen uns sehr, weiterhin mit DGI arbeiten zu dürfen. Er hat mit seinem ersten Album bereits einen Achtungserfolg erzielen können. Zusammen mit den Kollegen der zukünftigen Plattenfirma möchten wir Das Gezeichnete Ich nun endlich zum verdienten Durchbruch verhelfen.“ Das Gezeichnete Ich: „Patrick und das Team von Sony/ATV waren für mich seit Beginn meiner Arbeit verlässliche und kompetente Partner der ersten Stunde. Die Chabos wissen schließlich wer der Babo ist“.

Budde Music

Budde Music freut sich über das Signing von Aiko Rohd. Rohd ist seit nunmehr 15 Jahren neben seiner Arbeit als DJ sehr erfolgreich als Produzent, Songwriter und Composer tätig. Zu seinen namhaften Kooperationen gehören sowohl Größen wie Xavier Naidoo, Yvonne Catterfeld, Laith Al-Deen, Tim Bendzko, Karel Gott, Cassandra Steen, Die Söhne Mannheims als auch internationale Top Acts wie Kool G Rap, Slaughterhouse und Joell Ortiz. Gold und Platin Auszeichnungen ließen da nicht lange auf sich warten.
Von klein auf ist Musik für den Komponisten, Produzenten und DJ alles. Schon mit 17 gründet er seine Firma Infrarohd Music, um seine Passion zum Beruf zu machen. Es folgten (u.a.) eine eigene Radio-Show auf dem Oldenburger Radiosender O1 und ein Studium an der Popakademie Baden-Württemberg, die er 2006 verlässt, um danach selbst als Dozent zahlreiche Workshops an Universitäten und Musikhochschulen zu leiten. Aiko Rohd: „Über die Partnerschaft mit Budde Music bin ich sehr glücklich. Das junge Team um Benjamin Budde bringt nicht nur eine Menge Kompetenz und Erfahrung mit, sondern auch das nötige Feuer und die Kreativität, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Ich fühle mich hier bestens aufgehoben und freue mich sehr auf eine spannende Zusammenarbeit.“ Dazu Benjamin Budde: „Wir sind sehr froh, Aiko als neues Mitglied unseres talentierten Komponisten- und Songwriter-Teams begrüßen zu dürfen. Es ist immer gut, mit Komponisten und Songwritern zusammen zu arbeiten, die genauso eifrig und motiviert sind wie das Team, dass sie betreut. Seine bisherigen Erfolge zeugen von seinem großen Talent, seiner tollen Persönlichkeit und der Vielfalt seiner Produktionen. Wir sind sehr gespannt auf die gemeinsame Zukunft und freuen uns umso mehr auf alle zukünftigen Hits.“

Matthias Kind

Matthias Kind, Managing Director Kobalt Music Group Germany, und Paul Hitchman, MD Kobalt Label Services (KLS), melden, dass Curt Keplin mit sofortiger Wirkung den Posten des Marketing Directors für die Sparte Kobalt Label Services für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernimmt. Keplin verantwortet und koordiniert in seiner neuen Position die Vermarktung und Promotion der KLS-Veröffentlichungen in GSA und fungiert zudem als Bindeglied zu Rough Trade und GoodToGo als physischem Vertriebspartner. Dazu Keplin: „Die moderne und innovative Herangehensweise von KLS, Alben zu veröffentlichen, ist eine spannende und aufregende Aufgabe.“ Als nächste Veröffentlichungen stehen bei KLS Alben von New Kids On The Block und der englischen Künstlerin von Little Boots (aka Victoria Christina Hesketh) an.

Lichtmond

Unser Foto zeigt: Die Lichtmond-Band zusammen mit Oliver Helwig (Blu Phase Media) 2. v. links, Karen Kassulat (Autorin und Vocals) neben Martin und Giorgio Koppehele (rechts im Bild)
Im Planetarium Hamburg feierten Giorgio und Martin Koppehele am 14. März 2013 mit über 250 geladenen Vertretern aus Musikbranche, Medien, Kultur und Politik die Weltpremiere ihres Lichtmond-Projekts als sogenannte „Fulldome“- Projektion im Sternsaal des Planetariums. Als Moderator des Abends fungierte der NDR- Redakteur Peter Urban.

In einjähriger Arbeit hatten die beiden Koppehele- Brüder das im vergangenen Jahr auf CD, DVD, Blu-ray und 3D-Blu-ray erschienene Album „Lichtmond 2 - Universe Of Light“ zusammen mit ihrem Team in eine rund 50-minütige Projektion für das Planetarium umgewandelt. Die 360-Grad- Projektion im 5.1-Surroundklang wurde dabei nicht nur höchsten Maßstäben bei Bild und Ton gerecht, sondern wandelte sich unter Einbeziehung von zusätzlichen Elementen wie Lasern und Bodennebel zu einem außergewöhnlichen Gesamtkunstwerk.

Als Gastkünstler wirkten Musiklegende Alan Parsons, die korsische Formation I Muvrini sowie Boy George bei der Multi-Media-Show mit. Das dazugehörige Album ist auf CD, DVD und 3D- Blu-ray erschienen und hat bereits Platin-Status erreicht. Inzwischen gibt es Interesse aus China an der Show.

Songs Wanted

Über die Titelsuchmeldung in „Songs Wanted“ konnte Julian Angel den Song „Counting Sheep“ auf das von David Bronner produzierte Album „Call It Rock and Roll“ mit The Monroes (DB Music) platzieren. Das Album ist nun auf Platz 8 in den österreichischen Charts eingestiegen. Hier der Link zum Song: http://www.youtube.com/ watch?v=z80yI78nPGI

ebam

Im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt gibt der Geschäftsführer der ebam Akademie Georg Löffler am Samstag, 13. April (16.00-16.45 Uhr) im Areal Musikbiz Lounge & Congress (Kongresszentrum: Raum Workshop, Zugang über Halle 5.1) einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Kurse rund um Event und Musik. Das umfangreiche Angebot der ebam Akademie bietet Interessierten u.a. die Weiterbildung zum Music Business Manager, Labelmanager, Livemanager, Eventmanager, Kulturmanager oder Online-Marketing-Manager/ -in. Aber auch staatliche Abschlüsse wie Veran- staltungskaufmann/-frau IHK, Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien IHK, Musikfachwirt/in IHK, Veranstaltungsfachwirt/-in IHK und zahlreiche fachspezifische Seminare gehören zum ebam Portfolio. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten sind auch als Online-Kurse buchbar.

Außerdem haben musikaffine Interessenten ebenfalls ab 13. April die Möglichkeit, die umfassende Weiterbildung zum Diplom Music Business Manager/-in bei ebam Hamburg zu besuchen. An zwölf Wochenenden behandelt der Lehrgang genreübergreifend und zeitgemäß alle relevanten Faktoren der Musikindustrie.

Diese Fortbildung wendet sich sowohl an Berufseinsteiger und Existenzgründer als auch an Mitarbeiter von Labels, Musikverlagen und Agenturen, die ihr Wissen vielseitig erweitern und im Zeitalter der Veränderungen „up to date“ sein wollen.

Das Diplom erhalten die Teilnehmer nach einem theoretischen und praktischen Kenntnisnachweis.
Anmeldungen sind möglich unter: http://www.ebam.de/kursliste.php?LID=6176&TI D=617620130413&Anmeldung=K

Patrick Strauch

v.l. Patrick Strauch (Managing Director, Sony/ATV / EMI MP), Federica Malafronte (Repertoire Manager, Sony/ATV / EMI MP), Lukas Pizon (Senior Manager A&R & Creative, Sony/ATV), Chris Berndt (Transporterraum Management), Karina Poche (Senior Manager Business & Legal Affairs, Sony/ATV), Lars Grewe (Lars Grewe Management), Klaus Bölitz (Transporterraum Management)
Patrick Strauch, Managing Director Sony/ ATV meldet: Yasha Conen unterschreibt einen Autorenexklusivvertrag bei Sony/ATV/EMI Music Publishing. Der Sänger und Rapper feierte im vergangenen September mit „Lila Wolken“ die erste Nummer 1 seiner Karriere. Der Song, der aus der gleichnamigen EP des Trios Marteria, Yasha & Miss Platnum ausgekoppelt wurde, ist die zweiterfolgreichste deutschsprachige Single- Auskopplung des vergangenen Jahres.

Der bei Four Music unter Vertrag stehende Künstler veröffentlicht 2013 sein erstes Solo- Album. Verantwortlich für die Produktion des Langspielers ist, wie bei „Lila Wolken“ auch, das Berliner Produktionsteam The Krauts.

„Yashas Entscheidung verlagsseitig mit Sony/ATV /EMI Music Publishing zusammenzuarbeiten ehrt uns sehr. Seine markante Stimme und der textliche Spagat zwischen urbaner Szene und Mainstream sind sein Alleinstellungsmerkmal. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit.“ meint Lukas Pizon (Senior Manager A&R & Creative, Sony /ATV).

Budde Music

Budde Music meldet die Kooperation mit dem britischen Verlag Global Publishing. Dieser gilt als einer der erfolgreichsten unbahängigen Musikverlage im Vereinigten Königreich. Mit einem Portfolio, dass Songwriter und Künstler wie Ellie Goulding, LMFAO, The Vaccines und die aufstrebende Newcomer Band Mausi beinhaltet, wird eine solch bedeutende Rolle untermauert.

Neben den bereits sehr fruchtbaren Beziehungen zu Perfect Songs, Reverb, Songs In The Key Of Knife, Lo Fi, Minds On Fire, Full Thought Publishing und Valentine Music konnte mit Global Publishing ein weiterer starker Partner aus UK gebunden werden.

Benjamin Budde (Head of Creative): “Global Publishing ist einer der modernst denkenden Verlage, mit einem sehr vielfältigen und interessanten Katalog. Wir erhoffen uns von der Partnerschaft einen tollen kreativen Austausch und eine weitere Intensivierung des sehr guten Verhältnisses.”

Lars Ingwersen

Lars Ingwersen, Geschäftsführer von Peermusic meldet: Seit 1. Januar 2013 ist Thoja von Uthmann neue Senior Synch Managerin für Werbung, Games und Multimedia bei Peermusic in Hamburg. Dazu Ingwersen: “Ich freue mich, eine so erfahrene Managerin in unserem Team begrüßen zu können. Thoja von Uthmann war über vier Jahre erfolgreich bei EMI Music Publishing als Sales Manager für Werbung und Spiele tätig. Bei Universal Music in Hamburg und Berlin hat sie ebenso als Director Licensing wie auch ein Jahr bei EMI Records als Managerin Synchronisation gearbeitet. Ich bin sicher, dass Thoja von Uthmann mit ihrer großen Erfahrung der Auswertung unserer über 300.000 Titel neue Impulse geben wird.”

Thoja von Uthmann: “Einen so großen Katalog mit unzähligen weltweiten Hits und Evergreens bei Peermusic in der Werbung, auf dem expandierenden Spielemarkt und multimediale Projekte zu platzieren, ist eine reizvolle Herausforderung.”

Songs Wanted und SongLink International

Mark Bender
Folgende Songwriter konnten durch die Titelsuche bei Songs Wanted und SongLink International Titel auf dem neuen Album von Mark Bender „Great Small Stuff“, platzieren: Brien Prevenost, Frank Prenevost (USA) Joyce Harrison (USA), J.D. Dohnal, Jimmy Bilbrey (USA), Jon Philibert and Sue Bennett (UK), Al Dickinson (UK), Dan Robinson, Benn Cutarelli (USA), Lee Kweller, Terry Bell (USA), Cathy Baldwin, Alice Lankford (USA), Armin Pertl/Mark Bender (D). Die 12 Songs im Digipack mit aufwändigem Booklet und allen Texten sowie zusätzliche Auflage als LP /Vinyl erscheinen am 22. März bei Telamo im Vertrieb von Sony Music und wird von einer umfangreichen Presse- und TV-Werbekampagne.

Roba Digital Distribution

Das Hamburger Unternehmen Roba Digital Distribution gewährleisten ab sofort den Vertrieb des neuen Musiklabels RBMC Music. Am 15. Februar dieses Jahres eröffnete das internationale Modelabel Rohmir mit seinem Catwalk in der altehrwürdigen Freemason’s Hall die Pforten der London Fashion Week. Nach erfolgreicher Show, die große Beachtung in der Presse erhielt und im Beisein von viel Londoner und internationaler Prominenz sowie in Begleitung ihrer Top-Models, unteranderem des deutschen Top-Models Franziska Knuppe und der Schauspielerin Natascha Ochsenknecht sowie auch des Schweizer Stars Xenia Tchoumitcheva über die Bühne ging, gab die Designerin und Creative Director von Rohmir, Olga Roh den Launch ihres Plattenlabels RBMC Music bekannt.

Olga Roh, mit ihrem Talent und ihrer Begabung sowie nach jahrelangem Gesangs-Training, hatte seit gut einem Jahr in Zusammenarbeit mit dem deutschen Produzenten und ehemaligen Keyboarder von Nena, Uwe Fahrenkrog-Petersen Geschmack und Freude an der Musik gefunden und ein gemeinsames Album aufgenommen.

Um die Aktivitäten in der Musik zusätzlich zu verdichten, gründete die Designerin nun ihr eigenes Musiklabel, das der gebürtige Münchner DJ und Produzent Bernhard Nusser (Bernd Hall) managt.

Mode und Musik liegen laut der begeisterten Jetsetterin wie Augen und Ohren nah beieinander, und so gibt sich Olga Roh zuversichtlich, dass es „wie für ihre traumhaften Kollektionen, auch immer ein Publikum für ihre überzeugende Musik geben wird. „

Das Label soll internationale Pop und Dance Musik, die immer mehr zusammenwachsen, in sich vereinen und so schnell an Relevanz in den jeweiligen Szenen bekommen.

Folglich wird die erste Single-Auskopplung, die im März dieses Jahres im ersten Schritt digital in allen e-Stores weltweit erscheinen wird, diverse Remixe etablierter Künstler aus der internationalen EDM-Szene beinhalten, um der Sängerin und ihrer Stimme schnell Gehör innerhalb einer breiten Zielgruppe auf dem Globus zu verschaffen.

Roba Music Publishing

Dr. habil. Christian Baierle mit Jörn Grimmer
Roba Music Publishing freut sich über eine gemeinsame Editionsgründung mit Jörn Grimmer. Mit der seit 2009 bestehenden Musikagentur Yesplease music betreut Jörn Grimmer als Manager aktuell und genreübergreifend Thomas Anders, Anders/Fahrenkrog, das Frauenduo Neonherz (Warner Music), die Indie-Band Die Drogen (Rough Trade) sowie den Partyschlager Entertainer Patrick Gold.

Jörn Grimmer verantwortete seit Firmengründung Majorlabel- und Indie-Albumveröffentlichungen sowie Neuerscheinungen im Buch- und Hörbuchmarkt. Yesplease music ist auch im Songsuche/A&R-Bereich, Produktmanagement, Musikverlag, Testimonial, Sponsoring sowie in der Werbung aktiv. Die Verlagsrechte seiner Musikaktivitäten wird Jörn Grimmer nunmehr in der mit Roba gegründeten Musikverlagsedition say yes please bündeln und die Werke gemeinsam mit dem Hamburger Verlag auswerten. Als weiteres Projekt der neuen Verlagspartner ist ein gemeinsames Songwriter Camp Mitte des Jahres geplant.

Dazu Jörn Grimmer (yesplease): „Roba ist ein seit 44 Jahren Jahren aktiver, mittelständischer und inhabergeführter Verlag, der mir schon seit fast 15 Jahren im Musikgeschäft durch seine Unkompliziertheit, Kontinuität, Schnelligkeit, internationalen Kontakten und tollen Songs immer wieder aufgefallen ist. Ich freue mich, dass sich jetzt die Gelegenheit zu einer verlegerischen Partnerschaft bietet“. Dr. habil. Christian Baierle (Roba): „Jörn Grimmer ist ein absoluter Profi im Bereich Musikmarketing. Ich freue mich ganz besonders nach vielen Jahren in denen wir immer sehr gut auf fachlicher und persönlicher Ebene zusammengearbeitet haben, jetzt auch auf verlaglicher Seite mit Jörn Grimmer zusammenzuarbeiten.“

Außerdem meldet Roba Music Publishing einen Subverlagsvertrag mit Tune Core, Jamie Purpora, Präsident der TuneCore Music Publishing Administration, dem weltweit größten digitale Vertreiber von Musik. Seit November 2011 bietet die Tune Core Publishing Administration einen integrierten Service, der den TuneCore-Künstlern nicht nur Download- und Streaming-Einnahmen verschafft, sondern es den Komponisten auch ermöglicht, ihre Tantiemen als Songwriter oder Verleger von Verwertungsgesellschaften, digitalen Stores und anderen Quellen zu erhalten.

Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag meldet: Das schweizerisch- deutsche Erfolgsduo Boy, namentlich Valeska Steiner und Sonja Glass, ihr Produzent Philipp Steinke und der Wintrup Musikverlag haben eine weltweite verlagliche Zusammenarbeit vereinbart. Sie startet mit den Werken des Debütalbums „Mutual Friends“ (Grönland Records), das inzwischen alleine in Deutschland mehr als 100.000 Einheiten verkaufte und somit Gold-Status erreicht hat. Die Single „Little Numbers“ entwickelte sich dabei zu einem veritablen Airplay-Hit und war insgesamt 11 Wochen in den Deutschen Charts vertreten. International haben Boy inzwischen via Grönland Lizenzverträge mit Decca/Universal in Großbritannien, AZ in Frankreich, Copenhagen Records in Dänemark, und Nettwerk Records für Nordamerika abgeschlossen. In den USA wird „Mutual Friends“ Ende Februar 2013 erscheinen, passend dazu geht es im März auf große Tour an West- und Ostküste. Weitere Auslandsveröffentlichungen sind bereits in Planung.

Monster Artists

Der von der Managementagentur Monster Artists betreute Singer/Songwriter MisterMe hat einen Verlagsvertrag bei EMI Music Publishing, inzwischen zu Sony/ATV Music Publishing gehörend, unterschrieben. Der Künstler, mit bürgerlichem Namen Micha Meißner, habe in den vergangenen Monaten das Interesse des Verlags geweckt. Dann hätten neue Songs wie „Immer nur“ zu der Verpflichtung geführt, berichtet Niko Tasgarakis, Managing Director Monster Artists.

Hille Hillekamp

Hille Hillekamp
Hille Hillekamp, seit 25 Jahren erfolgreicher unabhängiger deutscher Musikverleger, hat für seine beiden Verlage Grand H & Little H einen mehrjährigen Administrationsvertrag mit Peermusic in Hamburg geschlossen - dem größten unabhängigen Musikverlag weltweit in über 30 Ländern.
Grand H war 2012 an zahlreichen Titeln in den Charts dabei, darunter z.B. von Rihanna, David Guetta, Die Atzen, Saga, aber auch Katy Perry, Cascada, Scooter, RJ & Pitbull, Taio Cruz und viele andere. Aber auch Titel von Stars wie Ice MC, Black Box, Phil Coulter, Zucchero oder Robert Miles hat Hillekamp in der Vergangenheit erfolgreich verlaglich vertreten.

Budde Music und Downtown Music Publishing

Basierend auf der sehr erfolgreichen Zusammenarbeit von Budde Music und Downtown Music Publishing, die die Vielfalt der deutschen Kataloge in den USA bereits mehrere Jahre repräsentierten, haben beide Firmen nun den Entschluss gefasst, die Partnerschaft durch die gegenseitige Repräsentation in beiden Gebieten auszubauen. Budde Music Inc. wird von nun an vollständig von Downtown Music Publishing in den USA repräsentiert, sowie desweiteren als Subverlag aller europäischen Budde Music Kataloge fungieren. Neben der Rolle als Subverlag, wird Downtown Music Publishing zudem die Administration zukünftiger Deals und Songwriter in den USA übernehmen.Der Katalog des New Yorker Verlages wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz zukünftig durch Budde Music repräsentiert. Seit Gründung 2007 wächst das Repertoire von Downtown Music Publishing stetig und beinhaltet eine Vielzahl an Genres, die von legendären Aufnahmen von Aretha Franklin oder The Isley Brothers bis hin zu Songwritern für aktuelle Pop Stars wie Miley Cyrus, Bruno Mars, Black Eyed Peas, Katy Perry und Leona Lewis reichen. Im Jahr 2012 bewertete das „Billboard“- Magazine Downtown Music Publishing als einen der 10 erfolgreichsten Verlage in den USA. Budde Music freut sich auf die Zusammenarbeit mit diesem vielfältigen und sehr erfolgreichem Verlagshaus.Die eigene Rolle von Budde Music in den USA soll durch den Aufbau eines starken europäischen Musikunternehmens und erfolgreichen Partnerschaften weiter ausgebaut und gefestigt werden. Benjamin Budde: ”Downtown ist einer der modernsten Musikverlage in den USA und ich bin sehr froh, dass wir ihren sehr erfolgreichen Katalog für Deutschland, Österreich und die Schweiz repräsentieren dürfen. Budde Music und Downtown einte zuvor bereits der zusammengeschriebene Gewinner-Song für The Voice of Germany, auf dem wir nun weitere gemeinsame Erfolge aufbauen möchten.” Justin Kalifowitz, Präsident von Downtown Music Publishing fügt weiter hinzu: ” Es ist uns eine große Freude mit Rolf, Benjamin und dem gesamten Budde Music Team zusammen arbeiten zu dürfen und ihren Katalog in den Vereinigten Staaten zu repräsentieren.“

Gemma Ray

Gemma Ray
Sängerin und Songwriterin Gemma Ray hat einen Autorenexklusivvertrag bei Universal Music Publishing Germany unterschrieben. Die gebürtige Britin, die in ihrer Heimat bereits als eine der vielversprechendsten Pop-Noir Ausnahmetalente gefeiert wird, wird in Zukunft über die Edition von Carlos Fleischmann Mi Vida Loca mit dem Musikverlag zusammenarbeiten. Ihr viertes Studioalbum „Island Fire“ erschien im April 2012 bei Bronze Rat/Soulfood.

Gemma Ray, die bereits mit der legendären Band Sparks kollaborierte und mit Künstlern wie Nick Cave sowie Kitty, Daisy and Lewis tourte, steht nun vor Veröffentlichung ihres in wenigen Monaten erscheinenden Albums „Down Baby Down“. Insbesondere ihr außergewöhnlicher Stil, eklektisch in die Zeit der 60er Jahre entführt und anschließend in die Moderne hievt, unterstreicht die Einzigartigkeit der Vollblutmusikerin.
Dazu Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative von Universal Music Publishing: „Ich freue mich außerdordentlich, dass Gemma künftig mit uns zusammenarbeitet. Sie ist eine der wenigen Ausnahmetalente, die klassisches 50er und 60er Jahre Songwriting perfekt in die heutige Zeit transferiert.“

Roba Music

Roba Music meldet: Unter dem Namen „Newcomer Helps – We love Africa“ kommt der zweite Sampler, der mit vierzehn fantastischen Songs bestückt ist, Kindern vom schwarzen Kontinent zu Gute. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation „Aktion Deutschland Hilft“ wird Musik aus der Newcomer Szene mit Kindern in Armut verbunden, um ihnen Essen, Schule und ein zu Hause ermöglichen zu können.

Produziert wird der Sampler von den Labels LSFM Music und LSFM Records, die bereits im letzten Jahr den Sampler mit-produzierten. Aktion Deutschland Hilft stellt sich als Organisation zur Verfügung und verteilt den Gewinn an Kinder in Not. Am 7. Dezember ist der Sampler in allen Onlineshops der Welt, sowie in ausgewählten Märkten in ganz Deutschland. erhältlich.

Weitere Infos über den Sampler und das Projekt gibt es unter folgenden Links:
www.newcomer-helps.de
www.newcomerszene.de/newcomerhelps
www.facebook.com/newcomerhelps
www.facebook.com/newcomerszene

Marcin Suder, Between Music

Marcin Suder, Between Music meldet: Im Rahmen einer glamourösen Award-Show für die besten österreichischen Dance-Music-Acts wurde FII mit dem Austrian Dance Award in der Kategorie Best Popdance ausgezeichnet und sagt: „Das gesamte Team freut sich irrsinnig und blickt motiviert auf weitere spannende Projekte und das kommende Album „fiiLiNG“, das im Frühjahr 2013 erscheinen wird.“

Nach zahlreichen internationalen Song- Lizenzierungen für diverse Imagefilme, klappte nun das erste Projekt aus Österreich. Die Fachhochschule Krems hat sich als musikalische Untermalung in ihrem neuen Imagefilm „IMC FH Krems - Voices“ erfreulicher Weise für den Titel „Cineafrica“ von Paul Gallister entschieden.

Mit „St. Anton lässt die Puppen tanzen“ präsentiert der Pop-Schlager-Newcomer Tom Touri seinen neuen Apres Ski Hit für die ultimative Hüttengaudi. Bei dieser neuen Produktion debütierte der Sänger auch als Co-Textautor und wurde dabei von seinem Produzenten Martin Koder tatkräftig unterstützt. Die Single ist in allen Download-Shops erhältlich und wird natürlich auch live bei diversen Auftritten zu hören sein.

Des weiteren hat Martin Koder mit seinem New Age-Projekt Weltenzauber das erste Album „Zauberwald“ in einer Remaster Version neu veröffentlicht. Als Bonustrack gibt es auch eine neue Version des Titels „Der Mond - The Moon“ aus der erflogreichen Album-Duologie „Tarot - die grosse Arkana Part 1+2“.

Wie jedes Jahr rund um Nikolaus übergibt der Verein Goodball das Preisgeld an die Top-Mannschaften des Charity-Events „Goodball - Kicken und Konzerte für Kohle“. Als Live-Act ist wieder die Mary Broadcast Band dabei, die ihre neue Show präsentiert und bereits Lust auf die nächste Single „Coming Back Tomorrow“ macht.

Lichtmond

Das Projekt Lichtmond von Giorgio und Martin Koppehele hat den „Video Champion 2012“ erhalten, den „deutschen Oscar“ für Musik-DVDs sowie Blu-rays. Das audiovisuelle Projekt konnte sich gegen große nationale und internationale Namen durchsetzen, darunter Jan Delay, die Rolling Stones und die Beatles, die ebenfalls in der Sparte „Musik“ nominiert waren.

Music2Deal

Music2Deal, Mario Christiani hat sein Netzwerk auf mehr als 20 internationale Repräsentanzen vergrößert. Allein in den letzten drei Monaten kamen regionale Vertreter für Spanien, Frankreich, Niederlande, Nigeria und Südafrika hinzu. Belgien/ Luxemburg, China und Mexiko werden in den kommenden Monaten noch folgen.

Durch ein weltweites Repräsentanten-Netzwerk ist es für die Community noch einfacher geworden internationale Geschäftsbeziehungen herzustellen. Nach dem offiziellen Re-Launch im Januar stiegen die Besucherzahlen kontinuierlich auf mittlerweile 10.000 Besuche im Monat an - 50 Prozent mehr als noch zu Beginn des Jahres.

Über 6.000 professionelle Mitglieder nutzen die Business Plattform bereits, um erfolgreiche Deals auf internationaler Ebene abzuschließen. Ein Beispiel dafür ist Musiker Bob Dee, der Mithilfe der Plattform vor Kurzem einen Manager für seine Band aus den USA fand: „Music2Deal hat mir geholfen, die Kluft zwischen meiner Heimat New York City und Europa zu überwinden. Nach jahrelanger Suche nach dem richtigen Manager für Europa und Asien habe ich ihn über das Music2Deal-Netzwerk endlich gefunden.“ Music2Deal ist ein exklusives Netzwerk für Mitglieder der Musikindustrie - zu erreichen unter der website www.music2deal.com.

ROBA Music Publishing

ROBA Music Publishing freut sich über einen exklusiven Vertragsabschluss mit Markus Binapfl aka Big World.

Schon mit 16 Jahren startete Markus Binapfl seine Musiker-Karriere als Schlagzeuger und spielte unter anderem mit Bands in L.A. auf dem legendären Sunset-Strip. Angefangen seine Produzenten-Karriere im Pop-Bereich. Seitdem konnte er mit über 200 Veröffentlichungen, darunter Platin- und Goldauszeichnungen und unzählige Chart- und Verkaufshits überzeugen. Seine Liebe zur Housemusik startete mit der Produktion zu „Morning Light“, welche zu einem weltweiten Hit im Clubbereich avancierte. Von da an konzentrierte sich Markus Binapfl komplett auf seine Karriere als Produzent und mittlerweile hat er seine musikalischen Spuren weltweit in den Charts hinterlassen, und unvergessene Clubhymnen geschrieben: „Fuerza“ erreichte 2006 Platz 3 in den Beatport-Charts, das Re-Release von „Morning Light“ in 2007 Platz 7 und Platz 1 bei DJTunes. Labels wie Defected, Axtone, Time, Ultra, Nervous, Serial, 3 Beat, AATW, WePlay, Tiger, Superstar, Universal, Ministry of Sound, Subliminal u.v.m. haben Produktionen von Markus Binapfl gesignt.

Seine Clubhits „Going Back To My Roots“ (Subliminal), „Fired Up“ (Nero), „The First Rebirth“ (Axtone), „Show Me A Reason“ (Vibrate!), „Quadrillion“ (WePlay), „Gadzo“ (Rhythm Freaks) und „Dreamer“ (MOS) werden von der gesammten A-DJ League supported. Zu seinen Co-Produktionspartner gehören bekannte Namen wie Erick Morillo, Denis The Menace, Kurd Maverick und Armand Pena.

Echo

Der Termin für den Echo 2013 steht fest: Am Donnerstag, den 21. März wird der renommierte deutsche Musikpreis an die erfolgreichsten nationalen und internationalen Künstler vergeben. Die Gala findet bereits zum vierten Mal in Folge in der Messe Berlin statt und wird am selben Abend live im Ersten übertragen. Produziert wird die Verleihung von der Werner Kimmig GmbH. Neben Volkswagen steht Köstritzer als offizieller Partner für die nächsten zwei Jahre fest. Medienpartner ist die ARD mit Das Erste und den jungen Programmen und Popwellen. Weitere Infos zum Echo finden Sie auf www.echo-deutscher- musikpreis.de.

EMI Music Publishing

Guaia Guaia
EMI Music Publishing hat die beiden Musiker Elias und Luis von Guaia Guaia unter Vertrag genommen. Seit zwei Jahren reisen sie durch Deutschland, leben freiwillig auf der Straße und spielen von Hamburg bis Oberammergau Konzerte auf den Plätzen und Straßen des Landes. In drei umgebauten Fahrrädern haben sie ihre Habseligkeiten und ihr Equipment verstaut: Boxen, Laptop, Gitarre, Posaune und ein Dieselgenerator. Spontan und unangemeldet nutzen sie öffentliche Räume als Bühne und ziehen Passanten für ein paar Songs aus dem Alltag heraus. Aber nicht nur ihre Musik, ihr Sprachrohr mit dem sie ihre Alltagswirklichkeit in tanzbare Sounds verwandeln, ist für die Beiden wegweisend.

Im Jahr 2012 konnte der Regisseur Sobo Swobodnik den Publikumspreis des Bayrischen Rundfunks mit dem Film über die Jungs „Unplugged: Leben Guaia Guaia“ beim Münchener Filmfest gewinnen. Ein Team begleitete Luis und Elias zwei Jahre lang und fing neben dem Leben auf der Straße und ihrer Musik, vor allem auch das damit verbundene Freiheitsgefühl, fernab der bürgerlichen Erwartungen und Vorgaben, ein. Momentan arbeiten Guaia Guaia an ihrem neuen Album, dass sie derzeit in den Kreuzberger Phlexton Studios aufnehmen und dass im Frühjahr 2013 bei Universal Music erscheinen wird.

Anna Depenbusch

Anna Depenbusch
Die Sängerin und Komponistin Anna Depenbusch wurde mit dem Deutschen Chanson-Preis 2012 ausgezeichnet. Um das deutschsprachige Chanson zu fördern und bestens zu präsentieren, veranstaltet „Das Schiff“ in Zusammenarbeit mit der BGFG und „Theaterplatz“ das „2. Hamburger Chanson-Fest“.

Unter der Schirmherrschaft von Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler wurde der „Deutsche Chanson-Preis“ auf dem Hamburger Theaterschiff verliehen: Die hochkarätig besetzte Jury hat sich für Anna Depenbusch als diesjährige Preisträgerin entschieden.
Im Juni 2012 wurde Anna Depenbusch bereits mit dem renommierten Fred-Jay-Preis in Berlin ausgezeichnet. Anfang Oktober ist ihr aktuelles Album „Sommer aus Papier“ (105music) erschienen, das auf Platz 34 in die Media-Control- Charts eingestiegen ist. Anfang November begleitet die Sängerin ihre Kollegin Ina Müller bei einigen Konzerten und ab Ende Januar 2013 ist Anna Depenbusch mit ihrem neuen Programm auf großer Deutschlandtournee.

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing freut sich über den Vertragsabschluss mit dem großen US-Verlag Reservoir Media Management. Mit Beteiligungen an über 75 weltweiten Nummer-1-Hits gehört Reservoir Media zu den großen Playern im internationalen Hit-Geschäft. Reservoir-Titel werden von internationalen Stars wie u.a. Jennifer Lopez, Chris Brown, Ciara, Britney Spears und Usher („Yeah!“) gesungen. Reservoir Media ist ein auf Langfristigkeit ausgelegtes Musikunternehmen in Familienbesitz der bekannten kanadischen Unternehmerfamilie Khosrowshahi, die auch die Geschäftsführerin des Unternehmens stellt. Das Unternehmen hat bereits zum Anfang seiner Aktivitäten in 2010 den Musikverlag des US- Labels TVT Records übernommen und hat nun den großen englischen Musikverlag Reverb Music aus London übernommen.
Rolf Baierle: „Wir freuen uns über den Deal mit Reservoir Media. Die internationalen Musikhits aus allen Genres sind eine hervorragende Ergänzung zu unserem bestehenden Hitkatalog und wir freuen uns auf die umfassende Auswertung“.
Dr. habil. Christian Baierle: „Gerade die Langfristigkeit, der sich das Management von Reservoir Media verschrieben hat, deckt sich mit den Roba-Werten und -Zielen. In einer Zeit, in der eine Vielzahl größerer und kleiner Firmen- und Katalogübernahmen viele Autoren von ihren bisherigen Verlagspartnern trennen, kann dies nur der richtige Ansatz sein.“

Zusammen mit Roba Music Publishing wurde die Verlagsedition Good Music Media Publishing gegründet um die Musikrechte der Künstler gemeinsam zu verwerten und zu bündeln. Unter der Führung der Musikmanager Mboyo Vila- Paky, Robel Mengistu und Tobias Schödl werden nationale Musikthemen entwickelt und vermarktet. Das neu gegründete Label Good Music Media hat mit der Band Furasoul den ersten Act unter Vertrag genommen.

Furasoul
Furasoul geniest bereits vor Veröffentlichung einen hervorragenden Ruf als Live-Band und konnte mit der ersten Singleauskopplung „Judge Me“ in der deutschen Radiolandschaft bereits einige Achtungserfolge feiern. Mit „Judge Me“ wurde die erste Single aus dem im Frühjahr 2013 erscheinenden Debütalbum „Nothing Can Stop a Good Idea“ veröffentlicht. Das Furasoul- Video wurde von Harris Hodovic (Cro „Easy“, Moonbootica feat. Redman „I‘m on vacation“... ) umgesetzt. Zahlreiche Klicks auf den einschlägigen Videoportalen wie tape.tv, Youtube, Myvideo etc. sprechen auch hier eine deutliche Sprache. Am 25.01.2013 erscheint das Album „Nothing Can Stop a Good Idea“ im Vertrieb von Intergroove Media. Anschließend folgt im Frühjahr eine Clubtour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Budde Musikverlag

Budde Musikverlag freut sich über den Nummer- eins-Charterfolg des Albums „AMFY“ von Bushido (mit Autor Konstantin „Djorkaeff“ Scherer, der zum Großteil Bushidos Werk produzierte). Außerdem hat die Autorin Miss Li, die von Budde Musikverlage in Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem United Kingdom subverlegt wird, fünf Songs zu dem „Stardust“-Album von Lena beigesteuert. Zudem wird der aktuelle Ikea- Werbespot durch den Titel „I‘m Sorry He‘s Mine“, interpretiert von Miss Li, unterstützt, die mit ihrem aktuellen Album „Tangerine Dream“ derzeit die schwedischen Albumcharts erobern konnte.

Peermusic

Peermusic in Hamburg hat eine Verlagsvereinbarung mit dem Autoren und Produzenten Christian Geller geschlossen. Gellers Unternehmen Chartwards GmbH & Co. KG in Andernach/Rhein verzeichnet unter anderem hohe Chartpositionen für Konzeptalben im Tonträgerbereich. Führende Markenartikler nutzen die von Geller geschriebenen bzw. produzierten Musiken für ihre Werbe-Botschaften. Peermusic administriert die von Christian Geller komponierten Werke und kontrolliert auch Fremdtitel, die von Chartwards produziert und veröffentlicht wurden.

Lars Ingwersen, Geschäftsführer von Peermusic Deutschland, erklärte zu der Verlagsvereinbarung: “Wir sind stolz darauf, dass Christian Geller sich für Peermusic entschieden hat. Wir beobachten schon seit Jahren seine Vielseitigkeit. Dazu gehören Alben mit Heino, der Teenieband beFour, Roland Kaiser, David Hasselhoff, Rosanna Rocci, Hape Kerkeling und viele andere. So ließ z.B. Comedian Oliver Pocher seine Show-Musiken für die Tournee von Christian Geller produzieren. Der Autor und Produzent Christian Geller hat in der Vergangenheit einen unbestechlichen Riecher für gute Produktideen unter Beweis gestellt und besticht durch seine sichere Hand bei der Zusammenführung von innovativen Marketing-Konzepten. Darum passt Christian Geller mit seiner Fähigkeit, Begeisterung auszulösen, genau in das Roster unserer Autoren und Partner.”

Universe of Light

Lichtmond
Am Abend des 13. September fand im Planetarium Hamburg vor 200 geladenen Gästen aus der Musik- und Medienbranche die Weltpremiere von „Universe of Light“, dem zweiten 3D-Werk der Lichtmond-Macher Martin und Giorgio Koppehele, statt. Im Anschluss erfolgte zudem die Verleihung des Platin-Status für den Lichtmond- 3D-Erstling „Moonlight“ durch den Bundesverband Musikindustrie e.V. für über 50.000 verkaufte Einheiten.

Höhepunkt der Veranstaltung war neben der Platin- Verleihung eine Sneak-Preview zur „Lichtmond 2 Full Dome Show – The 360 Grad Experience“, die im Hamburger Planetarium ab März 2013 regulär zu erleben ist und dann auf Welttournee gehen wird. „Lichtmond 2 – Universe of Light“ wird ab dem 28. September unter anderem auf Blu- ray 3D in einer regulären Amaray-Version sowie als Special Edition mit Blu-ray 3D, Audio-CD, und Bonus-DVD im Schuber im Handel erhältlich sein.

„Universe of Light“ enthält insgesamt zwölf Songs, die in Zusammenarbeit von Giorgio Koppehele (Foto: obere Reihe fünfter v. re.) und Martin Koppehele (Foto: untere Reihe erster v. re.) mit diversen bekannten Musikern wie Alan Parsons, Boy George und I Muvrini entstanden. Für die 3D-Umsetzung der Bilderwelten machten sich die Produzenten das Prinzip der „Infinite Convergency“ (unendlichen Konvergenz) zu Nutze, um eine bestmögliche Tiefenwirkung zu erzeugen. Darüber hinaus wurde gleich mit 24 Bildern pro Sekunde produziert, wodurch die 3D- Bilder gezielt entstehen konnten, so dass sie die bestmögliche Wirkung entfalten. Wie schon bei „Moonlight“ wurden auch bei „Universe of Light“ die 3D-Animationen von dem spanischen Team um Diego M. Bonati (Foto: untere Reihe zweiter v. li.) und Javier Sáenz-Messía in den spanischen IMAGO-D Studios produziert.

Seña Music

Die Musikverlage Seña Music und Albatross besiegelten zukünftige Kooperation bei Verlags- Meeting inCuxhaven. Der Albatross Musikverlag, mit Sitz in Köln stellte nach der Übernahme durch Alexander Elbertzhagen Anfang 2010 seine Aktivitäten auf eine neue unternehmerische Basis. Der Medienunternehmer und sein Team haben einen kreativen Wachstumskurs eingeschlagen. Heute betreuen sie Künstler wie Barbara Schöneberger, Isabel Varell und Kim Fisher. Albatross MV gehört zur Kick-Media AG. Diese von Alexander Elbertzhagen geführte Firmengruppe steht mit ihren verschiedenen Geschäftsbereichen seit vielen Jahren für anerkanntes Entertainment -Know- how und Kompetenz in Sachen Public Relations, Künstlermanagement und -vermittlung sowie für Rechtehandel.

Die Seña Music GmbH ist ein international agierender Musikverlag mit Label, mit aktuell 15 Editionen und Verlagspartnern in Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und den USA. Das Unternehmen, mit Sitz in Schiffdorf-Wehdel, wurde 1999 von Clemens Stankus gegründet und vertritt zahlreiche Künstler aus den Bereichen Pop, Rock, Schlager, Klassik, Jazz, Folk und Volksmusik. Der Verlag bietet seinen Autoren „eine verlässliche Partnerschaft in Zeiten, in denen die Musikbranche großen Veränderungen ausgesetzt ist. Seña lebt durch die Kreativität und Schaffenskraft der Komponisten, die es in allen Bereichen zu unterstützen gilt.“
Die beiden Geschäftspartner haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Bekanntheitsgrad von jungen Künstlern aus den verschiedenen Musikgenres zu steigern und im Livesegment stark zu fördern. Darüber hinaus profitiert die Verlags- Kooperation vom Netzwerk der Kick-Media AG mit ihren verschiedenen Tochtergesellschaften. Die einzelnen Firmen sind für verschiedene Institutionen, Unternehmen und Künstler in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Innerhalb der Musikindustrie unterhält die Kick- Media AG weltweite Kontakte.

Frida Gold

Frida Gold
Die aus dem Ruhrgebiet stammende Band Frida Gold wird auch in Zukunft ihre Zusammenarbeit mit Universal Music Publishing Deutschland exklusiv fortführen. Mit ihren Hits „Zeig mir wie du tanzt“, „Wovon sollen wir träumen“ (dem offiziellen Titelsong der FIFA Frauen-Fußball WM 2011), und „Unsere Liebe ist aus Gold“, etablierte sich die Band als Popwunder. Alina Süggeler, die Sängerin der Band, war außerdem Jurymitglied beim „Eurovision Song Contest“ und „Unser Star für Baku 2012“. Die Band erreichte sowohl mit der Single „Wovon sollen wir träumen“, als auch mit dem Debutalbum „Juwel“ Goldstatus. Das gesamte UMP-Team freut sich auf eine weiterhin intensive Zusammenarbeit mit Frida Gold. Dazu Ingo Heinzmann: „Frida Gold ist eine der wenigen deutschen Bands, die neben Ihrer Gabe, große Popsongs schreiben zu können, auch frühzeitig erkannt haben, wie wichtig visuell eigenständiger, individueller Stil ist und diesen perfekt umgesetzt. Ich freue mich sehr auf weitere, spannende Jahre.“

Kick-Media AG

Ab September 2012 ist Thomas Kowollik neu bei der Kick-Media AG sowohl als Manager Musik für die Pool Position GmbH, als auch als Leiter des Albatross Musikverlages für den weiteren Auf- und Ausbau der Musiksparte zuständig.

Der studierte Betriebswirt war bereits für Universal Records Berlin tätig und dort im nationalen A&R- Bereich verantwortlich für neue Künstler wie Alex Ridha (DJ Boys Noise) oder die bekannte Popband Juli. Thomas Kowollik über seine neue Herausforderung: „Ich freue mich darauf, das von Alexander Elbertzhagen und seinem Team gelegte Fundament aufzubauen und den Musikbereich bei Kick-Media zu einer wichtigen Größe in der Musiklandschaft werden zu lassen. Aufgrund meiner Doppelfunktion sowohl als musikalischer Leiter Albatross Musikverlag, als auch als Manager Musik bei Pool Position, ergeben sich neue Synergien, die uns ermöglichen, auch über den in der Musikbranche üblichen ‚Tellerrand‚ hinaus zu blicken und neue Wege zu gehen.“

Der Albatross Musikverlag gehört zur Kick- Media AG. Die von Alexander Elbertzhagen geführte Firmengruppe steht mit ihren verschiedenen Geschäftsbereichen seit vielen Jahren für anerkanntes Entertainment-Know- how und Kompetenz in Sachen Public Relations, Künstlermanagement und -Vermittlung, Rechte- handel, Musikverlag und Musik-Promotion.
Die einzelnen Firmen sind für verschiedene Institutionen, Unternehmen und Künstler in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tätig. Innerhalb der Musikindustrie unterhält die Kick- Media AG weltweite Kontakte.

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing und die Edition WePlay freuen sich die Autoren Stefan Klein und Frank Dabruck als exklusive Verlagsautoren gewinnen zu können. Mit ihrem Wahlspruch „It’s about music“ ist es am besten den Stil von Dabruck & Klein zu beschreiben, der House, Electro, Techno und Trance umfasst. Neben vielen Auftritten als DJs konnten Dabruck & Klein bereits 2010 mit „The Feeling“ einen Top 1 Dance Charts Titel produzieren. 2011 wurde ihr erstes Album „2:48 AM” über WePlay veröffentlicht. Das Album enthält Koproduktionen mit bekannten Künstlern des Genres wie Jean Elan, Stafford Brothers, Joachim Garraud, Gregori Klosman, Ollie James, Anna McDonald, Julian Smith, Alexey und Stella Attar. Mit ihren Produktionen gehören Dabruck & Klein zu der absoluten „Premier League“ im House Bereich. Zusammen mit ihrem Label WePlay sind für die Zukunft spannende und chartträchtige Releases zu erwarten.

Meisel Music

Meisel Music
Meisel Music, Sven Meisel meldet die Editionsgründung des Produzenten und Songwriters Oliver deVille mit seiner Produktionsfirma Villa- Productions bei Meisel Music. Oliver deVille hat bereits fünf Mal den Deutschen Rock- und Pop-Preis gewonnen. Sein Name steht für Produktionen und/ oder Remixe von u.a. folgenden Acts: Whigfield, 2 Unlimited, Kim Carnes, Gloria Gaynor, Me & My, Anna Maria Zimmermann, Geier Sturzflug, Tim Toupet etc. Das erste Projekt, dass unter den Editionsvertrag fällt ist die Band Phrasement,. Die Debütsingle „Hello Sunshine“ wird am 28. September bei Universal Music veröffentlicht, das Album „Cumberlandstreet No. 9“ am 12. Oktober. Unser Foto zur Vertragsunterzeichnung trafen sich die Band Phrasement und Oliver deVille bei Meisel Music (v.l.) David Zauels, Jonas Zauels, Oliver deVille, Sven Meisel, Oliver Giffels und Dominik Dahm.

Budde Music

Budde Music hat einen Co-Publishingdeal mit dem schwedischen Indie-Publisher Queenside unterzeichnet. Das erste Signing ist die aufstrebende Band The Majority Says. Queenside ist eine Partnergesellschaft von dem Label und Studio-Komplex Kingside. Beide Unternehmen werden von Linda Öst und Otto Wellton geführt. The Majority Says ist eine 6- köpfige Pop-Band aus Linköping in Schweden. Über Nacht bekannt wurde die Band schließlich nach der Veröffentlichung ihrer ersten EP, “Best Night Ever”, nachdem der Titel “114” in einer großen TV-Kampagne in Skandinavien von Viasat Film verwendet wurde. Die Band liefert sowohl erstaunlich gute Songs und eine tolle Live- Performance. Die akutelle Single “Kings Of The Night” ist bei iTunes erhältlich.

Budde Music vertritt ab sofort den Katalog von dem in Detroit ansässigen Label Small Stone Records für die Gebiete UK, Kontinentaleuropa und Osteuropa. Der Katalog beinhaltet die Werke etablierter Bands aus den Bereichen Classic Rock, Stoner Rock, Rock’n‘Roll und Country. Dazu gehören Greenleaf, Dixie Witch, Dozer, Brain Police und Whitey Morgan and the 78‘s. Brain Police und Greenleaf werden in Kürze in Deutschland auf Tour gehen.

Außerdem freut sich Budde Music über die Zusammenarbeit mit den vom legendären Produzenten Trevor Horn und seiner Managerin und Ehefrau Jill Sinclair gegründeten Verlage Perfect Songs und Unforgettable Songs für die Gebiete Deutschland, Österreich und Schweiz. Trevor Horn gilt seit den 1980er Jahren als einer der wichtigsten Einflüsse für Popmusik und wurde bereits mit mehreren Brit Awards (1983, 1985, 1992) und einem Grammy Award (1995) ausgezeichnet. Der Katalog von Perfect Songs beinhaltet weltweite Hits wie “Relax” und “The Power Of Love” von Frankie Goes To Hollywood, “Slave To The Rhythm” von Grace Jones, “Crazy” von Seal und weitere Titel von The Art Of Noise, 808 State, Propaganda und den Sugababes.

Bundesverband Musikindustrie e.V

Der Bundesverband Musikindustrie e.V. meldet: Musik-Streaming gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Musikwirtschaft in Deutschland. stiegen die Einnahmen aus dem Abo-basierten und werbefinanzierten Musik-Streaming im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zu den Vorjahresmonaten um 41,6 Prozent auf rund 18 Millionen Euro an. Das größte Umsatzwachstum war im Segment der Abonnements zu beobachten, die um fast 50 Prozent auf 15,1 Millionen Euro zulegen konnten. Insgesamt wurden in der ersten Jahreshälfte damit rund drei Prozent der Gesamtmarktumsätze, bzw. knapp 13 Prozent der Digitalumsätze, mit Musik-Streaming erwirtschaftet. Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie: „Das Musik-Streaming ist momentan einer der am schnellsten wachsenden Nutzungstrends in der Musikwelt. Bereits aus der DCN-Studie 2012 wissen wir, dass jeder fünfte Deutsche Musik streamt, wobei neben den Videostreaming-Plattformen, die besonders beliebt sind und den Online-Radios zunehmend Audio- Streaming-Dienste genutzt werden“

Roba Production Music

Roba Production Music
Roba Production Music freut sich über den Vertragsabschluss mit Groves Music Library. Damit vertritt der Hamburger Musikverlag exklusiv und weltweit die umfangreiche Music Library der Werbemusik-Ikone John Groves. Die Groves Music Library umfasst Kompositionen, die eine starke emotionale Bindung zwischen Auge und Ohr erzeugen und somit eine ideale Basis für Werbespots, Filmproduktionen oder Markenbranding darstellen. Mit Produktionen für Bacardi, DEA, Melitta und Audi beweist Groves seit vielen Jahren ein unverwechselbares Gespür für Soundidentitäten und Soundbranding und prägt den Markt für akustische Markenführung.

Dazu Dr. habil. Christian Baierle (GF Roba): „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Groves Music Library und sind stolz, dass uns John Groves die Vermarktung seiner erstklassigen Library anvertraut“. Felix Ragoß (Music Supervisor, Roba Production Music): „John Groves und sein Team beweisen jeden Tag aufs Neue, wie wichtig der richtige Sound für Medienproduktionen ist. Wir sind stolz darauf mit dieser hochkarätigen Musik arbeiten zu können und freuen uns auf eine kreative, inspirierende Zusammenarbeit“

Wintrup Musikverlag

Neu im Wintrup Musikverlag ist der Songkatalog der amerikanischen Künstlerin Santi White alias Santigold. Der soeben fixierte Subverlagsdeal für die deutschsprachigen Länder umfasst das hochgelobte Debüt-Album von 2008 (damals noch „Santogold“), den aktuellen Longplayer „Master Of My Make-Believe“ (Warner) und alle weiteren Titel, die Santi mit/für Künstler(n) wie Jay-Z, Christina Aguilera, Beastie Boys oder Lilly Allen geschrieben hat.

Die Single „Desperate Youth“ ist derzeit in der großangelegten Vodafone „CallYa Smartphone“ TV Kampagne zu hören. Bei Wintrup freut man sich sehr über den Neuzugang dieser „eigenständigen, außergewöhnlichen und ausnahmetalentierten Künstlerin/Urheberin, die einfach perfekt in das ausgewählte Verlagsportfolio passt.“

Außerdem berichtet Wintrup Inhaber/Geschäftsführer Walter Holzbaur, dass auch das komplette Marilyn Manson-Album „Born Villain“ frisch im Detmolder Verlagshaus gelandet ist.

Budde Music

Nach einer außergewöhnlichen, gemeinsamen Performance mit Rammstein anlässlich der diesjährigen „Echo“-Verleihung in Berlin, war das Werk am 27. April bei Vertigo/Universal erschienen und stieg direkt auf Platz 5 in die deutschen Verkaufscharts ein. Budde Music vertritt ab sofort den Musikwerkekatalog von Discovery Communications für die Gebiete Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen.

Das Medienunternehmen Discovery Communications betreut in Deutschland die Fernsehkanäle Discovery Channel, Discovery HD, Animal Planet und DMAX. Budde Music freut sich auf die Zusammenarbeit.

Im Finale der diesjährigen Staffel von „Germany’s Next Top Model“ wurde gleich zu Beginn der Folge die neue Single von Miss Li, “My Heart Goes Boom”, für die Quickchange Fashionshow verwendet. Auf iTunes verkaufte sich die Single rasend schnell und ist jetzt schon einer der bestverkauften Songs von Miss Li bei iTunes.

Der Musikkatalog des weltbekannten DJs, Produzenten und Grammygewinner Diplo wird ab dem 1. Juli von Budde Music über Songs Publishing vertreten. Dazu gehören Chris Browns “Look At Me Now“, Beyonces “Run The World (Girls)” und Ushers “Climax“.Weiterhin werden die bekannten Songwriter Marsha Ambrosius und Morgan Kilby mit ihrem neuesten Projekt White Sea neu über Songs Publishing vertreten. Zu den vielversprechenden Neuerscheinungen aus dem Songs Publishing-Repertoire gehören u.a. Owl Citys und Carly Rae Jepsens “Good Times”, geschrieben von Matt Thiessen und Brian Lee, das ein Sommerhit zu werden verspricht, und das neue Album “Reign Of Terror” von Sleigh Bells, das bereits im Februar dieses Jahres erschien. Außerdem gratuliert Budde Music herzlich zu dem Grammy für den “Rap Song of The Year 2012 für “All Of The Lights” von Kanye West, das von Warren Trotter co-geschrieben wurde.

Peermusic

Peermusic hat die Gewinnerband des Contests „Hamburg Rock!“, Liedfett, unter Vertrag genommen. Das Trio mit Daniel Michel (Gesang), Lucas Uecker (Gitarre) und Philipp Pöhner (Cajón) überzeugte das Publikum und die Jüry vor allem mit ihrer abgedreht- sympathischer Liedermacherkunst.

Lars Ingwersen, Managing Director Peermusic Germany in Hamburg, erklärte nach der Vertragsunterzeichnung: “Liedfett machen mit ihren Songs einfach Spaß. Wir haben großen Respekt vor der Eigeninitiative dieses Trios und was sie bisher mit ihrer großen Kreativität auf die Beine gestellt haben. Da wir uns sehr auf diese neue Partnerschaft freuen, gehen wir den Weg gemeinsam mit all unserer Erfahrung in der A&R, dem Marketing und der Promotion.”

Liedfett-Manager Sebastian “Seehund” Rötten: “Wir freuen uns unglaublich auf die neue Zusammenarbeit mit Peermusic. Mit dieser Entscheidung konnten wir das neue Liedfett- Kompetenz-Team vervollständigen. Wir sind überzeugt, dass wir mit einem so renommierten Verlag wie Peermusic genau die richtige Wahl getroffen haben. Peermusic hat uns überzeugt. Wir sind sicher, dass Liedfett gemeinsam mit der Kompetenz von Peermusic weiter vorankommen wird.” Liedfett arbeitet bereits an ihrem zweiten Album, das im Frühjahr 2013 bei Ferryhouse erscheinen wird.

Robert Stegmüller

Nach sieben Jahren verläßt Robert Stegmüller seinen Posten als General Manager bei Warner/ Chappell Music Germany. Sein Nachfolger heißt Markus Hedke-Wontka, der in den vergangenen zehn Jahren in Diensten von EMI Music Publishing Germany tätig war. Künftig wird er als Executive Vice President die Leitung des operativen Tagesgeschäfts übernehmen und auch den Bereich Finance verantworten. In seiner neu geschaffenen Position berichtet Hedke an Lars Karlsson, Managing Director Warner/Chappell Music Nordic & Germany.

Columbia Dance

Columbia Dance verstärkt seine A&R Aktivitäten: Ab 1. August unterstützt Viktoria Hess als A&R Manager das Label Columbia Dance. Sie berichtet an Willy Ehmann, Senior Vice President Domestic GSA und arbeitet im Team mit Andreas Keul (Senior A&R Manager Columbia Four Music) und Lisa Steinhäuser (Product Manager Columbia Four Music).

“Ich freue mich sehr, dass uns Viktoria an Bord der Columbia Dance tatkräftig unterstützen wird. Zusammen werden wir unser Repertoire weiter ausbauen. Neben etablierten Acts wie Alexandra Stan und DJane Housekat konzentrieren wir uns in den kommenden Monaten auch stark auf internationale Newcomer”, so Andreas Keul, Senior A&R Manager Columbia Four Music.

Viktoria Hess arbeitete seit 2008 als Verlags A&R für den Roba Musikverlag und nahm dort mehrere Gold-Künstler unter Vertrag. Dazu zählten Laserkraft 3D “Nein, Mann!”, Die Atzen “Disco Pogo” und Velile & Safri Duo “Helele”. Davor war sie u.a. bei Pelle Pelle für Sponsoring und Artist Betreuung zuständig.

Valicon

Das Produzententeam Valicon, Ingo Politz und Bernd Wendlandt melden neue Telefon- und Fax- Nummern: 030-62900018, Fax: 030-85972332. Nach wie vor lautete die E-mail-Adresse: info@valicon.de, website: www.valicon.de

Peermusic

Catharina „Cäthe“ Sieland
Lars Ingwersen, Peermusic freut sich: “Der Gewinn von vier wichtigen angesehenen Preisen unterstreicht die erfolgreiche Repertoirepolitik von Peermusic in Hamburg. Besonders deutlich wurde dieses in den letzten Tagen, als Autorinnen und Autoren von Peermusic international wie auch national Signale setzten”, erklärte Peermusic Geschäftsführer Lars Ingwersen in Hamburg.

Besonders erfreut zeigte er sich,dass beim Eurovision Song Contest mit 26 Ländern am Sonnabend in Baku/Aserbaidschan die schwedische Sängerin Loreen mit ihrem eindrucksvollen Titel „Euphoria“ gewann. Autor und Produzent des Titels ist der Schwede Peter Boström, Autor bei Peermusic. Er war im letzten Jahr zu Gast beim Internationalen Songwriter Camp während des Reeperbahn Festivals in Hamburg. Boström, der auch unter dem Namen Bassflow schreibt und produziert, ist einer der einflussreichsten schwedischen Autoren, der für zahlreiche skandinavische Künstler die Hits schrieb, darunter “Gloria” von Mando Diao oder “Split My Personality” von Salem Al Fakir und “Headlines” von Alcazar.

Bei der Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises in Berlin waren gleich drei Autorinnen und Autoren von Peermusic Gewinner in verschiedenen Kategorien.

Cäthe, mit bürgerlichem Namen Catharina Sieland aus Hamburg, erhielt eine hinreißende Laudatio von Entertainerin Ina Müller (“Cäthe, du bist eine so coole Sau.”). Sie siegte in der Kategorie Komposition Rock. Lars Ingwersen: “Die Anerkennung für Cäthe freut mich sehr, denn sie wird in Kürze einer der ganz großen Namen im deutschsprachigen Rockbereich sein und sie gehört zu uns. Ich freue mich, dass sich die lange und extrem intensive Aufbauarbeit so ausgezahlt hat, weil wir Cäthe nicht nur als Autorin als Partnerin haben, sondern auch als Künstlerin auf dem Label von DEAG Music.”

Danny Dzuik, ein Mann, der mit ungewöhnlich zupackenden Texten, aber auch sehr romantisch den Sängerinnen und Sängern Profil gibt. Er siegte in der Kategorie Textdichter Pop. Ihm gelang es, für eine so sensible Stimme wie Annett Louisan, hinreißende Lieder zu schreiben. “Dass das so gut funktionierte, darüber sind wir glücklich. Wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Danny Dzuik”, so Lars Ingwersen.

Sarah Nemtsov ist eine der interessantesten Neuentdeckungen der zeitgenössischen Musik in Deutschland und ein Beispiel für die große Kreativität der neuen Generation dieser Musik. Sie erhielt den Preis für die Nachwuchsförderung. “Peermusic freut sich sehr, dass Sarah Nemtsov mit ihren Opern, aber auch anderen Kompositionen die Emotionen der Menschen trifft und auch sensible Themen aus dem jüdischen Leben musikalisch ins Bewusstsein bringt, wie z.B. mit der Oper “L’absence”. Sogar die Kritiker hat sie überrascht und dem Publikum neue Dimensionen des Erlebnisses beschert”, sagte Ingwersen.

Songs Wanted

Durch die Titelsuchmeldung in Songs Wanted konnte Armin Pertl den Song „1-2-3 Last Dance in Texas“ für das Album von Mark Bender platzieren, das im Herbst bei Rosewood Records auf den Markt kommt.

Songs Wanted

Durch die Titelsuchmeldung in Songs Wanted wurden elf Titel von verschiedenen Autoren via SongLink für das Album der Rockgruppe Velvet Steel gefunden, das im Herbst zur Veröffentlichung ansteht.

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing freut sich über den Vertragsabschluss mit Round Hill Music. Damit kann der Hamburger Verlag einen der interessantesten neuen Musikverlage aus den USA in Deutschland vertreten. Round Hill ist eine Neugründung von Joshua Gruss, der durch seine Führungsaufgaben bei Gruss & Co. Investments und seine vorherigen Tätigkeiten bei Sony Music und Atlantic Records musikalisches und finanztechnisches Know-How verbindet. Geleitet wird der Verlag von Neil Gillis, der zu den erfahrensten Musikverlagsmanagern weltweit gehört. Round Hill will mit großem finanziellen Engagement weltweit High-End Verlagskataloge erwerben und diese bestmöglich kreativ auswerten.

Loreen

Loreen aus Schweden gewann am 26. Mai mit ihrem Song „Euphoria“ (Musik & Text: Peter Boström - verlegt bei Peermusic) und mit 372 Punkten den Eurovision Song Contest 2012 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Auf den zweiten Platz kamen die sechs russischen Großmütter von Buranowski Babuschki mit 259 Punkten, dritter wurde Zeljko Joksimovic aus Serbien mit 214 Punkten.

Roman Lob, der mit „Standing Still“, komponiert von Jamie Cullum, Steve Robson und Wayne Hector und verlegt bei EMI Music Publishing/ Sony/ATV Music Publishing/Stage Three Music Ltd/BMG Rights Management (UK) Ltd, von Startplatz 20 aus für Deutschland ins Rennen ging, landete nach einem starken Auftritt mit 110 Punkten auf einem respektablen achten Rang - zwei Plätze besser als vor einem Jahr. „Standing Still“ erschien auf dem Label USFB, einem Kooperationsunternehmen von Universal Music, Raab-TV/Brainpool und Starwatch Entertainment.

Budde Music

Budde Music meldet: Der neue Werbespot der Deutschen Telekom wird durch den von Budde Music verlegten Titel “Terminals” von Reliant K unterstützt. Der Spot bewirbt das mobile Netz der Telekom und ist seit Anfang Mai im deutschen Fernsehen zu sehen. Das Budde Music Song Marketing Department ist stolz über den erfolgreichen Pitch des Titels. Die Werke der Band Relient K werden von Budde Music über Songs Publishing vertreten.

Budde Music vereinbarte eine Zusammenarbeit mit der Saul Zaentz Company. Der Filmproduzent Saul Zaentz gilt als einer der letzten großen Independent-Filmproduzenten. Der Katalog beinhaltet die Musik mehrerer oscarprämierter Filme wie „One Flew Over The Cuckoo’s Nest“ (5 Oscars), „The Unbearable Lightness Of Being“ (3 Oscars) und „The English Patient“ (9 Oscars). Budde Music vertritt den Katalog in Europa exclusive Spanien und Portugal.

Budde Music vertritt ab sofort den Katalog von Wonderlous Music für die Gebiete G/A/S, Osteuropa und ehemalige Ostblockstaaten. Der New Yorker Verlag betreut unter anderem Künstler wie Scott Sharrard, Alex & Janel, Alexis Babini, Backworld, Chris Bergson, D & M, Elle B Wilson, The Huste Standard und Idiophonic. Weiterhin wurde vor kurzem mit großem Erfolg die aktuelle Single “Show Me U Love Me” der Produzenten- und DJ-Legende Shannon “DJ Skip” Syas veröffentlicht und das neue Projekt Rob Bailey & The Hustle Standard stürmt bereits die US-Billboard Charts.

Benjamin Budde (Head Of Creative, Budde Music): “Der Zusammenarbeit mit Wonderlous geht bereits eine langjährige Freundschaft mit Inhaber und Gründer Philip Cialdella voraus, die wir auf diesem Wege weiter ausbauen und vertiefen möchten. Für Budde Music sehen wir die Möglichkeit, mit der Vielfalt und Originalität in den Titeln dieses Katalogs das bisherige Repertoire zu erweitern.”

Das Berliner Duo Tiefschwarz gründet zusammen mit der langjährigen Geschäftspartnerin und Geschäftsführerin von Musique Couture, Katrin Erichsen, die Edition Souvenir bei Budde Music. Als erster Künstler bringt sich Ruede Hagelstein in die Edition ein. Dessen Album “Soft Pack” ist seit letztem Jahr auch über das gleichnamige Label Souvenir erhältlich.

Deutsche Musikautorenpreis 2012

James Last mit Ellie Weinert
Unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“ geht der von der GEMA initiierte Deutsche Musikautorenpreis 2012 ins vierte Jahr. Den Preis als Würdigung für das Lebenswerk geht dieses Jahr an James Last.

Der Komponist, Arrangeur, Produzent und Bandleader erhält bei der Verleihung des von der GEMA initiierten Awards am 24. Mai in Berlin die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Das ist nach verschiedenen Quellen weltweit mehr als 80 Millionen verkaufte Tonträger stark, umfasst nach anderen Angaben jedoch sogar mehr als 100 Millionen Verkäufe. Die Ehrung für James Last verkündete die GEMA bereits vorab, die Preisträger in den verbleibenden neun Kategorien werden erst im Rahmen der Gala Ende Mai öffentlich gemacht.

Mit dem Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie Lebenswerk ehre die Fachjury „das besondere Wirken einer Musiklegende mit Kultstatus“, heißt es aus München. Der legendäre „Partykönig“ sei mit seinem „zeitlosen Happy Sound“ und „charakteristischen Arrangements“ zahlloser Hits aus aller Welt „über Jahrzehnte immer in der jeweiligen Zeit geblieben - mit einem einzigartigen Sound, der in all seiner Vielseitigkeit immer als Kreation von James Last erkennbar ist“.

In seiner „beispiellosen Laufbahn“ erhielt James Last seit Mitte der 1940er Jahre laut Jury-Angaben 17 Platin-Auszeichnungen, 208 Goldene und elf Silberne Schallplatten. „Die künstlerische Bandbreite und Qualität seiner Kompositionen und Arrangements in den musikalischen Genres Swing, Klassik, Volkslied und Pop machte James Last zu einem der erfolgreichsten Tonkünstler weltweit.“ Seit seiner ersten Livetournee im Jahr 1968 habe er rund 2500 Konzerte auf allen Kontinenten gespielt. Für 2013 kündigte der Entertainer bereits eine neue Europatour unter dem Namen „The Last Tour 2013 - Einmal noch“ mit Veranstalter Semmel Concerts an. Mit der Tournee zelebriert der gebürtige Bremer zudem die 50-jährige Zusammenarbeit mit seinem Stammlabel Polydor aus dem Hause Universal Music.

„Ich sage herzlichen Dank und nehme mit Freude diese Auszeichnung an“, lässt James Last wissen. Wie im Vorjahr findet die Preisverleihung im Hotel Ritz-Carlton am Potsdamer Platz in Berlin statt. Durch das Programm führt erneut „ttt“-Moderator Dieter Moor.

Wintrup

Ganz neu im Portfolio des unabhängigen Detmolder Musikverlags Wintrup sind Songkataloge von Songschreiber und Gitarrist Pete Townshend, inklusive The Who-Hits wie „Squeeze Box“ oder „You Better You Bet“ sowie Solo-Erfolge wie „Give Blood“ (co-geschrieben mit Dave Gilmour) oder „Face The Face“.

Ebenfalls neu bei Wintrup sind die Subverlagsrechte der 1977 gegründeten Britpunk Ikonen Stiff Little Fingers um Sänger/Gitarrist Jake Burns („Alternative Ulster“, „Suspect Device“, „Tin Soldiers“ etc.); der Katalog von The Farm aus Liverpool, die den Meisten sicher noch durch ihre 90er Hits „All Together Now“ und „Don’t You Want Me“ ein Begriff sein dürfte. Das neue Album „Love & Work“ des legendären Songwriters Graham Gouldman, der in diesem Jahr nicht nur den 40. Geburtstag seiner Band 10cc feiert, sondern zur Veröffentlichung auch wieder auf Tour gehen wird, vervollständigt das UK-Paket.

Dazu passend die Nachricht, dass mit „Tiger“ Tom Jones ein weiteres musikalisches Urgestein der Insel für sein neues Album „Spirit In The Room“ eine Cover-Version des aktuellen, bei Wintrup subverlegten Tom Waits-Titels „Bad As Me“ aufgenommen hat, das über Island/Universal erscheint.

Reeperbahn Festival Songwriter Camp

Das von den Hamburger Musikverlagen AMV Talpa und peermusic organisierte Reeperbahn Festival Songwriter Camp geht in die dritteRunde! Hierbei treffen sich fünfzehn internationale Songschreiber zu kreativer Studioarbeit in Hamburg und komponieren drei Tage lang Songs für bekannte Künstler und Projekte. Anschließend wird eine Auswahl der frisch erarbeiteten Songs wieder im Rahmen des Reeperbahn Festivals live vor Publikum präsentiert.

Lars Ingwersen, peermusic, „Für unser Song- writer Camp gibt es keine geeignetere Plattform als das Reeperbahn Festival. Wir freuen uns, dass sich das Camp mittlerweile als fester Bestandteil des Festival Programms etabliert hat und wir mit unserer kreativen Arbeit Branche wie Publikum gleichermaßen erreichen können.Die Atmosphäre während des Reeperbahn Festivals ist für unsere Autoren in höchstem Maße inspirierend und wir erwarten, dass Songs auf hohem internationalen Qualitätslevel entstehen und anschließend veröffentlicht werden können.“

In den vergangenen Jahren sind bereits viele erfolgreiche Produktionen im Rahmen des Reeperbahn Festival Songwriter Camps entstanden, darunter u.a. ein Song für Conny Mooswalder, Gewinnerin der österreichischen Castingshow „Helden von morgen“(Platz 1in den österreichischen Albumcharts), der Song „Stalker“ für die deutsche
Band Cascada sowie weitere Kompositionen, die von der Band Glasperlenspiel veröffentlicht wurden.

Thomas M. Stein

Musikmanager, Thomas M. Stein und Roba Musikverlag haben eine gemeinsame Musikverlagsedition bei Roba Music Publishing gegründet. Deutschlands derzeit bekanntester Musikmanager steht für Musik und Erfolg und weiß, worauf es im Musikgeschäft ankommt. Er war als Geschäftsführer der Bertelsmann Music Group entscheidend am Durchbruch von Künstlern wie Peter Maffay, SNAP, Silbermond, Falco, *NSYNC oder Alicia Keys beteiligt. Zudem zählt der Top-Manager zu den Gründungsmitgliedern von “DSDS”. Bei der erfolgreichsten Staffel im Jahr 2002 saß er in der Jury. Die zukünftigen Verlagsrechte seiner Musikaktivitäten wird Thomas M. Stein in der mit Roba gegründeten Musikverlagsedition bündeln und gemeinsam mit dem Hamburger Verlag auswerten.

Thomas M. Stein: „Rolf Baierle und ich haben seit den 80er Jahren immer wiederkehrend Erfolge feiern können, so dass es nicht schlecht sein kann, mit einem kompetenten, erfolgreichen und vor allen Dingen lustigen Freund und Kollegen Erfahrungen erfolgreich umzusetzen.“ Rolf Baierle (Roba)„Wir freuen uns und sind stolz, dass wir Thomas Stein für unseren Verlag gewinnen konnten. Thomas Stein ist gelebte Musikkompetenz. Er hat viele Künstler in Deutschland groß gemacht und kennt die Musikbranche wie kein Zweiter. Roba ist ein starker Verlagspartner – Thomas Stein ist eine starke Persönlichkeit, das passt wunderbar zusammen.”

Budde Music

Der aktuelle Werbespot der VW CC-Kampagne wird von dem Budde Music Jazz-Klassiker “Style” (Sammy Cahn/Jimmy van Heusen) von Frank Sinatra, Bing Crosby und Dean Martin unterstützt. Seit Februar dieses Jahres ist der Spot im deutschen Fernsehen zu sehen.

Außerdem gratuliert Budde Music zum Erfolg der Dokumentation “Falco 3 – Eine Spurensuche” beim renommierten Chicago International Film Festival – eines der weltweit wichtigsten Filmfestivals. Zum einen erhielt die österreichische Produktion den Gold-Award in der Kategorie “Special Achievement: Direction/Beste Regie”. Weiterhin gab es für die Produktion der speziell für die Dokumentation hergestellten Version von “Rock Me Amadeus” den Silber-Award in der Kategorie “Best Music Video”.

Das Chicago International Film Festival fand zum 48. Mal statt und in der hochdekorierten Jury waren Stars wie der Oscar-Gewinner Jiri Menzel, Amerikas Filmkritiker Nr. 1 und Pulitzer- Preis-Gewinner Roger Ebert sowie Regisseur Woody Allen zu finden. Die Dokumentation ist Bestandteil der 6-fach DVD-Veröffentlichung “Falco – Superstar & Rock Idol” anlässlich des 55. Geburtstags des verstorbenen Sängers und kann über Amazon bestellt werden. Budde Music vertritt weltweit die Werke von Rob Bolland, dem Songwriter von Falco-Hits wie “Rock Me Amadeus” und “Jeanny”.

Ozzy Spann

Komponist Ozzy Spann stellt seinen FC Bayern Stadion Song vor. „FC Bayern - Deutschlands Zier“ (Text: Helmut Frey) bitte dem Link folgen: http://www.youtube.com/watch?v=Gfy6xbho_0I

Echo

v.l. Die Echo-Preisträger in der Kategorie „Erfolgreichstes Produzententeam National“: Peter „Jem“ Seifert, Henrik Menzel und Andreas Herbig Foto: Stefan Malzkorn, „Musikwoche“
Ü̈ber ein erfolgreiches Echo-Jahr für die von Golden Gate gemanagten Produzenten freuen sich die Geschäftsführer Carol von Rautenkranz und Oliver Kolb vom Golden Gate Management. Bereits am Vorabend der Echo-Gala konnte Produzent Peter „JEM“ Seifert zusammen mit seinen Kollegen Andreas Herbig und Henrik Menzel den Echo als „Produzententeam National“ für die Produktionen von Andreas Bourani „Staub und Fantasie“ (Universal) und Udo Lindenberg „MTV Unplugged – Live im Hotel Atlantic“ (Warner) abräumen. Letztere konnte mit der Echo-Auszeichnung als „Musik-DVD Produktion national“ und „Künstler Rock/Pop National“ noch weitere Preise für sich verzeichnen. Darüber hinaus wurde mit der Auszeichnung des „Radio Echo“ an Jupiter Jones für ihre Erfolgssingle „Still“ (Four Music/Columbia) die Produktion von Wolfgang Stach und der Mix von Michael Ilbert geehrt. Außerdem wurde Casper (Four Music) mit dem Echo in der Kategorie „Hip Hop/Urban National/ International“ ausgezeichnet. Olsen Involtini mischte 5 Albumtracks seines Erfolgsalbums „XOXO“.

Wintrup Musikverlag

Billy Talent-Manager Pierre Tremblay hat mit seinem Verlag Hyvetown Music für den deutschsprachigen Raum beim Wintrup Musikverlag angedockt. Der langfristige Sub- Verlagsvertrag wurde bereits auf der MIDEM in Cannes angebahnt und nun soeben unterzeichnet.

Unter die Vereinbarung fallen z.B. Werkeanteile, die der kanadische Autor/Produzent Joey Moi für die aktuellen Alben von Daughtry, Tim McGraw und nicht zuletzt Nickelback geschrieben hat. Deren letzte Single „When We Stand Together“, wie das komplette Album „Here And Now“ auch co-produziert von Moi, ist direkt nach Veröffentlichung im November 2011 auf Platz 6 in die deutschen Single-Charts eingestiegen und erfreut sich auch aktuell noch eines massiven bundesweiten Airplays. Ebenfalls umfasst sind Werke der US-Rocker Hinder, der Bands Three Days Grace, Default, My Darkest Days und vieler weiterer mehr.

In Detmold freut man sich sehr, dass sich mit Hyvetown Music ein weiteres substantielles nordamerikanisches Management für Wintrup als Vertreter seines Verlagskataloges im deutschen Markt entschieden hat.

Marcin Suter, Between Music

Marcin Suter, Between Music, Österreich meldet: Nach einem fulminanten TV-Auftritt der Mary Broadcast Band beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest konnte die Band mit „How Can You Ask Me?“ ihren ersten Charterfolg verbuchen. Die Freude war riesig und machte die „Enttäuschung“, dass es mit Baku nichts geworden ist, in sekundenschnelle wieder weg. An dieser Stelle auch noch einmal herzliche Gratulation an die Jungs von den Trackshittaz und natürlich viel Erfolg in Baku. Außerdem haben sich Susanne und Erich Gosch haben sich erfreulicher Weise für Between Music als Verlags- und Promotionpartner entschieden. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit diesem sympathischen Paar. Gemeinsam nehmen wir gleich zwei Projekte in Angriff,“ so Suter. Zunächst das neue Album „Privat“, das Ende März erschienen ist, und elf deutschsprachige Titel in einem gefühlvollen akustischen Gewand vereint. Außerdem arbeitet Solo an einem Hörbuch mit der von Susanne Gosch verfassten Kurzgeschichte „Der Kleine Funke“.

Budde Music

(Auf dem Foto v. l.: Benjamin Budde (Head of Creative Department), Prof. Dr. Rolf Budde (CEO), Rob Bolland, Selina Paetz (Copyright Department), Kolja Spohn (Legal Affairs).
Der aus Südafrika stammende niederländische Songwriter, Produzent und Sänger Rob Bolland wird ab sofort von Budde Music im Rahmen eines Autorenvertrages weltweit exklusiv vertreten.

Rob Bolland hat die erfolgreichsten Falco-Hits, darunter „Rock Me Amadeus“ co-geschrieben und co-produziert, „Love House“ (Samantha Fox) und den Status Quo- Hit „In The Army Now“, den er zusammen mit seinem Bruder Ferdi Bolland als Bolland & Bolland im Jahre 1981 als Originalversion interpretierte. 2003 feierte ihr Musical “Die drei Musketiere” Premiere, das sie nach dem berühmten Roman von Alexandre Dumas schrieben.

Prof. Dr. Rolf Budde: „Wir sind außerordentlich stolz, mit so einem großartigen Songwriter wie Rob Bolland zusammenarbeiten zu können und sind uns sicher, dass diese Kooperation für beide Seiten hervorragende Perspektiven eröffnet.”

Rob Bolland: “Ich freue mich sehr, mit so einem renommierten Musikverlag wie Budde Music zusammenzuarbeiten, und bin sehr gespannt auf die gemeinsamen zukünftigen Projekte.”

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing freut sich über die soeben geschlossene Vertragsverlängerung mit der Edition Scream & Shout. Seit über fünf Jahren arbeiten die beiden Partner Seite an Seite und freuen sich auf die weitere gute Zusammenarbeit. Die Edition Scream & Shout bündelt die Verlagsaktivitäten des national und international erfolgreichen Labels „Scream & Shout“ von Jens Gimborn und Michael Müller. In den vergangenen Jahren hat sich das Label von einem Geheimtipp zu einem bekannten Player im Dancebereich entwickelt, welches im momentanen Boom des Genres bestens aufgestellt ist. Scream & Shout ist die Labelheimat von bekannten Künstlern wie Bodybangers, Deniz Koyu, Finger & Kadel, Klaas, Micha Moor, Niels Van Gogh und Supafly Inc. Unzählige Releases und Compilationveröffentlichungen im Ausland sprechen dafür, dass Scream & Shout auch dort den Zeitgeist aktueller Dance Musik verkörpert. Dr. habil. Christian Baierle (Roba): “Ich freue mich ganz besonders, dass wir mit Scream & Shout verlängern konnten. Jens Gimborn und Michael Müller sind absolute Kenner der Dance Szene und beherrschen mit Scream & Shout wie kaum ein anderes Label die Klaviatur des Genres. Neben der professionellen Ebene stimmt auch ganz besonders die persönliche Ebene. Es macht Spaß, mit den beiden Editionsinhabern zusammenzuarbeiten. Ich freue mich sehr auf die weitere gemeinsame Zukunft“.

Jens Gimborn: „Wir blicken mit großer Zufriedenheit auf die bisherige Zusammenarbeit mit Roba zurück. In den vergangenen Jahren, in denen wir insbesondere auf den Aufbau bis dato unbekannter Künstler gesetzt haben, hat Christian uns von Anfang an sein Vertrauen geschenkt und uns auch über verlagliche Anliegen hinaus erstklassig betreut. Im Ergebnis konnten wir mit unseren Künstlern nicht nur nationale Maßstäbe im Dance Genre setzen, sondern neben Top5 Platzierungen in den internationalen Verkaufscharts den aktuellen Dance Boom maßgeblich mitgestalten. Der derzeitige Erfolg von Künstlern wie Klaas, den Bodybangers und insbesondere Deniz Koyu in den USA ist das Ergebnis kontinuierlicher Aufbauarbeit und es ist für uns eine logische Konsequenz, dieses erfolgreiche Konzept gemeinsam mit Roba fortzuführen.“

Lichtmond-Team

v.l. Giorgio und Suna Koppehele, Dirk Hohmeyer, Karen Kassulat, Martin und Gabi Koppehele
Das Lichtmond-Team um Martin, Gabi, Giorgio und Suna Koppehele verlieh Gold für den Titel „Sounds Of Distance“ an die Komponistin und Texterin Karen Kassulat sowie den Konzertveranstalter Dirk Hohmeyer, Geschäftsführer P.S.E. Germany. Der Ausrichter der Aida „Night Of The Proms“ hatte Lichtmond 2010 mit auf Tour genommen. Der nun mit Gold ausgezeichnete Titel erschien auf dem Lichtmond- Album „Moonlight“, das als 3D-Blu-ray in 5.1 und 7.1 Surround Sound in den Handel gekommen war. Die audiovisuell ausgerichtete Produktion erschien auf dem Label blu phase media im Vertrtrieb von Alive. Die Formation selber hatte die Gold- Auszeichnung bereits auf der Internationalen Funkausstellung im September 2011 in Empfang genommen.

Die Deutsche Content Allianz warnt vor einer „Generation ohne jedes Unrechtsbewusstsein für digitalen Diebstahl“ und fordert die Bundesregierung auf, das ACTA-Abkommen sofort zu unterzeichnen und das Urheberrecht zu reformieren.Als Reaktion auf die ausgesetzte Unterzeichnung Deutschlands unter das ACTA-Abkommen gegen Internet- Piraterie sagte der VPRT-Präsident Jürgen Doetz im Namen der Deutschen Content Allianz: „Wir bedauern, dass die Bundesjustizministerin die internationale Durchsetzung des europäischen Schutzniveaus in Frage stellt.“ Das Abkommen solle unterzeichnet werden, da die von ACTA vorgesehenen Maßnahmen gegen Internet-Piraterie bereits dem deutschen Recht entsprächen.

Doetz sagte weiter, dass man mit einem reformierten Urheberrecht und der Einführung von ACTA „keineswegs Barrieren in der digitalen Internetwelt errichten“, sondern vielmehr die Zukunft der Kreativwirtschaft sichern wolle. Es müsse vor allem die neue Generation von Internetnutzern besser über Urheberrecht und „digitalen Diebstahl“ aufgeklärt und mehr für den Schutz des geistigen Eigentums getan werden.

In der Deutschen Content Allianz verbünden sich seit April 2011 die ARD, das ZDF, die GEMA, der Bundesverband Musikindustrie, der Spitzenverband der Filmwirtschaft SPIO, der Privatsenderverband VPRT und die Allianz Deutscher Produzenten, um gemeinsame Interessen zu vertreten.
Nachdem Befürworter und Unternehmen sich von ACTA abwandten, hat Deutschland seine Unterschrift vorerst ausgesetzt , Polen seine Unterschrift nach Protesten der Bevölkerung wieder zurückgezogen und die Niederlande, Bulgarien und Slowenien wollen ACTA nicht ratifizieren. Vertreter der Kulturbranche wie die Deutsche Content Allianz und die IFPI halten jedoch an ACTA fest.

MG Rights Management

MG Rights Management, Berlin freut sich über das Signing des britischen Songwriters und Produzenten Nick Coler.

Nick Coler ist bereits 30 Jahre erfolgreich im Musikgeschäft unterwegs. Der vielseitige Songwriter, Produzent und Musiker arbeitete mit Künstlern aus der UK Britpop-Szene bis hin zu amerikanischen Rockgrößen wie Alice Cooper, und war selbst Teil der 80er Jahre Kult-Band KLF.

Außerdem war Nick Coler eines der vier Gründungsmitglieder der sehr erfolgreichen Songwriting- und Produktionsgesellschaft Xeno- mania. Während der letzten zehn Jahre produzierte er Hits für Künstler wie Gabriella Cilmi, Kylie Minogue, Girls Aloud, Sugababes, oder die Pet Shop Boys. Nick war bereits für drei Ivor Novello Awards nominiert; 2009 ernannte ihn „Music Week“ zum Produzenten des Jahres.

Nun produziert und schreibt Nick Coler für Künstler in Großbritannien und Europa. Daneben arbeitet er an seinem eigenen Künstler-Projekt CTA.

Budde Music

Benjamin Budde (Budde Music, Head of Creative Department), Djorkaeff (Komponist Budde Music), die Sängerin Ivy Quainoo und Vincent “Beatzarre” Stein (Komponist, Aquarium Songs/BMG)
Budde Music freut sich sehr, mit dem Titel “Do You Like What You See” zu dem großartigen Erfolg von Ivy Quainoo bei “The Voice Of Germany” beigetragen zu haben. Geschrieben wurde der Titel von Konstantin “Djorkaeff” Scherer (Budde Music/MPMV), Vincent Stein (Aquarium Songs/ BMG) und Sylvia Gordon (Downtown Music) während des von Budde Music organisierten Songwriting Camps in New York im November 2010.

Bereits kurz nach Ende der Show und Veröffentlichung der Single eroberte der Titel sämtliche Verkaufscharts. In den deutschen iTunes-Charts schaffte es der Titel bis auf Platz 1 und in den Media Control Charts stieg die Single prompt auf Rang 2. Das komplette Album gibt es auf Amazon und auf iTunes zu kaufen. Darauf enthalten sind außerdem die Budde Music-Titel “Walk Man” (co-written by Djorkaeff) und “You Can’t Put A Price On Love” (co-written by Duncan Townsend).

Der Berliner Songwriter, Produzent und Rapper Benjamin “Biztram” Bistram unterschrieb Anfang des Jahres bei Budde Music. Seit mehr als 10 Jahren ist Biztram als Musiker aktiv und arbeitete bereits mit einer Vielzahl erfolgreicher deutschsprachiger Rapper und Bands zusammen. Dazu gehören sowohl sein langjähriger Wegbegleiter Prinz Pi als auch Größen wie K.I.Z. und Eko Fresh. Der Sprung auf Platz 1 der LP- Charts gelang ihm 2011 zusammen mit Casper und dem goldprämierten Album „XOXO“, für das Biztram die Single-Auskopplung “So Perfekt” und den Titel “Das Grizzly Lied” (Live bei tape. tv) beitrug.

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing freut sich darüber die Musikrechte der Rotana Gruppe verlaglich betreuen zu dürfen. Rotana ist die größte Entertainment Firma in der arabischen Welt. Zur Rotana Gruppe gehören Filmproduktionsfirmen, Magazine sowie mehrere TV- und Radiosender. Inhaber der Rotana Gruppe ist der bekannte saudische Investor Prinz Al-Waleed bin Talal (laut Forbes Liste die 26. reichste Person der Welt).

Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag meldet die Übernahme des Bellamy Brothers-Katalogs als Subverlag. Bestandteil des Katalogs ist der von Larry E. Williams geschriebenen Titels „Let Your Love Flow“. Ein Nummer-eins-Hit (in USA und Deutschland). Für immer damit verbunden ist die im deutschsprachigen Raum nicht weniger erfolgreiche Jürgen Drews-Version „Ein Bett im Kornfeld“, die seit Erstveröffentlichung von zahlreichen Interpreten wie Fips Asmussen („Ein Korn im Feldbett“), Stefan Raab, Mike Krüger oder Dieter Thomas Kuhn gecovert wurde. In Kürze erscheint eine von DJ Ötzi im Verbund mit den Bellamy Brothers eingespielte englischsprachige Version (Universal Music) - ein passendes Video zum Titel wurde bereits in Florida abgedreht.

Zudem meldet Wintrup Musikverlag den Abschluss eines langfristigen Verlagsvertrages mit den Gebrüdern Shaban & Käptn Peng aus Berlin und deren Band Die Tentakel von Delphi.

Während die Experten sich schon streiten, ob das nun „philosophischer HipHop“, „gereimte Selbsterkenntnis“ oder gar die „Rettung des deutschen Raps“ ist, veröffentlichen die Jungs Ende März zunächst mal ihr Debütalbum „Die Zähmung der Hydra“ auf dem eigenen Label KreisMusik im Soulfood Vertrieb.

„HipHop mit solcher philosophischen Tiefe und musikalischer Gewandtheit hat man im deutschen Sprachraum schon lange nicht mehr hören dürfen“ sagt z.B. das Sein Magazin. Im Hause Wintrup war man jedenfalls sprachlos ob dieser textlich- musikalischen, und vor allem auch Live-Qualität.

Budde Music

Budde_Music_07
Budde Music übernimmt die Administration der Edition Get Physical für alle bislang bestehenden sowie zukünftigen Signings.

Ursprünglich wurde Get Physical 2002 von „Groove“-Magazin-Chef Thomas Koch sowie den beiden Produzententeams M.A.N.D.Y. (Patrick Bodmer und Philipp Jung), dem Composer Peter Hayo von Perkypark und Booka Shade (Walter Merziger und Arno Kammermeier) gegründet.

Schon 2005 wurde das Berliner Plattenlabel, welches außerdem auch Aufgaben im Booking- und Publishing-Bereich für einige seiner Künstler übernimmt, vom einflussreichen englischen Dance-Magazin „DJ Mag“ zum „Label of the Year“ gekürt. Die digitalen Musicstores Beatport und iTunes verzeichnen Get Physical als eines der meistverkaufenden Labels. Auch die amerikanische Zeitschrift für elektronische Musik „XLR8R“ widmete dem Label kürzlich eine Titelstory.

Roland Leesker, Geschäftsführender Teilhaber Get Physical Music GmbH, rockit Gesellschaft für BrandMusic mbH: “Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit jedem einzelnen Mitarbeiter bei Budde Music, da wir durch deren Teamzusammenstellung aus jungen, hungrigen und langgedienten, international sehr erfahrenen Mitarbeitern genau den Partner gefunden haben, den wir in unserem schnelllebigen internationalen Geschäft benötigen, um unseren Künstlern kompetent und detailliert in allen Fragen des täglichen Geschäfts zur Seite stehen zu können. Jetzt sind wir in den Bereichen Artist Booking, Brand Relations, Publishing und Recordings sehr gut aufgestellt, um in unser 10. Geschäftsjahr zu starten!”

Dazu Benjamin Budde, Head of Creative, Budde Music: “Mit starken Themen im Label und Booking ist das neue Team von Get Physical derzeitig bestens aufgestellt. Sich nun weiterhin zielstrebig um das Verlagsgeschäft zu kümmern, ist genau der richtige Schritt und eine gemeinsame Herausforderung, die uns viel Spaß machen wird.”

Zum 10. Todestag von Hildegard Knef meldet Artur Silber, Transformer Records, die Wiederveröffentlichung des letzten Rocktitels „Von nun an ging‘s bergab“, interpretiert von Hildegard Knef und der Gruppe Engel Wider Willen auf allen Download-Portalen.

Universal Music Publishing Germany

Universal Music Publishing Germany nimmt den Deutsch-Rapper CRO mit einem Autorenexklusivvertrag unter Vertrag. Der gebürtige Stuttgarter, der ausschließlich mit einer Pandabären-Maske in Erscheinung tritt, wird in Zukunft mit dem Musikverlag zusammenarbeiten. CRO, der bereits vor Veröffentlichung seines ersten Albums als „die Zukunft von Deutsch- Rap“ (Jan Delay) tituliert wurde, kommt aus dem Hause Chimperator und sorgt seit seinem im Dezember veröffentlichten Mixtape „Easy“ und dem inzwischen knapp drei Millionen mal geklickten Video zum Titelsong für viel Aufsehen. Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative von UMP: „Wir freuen uns außerordentlich, dass der zur Zeit innovativste und heißeste Rapper Deutschlands seine musikalische Zukunft mit uns zusammen bestreiten wird.“ Neben seiner Maske als Markenzeichen hebt sich CRO besonders durch sein feines Gefühl für und mit dem Spiel zwischen Rap und Pop ab. Jan-Simon Wolff, A&R Manager UMP: „Ich bin sehr stolz auf das Vertrauen von CRO und seinem Team von Chimperator. CRO ist unbestreitbar einer der Newcomer 2012 und ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit und Zukunft.“

Golden Gate Management

Tobias_Röger_Carol_Rautenkranz
Golden Gate Management betreut Tobias Röger Ab sofort übernimmt Golden Gate das weltweite Management und Publishing des Songwriters und Produzenten Tobias Röger. Etablierte Künstler wie Christina Stürmer, Cassandra Steen, Roger Cicero und Udo Lindenberg ließen sich von Röger bereits Songs auf den Leib schreiben. So steuerte er den einzig neuen Song des Erfolgsalbums „MTV Unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic“ von Udo Lindenberg bei. „Das Leben“ entstand in Zusammenarbeit mit Martin Tingvall und Udo Lindenberg. Rögers musikalische Laufbahn wurde zunächst 10 Jahre als Sänger, Gitarrist und Songschreiber der Band The Wohlstandskinder geprägt, die sich vom Underground-Kultstatus mit eigenem DIY- Label bis zur Major Veröffentlichung hocharbeitete. Nach Auflösung der Band 2005 widmete er sich ganz seinen neuen Aufgaben als Songwriter und Produzent. So produzierte er u.a. Tobias Regner oder Alex Amsterdam und unterschrieb seinen ersten Majorvertrag als Songwriter.

Carol von Rautenkranz, Geschäftsführer von Golden Gate Management bemerkt: „Ich bin überzeugt davon, dass es diese Umgebung ist, die Tobias immer wieder passende Inspiration und Überblick gibt. Ich freue mich auf eine großartige Zusammenarbeit und zitiere gerne Oliver Uschmann, der schrieb: ‚Golden Gate Management spritzt Großraumkino in Indie-Lieder und Authentizität in Chartstürmer‘. „Auch Tobias Röger sieht der Zusammenarbeit mit großen Erwartungen entgegen: „Die persönliche Arbeitsweise und das fantastische Netzwerk von Golden Gate bieten mir das kreative Zuhause, das ich lange gesucht habe.“

Alexander Kahr

Die von Alexander Kahr produzierte Gruppe Mary Broadcast Band erntet jetzt die Früchte vom letzten Jahr. Die Band hat sich heuer wieder für den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest beworben und die begehrte Wildcard erhalten. Mit ihrem Song „How Can You Ask Me?“ (Musik & Text: Mary Lamaro, Alexander Kahr) wird die Band am 24. Februar in der TV-Show „Österreich rockt den Song Contest“ auf ORF1 um 20:15 Uhr zu sehen sein. Das auf dem Label Hitproof erschienene Album kann man bereits beim Vertriebspartner Hoanzl vorbestellen. Die Single „How Can You Ask Me?“ ist bereits in allen Download-Shops erhältlich.

Roba Music Publishing

Roba Music Publishing führt als erster Verlag E-Signing von Autorenverträgen ein. Als erster Musikverlag weltweit führte Roba anlässlich der Midem Musikmesse in Cannes eine E-Sign Application ein, die es seinen Urhebern und Partnern erlaubt, ihre Vertragsunterschriften - etwa für Titel- oder Lizenzverträge - papierlos, elektronisch und rechtskonform zu leisten.

Roba bedient sich dabei neuster Technologie. Laut Roba ist das System „schnell, sicher und rechtskonform“. Roba-Autoren und Lizenzpartner können jederzeit schnell und ohne technischen Aufwand ihre Unterschrift leisten. Alles was benötigt wird ist eine E-Mail Adresse. Laut Roba ist die Roba-E-Sign-Lösung rechtssicher und rechtskonform mit dem USA E-Sign Act und der Europäischen E-Commerce Direktive. Die gesamte Kommunikation zwischen Roba uns seinen Partnern wird über eine abgesicherte 256 Bit verschlüsselte SSL Verbindung realisiert.

Dazu Dr. habil. Christian Baierle (Geschäftsführer Roba Music Publishing): „Als erster Verlag weltweit können wir die ganze Wertschöpfungskette der Musikverlage elektronisch abbilden. Die Musikwerke werden online über unsere E-Sign- Lösung eingezeichnet, per elektronischer CWR- Meldung weltweit angemeldet; unsere online Musiksuche hilft unserem Kreativteam und unseren Partnern im Bereich Film und Synchronisation unsere Werke zu lizenzieren und schließlich werden die Royalties an unsere Partner über unser Roba Clientportal ausgeschüttet.“

Pinktober- Kampagne

Pinktober
Zum Abschluss der nationalen Pinktober- Kampagne spielte die niederländische Band Within Temptation ein exklusives Unplugged- Konzert in Akustik-Besetzung im Hard Rock Cafe Köln. Renate Haidinger (1. Vorsitzende des Brustkrebs Deutschland e.V.) nahm im Anschluss einen Spendenscheck in Höhe von 25.617,- Euro entgegen. Die Summe setzt sich aus allen Spenden und Merchandise-Einnahmen der Hard Rock Cafes Berlin, München und Köln zusammen.

Im Rahmen der von Melissa Etheridge unterstützten Pinktober-Kampagne setzen sich die Hard Rock Cafes rund um den Globus seit zwölf Jahren jeden Oktober für das Thema Brustkrebs ein. Den gesamten Oktober über wurde das Kölner Hard Rock Cafe pink angestrahlt und durch Konzerte sowie durch Erlöse aus dem Verkauf der bundesweiten Pinktober-Merchandise-Kollektion Spenden gesammelt.

Auch in den Hard Rock Cafes in Berlin und München standen alle Zeichen auf Pink(tober), um eine möglichst hohe Spendensumme für Brustkrebs Deutschland e.V. zu generieren: Die Barkeeper kreierten pinke Charity-Cocktails, Schauspieler und Musiker Tom Beck (Alarm für Cobra 11) spielte Gratis-Konzerte. Zudem konnte man in allen Cafes die limitierte Pinktober-Kollektion im Städte-Design erwerben, die innerhalb weniger Tage ausverkauft war. Alle Erlöse der deutschen Pinktober-Kampagne kommen Brustkrebs Deutschland e.V. zugute.

Prof. Rolf Budde

Als Originalverleger des Alphaville-Klassikers „Forever Young“ erhielt Prof. Rolf Budde den BMI Award für den im US-Radio und Fernsehen im letzten Jahr am häufigsten gespielten Song in der Version von Jay-Z and Mr. Hudson - eine Bearbeitung des Alphaville-Klassikers “Forever Young“ - von der amerikanischen Verwertungsgesellschaft BMI. Insgesamt war der Titel in den Staaten über das ganze Jahr mehr als 3 Millionen Mal zu hören.
Bereits 1984 machte das Original „Forever Young“ Alphaville weltweit bekannt. Und dass der Refrain bis heute ein Ohrwurm ist, zeigen die Erfolge der aktuellen Bearbeitungen – sei es Bushido und Karel Gott („Für immer jung“) in 2008 oder eben von Jay-Z and Mr. Hudson. Das offizielle YouTube-Video des ausgezeichneten Titels wurde seit Online-Stellung im Dezember 2009 über 46 Millionen Mal aufgerufen. Budde Music vertritt die Werke von Alphaville weltweit.

Meistersinger Konzerte & Promotion GmbH

Die Meistersinger Konzerte & Promotion GmbH und die Rolf Budde Musikverlag GmbH haben einen langfristigen Administrations- und Kooperationsvertrag geschlossen. Die Konzertagentur Meistersinger hat in jüngster Vergangenheit bereits Eigenproduktionen mit 360-Grad-Modellen wie zum Beispiel „Die Bibel“ mit Ben Becker sehr erfolgreich produziert und umfassend ausgewertet und will sich nun auch im Musikverlagsbereich als Marke etablieren.

Tab Two

Zwölf Jahre nach ihrer Auflösung machen Tab Two mit einer Comeback-Veröffentlichung auf sich aufmerksam. Wintrup Musikverlage als Verlagspartner, das Label 36Music und der Vertrieb Broken Silence bringen im Frühjahr 2012 das Best-Of-Album „Two Thumbs Up“ in den Handel.

Joo Kraus und Hellmut Hattler spielten dafür einen neuen Song ein, der nun gemeinsam mit remasterten Höhepunkten aus dem sieben Alben umfassenden Backkatalog der Band und unveröffentlichten Remixen unter anderen von And. Ypsilon und Rainer Trüby auf dem Drei-CD-Set zu hören sein wird. Die beiden Musiker waren laut ihrem Verlag „vom Ergebnis so angetan, dass sie auch ernsthaft daran denken, zur Veröffentlichung einige ausgesuchte Konzerte zu spielen“.

Universal Music Publishing Germany

Rapper MoTrip und Universal Music Publishing Germany (UMP) haben einen gemeinsamen Verlagsvertrag abgeschlossen. Damit hat UMP einen der derzeit gefragtesten Rapper Deutschlands bei sich aufgenommen. Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative bei UMP über das Signing: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit MoTrip. Er ist einer der kreativsten und allem voran glaubwürdigsten Rapper, die es derzeit in Deutschland gibt.“ Jan- Simon Wolff, A&R Manager von UMP ergänzt: „MoTrip hätte sich keinen besseren Moment zum Durchstarten aussuchen können. Er wird sich mit an die Spitze der neuen Garde gesellen und ich bin stolz, dass wir ihn dabei begleiten werden.“ MoTrip, der sich selbst als „der Kanacke mit Grips“ bezeichnet, wuchs im libanesischen Beirut auf und heißt gebürtig Mohamed El Moussaoui. Mit 14 Jahren verfasste er seine ersten eigenen Texte, woraufhin er von Sinan, dem Bruder von Kool Savas entdeckt wurde. Heute ist MoTrip mit Songs auf mehreren Alben verschiedener Künstler vertreten, unter anderem auf den aktuellen Alben von Fler, Silla, JoKa und Kool Savas. Sein Debütalbum wird im Frühjahr 2012 bei Universal Music erscheinen.

Des weiteren freut sich Universal Music Publishing Germany, die Gründung einer neuen Verlagsedition bekannt geben zu können. Zusammen mit Sherin Kürten, Musikmanagerin und Inhaberin der Promotion-Agentur Classic Media, sowie dem Musikjournalisten Stephan Szillus hat UMP die Edition Unikate ins Leben gerufen, die sich der urbanen Musik von Hip Hop über R&B und Soul bis zum Pop verschrieben hat. Erstes Signing der neuen Edition ist der Songwriter, Produzent und DJ Alan „Ghanaian Stallion“ Mensah, der im letzten Jahr bereits für deutsche Rapper wie Megaloh und Samy Deluxe produziert hat. Derzeit arbeitet er gemeinsam mit Max Herre und dessen Produzenten-Team Kahedi an dem noch unbetitelten Album von Megaloh, das bei Nesola erscheinen wird.

Alan Mensah ist einer der vielversprechendsten Beatmaker der deutschen Hip Hop- Szene, dessen Potenzial und Ambitionen weit über diese hinausgehen. Er komponiert erst seit knapp zwei Jahren Musik und hat in dieser Zeit eine beeindruckende Entwicklung durchgemacht. Auch in Zukunft werden wir sehr viel Wert darauf legen, solche Talente und eben Unikate in unserer Edition zu fördern«, so Sherin Kürten über das Signing.

Jan-Simon Wolff, A&R Manager von Universal Music Publishing: „Ich freue mich, mit Sherin und Stephan zwei sehr starke Partner der urbanen Szene an unserer Seite zu wissen und immer ein Ohr auf der Schiene zu haben. Mit Ghanaian Stallion als erstes gemeinsames Signing können wir einen tollen Startpunkt setzen!“

Popbüro Region Stuttgart

Am 17. und 18. Dezember 2011 bietet das Popbüro Region Stuttgart im Club Zentral zum zweiten Mal einen zweitägigen, intensiven Medienkompetenzworkshop für Bands an. An diesem Wochenende vermitteln fachkundige Dozenten in lockerer Atmosphäre Theorie und Praxis für die Bereiche Hörfunkinterviews, Moderation, Bandfotografie, Musikvideos und Live-Technik. Außerdem steht am Sonntag, den 18. Dezember, ein exklusives Live-Coaching im Vordergrund. Die Kosten für beide Seminartage sowie Verpflegung betragen 25 Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal fünf Bands begrenzt. Anmeldeschluss ist der 13. Dezember 2011.

EMI MP, Bahar Tozmann

EMI MP, Bahar Tozmann meldet die Inverlagnahme des norwegischen Girl-Combos Katzenjammer. Das quirlige Quartett beherrscht nicht nur über 30 Instrumente und klingen wie eine Kreuzung aus The B-52‘s, Gogol Bordello und den Dixie Chicks. Bereits mit ihrem Debut-Album „Le Pop“, das 2008 in Norwegen erschien, entwuchsen sie ihrem Geheimtipp-Status schnell. Hierzulande wurde die Single „I Will Dance (When I Walk Away)“ zum Top-10-Chart-Hit. Ihr aktuelles Album heißt „A Kiss Before You Go“.

Songs Wanted

Songs Wanted wünscht allen Lesern ein erholsames und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr! Mitte Januar erscheint unser Nachschlagewerk „Who‘s Who in A&R in Germany“ und keine reguläre Ausgabe mit Titelsuchmeldungen. Über „Brand New Leads“ werden Sie per Rundmail aktuell informiert.

Wintrup Musikverlag

Agnes_Obel
Wintrup Musikverlag, mit Firmensitz in Detmold, meldet die weltweite verlagliche Zusammenarbeit mit der dänischen Sängerin, Pianistin und Songschreiberin Agnes Obel. Der Vertrag umfasst u.a. die Werke des Debütalbums „Philharmonics“ (PIAS), das inzwischen mehr als 250.000 Einheiten abgesetzt, in Frankreich und Belgien Platin-, und in Dänemark 3-fach-Platin-Status erreicht hat. Die Künstlerin, die sich derzeit wieder auf einer ausgedehnten Tournee durch Frankreich, England und diverse weitere Länder befindet, spielt europaweit in ausverkauften Hallen. Speziell in den USA gibt es zudem eine große Nachfrage im Bereich der TV- und Filmsynchronisation. So kamen ihre Songs z.B. bereits in bekannten Serien wie „Grey’s Anatomy“ oder - ganz aktuell – in mehreren Episoden von „Revenge“ (ABC) zum Einsatz. Im Januar 2012 erhält Agnes Obel den EBBA (European Border Breakers Award) der Europäischen Kommission für Erfolge außerhalb ihres Heimatlandes.

Dazu Sven Hasenjäger von 380 Grad Management: „Wir freuen uns sehr mit Wintrup einen Verlag gefunden zu haben, der unser Team um Agnes Obel perfekt durch seine verlegerische Kompetenz, Professionalität und hohe Motivation ergänzt.“Wintrup Inhaber Walter Holzbaur kommentiert: „Eine wunderbare Künstlerin und Urheberin, die hervorragend in unser ausgesuchtes Verlagsprogramm passt, ein Manager, mit dem wir auf anderer Ebene in der Vergangenheit bereits bestens kooperiert haben und bei allen Beteiligten die Überzeugung, dass ein Independent Set-Up gerade auch weltweit effektiver arbeiten kann als ‚Großmarktanbieter‘ sind die besten Voraussetzungen für diese Zusammenarbeit.“

Universal Music Publishing

Universal Music Publishing meldet, die „Dienstags-Demo“ geht in Runde zwei. Nachdem im Mai die eigene und neugeschaffene Showcase- Reihe „Dienstags-Demo“ im Berliner Bassy Cowboy Club vor ausverkauftem Haus erfolgreich gestartet wurde, geht die Veranstaltung nun am 15. November 2011 in Runde zwei.

Erneut präsentieren sich Bands/Künstler des unternehmenseigenen Rosters, bzw. dem nahen Umfeld, um sich potenziellen Partnern zu zeigen. Die Künstlerinnen Betty Dittrich und Christy sowie die Band Straight Frank werden für gute Unterhaltung und Gesprächsstoff sorgen. Dazu Jan-Simon Wolff, A&R Manager UMP: „Auch dieses Mal haben wir eine tolle musikalische Bandbreite zu bieten und sind überzeugt, dass jeder auf seine Kosten kommen wird bzw. etwas für sich entdecken kann. Wir freuen uns auf einen tollen Abend.“

Des weiteren meldet UMP über den Label-Vertrag des Indietronic-Trios I Heart Sharks, das seit einem Jahr bei Universal Music Publishing unter Vertrag steht und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Indie-Label AdP, Chris Ehrenberg und seinem Team.
Als eine der ersten Bands in Deutschland hatten I Heart Sharks zuvor mit großem Erfolg das britische Crowdfunding-Modell Pledge Music genutzt; eine Plattform, die Künstlern bei der Finanzierung von Projekten, wie z.B. Albumproduktionen, behilflich ist. Fans konnten im Pledge-Store der Band exklusives Merchandising erstehen. „I Heart Sharks sind eine der wenigen Bands, die bereits vor der Veröffentlichung eines Debüt-Albums in der Lage sind, in Berlin über 1.000 Besucher zu ziehen. Aus dieser starken Position heraus haben wir uns gemeinsam mit den Künstlern für ein innovatives Veröffentlichungsmodell entschieden.“

Universal Publishing stand mit Rat und vor allem Tat zur Seite und hat das Konzept der Band von Beginn an verstanden und gefördert. I Heart Sharks sind diesen Monat als Support mit Natalia Kills und Friendly Fires unterwegs. Pünktlich zum Album-Release „Summer“ steht im Oktober und November dann die erste eigene Tour an.

Between Music, Marcin Suder

Der österreichische Verlag Between Music, Marcin Suder meldet: Der Beatboxer FII sorgt derzeit für Furore bei den beiden TV-Casting-Shows „X- Factor“ (VOX) und „Das Supertalent“ (RTL). Mit weit über 100 Auftritten pro Jahr, zahlreichen Musik-, Werbe- und Kabarett-Preisen hätte er es eigentlich nicht wirklich nötig.

Bei „X-Factor“ hielt es das Jury-Mitglied und Rapper-Legende Das Bo nicht länger in seinem Sessel aus und kam für eine spontane Jam-Session zu FII auf die Bühne. Visit: http://www.clipfish. de/special/x-factor/video/3642184/x-factor-2011- beatboxer-michael-krappel-jamt-mit-das-bo-beim- casting

Dieser Auftritt wurde bei „Das Supertalent“ (RTL) getoppt, wo FII seinen Song „Power To The People“ performte. http://www.clipfish.de/ special/supertalent/video/3684548/beatboxer- michael-bei-das-supertalent. Seitdem ist FII auf der Überholspur. Der Song ist in den laufend aktualisierten iTunes-Charts auf Platz 20 mit Tendenz: steigend. Die wichtigsten Links rund um FII: Website: http://www.fii.at Downloads: http://s225445321.online.de/fii/fii_ power_to_the_people.html

Roba Digital Sheets

Roba Digital Sheets beliefert ab sofort den auf Onlinehandel mit Noten und Musikbüchern spezialisierten Anbieter Notafina.com und rundet somit das Distributionsnetz von Roba Digital Sheets auf dem deutschsprachigen Raum ab. Als spezialisierter Musikalienhändler bietet Notafina. com den Musikkatalog von Roba Digital Sheets in einem für Musiker und Musikkenner optimierten Suchsystem an. Der Notenkauf auf Notafina.com beruht auf der Möglichkeit zum Selbstausdruck durch den Endkunden. Bereits auf digitalen Lesegeräten wie dem Apple iPad oder Amazon Kindle können die Digitalnoten von Roba Digital Sheets genutzt werden. Namhafte Musikverlage wie Budde Music, Filmkunst-Musikverlag, Shapiro Bernstein Inc., Edition Bleu Blanc Rouge, Scorpio Music Verlag GmbH u.v.a haben sich bereits für einen Vertrieb mit Roba Digital Sheets entschieden.
Mehr Info unter: www.robadigitalsheets.com

Oswald S. Span

Komponist Oswald S. Spann meldet die Veröffentlichung des von ihm geschriebenen, arrangierten und produzierten Titels „Hands Up“(Musik & Text: OzzyS/Jo.Marten). „Hands Up“ ist der erste Titel, der unter dem Projektnamen Heal produziert wurde. Heal steht für ein Projekt, bei dem verschiedene Musiker mitwirken können. Heal-Musik soll textliche Wertebotschaften an unsere Jugend vermitteln und darf auch kirchliche Werte beinhalten. Jeder der bei dem Projekt mitwirken will, soll sich melden.
Kontakt: ozzyS@ t-online.de Hier ein Facebook Link: http://www. facebook.com/pages/HEAL/287514764606525

Der Deutsche Musikautorenpreis

Im Frühjahr 2012 ist es wieder soweit: Der Deutsche Musikautorenpreis wird zum vierten Mal verliehen. Bis zum 18. November 2011 können GEMA-Mitglieder andere GEMA-Mitglieder für eine Nominierung vorschlagen oder sich selbst bewerben. Der Preis wird in insgesamt zehn Kategorien vergeben, davon sind fünf Preise für die Auszeichnung von Komponisten und zwei für die Auszeichnung von Textdichtern vorgesehen. Fest beim Deutschen Musikautorenpreis verankert sind die Kategorien Lebenswerk und Nachwuchsförderung (dotiert mit 10.000 €), für die Sie sich ebenfalls bewerben oder Ihren Favoriten vorschlagen können. Die 10. Kategorie „Erfolgreichstes Werk“ wird auf Grundlage der GEMA-Verkaufszahlen der letzten 12 Monate ermittelt.

Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine hochkarätige Experten-Jury, die sich aus Komponisten und Textdichtern zusammensetzt. Vorgaben für die Nominierungen werden bewusst nicht gegeben. Chancen auf den Deutschen Musikautorenpreis 2012 haben also Komponisten und Textdichter sowohl aus dem E- als auch aus dem U-Musik-Bereich – und zwar aus allen musikalischen Genres. Die Liste der eingegangenen Bewerbungen wird von der Jury durch eigene Vorschläge ergänzt. In welchen Genres die fünf bzw. zwei Preise vergeben werden, entscheiden ebenfalls die Juroren. Die Genres können von Jahr zu Jahr wechseln.

Am 18. November 2011 endet die Bewerbungsfrist. Senden Sie Ihren Vorschlag inkl. Ihrer GEMA- Mitgliedsnummer und Kontaktdaten via E-Mail an info@musikautorenpreis.de oder postalisch an:
GEMA – Deutscher Musikautorenpreis
z.Hd. Herrn Martin Dirnberger Rosenheimer Str. 11 81667 München

Reeperbahn_Events_02
18 Komponisten und Textdichter aus sieben Ländern fanden sich auf Einladung der Verlage Peermusic und AMV Talpa zu einem Songwriter Camp im Rahmen der Reeperbahn-Events in Hamburg zusammen. Zur Einstimmung stand für die Autoren eine Bootstour auf der Elbe auf dem Programm, bevor es in den Zwischengeschoss- Studios in kleinen Teams an die Arbeit ging. Zu den teilnehmenden Autoren zählten Benjamin Bistram, Johannes Bürmann, Rob Davis, Davide Esposito, Erik Nyholm, Caroline Harrison und Martin Gallop.

„Dieses kreative Songwriter-Gipfeltreffen der jungen Generation nationaler und internationaler KreativerwirdmitgroßerAufmerksamkeitverfolgt“, kommentierte Peermusic-Geschäftsführer Lars Ingwersen zu Beginn der Veranstaltung. „Wir sind überzeugt, dass diese sehr interessante Mischung der verschiedenen Charaktere alle Zutaten hat, um neue Hits zu kreieren.“

Roba Musik

Roba Musik - u.a. auf Filmeditionen spezialisierter Musikverlag - übernimmt den kompletten Service für Story House Productions , die zu den führenden, international tätigen TV-, Film- und New Media Produktionsfirmen mit Standorten in Washington DC, Berlin und München gehören. Insbesondere in den Bereichen „Science“, „Current Affairs“, „True Crime“; „Coaching“, „DokuTainment“ und „Blue Chip Documentaries“ hat sich das Unternehmen in den vergangenen zehn Jahren einen Namen gemacht. So produziert Story House für den deutschen Markt unter anderem die Erfolgsformate „Galileo am Sonntag“, „Galileo Experience”, „Terra Xpress“ und „Der Bauernhoftester“. In Nordamerika zeichnet Story House für erfolgreiche Formate wie „Swamp Brothers“, „Indestructibles“ und „Body Of Evidence“ verantwortlich.

Roba setzt dabei auf sein Know-How im Bereich Filmmusikeditionen. Roba bietet seinen Partnern dafür im Rahmen seiner Initiative „Roba for Films“ Module an, aus welchen diese wählen und ihre benötigten Verlagsdienstleistungen zusammenstellen können. Dieses Module umfassen „Creative Services“, „Hit Music Repertoire“, „Production Music“, „Administrative Services“ und den „Roba Film-Composer Pool“.

Albatross Musikverlag

Der Kölner Albatross Musikverlag und die Seña Music GmbH aus Schiffdorf-Wehdel bei Bremerhaven haben die gemeinsame Edition Motionmusic gegründet. Albatross- Geschäftsführer Alexander Elbertzhagen und Seña-Music-Geschäftsführer Clemens Stankus wollen sich damit verstärkt in den Bereichen Kino, Fernsehproduktionen und Werbung engagieren. Motionmusic soll dabei die gemeinsame Auswertung entsprechender Werke sicherstellen.

Alexander Elbertzhagen: „Dabei ist es unser gemeinsames Ziel, eine Erweiterung unserer Verwertungsketten zu erreichen und neue sowie bereits bestehende Erlöspotenziale am Markt auszuschöpfen. Vor diesem Hintergrund ist Motionmusic eine spannende Herausforderung, die zeigt, dass man mit Musik allen Krisenszenarien zum Trotz weiterhin etwas bewegen kann.“ Der 2010 von Alexander Elbertzhagen übernommene Albatross Musikverlag betreut u.a. Werke von Popmusiker Giovanni Zarrella, Tommy Reeve sowie den österreichischen Filmkomponisten Hannes M. Schalle.
Clemens Stankus ist mit seinem Musikverlag Seña Music in acht Ländern vertreten und hat mehr als 400 Autoren aus unterschiedlichen Genres unter Vertrag. Neben dem Kerngeschäft der Verlagsarbeit stellt das Unternehmen Projektteams zusammen, die in den Bereichen Label, Management, Promotion, Booking und Vertrieb sowie Audio- und Videoproduktion tätig werden.

Budde Music

Budde_Music_06
Der in Hamburg ansässige britische Singer/ Songwriter Duncan Townsend wird ab sofort von Budde Music weltweit verlegt. Im Alter von 13 Jahren begann das Multitalent aus Nottingham Gitarre zu spielen, Songs zu schreiben, spielte später in verschiedenen Bands und Theatern und arbeitete nach seinem Schauspielstudium als Musiklehrer mit beeinträchtigten Kindern. Der Liebe wegen zog es ihn nach Hamburg, wo er sich als Live-Musiker schnell etablierte und auch bald deutschlandweit Beachtung fand. So tourte Duncan Townsend bereits als Support für Katie Melua durch Deutschland und arrangierte und sang ein Duett mit Nena anlässlich des 50. Geburtstags der „Bravo“.

Sein Debütalbum „Out Of The Red“ produzierte er in Zusammenarbeit mit Andreas Herbig (u.a. A-ha, Udo Lindenberg und Ich+Ich und erhielt 2007 den Echo „Best German Producer“). Duncans aktuelle Single „Painted Like A Picture“ ist bereits im Handel erhältlich. Budde Music freut sich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit diesem vielseitigen Künstler.

Zum zweiten Mal richtet der Berliner Musikverlag Budde Music das Songwriting Camp „Budde Music In Session“ aus und bringt über 30 Songschreiber und Produzenten aus den USA, UK, Frankreich, den Niederlanden, Japan, Österreich, Skandinavien und Deutschland in Berlin zusammen. Seit Anfang September bis Anfang Oktober entstanden in einem Berliner Penthouse Apartment Songs mit internationalem Standard.Wie bei dem letzten Erfolgscamp, das im November 2010 von Budde Music in New York ausgerichtet wurde, werden dieses Mal wieder ausgewählte Vertreter von Labels und deren Künstler, wie z.B. die der Universal Music Group, Sony Music und Warner Music, eng in den Prozess der Song-Entstehung eingebunden. Genau wie bei den teilnehmenden Songschreibern wird sich hier, ganz nach dem Motto „Creating Hits Globally“, nicht nur auf die lokale Musikindustrie beschränkt, sondern Vertreter von Plattenfirmen aus der ganzen Welt per Videokonferenz zugeschaltet, um ihre Projekte vorzustellen.

Benjamin Budde, Leiter Creative Department Budde Music : “Als integraler Bestandteil unserer globalen Kreativ-Strategie, fungiert Budde Music In Session als genreübergreifende und internationale Kollaborations-Plattform. Unser Anspruch ist es, eine Atmosphäre zu schaffen, in der nicht nur Hits geschrieben werden, sondern auch langfristige Writing-Partner gefunden werden können. Wir freuen uns außerordentlich über die Teilnahme der vielen internationalen Songwriter, Verlage und Plattenfirmen.

”Teilnehmende Songschreiber sind unter anderem: Jack Knight (P.Diddy/USA), Sera Finale (Culcha Candela/D), Cozi (David Guetta/USA), Djorkaeff & Beatzarre (Cassandra Steen/D), Takuya Harada (BoA/Japan) und viele mehr. Das moderne Apartment im Herzen Berlins wurde technisch mit freundlicher Unterstützung von dem Berliner Mikrofonunternehmen Neumann & Sennheiser ausgestattet und wird durch die Vielzahl an Co- Writing Konstellationen alle drei Tage von Autoren neu bewohnt. Die teilnehmenden Autoren, Verlage und Labels sind sehr gespannt und freuen sich auf die Ergebnisse.

Schacht Musikverlage

Lotto_King_Karl_Benjamin_Schacht
In der Art Gallery 24 am Hamburger Holzdamm ging die Jubiläumsfeier zu 50 Jahre SMV Schacht Musikverlage über die Bühne. Gekommen sind nicht nur bei Schacht unter Vertrag stehende Künstler wie Carl Douglas („Kung Fu Fighting“), Rock-Lady Doro Pesch, Jazzer Rolf Kühn oder das Hamburger Original Lotto King Karl, sondern auch zahlreiche Kollegen aus der Verlagsbranche wie Rolf Budde, Rudy Holzhauer, Hille Hillekamp und Lars Ingwersen.

Gastgeber Benjamin Schacht, der seit mehr als 20 Jahren den in Privatbesitz befindlichen Verlag nach dem Tod seines Vaters Alfred Schacht erfolgreich führt: „Es gibt keine Idee für die Werke unserer Autoren, der man nicht nachgehen sollte. Wir sind mit dem Respekt vor unseren Autoren und deren Werke verpflichtet, sie über Generationen im Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit wach zu halten.“

Bei den Schacht Musikverlagen sind beispielsweise so erfolgreiche Komponisten und Autoren wie Filmmusik-Legende Martin Böttcher („Winnetou“), Bert Kaempfert, Heinz Rudolf Kunze und Marius Müller-Westernhagen unter Vertrag.

Yvonne, die Kuh

Derzeit bekommt der Song „Yvonne, die Kuh“ (Musik: Theo Bachschmid, Text: Heinz-E. Klockhaus) viel Medieninteresse. Innerhalb einer Woche wurde das dazugehörige Video bei youtube mehr als 24.000 mal angeklickt. (http://www.youtube.com/user/atvaktuell#p/u/1/ UjyMKGndgZo). Der Song über die entlaufene Kuh wird bereits von Focus Online als „Wiesn Hit 2011“ tituliert. Radio Charivari, Rosenheim hat dazu bereits einen Tanz kreiert. Mehr Info unter: www.klockhaus-textdichter.de

Wintrup Musikverlage

Wintrup Musikverlage freuen sich über die Veröffentlichung der Single „Ballade von Wolfgang und Brigitte“, interpretiert von Wir sind Helden zusammen mit Marianne Rosenberg auf dem Four Music/Columbia/Sony Music-Label. Gleichzeitig wird das Album „Bring mich nach Hause“ (aus dem der Song ursprünglich stammt) als Doppel-CD inklusive Unplugged-Versionen wiederveröffentlicht.

Die aktuelle Single der jungen Rockband EMMA6 (WMG) „Leuchtfeuer“, für die ein Video mit der Grimme-Preisträgerin Josefine Preuß („Türisch für Anfänger“) abgedreht wurde, erscheint Anfang Oktober. Zuvor geht es ab Anfang September auf ihre erste ausgedehnte Headliner-Tour.

Desweiteren meldet Wintrup fünffach Gold für das Album „One Love“ von David Guetta sowie die Veröffentlichung der Doppel-CD von David Guetta „Nothing But the Beat“ (EMI). Das Album, das in Kooperation mit u.a. Will.I.Am, Usher, Akon, Jessie J und Timbaland entstand, enthält Aufnahmen wie den David Guetta-Mega-Remix des Snoop Dogg-Titels „Sweat“, das Platin in Deutschland erzielte plus Erfolgsingles von Fergie und Rihanna.

Between Music

Markus Suder, Between Music meldet: Im Vorfeld zum Goodball-Charity-Event geht die Mary Broadcast Band auch auf Spendenjagd mit ihrer „Soul im Schanigarten Tour“und macht mit Mini-Konzerten die Gäste auf Goodball aufmerksam.Der Charity-Event Goodball findet am 17. September am Wiener Sportklubplatz statt, bei dem wieder um einen Spendentopf gekickt wird, der dann einer karitativen Organisation, die von der Siegermanschaft ausgesucht wird, zugute kommt. Danach gibt es wie immer eine große Party mit Live-Musik. Reichlich Essen und Trinken gibt‘s natürlich vor Ort und eine Kinderbetreuung sorgt für Spaß und Unterhaltung bei den Kleinen. Gespendet darf übrigens das ganze Jahr über. Jeder ist herzlich eingeladen mitzukommen. Treffpunkt ist um 12 Uhr vor dem Stephansdom. Nachzügler erreichen die Band unter +43 699 10432349 um die nächste Station zu erfahren.

Universal Music Publishing

Markus Wenzel, Universal Music Publishing zieht Bilanz: „Nach einem fantastischen Jahr 2010 haben wir unser Repertoire gezielt erweitert und freuen uns nun über die großartigen Erfolge und die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren neuen Künstlern und Autoren.“ Nach dem sensationellen Erfolg der Band Unheilig, die mit ihrem Album „Große Freiheit“ im Jahr 2010 insgesamt 23 Wochen auf Platz 1 der Longplay- Charts stand und mittlerweile 1,6 Millionen Alben verkaufte, setzt UMP im Jahr 2011 verstärkt auf Newcomer unterschiedlichster Genres.

Das jüngste Beispiel für den anhaltenden Erfolg von Universal Music Publishing ist Benjamin Griffey alias Casper, der mit seinem Album „XOXO“ die Spitze der Album-Charts erklomm.

Ebenfalls für Schlagzeilen sorgte der Berliner Singer/Songwriter Tim Bendzko, dessen Debütalbum „Wenn Worte meine Sprache wären“ bereits seit zehn Wochen die Top 10 der Album-Charts aufmischt.

Auch die deutsche Elektro-Pop Entdeckung des Jahres, Frida Gold, ist seit Wochen nicht mehr aus den Charts wegzudenken. Alle zwölf Titel des Debütalbums „Juwel“ – darunter auch die Hit-Single „Wovon sollen wir träumen“, die zum offiziellen ZDF-Song der Frauen-Fußball WM gewählt wurde, sind bei Universal Music Publishing verlegt.

Längst kein Newcomer mehr, jedoch nicht weniger erfolgreich ist der Berliner Elektro- Produzent und DJ Paul Kalkbrenner. Nach seinem Vertragsabschluss mit Universal Music Publishing stieg er mit seinem neuen Album „Icke wieder“ direkt auf Platz 2 der Longplay-Charts ein. Ohne Singles und Videos, aber mit ausverkauften Konzerten auf der ganzen Welt bis weit ins Jahr 2012, zeigt Paul Kalkbrenner, dass sein Erfolg bei den Fans als Künstler und Produzent außergewöhnlich ist.

Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative UMP: „Unsere jüngsten lokalen Erfolge beweisen eindeutig, dass frühzeitiger Glaube und Förderung von Talent sich nach wie vor auszahlen und Glaubwürdigkeit mehr denn je das wichtigste Kriterium beim Signing und Aufbau eines Künstlers ist.“

Zu den Newcomern des Jahres gehören auch die Finalisten der diesjährigen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Das Album „Jackpot“ von Gewinner Pietro Lombardi schoss sofort auf Platz 1 der Album-Charts. Der Sieger-Song „Call My Name“ stieg sogar gleichzeitig auf Platz 1 und 2 der Single Charts ein – sowohl in der Version von Pietro Lombardi, als auch von der „DSDS“- Zweitplatzierten Sarah Engels. Außerdem veröffentlichten die beiden gemeinsam das Duett „I Miss You“, welches – genau wie das Sarah Engels Album „Heartbeat“ – ebenfalls mehrere Wochen in den Top 10 rangierte. Alle Kompositionen beruhen auf dem bei UMP unter Vertrag stehenden Autor und Produzenten Dieter Bohlen.

Einen weiteren Erfolg konnte Universal Music Publishing mit dem zweiten Album von Kitty, Daisy & Lewis verbuchen. Auf „Smoking In Heaven“ interpretieren die Geschwister aus London erneut auf außergewöhnliche Weise amerikanische Roots-Musik und begeisterten damit nicht nur das deutsche Publikum. Das Album enterte in mehreren Ländern die Album-Charts. Vor kurzem unterzeichnete die Band einen Album-Vertrag bei Universal USA.

Auch Singer/Songwriter Clueso, der zum Künstlerkreis von Universal Music Publishing zählt, meldete sich im Jahr 2011 eindrucksvoll zurück. Mit seinem neuen Album „An und für sich“ stürmte der Erfurter sofort auf Platz 2 der Longplay-Charts.

Markus Wenzel von Universal Music Publishing bilanziert: „Nach einem fantastischen Jahr 2010 haben wir unser Repertoire gezielt erweitert und freuen uns nun über die großartigen Erfolge und die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren neuen Künstlern und Autoren.“

Reeperbahn Campus

Vom 22. bis 24. September findet der Reeperbahn Campus in Hamburg statt. Als Mediapartner des Reeperbahn Campus gibt es einen Partner-Discount für alle Abonnenten Von „Songs Wanted“ zum Preis von Euro 99,- (statt Euro 149,-) Zur Anmeldung ein Mail mit Stichwort „Songs Wanted“ senden an: contact@reeperbahncampus.com unter Angabe Ihre Kunden-Nummer. Anmeldeschluß ist: der 20. September 2011.

Melodie der Welt

Melodie_der_Welt_2
Ab sofort vertritt Melodie der Welt den Verlag Franky Boy von Uschi Ließmann. Geschäftsführerin Pamela Georgi anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Ich freue mich außerordentlich mit Jean Frankfurter (Erich Ließmann) einen der erfolgreichsten Komponisten im Schlagerbereich, der unter anderen Helene Fischer mit seinen Kompositionen zu großen Erfolgen führt, vertreten zu dürfen. Uschi Ließmann: „Wir sind davon überzeugt, dass die Entscheidung zu MdW zu gehen die Richtige ist, da für uns der persönliche Kontakt sehr wichtig ist und durch die enge Verbundenheit unserer Familien gewährleistet ist. Jean Frankfurter: „Ich habe nie vergessen, dass ich meinen ersten Verlagsvertrag bei MdW unterzeichnet habe und hier der Start meiner beruflichen Karriere war. Umso schöner, dass sich der Kreis mit der Unterzeichnung unseres Vertrages wieder schließt“.

Songs Wanted

Über die Masters Wanted-Meldung in Songs Wanted kam der Kontakt zwischen dem Produzententeam enooma, Helmut Kohlpaintner und Michael Schinkel, und Osnaton Records, Joachim Neubauer zustande, die das aktuelle Album von Jürgen Marcus, „Zeitreif“, produzierten, das am 12. August auf den Markt kommt. Die Vorabsingle „Ich schau in Dein Herz“erscheint in diesen Tagen.

Roba

Über seinen Verlagspartner Imagem vertritt Roba ab sofort in Deutschland die Verlagsrechte des Autoren und Künstlers Lionel Richie sowie die des US-Rappers und Schauspielers Ludacris. Der Verlagsvertrag beginnt nach der Ablieferung seines nächsten Albums.

Mit dem Katalog von Lionel Richie fallen nicht nur die Solohits des Sängers an Roba, sondern auch die von Richie verfassten Stücke der Commodores, bei denen er vor seiner Solokarriere sang. Ludacris ist vor allem an Kooperationen mit ausländischen Produzenten und Acts interessiert. Die Koordination dieser Aufgaben in Deutschland will Roba übernehmen. Roba freut sich zudem, Ludacris mit deutschen Produzenten und Acts zusammenzuführen und die Songs von Lionel Richie synch-basiert für die Werbung anbieten zu können.

Desweitern meldet Roba: Das erfolgreiche Housemusic-Label Bikinirecords mit Sitz in Augsburg, freut sich über die verlagliche Zusammenarbeit mit Roba. Bikinirecords wurde 2004 von Frank Gödicke gegründet, um den eigenen Produktionen eine Plattform zur Veröffentlichung zu bieten. Das Label entwickelte sich jedoch schnell und zunehmend zu einer professionellen Plattform für viele nationale und internationale Künstler. Weiterhin veranstalten die Bikini-Macher, Frank Gödicke und Manuel Baldan neben der Labelarbeit die gleichnamigen „Bikinirecords Clubnights“ in ganz Deutschland und transportieren den Housemusic-Spirit erfolgreich in die Clubs. Beide sind zudem selbst als Autoren und Remixer tätig und haben als Exklusivautoren bei Roba unterzeichnet. Bikinirecords bietet speziell Künstlern deren Bekanntheitsgrad noch wachsen soll, Unterstützung und professionelle Vertriebswege

Erste Charterfolge erzielte Bikinirecords mit der Eigenproduktion „Naked“ von Gee & Lighter. Naked spielte sich von den Clubs bis an die Spitze der Charts in Griechenland, Italien und Spanien. Speziell in Griechenland verblieb „Naked“ zwei ganze Sommer lang in den Airplay Charts des Inselstaats. Auch die Singles von Manuel Baccano „Great Commandment“ und „Make Your Move“ stürmten speziell in Deutschland die Top 10 der Dance Charts. Ähnliche und größere Erfolge sind auch für die Zukunft zu erwarten.

105 Music

105_Music
Textdichter/Produzent und Interpret Frank Ramond in Personalunion veröffentlichte sein zweites Album „Ganz klar“ bei 105 Music. Unser Foto zeigt: Frank Ramond, Roman Rybnikar (105 Music), Kerstin Eggert (TV-Promotion) und Sabine Bringmann (Küster.Com) anlässlich der CD-Präsentation in München.



Edith Jeske

Edith Jeske, Textdichterin und Leiterin der GEMA- geförderten Textdichterseminare der Celler-Schule, hat zusammen mit dem Textdichter Tobias Reitz das „ Handbuch für Songtexter - Mehr Erfolg durch professionelles Schreiben und Vermarkten“ geschrieben. Das Vorwort stammt von Michael Kunze, die Einleitung von Bastian Sick. Autorenhaus Berlin, http://www.amazon.de/ Handbuch-f%C3%BCr-Songtexter-Edith-Jeske/ dp/3866710968/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8& qid=1309793989&sr=1-1

Reeperbahn Campus

Vom 22.-24. September 2011 findet der Reeperbahn Campus statt. Als Mediapartner des Reeperbahn Campus gibt es einen Partner- Discount für alle „Songs Wanted“-Abonnenten. Das 3-Tages-Ticket gibt es zum Preis von Euro 99,- (statt Euro 149,-). Zur Anmeldung bitte ein Mail mit dem Stichwort „Songs Wanted“ senden an:
contact@reeperbahncampus.com unter Angabe Ihrer Kunden-Nummer. Anmeldeschluß: 20. September
Mehr Info unter: www.reeperbahncampus.com

Budde Music

Budde Music freut sich, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Konstantin “Djorkaeff” Scherer auch in Zukunft fortzusetzen. Zu den zur Zeit in den Charts erfolgreichen Titeln, die Djorkaeff einbringt, gehören unter anderem Sidos und Adel Tawils “Der Himmel soll warten“, Bushidos und J-Luvs “Vergiss mich” und “Gebt Alles” von Cassandra Steen. Konstantin “Djorkaeff” Scherer ist weiterhin auf der Erfolgsspur. Budde Music freut sich über die Platzierungen in den niederländischen und den US-amerikanischen Charts.

Christina Grimmie

In den USA und Kanada ist der Titel “King Of Thieves“, von Christina Grimmie gesungen und von Djorkaeff komponiert, auf Platz 4 der iTunes- Charts gestiegen. Christina Grimmie tourt derzeit mit Disney-Sängerin Selena Gomez durch die USA. In den niederländischen Charts landete Jim Bakkum mit “Feel Your Love“, komponiert von Djorkaeff, sogar auf Platz 1 der iTunes-Charts.

Max Paproth

Max Paproth (Business Affairs): “Wir freuen uns sehr, dass sich Konstantin abermals für uns als Verlag entschieden hat. Wir werden nun weiterhin den Schwerpunkt auf das internationale Geschäft legen. National hatte Konstantin bereits in 2010 zahlreiche Chartplatzierungen mit Künstlern wie Culcha Candela, Sido, Adel Tawil und Bushido. Nun ist das Ziel, dieses auch international zu schaffen!”

Italic Musikverlag

Mit dem Italic Musikverlag konnte Budde Music einen weiteren Partner an seiner Seite gewinnen, der repertoire-technisch und auch in allen anderen Aspekten das bisherige Roster der administrierten Verlage perfekt ergänzt. Der Verlagsarm des gleichnamigen Labels Italic Recordings, das von Marc Knauer zusammen mit Stefan Schwander aka Antonelli bereits 1999 in Köln gegründet wurde, arbeitet seit Ende 2008 von Berlin aus und beherbergt unter anderem Künstler wie Kreidler, Coloma, Harmonious Thelonious, Popnoname, Von Spar und Stabil Elite, die mit „Gold“ den Titelsong zur diesjährigen c/o Pop in Köln beigesteuert haben

Annette Humpe

Annette Humpe
Die Autorin, Sängerin und Musikproduzentin Annette Humpe erhielt für ihr musikalisches Schaffen im Rahmen eines Festaktes im Kurhaus von Goslar Hahnenklee den Paul-Lincke-Ring 2011 der Stadt Goslar. Bürgermeisterin Gudrun Pfeiffer (links im Bild) wies in Ihrer Festrede darauf hin, dass Annette Humpe mit ihrer 1980 gegründeten Gruppe Ideal zu den bedeutendsten und auch stilbildenden Vertreterinnen der Neuen Deutschen Welle gehört. Ihre Hits „Blaue Augen“ und „Berlin“ waren die ersten Lieder dieser musikalischen Bewegung, die in die Popgeschichte einging und das Lebensgefühl der 80er Jahre einfing.

Die Auszeichnung sei eine große Ehre für sie, sagte Humpe in ihren Dankesworten. „Ich höre seit meiner Kindheit die Lieder von Paul-Lincke“, so Humpe. Ihr musikalischer Partner Adel Tawil von der Formation Ich+Ich gratulierte Humpe mit dem Song „So soll es bleiben“.

Dr. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, würdigte Annette Humpe in seiner Laudatio als „eine der besten Textdichterinnen ihrer Zunft.“ Sie verfüge über enormen Sprachwitz und die Fähigkeit, Ernst und Komik in einem Atemzug, in einem Refrain zu mischen. Sie verstehe es, Klischees zu meiden und höchst Persönliches zu formulieren, dass die Hörer meinen, es gehe um sie selbst“, so Moritz.

Seit 1955 verleiht die Stadt Goslar zum Gedächtnis an den Komponisten Paul Lincke („Berliner Luft“) alle zwei Jahre den nach ihm benannten Ring. Unterstützt wird sie dabei vom Freundeskreis Paul- Lincke-Ring, der 2009 ins Leben gerufen wurde. Der in Berlin geborene Lincke verbrachte seinen Lebensabend in Goslar Hahnenklee, wo er 1946 auf dem Waldfriedhof seine letzte Ruhestätte fand. Seitdem wird das Andenken an den Komponisten, der als Schöpfer der Berliner Operette gilt, durch diese Auszeichnung wach gehalten.

Severin Schreiber

Aufgrund der Titelsuchmeldung in „Songs Wanted“ konnte Severin Schreiber, den Song „Das Dreieck Sticht“ für das von Alexander Kahr produzierte Album der österreichischen Mädchengruppe Dreieck platzieren. Die Album- Veröffentlichung bei Universal Music Austria ist für diesen Sommer vorgesehen.

Roba Digital Sheets

Roba Digital Sheets freut sich über Zuwachs im digitalen Notenkatalog. Mit dem Münchner Filmkunst-Musikverlag konnte ein weiterer langjähriger und erfolgreicher Musikverlag als Partner gewonnen werden. Der Filmkunst- Musikverlag schließt sich damit dem erfolgsversprechenden und wachstumsorientierten Vertriebsmodell von Roba Digital Sheets an. Titel wie Pippi Langstrumpf, Biene Maja und Alice im Wunderland können zukünftig über die Onlineportale der Deutschen Buchhändler oder über internationale Anbieter wie Amazon bezogen werden.

Die Noten des Filmkunst-Musikverlags werden in ein ganzheitliches Marketing Konzept integriert. Wesentlicher Bestandteil dieses Kon- zeptes ist die Einbindung der Notenwerke in Suchmaschinenanbieter wie Google. Preview- Funktionen und Direktlinks zu den Verkaufsportalen werden den Umsatz der verkaufsträchtigen Titel darüber hinaus erhöhen.

Mit dem Vertriebsmodell von Roba Digital Sheets kann dem Filmkunst-Musikverlag eine bestmögliche Präsentation und Verfügbarkeit seiner Werke im globalen Netzwerk geboten werden. Als großer Musikverlag und spezialisierter Content- Aggregator ist Roba Digital Sheets damit der einzige spezialisierte Vertrieb für digitale Noten. Über die Website www.robadigitalsheets.com können sich interessierte Musikverlage für den Vertrieb Ihrer Noten anmelden.

Anna Depenbusch

Anna Depenbusch
Die gefeierte Hamburger Liedermacherin Anna Depenbusch hat mit Peermusic in Hamburg einen exklusiven Vertrag als Autorin geschlossen. Die Künstlerin stand mit ihrem aktuellen Album „Die Mathematik der Anna Depenbusch“ (105 Music) acht Wochen in den Album-Charts. Außerdem feiert sie auf ihrer Deutschlandtournee große Erfolge.

Anna Depenbusch erklärte zu der neuen Partnerschaft: „Ich freue mich, in Peer einen aktiven Partner gefunden zu haben, der mich kreativ und mit Herzblut unterstützt. Ich fühle mich gut aufgehoben in diesem inspirierenden Umfeld.“

Lars Ingwersen, Geschäftsführer von Peermusic in Deutschland: „Die Zusammenarbeit mit Anna Depenbusch ist für unseren Verlag eine große Bereicherung. Peermusic beobachtet die Karriere von Anna Depenbusch seit langem mit großer Sympathie. Wir sehen in ihr ein außergewöhnliches Talent, das genau zu uns passt und das wir mit Entschlossenheit langfristig fördern werden.“

Tag der Musik

Der „Tag der Musik“ steht kurz bevor. Vom 17. bis 19. Juni 2011 werden im gesamten Bundesgebiet Veranstaltungen zum Tag der Musik unter dem Motto „Ohne Musik keine Bildung“ stattfinden. Laien- und Profimusiker, Jugendliche und Erwachsene, Musiktheater und Musikvereine, Rundfunkanstalten und Musikverlage sowie Chöre, Orchester und Bands sind aufgerufen, sich am Tag der Musik zu beteiligen. Neben eigens für den Tag der Musik konzipierten Konzerten können Veranstaltungen aller Musikstile, die ohnehin für diesen oder um diesen Zeitraum herum geplant sind, unter das Motto Tag der Musik gestellt werden.

Anmeldungen sind noch bis zum 15. Juni unter www.tag-der-musik.de möglich.

Die Initiative des Deutschen Musikrates verfolgt das Ziel, der Kulturellen Vielfalt eine Plattform zu schaffen und die Bedeutung des Musizierens für den Einzelnen wie für unsere Gesellschaft stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken. Dazu gehören ganz wesentlich bessere Rahmenbedingungen für den Zugang zur Musik und die vermittelnden Bildungs- und Kultureinrichtungen. Kulturelle Vielfalt bedingt kulturelle Teilhabe - von Anfang an und ein Leben lang.
Mehr Info unter: www.musikrat.de oder www.ohne-musik-keine-bildung.de

Reeperbahn Campus

Vom 22. bis 24.September findet der Reeperbahn Campus mit Reeperbahn Festival in Hamburg statt. Als Mediaparnter des Reeperbahn Campus gibt es einen Partner-Discount für alle Abonnenten von „Songs Wanted“. Das 3-Tages-Ticket kostet Euro 99,- (statt Euro 149,-) Zu bestellen per Mail an: contact@reeperbahncampus.com mit Betreff: Songs Wanted unter Angabe Ihrer Abonnenten- Kunden-Nummer.

In eigener Sache

In eigener Sache: Im Juli erscheint keine reguläre Titelsuch-Ausgabe von „Songs Wanted“, sondern ein Update unseres Nachschlagewerks „Who‘s Who in A&R“.

Deutschen Musikautorenpreis

Ulla Meinecke
In Berlin am 14. April vergab die GEMA den Deutschen Musikautorenpreis unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“. Sprecherin der Jury ist Ulla Meinecke, zu der die weiteren Jurymitglieder Konstantia Gourzi, Hans-Joachim Horn- Bernges, Doro Pesch, Detlef Petersen, Martin Christoph Redel und Dirk Reichart gehören.

Die Preisträger des Deutschen Musikautorenpreises 2011 sind:

Komposition Instrumentalmusik:
Prof. York Höller

Komposition Film- und Fensehmusik:
Ulrich Reuter

Komposition Pop:
Das Autorenteam von Ich + Ich Annette Humpe, Adel El-Tawil, Florian Fischer, Sebastian Kirchner

Text Liedermacher/Lied:
Reinhard Mey

Text Schlager/Volkstümliche Musik:
Jutta Staudenmayer

Nachwuchförderung:
Alin Coen

Lebenswerk:
Prof. Dr. Hans Werner Henze

Erfolgreichstes Werk:
Der Graf, Henning Verlage

Der Preis an Alin Coen in der Kategorie „Nachwuchsförderung“ ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro.

Wintrup Musikverlag

Walter Holzbaur vom Wintrup Musikverlag berichtet: Nach dem erfolgreichen Support der Wir sind Helden-Tour im März und einem Einstieg der Debut-Single „Paradiso“ auf Rang 61 in die deutschen Charts ist das Debut-Album, „Soundtrack für dieses Jahr“, von der Heinsberger „Newcomer der Herzen“ Emma6 nun bei Universal Domestic Pop (UDP) erschienen. Beim Radio und gerade auch in der Online-Community (www.emma6.de) erfreut sich die Band schon großer Beliebtheit. Produziert hat das Album Wolfgang „Stackman“ Stach, als Executive-Produzenten fungierten Robin Grubert, Mark Tavassol und Alexander Zuckowski.

GEMA

Vom 20. - 22. Juni 2011 findet die Mitgliederversamlung der GEMA im Hotel Westin Grand Arabellapark in München statt.

Budde Music

Benjamin Budde und Jack Knight
Budde Music hat den US-Songwriter Jack Knight als ersten US-Songwriter überhaupt unter Vertrag genommen. Er schrieb bereits Hits für eine Reihe hochkarätiger Artists wie Usher, P. Diddy, Keyshia Cole, Jennifer Lopez, Christina Aguilera oder auch Gang Starr, um nur ein paar zu nennen. Somit sind die zukünftigen Erfolgssongs von Jack Knight nun direkt bei Budde Music verlegt.
Außerdem unterzeichnete der Verlagsarm von Hospital Records Songs In The Key Of Knife Publishing einen Subverlagsdeal für die Gebiete GSA ud Osteuropa mit Budde Music. Auf dem 1996 gegründeten Label befinden sich Künstler wie London Elektricity, High Contrast oder Nu: Tone. Hospital Records entwickelte sich zum führenden Drum-and-Bass-Label und konnte besonders im Videospielebereich einige Platzierungen erreichen. Budde Music freut sich, durch die zukünftige Zusammenarbeit speziell den Bereich Drum-and- Bass erweitern zu können.

Roba Digital Sheets

Roba Digital Sheets beschließt Zusammenarbeit mit dem Buchgroßhändler Libri für den Vertrieb von Noten und Musikbüchern. Unter dem Namen Roba Digital Sheets freut sich Roba, den Vertrieb von Noten und Musikbücher ab sofort über den Buchgroßhändlers Libri ausführen zu können. Als spezialisierter „Content-Aggregator“ ist Digital Sheets damit der bisher einzige Notenvertrieb, der die wichtigsten deutschen Online-Buchhändler mit Notenwerken beliefert. Mit Libri steht ein professioneller Partner zur Seite, der eine bestmögliche Platzierung von Einzelnoten im Sortiment der Online-Buchhändler möglich macht. Um die Vertriebsstrukturen des Buchhandels für Einzelnoten nutzen zu können hat Roba Digital Sheets Investitionen in modernste Auslieferungstechnik getätig.Dazu war eine umfangreiche Metadatenanpassung an den Standard der Buchbranche, Onix 2.1 und Onix 3.0, notwendig. Mit diesem Know-how besitzt Roba Digital Sheets die Fähigkeit spezifische Metadaten der Musikbranche auf die Anforderungen des Buchmarkts zu übertragen. Für die Verlagspartner von Roba Digital Sheets bedeutet dies eine enorme Erhöhung der Absatzmöglichkeiten ihrer Werke auf dem deutschen Markt. Zu den neu hinzugekommen Absatzportalen zählen so bedeutende Händler wie www.thalia.de, www.buch.de.
Namhafte Musikverlage wie Shapiro Bernstein Inc., Ed. Bleu Blanc Rouge, Scorpio Music Verlag GmbH, Gramu.Consult, Lynton Muir Music und viele andere haben sich bereits für einen Vertrieb via Roba Digital Sheets entschieden. Das Geschäftsmodell zeichne sich durch ein faires Beteiligungsmodell ohne Anlaufkosten für die Musikverlage aus. Über die Website www. robadigitalsheets.com können sich interessierte Musikverlage für den Vertrieb Ihrer Noten anmelden.

Sound of Austria

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der politischen Beziehungen zwischen Österreich und China präsentieren im Mai ausgewählte Künstler den „Sound of Austria“ bei zwei Festivals in Peking und Shanghai.

Die künstlerische Leitung des Programms obliegt Mario Rossori, der einen Tourtross mit ingesamt 25 Musikern zusammenstellte, die am 6. Mai im NCPA in Peking und am 9. Mai im Hyatt On The Bond in Shanghai unter dem Motto „Sound Of Austria“ die ganze Bandbreite aktueller Musik aus der Alpenrebublik präsentieren.

Mit dabei sind die Klassik-Künstler Lidia Baich und Matthias Fletzberger, die Volksmusikanten Altausseer Seitlpfeifer und Rauhnacht sowie aus dem Dance- und Pop-Segment Djane Mel Merio, Valerie und Trackshittaz feat. Lukas Plöchl.

„Fünf Monate haben die Österreichische Botschaft, das Kulturforum Peking und ich an der Umsetzung gearbeitet“, erklärt Rossori. „Jetzt ist es endlich soweit und wir können Österreich und seine Musik in einer nie dagewesenen Vielfalt präsentieren“. Der österreichische Botschafter in China, Dr. Martin Sajdik, sagt: „Wir sind sehr stolz darauf, einige der bedeutendsten Künstler in Österreich nach China zu bringen. Dies wird eine atemberaubende Geburtstagsfeier voller Musik sein.“

Die Atzen

Die Atzen
Der Berliner Rapper Frauenarzt, Teil des Duos Die Atzen, verlängert seine Zusammenarbeit über den Geto Gold Musikverlag bei Sony/ATV.

Dazu Patrick Strauch, Managing Director Sony/ATV Germany: „Es macht großen Spaß die Karriere eines Autors über mehrere Jahre hinweg begleiten zu dürfen und als Team zum Erfolg zu führen. Umso mehr freuen wir uns gemeinsam mit dem Geto Gold Musikverlag, die Zusammenarbeit mit Frauenarzt fortzusetzen und an weiteren Erfolgen zu arbeiten.“ „Wir haben uns von Anfang an um die Verlagsangelegenheiten von Frauenartzt gekümmert. Wir sind stolz darauf, dass wir weiterhin zu dem Erfolg dieses interessanten Künstlers beitragen können.“ sagt Tim Green, Geto Gold Musikverlag.
Nachdem „Was geht ab“ binnen eines Jahres zum Evergreen mutierte und „Disco Pogo“ auf Platz 2 der Media Control Top 100 einsteigen konnte, setzen Die Atzen mit Ihrem neuen Album „Party Chaos“ und der ersten Single „Strobo Pop“ feat. Nena Ihren Erfolgskurs fort.

nhb und kiel publishing /BMG Rights Management

nhb und kiel publishing /BMG Rights Management gehen künftig gemeinsame Wege und haben eine langfristige verlagliche Zusammenarbeit vereinbart. nhb, mit Sitz in Hamburg und Berlin, ist eine der führenden Full-Service Agenturen in den Bereichen Postproduktion, Music Branding, Soundesign und Marken-Inszenierung, wobei die Verbindung von Musik und Inhalten zur Entwicklung und Stärkung der Marken-Identität im Vordergrund steht. Kampagnen für Kunden wie u.a. Media Markt, Coca Cola, BMW, Audi, Burger King und Schwarzkopf wurden in Zusammenarbeit mit nhb erfolgreich umgesetzt. „Matthias Rewig und Michael Vitzthum haben nhb mit ihrem Team zu einer der kreativsten Zellen in Deutschland gemacht und stehen für innovativen Service, den wir künftig gemeinsam weiter ausbauen werden.“ kommentiert Andreas Kiel den Vertragsabschluss. Zur Unterzeichnung der Vereinbarung trafen sich in Hamburg.

Universal Music Publishing Germany

Universal Music Publishing Germany hat kürzlich einen exklusiven Autorenvertrag mit dem deutschen Songwriter Matthias Hass geschlossen. Innerhalb der letzten siebzehn Jahre konnte er mehr als vierzig Alben und Singles in den Charts platzieren. Auf internationaler Ebene hat er bereits große Erfolge verzeichnet mit Titeln wie „Who Let The Dogs Out“ von den Baha Men, für welchen er einen Grammy erhielt und „One In A Million“ vom „Miss Undercover Soundtrack“, welcher für den Golden Globe nominiert wurde.

Seit er 2002 wieder nach Deutschland zurückgekehrt ist, schrieb und produzierte er diverse Singles und Alben für namhafte Künstler wie Roger Cicero, Annett Louisan, Barbara Schöneberger, Patrick Nuo und Yvonne Catterfeld. Viele Produktionen und Titel aus seiner Feder erreichten den Gold- oder Platinstatus in Deutschland. Auch hier konnte er bereits zahlreiche Preise entgegennehmen, wie zum Beispiel den Echo als „Produzent des Jahres“ in 2007.

Dazu Markus Wenzel, Managing Director, UMP Germany: „Matthias ist ein über viele Jahre hinweg erfolgreicher Autor, der immer wieder spannende Künstler und Projekte mit seinen Kompositionen zum Erfolg geführt hat. Ich gehe fest davon aus, dass Matthias in der Zusammenarbeit mit unserem starken Kreativteam die Erfolge der Vergangenheit in den nächsten Jahren noch deutlich übertreffen wird.“

Budde Music

Budde Music schließt einen weltweiten Verlagsadministrationsdeal mit Mikrofisch, dem Verlagsarm von Tresor Records, und freut sich auf die Zusammenarbeit mit einem weiteren Berliner Techno-Urgestein.

Tresor Records ist 2011 tatsächlich 20 Jahre alt geworden, aber neugierig und jung geblieben. Die Mission bleibt Techno und Artverwandtes. Der Tresor Club war und ist noch immer eine der wichtigsten Adressen für die Electronic Community und neuen Talenten im DJ Genre. Mit den mittlerweile über 200 Veröffentlichungen präsentiert Tresor Records/Mikrofisch eine große Spannweite an Stilen zwischen Ambient-, experimentellem Techno und Techno für den Club.

Dimitri Hegemann (Mikrofisch Musikverlag): „Tresor freut sich über die Kooperation mit einem starken Partner. Budde Music demonstriert Aufgeschlossenheit und Offenheit für neue Abenteuer im elektronischen Lager. Wir werden Budde nicht enttäuschen – Tresor never sleeps !“

Prof. Dr. Rolf Budde (Budde Music Germany): “Budde Music freut sich sehr über den Vertragsabschluss mit Tresor, denn dies verstärkt unseren Elektronik-Katalog sehr. Tresor ist gut über unser Netzwerk von Independent-Musikverlegern in der ganzen Welt zu vermarkten. Auf eine gute Zusammenarbeit.”

David Guetta

DJ Produzent David Guetta hat seinen Verlagsvertrag mit Wintrup verlängert. Ein neues, eigens Artist-Album ist in Produktion sowie eine weitere Kooperation mit US-Rapper Snoop Dogg, dessen Single „Sweat“ Anfang April bei Capitol/EMI erschienen ist. Derzeit befinden sich die Singles „Who‘s That Chick“ feat Rihanna, „Club Can‘t Handle Me“ feat. Flo-Rida und „I Gotta Feeling“ mit den Black Eyed Peas immer noch in den Charts.
Dazu Walter Holzbaur, Inhaber/GF des Detmolder Verlages: „Wir freuen uns natürlich außerordentlich, dass nach dieser jahrelangen erfolgreichen Zusammenarbeit eine Vertragsverlängerung für eine stattliche Anzahl europäischer Länder vollkommen unkompliziert über die Bühnen ging.Die Betreuung des Kataloges von David Guetta und auch der weiteren damit zusammenhängenden Kataloge ist für Wintrup auch in Zukunft Schwerpunkt und großartiges Betätigungsfeld zugleich.“
Between Music, Marcel Sudin meldet die erfolgreiche Platzierung und Lizenzierung der Songs „Fall Asleep“ und „Show Me What Is Heaven Like“ von der Mary Broadcast Band für einen Spielfilm, der US-Produktionsfirma Starflower Media. Beide Songs stammen aus der Feder Lamaro/Fillmore und sind in den USA ab kommenden Sommer im Kino zu hören.

Popkomm Messe

Anmeldeunterlagen für Aussteller und der Ticketshop für die 22. Popkomm Messe vom 07. bis 09. September 2011 in Berlin sind nun online.
Mit 20% Rabatt auf die Präsentationsfläche bzw. Lounge bis zum 30. April 2011 und dem Early Bird-Rate auf das Fachbesucher-Ticket bis zum 31. Mai 2011 lässt sich hier Bares sparen!
Tickets und Anmeldeunterlagen gibt es unter Teilnehmen unter www.popkomm.de.
Alle Künstler können sich bis zum 31. Mai 2011 unter www.popkommlive2011.com zum Popkomm Showcase registrieren.

Songs Wanted

Errol Rennalls & Stavros Ioannou
Aufgrund der Meldung in Songs Wanted konnten Errol Rennalls und Stavros Ioannou ihren Song „A Million And One“ ins Rennen für den deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest mit Lena schicken und den Song auf dem Nummer-eins-Album „Good News“ (Universal Music) platzieren.
Im Finale von „Unser Song für Deutschland“ haben die Zuschauer abgestimmt und sich mit überwältigender Mehrheit für den Song „Taken By A Stranger“ entschieden, der von Nicole Morier, Gus Seyffert und Monica Birkenes geschrieben wurde. Mit diesem Song wird Lena Deutschland beim Eurovision Song Contest am 14. Mai in Düsseldorf vertreten.






Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag, Walter Holzbaur meldet die „Helden von Morgen“: Die 17-jährige Cornelia Mooswalder, Gewinnerin des ORF TV-Castingformats „Helden von Morgen“ ist mit ihrer Gewinner- Single „Should Have Let You Love Me“ (Sony Music) direkt von 0 auf Platz 1 in die österreichischen Single-Charts eingestiegen. Der Titel stammt unter anderem aus der Feder der US-Autorin Stefanie Ridel (Fergie, Pussycat Dolls, Christina Aguilera etc.) und wurde von Wintrup für die Künstlerin platziert.

Ebenfalls Helden von Morgen sind ganz sicher die Neons Trees aus Provo, Utah. Fast ein Jahr nach dem überragenden Ersteindruck anlässlich eines Konzertes der Band bei der Musikmesse SXSW in Austin und finalen Gesprächen auf der MIDEM ist die Band um den charismatischen Sänger/Frontman Tyler Glenn nun mit ihrem Album „Habits“ (Universal) beim Detmolder Verlag gelandet. Die Hitsingle „Animal“, in den USA bereits über eine Million Mal abgesetzt, hat auch bei uns inzwischen die Top15 der Airplay-Trends erreicht.

Emma6

Last not least, Neues aus Heinsberg: die Jungs von Emma6 aus dem tiefsten Westen der Republik werden ihr von Wolfgang Stach in Kooperation mit Robin Grubert, Alexander Zuckowski und Mark Tavassol produziertes Debut-Album „Soundtrack für diese Jahr“ bei der Universal Domestic Pop Division veröffentlichen. Die erste Single mit dem etwas kryptischen Titel „Paradiso“ steht in den Startlöchern und soll im März passend zu einer Support-Tour mit Wir sind Helden erscheinen. Deren dritte Auskoppelung aus dem Album „Bring mich nach Hause“ heißt „Alles auf Anfang“ (Reklamation Records/Columbia Berlin) .

„Winterschlaf“

Der Song „Winterschlaf“ von Helneder (Musik: Bernd Helneder, Stefan Grüner, Michael Schlütter, Text: Bernd Helneder), produziert von Uwe Baltrusch, Helneder, Schlütter erscheint derzeit vorab über baltrusch music publishing als Download Track.

Budde Music

David Bronner
Budde Music freut sich über neuen Verlagszugang und heißt die Edition db Songs von David Bronner herzlich willkommen. Bronner ist unter anderem tätig als Komponist und Texter, Kabarettist und Theaterdirektor. Bekannt geworden ist er in den Formationen The Form, der ersten österreichischen Band mit internationaler MTV-Präsenz, und als Produzent der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, deren Alben es teilweise zu Doppelplatin geschafft haben. Weitere Auszeichnungen folgten wie der Amadeus Award “Single des Jahres” für Valerie’s “Mädchen”.

In seiner Karriere ist Bronner auch als Entdecker und Produzent später erfolgreich gewordener Bands in Erscheinung getreten. So verhalf er unter anderem der Ostberliner Punkband Mutabor und dem Schweizer Singer / Songwriter Florian Ast zum Erfolg. Seine neueste Entdeckung ist die Tiroler Band Cama, derentwegen er nun die Edition db Songs gründete. Das Album “A Handful Of Songs” wurde im Herbst 2009 veröffentlicht. Weiterhin ist David Bronner als Mixing Engineer in seinem eigenen Studio tätig. Budde Music vertritt die Edition db Songs weltweit.

AMV Talpa

Der Hamburger Musikverlag AMV Talpa vermeldet einen Neuzugang im A&R- Department. Eva-Marie Petzinger, bisher als Freelance A&R bei Universal Music tätig, wechselt von der Spree an die Elbe. Die ehemalige MTV- und VIVA-Redakteurin wird dort die Position eines Senior A&R-Managers bekleiden und in ihrer Funktion direkt an den Geschäftsführer Jens-Markus Wegener berichten. Gleichzeitig gibt AMV Talpa den Wechsel von A&R-Manager Benjamin Voß zu EMI Music Publishing bekannt.

„So sehr wir den Wechsel von Benjamin zu EMI Publishing bedauern, so sehr freuen wir uns darüber, dass Eva unser erfolgreiches Team kompetent verstärkt. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Universal Music wussten wir, mit welcher Hingabe und sicherem Gespür für Hits Eva ihre A&R-Arbeit betrieben hat. Sie passt perfekt zu unserer internationalen Strategie des Premium-Publishing.

Gleichzeitig wünschen wir Benjamin sehr viel Glück in seinem neuen Job“, kommentierte Wegener die Verpflichtung von Eva-Marie Petzinger.

Petzinger ergänzte: „Ich werde meine Frontline Arbeits- und Denkweise mit nach Hamburg nehmen, um auch weiterhin Autoren, Künstler und Themen nah am Markt zu erarbeiten. Zudem freue ich mich auf die Herausforderung, mein verlagliches Verständnis zu vertiefen und mit dem AMV Talpa-Team in Zukunft viele gemeinsame Erfolge zu feiern.“

Melodie der Welt

John Ruhrmann (A&R Manager, Melodie der Welt) mit Grünschabel aka Burghardt Wegner
Folgen Sie „Budde Music In Session“ auf www.facebook.com/buddemusicgermany.

Melodie der Welt hat einen langfristigen Autorenexklusivvertrag mit dem nord- deutschen Kinderliedermacher Burghardt Wegner a.k.a. Grünschnabel abgeschlossen. Der Bühnenkünstler, Produzent und Autor macht Musik für Kinder von 0 bis 100 Jahren, komponiert und textet Auftragswerke und ist bundesweit live oder on Air im KI.KA mit seinem mittlerweile neunten Album „Schmetterlinge und Rabauken“ unterwegs.

John Ruhrmann, A&R Manager MDW: „Bei Burghardt Wegner merkt man einfach, dass er seine Berufung vollends lebt und liebt. Seine Mitmachlieder begeistern Kinder, Eltern und Großeltern, sei es live im Konzert oder auf CD. Ich freue mich sehr auf die spannende Zusammenarbeit mit Burghardt in den nächsten Jahren.“

Burghardt Wegner: „Mit MDW habe ich meinen Wunschverlag gefunden; ein modernes Unternehmen, ein dynamisches Team, mehrere Generationen Erfahrung und große internationale Namen. Nach meiner andauernden sehr guten Zusammenarbeit mit ZDF und Kinderkanal ist dies für mich ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ich freue mich außerordentlich ‚auf die bunten Flure’ hinter den Türen, die wir gemeinsam öffnen!“

Songs Wanted

Aufgrund der Titelsuche in Songs Wanted wurden vier Songs von Wolfgang Weyand für das von Steffen Britzke (aka Stevie B- Zett) produzierte Album „Hörst Du wie mein Herz lacht“ von Rick Mayfield (Megaphon Reords) gefunden, die zum Teil als englisches Original angeboten wurden und mit einem deutschen Text von Rick Mayfield versehen wurden.
„Deine Sternenaugen“ (For the Broken Hearted), „Es zerreisst mir mein Herz“ (She Devil) und „Eine Chance wie Dich„ sowie der deutsche Originaltitel „Ein Blitz wie 1000 Volt“ geschrieben von Dagmar Müller.

Marcin Suder, Between Music

Marcin Suder, Between Music meldet: Die Mary Broadcast Band ist für den Song Contest 2011 nominiert. Die Band wird bereits auf der Ö3-Song-Contest-Seite vorgestellt. Wie das Prozedere weiter geht, ist zwar noch nicht bekannt, aber alle Facebook-User können in der Zwischenzeit schon mal Fan der Fanbase-Seite „Mary Broadcast Band zum Song Contest“ werden. Natürlich gibt’s auf Facebook auch eine „normale“ MBB-Seite. Alle Fans sind auf beiden Seiten willkommen – also klicken und Fan werden.

In eigener Sache:

In eigener Sache: Im Januar 2011 erscheint keine reguläre Ausgabe von „Songs Wanted“, sondern unser Nachschlagewerk „Who‘s Who in A&R in Germany 2011“ als pdf-Datei.

Melodie der Welt

John Ruhrmann, A&R Manager MDW und Carmelo Lo Porto, Antstreet Records
Melodie der Welt hat eine langfristige Co- Verlagsvereinbarung mit dem Label Antstreet Records geschlossen. Beide Parteien einigten sich auf eine exklusive Editionsvereinbarung und gaben sich auf der Popkomm 2010 in Berlin den nachträglichen Handschlag auf dem Rollfeld des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof.
John Ruhrmann, A&R Manager MDW: „Mit Carmelo Lo Porto als Labelchef von Antstreet Records haben wir einen engagierten Musikunternehmer mit den richtigen A&R Ohren gefunden, der genau den Indi-Spirit vertritt, den wir so sehr schätzen. Mit Antstreet Records als 360 Grad Verwerter für coole Gitarren-Musik - sei sie aus Deutschland oder dem Ausland - haben wir im Genre Rock mit einen völlig autarken Partner gewinnen können.“

Carmelo Lo Porto, Geschäftsführer von Antstreet Records: „Mit Melodie der Welt konnten wir einen Verlagspartner gewinnen, der unser Geschäft versteht und uns bei allen Verlagsangelegenheiten kompetent und unterstützend zur Seite steht und dabei auf eine lange Erfahrung zurückgreifen kann.“
Antstreet Records wurde 2005 in Ensdorf (Saar) von Carmelo Lo Porto gegründet und ist seither mit seinen über dreisig Releases ein stark wachsendes Label. Zur Labelphilosophie gehört eine sehr intensive Zusammenarbeit mit den Künstlern was sich auch in deren Erfolg widerspiegelt. So konnten sich beispielsweise die Gruppe Pinksnotred über Wochen auf den vorderen Rängen der „MTV Rockzone“ halten. Zu den erfolgreichsten Künstlern zählen noch Random Hero, At the Farewell Party, Hazels aber auch italienische Bands wie 10 Miles Away.

Zum nachträglichen Handschlag auf dem Rollfeld des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof anlässlich der Popkomm trafen sich: John Ruhrmann, A&R Manager MDW und Carmelo Lo Porto, Antstreet Records.

Kobalt Music Group

Die in Berlin-ansässige Kobalt Music Group hat bekannt gegeben, seinen Mitgliedern ab sofort eine Online-Aktualisierung anzubieten. Sie erlaubt es den über 900 Kobalt-Künstlern weltweit, wöchentlich den Stand ihrer Tantiemen abzurufen. Damit sei es nicht nur möglich, seinen aktuellen „Kontostand“ abzurufen, um etwa den Quartalsbericht zu erstellen. Künstler können online einen Vorschuss beantragen und so beinahe sofort auf ihr angesammeltes Geld zugreifen.
Laut Willard Ahdritz, CEO und Gründer der Kobalt Music Group, ist das Online-Update ein weltweites Novum in der Musikindustrie und ein großer Schritt in Richtung Transparenz für die Künstler. Zudem kämen Acts durch den Service bis zu zweieinhalb Jahre schneller an ihr Geld, als auf traditionellem Weg.
Durch die Zusammenarbeit von Budde Music und der Strengholt Music Group in Deutschland vertritt Budde Music ab sofort die Musikverlagsrechte der Stage Entertainment in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Polen, Tschechien, Ungarn, Bulgarien und Rumänien.

Rolf Budde: „Nach dem überaus erfolgreichen ersten Jahr der Zusammenarbeit mit der Strengholt Music Group freuen wir uns sehr, den interessanten Musikverlagskatalog von Stage Entertainment im Rahmen unserer Kooperation mit der Strengholt Music Group zu vertreten. Ich sehe sehr gute Möglichkeiten für unsere kreative Abteilung, den Katalog voranzubringen.“
Stage Entertainment ist ein internationales Theaterunternehmen, das 1998 von Joop van den Ende gegründet wurde, der nun als Vorsitzender des Aufsichtsrates fungiert. Geleitet wird das Unternehmen von dem Geschäftsführer Henk Kivits. Die Gruppe bietet ein breites Spektrum an Live Entertainment für ein internationales Publikum in Europa und den USA. Ihre Eisrevuen werden weltweit von Holiday on Ice produziert und aufgeführt.

Wolfgang Weyand

Durch die Titelsuchmeldung von Wolfgang Weyand in „Songs Wanted“ konnte Dagmar Müller ihren Song „Ein Blitz mit 1000 Volt“ auf dem von Stevie B. Zet produzierten Album „Hörst Du wie mein Herz lacht“ von Rick Mayfield (Mega Records), platzieren.

Max Buskohl

v.l. Ingo Heinzmann (Senior Director A&R + Creative, UMP), Björn Meyer (ehem. A&R Manager, UMP), Alexandra Ziem (Senior A&R + Creative Manager) mit Max Buskohl
Max Buskohl hat vor Kurzem einen exklusiven Autorenvertrag bei Universal Music Publishing unterschrieben. Nach zahlreichen Projekten mit seiner Band Empty Trash wandelt der Singer/Songwriter wieder auf Solo-Pfaden und wird im kommenden Jahr sein Debütalbum bei Universal Music (UDR) veröffentlichen - eine Mischung aus Hard Rock, American Traditional Rock und Alternative.

Zurzeit schreibt Buskohl unter anderem mit UMP-Autor Johnny Andrews, der aktuell auch auf dem Solo-Debüt „What Lies Beneath“ (UDR) von Ex-Nightwish-Sängerin Tarja Turunen in den Charts präsent ist.

v.l. Ingo Heinzmann (Senior Director A&R + Creative, UMP), Björn Meyer (ehem. A&R Manager, UMP), Alexandra Ziem (Senior A&R + Creative Manager) mit Max Buskohl

Ich Kann Fliegen

Die vierköpfige Band Ich Kann Fliegen hat vor Kurzem einen exklusiven Verlagsvertrag mit Universal Music Publishing unterschrieben.
Manager und Co-Verleger Erik Laser findet: „Es gibt sicherlich nur wenige deutsche Bands mit einem Potential wie Ich Kann Fliegen es mitbringen, das zeigt sich sowohl live nach mittlerweile gut 100 Konzerten als auch im starken Niveau des Songwritings“. Als Support der schottischen Rocker von Biffy Clyro war die Band bereits Ende 2009 auf Tour und ist derzeit mit Bakkushan und Fertig, Los! auf Tour.

„Mit Universal Music Publishing haben wir den perfekten Partner im Publishingbereich gefunden“, so Erik Laser weiter, „und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Markus, Ingo und dem gesamten UMP-Team“

Seit Kurzem gibt es die EP „AchtungTraumwelt“ (Universal Domestic Rock/Urban), mit deutschen Songs „in alltagstauglicher Sprache und frenetischen Melodien, die sich sofort in Emotionen übersetzen“, wie die Künstler selbst analysieren.

Albatross Musikverlag KG

Die Albatross Musikverlag KG, die erst seit Anfang des Jahres von Alexander Elbertzhagen gekauft wurde, freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Thomas Hahn.

Der Kölner Singer & Songwriter Thomas Hahn schreibt und singt bereits seit seinem 15. Lebensjahr und hat im Rahmen seines Solo-Projektes vor zwei Jahren sein erstes Album veröffentlicht.

Mit seinem neuen Bandprojektes Klar! folgte nun die Teilnahme am Bandwettbewerb „Köln rockt“, bei dem sich die Kölner Band mit eingängigen deutschen Pop-Rock- Kompositionen in die Herzen des Publikums und der Jury spielten, und sich damit den dritten Platz sicherten.

Alexander Elbertzhagen: „Mit Thomas Hahn haben wir einen hoffnungsvollen Singer-Songwriter unter Vertrag nehmen können, der sicherlich seinen Weg machen wird.“

Budde Music

Budde_Music_04
Goar B, Musikproduzent und Gründer der Unicade Music Group, unterschreibt einen Administrationsvertrag mit Budde Music.

Der Unicade-Katalog beinhaltet erfolgreiche Werke moderner Popmusik der unterschiedlichsten Richtungen, unter anderem Lou Begas „Mambo No.5“. Außerdem gehören zahlreiche Soundtracks bekannter Filme und Werbesongs zum Katalog. Unicade arbeitet mit einem internationalen Netzwerk an Autoren, Musikern und Studios.

Goar B zur Vertragsunterzeichnung: „Es freut uns sehr, dass wir mit dem Rolf Budde Musikverlag einen starken Partner an unserer Seite haben, der unsere Arbeit auch international mit seinem großen Netzwerk unterstützt. Ich denke, in Zukunft können wir so unseren Katalog besser zur Geltung bringen.“

Des weiteren freut sich Budde Music über den Erfolg der österreichischen Künstlerin Anna F. Nachdem ihr Album „For Real“ bereits mit einer Goldenen Schallplatte geehrt wurde, geht das Jahr für Anna F. mit Auszeichnungen weiter. Am 16. September 2010 wurde ihr in der Wiener Stadthalle der österreichische Musikpreis Amadeus in den Kategorien „Pop/Rock Artist des Jahres“ und „Album des Jahres“ überreicht.

EMI Music Publishing

EMI_Music_Publishing_01
EMI Music Publishing hat einen langfristigen Autoren-Exklusiv-Vertrag mit dem deutschen Singer/Songwriter Tiemo Hauer geschlossen, der derzeit mit seiner Single „Nacht am Strand“ bei den Radiosendern für Furore sorgt.

Nachdem sich Tiemo Hauer mit seinen gefühlvollen und selbst geschriebenen deutschen Popsongs am Klavier bereits einen Namen gemacht hat, kommt nun eine offizielle EP mit vier neuen Songs des 20- jährigen Künstlers aus Stuttgart. „Nacht am Strand“ wird Anfang Oktober über Island (Universal) erscheinen. „Tiemo Hauer ist ein toller Künstler und ein begnadeter Songwriter. In so jungen Jahren solche Qualität zu liefern ist bewundernswert. Das ist nur der Anfang einer langen und erfolgreichen Karriere“, so Bahar Tozman, VP A&R, EMI MP.

Obwohl Tiemo erst eine Single über ein kleines Label veröffentlicht hat, gab es ein außergewöhnliches Medienfeedback. So titelte die „Bravo“ kurzerhand „Der neue Herzensbrecher“. Zuletzt war Tiemo Gast bei der Sendung „Inas Nacht“ im NDR-Fernsehen.

Melodie der Welt

Melodie_der_Welt
Melodie der Welt administriert ab sofort die musikverlegerischen Aktivitäten der Braunschweiger Konzertagentur und Managementfirma World Concerts von Olaf Höppner. Beide Parteien einigten sich auf eine langfristige Vereinbarung und gaben sich auf der Popkomm 2010 in Berlin den nachträglichen Handschlag. (siehe Foto unten)

John Ruhrmann, A&R Manager MDW: „Der Dauerbrenner Tanzen wird von uns in der neu gegründeten Edition Olaf Höppner World Publishing verlegt und wir freuen uns auf die nächste packende Nummer aus dem Laboratorium des Autoren und Künstlers Rockstroh. Außerdem hat Olaf Höppner hervorragende Verbindungen in die nationale wie internationale Künstlerszene durch seine erfolgreiche Agenturtätigkeit für viele ‚Big Names‘ der Branche.“

Olaf Höppner, Geschäftsführer von World Concerts und World Publishing: „Wir sind von der administrativen Leistung und der musikverlegerischen Beratung seitens Melodie der Welt absolut überzeugt. Bei der Vielzahl der Compilation- Schaltungen und Auswertungsformen der Musik unserer Vertragsautoren wie beispielsweise Rockstroh brauchen wir beim Back-Office einen engagierten Partner!“

Außerdem meldet Melodie der Welt eine neue Anschrift zum 1. Oktober:
Zeil 65-69
60313 Frankfurt/Main
Tel: 069- 2998670
Fax: 069-29 98 67 10 sowie Mail: info@melodiederwelt.de und www.melodiederwelt.de bleiben bestehen.

Global Chrysalis Music Publishing

Global_Chrysalis
Global Chrysalis Music Publishing feiert derzeit zwei Top-Chartplatzierungen in Japan gleichzeitig.

A&R Manager Manuel Herunter: „Wir freuen uns mit unserem Verlagsautoren Leo Chantzaras aka Freakchild über den Nummer- eins-Album-Chart entry der Boyband News in Japan, welche mit dem Album ‚Live‘ innerhalb der ersten Woche über 150.000 Alben verkauft haben. Diesem Erfolg ging zudem bereits in der vergangenen Woche ein Nummer-zwei Album-Entry mit dem japanischen Künstler Koichi Domoto voraus, welcher in der ersten Verkaufswoche über 140.000 Einheiten seines Albums‚BPM‘ in Japan verkaufen konnte.

Beide Alben wurden auf dem japanischen Label Johnny‘s Entertainment Inc. veröffentlicht. „Dancing In The Secret“ auf dem Album „Live“ (News) „Solitary“ auf dem Album „BPM“ (Koichi Domoto) die beiden Titel stammen aus der Feder von Leo Chantzaras/Freakchild.

I Heart Sharks

I_Heart_Sharks
Die Band, I Heart Sharks , bestehend aus drei jungen Männern, die sich selbst als „One English boy, one German boy, one lost boy“ beschreiben, unterzeichneten kürzlich einen Exklusivvertrag bei Universal Music Publishing und verlegen ihre Werke künftig in der Edition Laserlaser Publishing (UMP).

Erik Laser, Editionär und Manager: „Wir finden das Team Universal Publishing und I Heart Sharks absolut passend. Björn Meyer und Ingo Heinzmann haben die Idee der Band sofort verstanden und wir freuen uns gemeinsam eine der interessantesten Berliner Bands zurzeit, an den Start zu bringen.“

Wintrup Musikverlag

Wintrup Musikverlag meldet die Veröffentlichung des aktuellen Albums „Bring mich nach Hause“ von Wir sind Helden (Reklamation Records/ Columbia Berlin) nach drei Jahren Pause.
Die Vorab-Single „Alles“ ist bereits auf Rang 36 der Charts eingestiegen. Ein großer, weiter, melancholischer Rocksong, aber im Grunde seines Herzens auch ein Gospel ohne Konfession. Ein verqueres, sprachgewaltiges Gedankenspiel und eine wunderschöne, komische Geschichte darüber, was passieren würde, wenn all unser Suchen ein jähes Ende fände – und zwar durch ein beherztes Eingreifen von Oben.

Damit öffnen die Helden die erste Tür in ein Album voller Wunderschönheiten, Verlorenheiten, Verlaufenheiten und vor allem: Sehnsucht nach einem inneren Zuhause, das man mitnehmen kann in die nächste Runde.

Zudem meldet Wintrup, die Veröffentlichung des aktuellen Albums „Caruso“ von „Ex-FinkNils Koppruch bei Grand Hotel van Cleef/ Indigo. Ein wenig gedauert hat es ja schon mit dem Nachfolger zum 2007er-Debut „Den Teufel tun“, aber was Nils, der unter dem Pseudonym Sam. auch als bildender Künstler sehr erfolgreich ist, da im eigenen St. Pauli-Keller und zusammen mit Tobias Levin in dessen Electric Avenue Studio aufgenommen hat, ist definitiv jeden einzelnen Tag wert. Entstanden ist ein im besten Sinne sehr eigenes, urbanes Folk-Album mit wohl einzigartigen Texten voller Weisheit, Witz und Lebensliebe, mit u.a. Bläserparts von La Brass Banda und einer schicken zweiten Stimme von Gisbert zu Knyphausen.

Auf eine künftige Zusammenarbeit einigten sich der Hamburger Musikverlag Roba und Andy Ludyk, Geschäftsführer der Andy K. Productions Ludyk oHG.

In der neu gegründeten Edition Stereogenuss werden fortan die Aktivitäten des Wiesbadener Unternehmens, welches sich mit den angeschlossenen Divisions Stereogenuss Entertainment im Bereich Music Consulting für Film TV & Advertising und dem Record-Label Monogenuss Records (u.a. My Baby wants to eat your pussy, Inhuman, Martelle, Chris Malu, Ciro Visone, Christian Steinhäuser u.v.a.) seit Jahren am Markt etabliert hat, verlaglich gebündelt.

Neben den mittlerweile zahlreichen Autoren aus dem Pop-Rock- und Unterhaltungsbereich finden sich im Autoren-Roster auch namhafte Komponisten aus den Bereichen Film & Werbung.

Den ersten großen Aufschlag der Partnerschaft bildet das Debüt-Album der hessischen Band Inhuman, deren Erstlingswerk „This is not a warning“ von Roba international lizenziert wird. Darüber hinaus stehen interessante Projekte mit dem Ausnahmekomponisten Christian Steinhäuser (u.a. AIDAdiva-Taufe im Hamburger Hafen, Apassionata etc.) im Fokus.

Olaf Opal / Christina Stürmer

Olaf_Opal_Christina_Stuermer
Produzent Olaf Opal hat die Arbeiten am neuen Christina Stürmer Album „Nahaufnahme“ (Universal Music) mit dem Mastering im Sterling Sound New York abgeschlossen. Zuvor hatte Markus „Ecki“ Schlichtherle das Album im Kanal 24 Studio gemischt. Aufgenommen wurde in Christinas Heimat Österreich und im Bochumer Studio Kanal 24.
Das Album „Nahaufnahme“ erscheint am 24. September bei Universal Music.

Für “Nahaufnahme“ richteten das Management von Olaf Opal, Golden Gate Management, zusammen mit AMV Talpa ein Songwriting Camp in den Hamburger Hammer Studios aus. Insgesamt schrieben zwölf Autoren an zwei Tagen mehr als ein halbes Dutzend Songs für Christina Stürmer. Mit großem Erfolg - so wurde der auf dem Songwriter Meeting entstandene Song „Wir Leben den Moment“ (Justin Balk/David Juergens/Alexander Kim Lange) als erste Single erkoren, die Anfang September auf den Markt kommt. Mit „Juniherz“ (Doris Decker, Daniel Nitt) befinet sich eine weitere potentielle Single auf dem Album, die ebenfalls im Camp entstanden ist.

Belsy & Florian Fesl

Das Duo Belsy & Florian Fesl (MCP) haben den Grand Prix der Volksmusik für Deutschland mit dem Titel „I hab di gern“ gewonnen. Musik und Text stammen aus der Feder von Christoph Purtscheller, Mario Wolf und Franz Brachner. Auf Platz zwei kamen die Geschwister Niederbacher für Südtirol mit „Ein Lied für Mama“ (Musik & Text: Werner Gartner), gefolgt von den Bergkameraden mit „Cantata Di Montagna“ (M& T: Hermann Weindorf und Renate Stautner), die für Deutschland ins Rennen gingen.

In eigener Sache

In eigener Sache: Am 8. und 9. September ist „Songs Wanted“ auf der Popkomm-Messe in Berlin mit Meeting Point am „Musikmarkt“- Stand B2-02, Galerie, Ebene 2 anzutreffen.

Das Reeperbahn Festival und Campus

Das Reeperbahn Festival und Campus findet vom 23. - 25. September 2010 in Hamburg statt. Keynote Speakers sind Seymour Stein (legendärer Gründer von Sire Records (Madonna, The Ramons, The Cure und Falco in den USA), Kathleen McMahon (Vice President Sound Hound Inc.) sowie Singer/Songwriter-Legende Donovan.

Weitere Sprecher auf den diversen Panels sind Dieter Gorny (BVMI), Peter Smidt (Eurosonic), Phil Patterson (UK Trade & Invest), Egbert Rühl (Hamburg Kreativ Gesellschaft) and Aline Renet (Prodiss), Johannes Wessels (Live Nation), Carlos Fleischmann (creative Talents), Ingo Beckmann, Jens Michow (bdv), Carsten Helmich (Juicy Beats Festival), Chrissy Uerlings (Safety Focus Group), Tony Ball (The International Centre for Crowd Management and Security Studie) zum Thema“Love Parade und die Konsequenzen für die Live Music Industry”, Thomas Schreiber (NDR), Jörg Grabosch (Brainpool), Jochen Rausch (WDR) and Torsten Engel (NDR2) zum Thema “Comeback of the Year – The Eurovision Song Contest” Mehr Info: www.campus.reeperbahnfestival.com

My Music-Messe

Die My Music-Messe findet vom 15. bis 17. Oktober in Friedrichshafen statt. Weitere Infos unter: www.tmsmessen.de

Music Austria

Die Music Austria findet vom 7.-10. Oktober in Ried statt. Mehr Info unter: www.riedermesse.at

Budde Music

Budde Music
Ab sofort hat Budde Music die Verwaltung von Sugar Music Germany übernommen. Filippo Sugar, Chairman und CEO Sugar Music: „Viele Jahre wurde die deutsche Niederlassung von Sugar Music von Elio Gariboldi geleitet, der leider vor kurzem verstorben ist. Die Freundschaft mit ihm und sein Wirken für Sugar Music Germany verpflichten uns, Sugar Music Germany in Hände zu geben, auf die wir uns verlassen können und die diesen hohen Standard wahren. Wir freuen uns, mit Budde Music einen Partner gefunden zu haben, die diese Standards uneingeschränkt fortführen wollen.“

Prof. Dr. Rolf Budde betont: „Es ist mir eine große Ehre, die Arbeit von meinem geschätzten Kollegen Elio Gariboldi, den ich seit vielen Jahrzehnten kannte, fortsetzen zu dürfen. Das unglaubliche Repertoire von Sugar Music spornt uns an, diesen Katalog mit der notwendigen Sorgfalt und Liebe zur italienischen Musik zu verwalten.“

Fred-Jay-Preis

Mit dem renommierten Fred-Jay-Preis für erfolgreiche Liedtexte wurde der Hamburger Textdichter, Komponist, Sänger und Musikproduzent Frank Ramond aus Hamburg ausgezeichnet. In der Kulturbrauerei Berlin hielt die Sängerin und Moderatorin Ina Müller, die selbst viele Lieder von Frank Ramond interpretiert, eine witzige Laudatio, die aber auch von viel Bewunderung für den Autoren geprägt war. Der Fred-Jay-Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wurde 1989 ins Leben gerufen. Frank Ramond spendete das Preisgeld an die GEMA-Stiftung.

Lars Ingwersen, Geschäftsführer Peermusic in Hamburg, erklärte zu der Ehrung: „Frank Ramond hat es in den vergangenen Jahren verstanden, mit seinen sensiblen und engagierten Texten die deutschen Lieder wieder auf Chanson- Niveau zu heben und damit viele Sängerinnen und Sänger glücklich gemacht, weil sie spüren, dass die Ramond-Lieder die Herzen und Seelen der Zuhörer berühren. Peermusic ist stolz, dass Frank Ramond in den vergangenen Jahren in der Peermusic- Familie zu einem der führenden deutschsprachigen Textdichter avancierte. Sängerinnen wie Annett Louisan („Das Spiel“), Ina Müller („Bye Bye Arschgeweih“), Barbara Schöneberger („Jetzt singt sie auch noch“) und Swingstar Roger Cicero („Zieh die Schuh aus“) verhalf er mit seinen Liedern zu Chartsplatzierungen. Frank Ramond singt jetzt auch selbst seine Chansons („Große Jungs“) und gibt damit seinen Meisterwerken eine neue Dimension.“
2007 wurde Frank Ramond zusammen mit Matthias Hass der Echo in der Kategorie “Bester Produzent” verliehen.

DJ BoBo

DJ BoBo (DJ BoBo Publishing), einer der international erfolgreichsten Pop- und Dance- Acts, mit über 14 Millionen verkauften Alben, und der seit über 20 Jahren ebenfalls weltweit erfolgreiche Autor und Produzent Axel Breitung (Bishop Songs) verlängerten ihre Verlagsverträge bei Peermusic in Hamburg. Beide vertrauen ihr gesamtes Repertoire mit über 1.000 Titeln in den beiden Verlagen einem Sub-Publishing-Deal bei Peermusic an.
Hans Cuny, European Communication Director: „DJ BoBo und Axel Breitung gehören zu den Persönlichkeiten der Branche, die mit ihren globalen Erfolgen Musikgeschichte schrieben. Darum sind wir stolz darauf, dass sie uns auch weiterhin ihr Vertrauen schenken.“

Universal Music Publishing

Tim_Bendzko
Der deutsche Singer/Songwriter Tim Bendzko, dessen Debüt-Album Anfang 2011 bei Columbia Deutschland (Sony Music) veröffentlicht wird, hat vor Kurzem einen exklusiven Autorenvertrag bei Universal Music Publishing Germany unterschrieben. Außerdem konnte der Major Publisher den Co-Autor und Gitarristen Daniel Hoffknecht als Exklusiv-Autor gewinnen.

Ingo Heinzmann, Senior Director A&R + Creative, ist sehr glücklich über den Neuzugang: „Tim ist ein junger Künstler, dessen authentische Songs berühren und der mit seiner charismatischen Ausstrahlung auch auf der Bühne überzeugt.“ Seine Live-Qualitäten konnte Tim Bendzko bereits im Frühjahr als Support von Silly unter Beweis stellen.

Universal Music Publishing

Universal Music Publishing hat den schwedischen Songwriter, Gitarristen und Produzenten Peter Wichers weltweit exklusiv unter Vertrag genommen. Der mittlerweile in den USA lebende Wichers ist der Mastermind hinter der schwedischen Metalband Soilwork, die ihr neues Album „The Panic Broadcast“ am Freitag über Nuclear Blast veröffentlicht.

Björn Meyer (A&R Manager, Universal Music Publishing): „Soilwork gehören zu Recht zur Speerspitze modernen Heavy Metals. Dementsprechend freue ich mich, mit Peter einen herausragenden Songwriter und Produzenten an Bord zu haben, der sein Können nicht nur bei Soilwork, sondern auch bei anderen Projekten wie beispielsweise das Soloalbum „Nevermore“ von Warrel Dane oder dem Nuclear-Blast-All-Star- Sampler unter Beweis gestellt hat.“

Peter Wichers ergänzt: „I am very exited to be a part of the Universal Family, and I look forward to a great collaboration with the company and its many well respected artists. Keep your eyes and ears open for the new Soilwork album, it is the best achievement to date. I also would like to give a huge thanks to my legal representation Sissi Hagald and Magnus Söderqvist for their hard work and amazing support.“

AMV Talpa

Die intensive Vermarktung seiner Autoren und die enge Zusammenarbeit mit seinen Editionspartnern zeigt seinen weltweitenErfolg aktuell in mehreren Nr. 1 Platzierungen, wie der Hamburger Verlag AMV Talpa stolz vermeldet. Nachdem sich AMV bereits im April über die Album-Nr. 1 für den „Iron Man 2“ Soundtrack von AC/DC in Deutschland freuen konnte, folgen nun USA und Kanada mit weiteren Top-Positionen. Mit dem von Edition SL Allstars/AMV Talpa Autor Crada co-produzierten und co-geschriebenen Opener „Fireworks“ setzte sich der z.Zt. heißeste Hip Hop-Act Drake mit seinem Debut „Thank Me Later“ an die Spitze der Albumcharts.
In England platzierte sich das Album in der ersten Woche auf 15 und in Deutschland auf Position 34.
Auch in Japan heimst AMV Talpa Erfolge ein. Das Album von Teenieband Kat-Tun erreichte soeben die Spitze der japanischen Charts, mit dabei auf dem Album ist der Titel „Hello“ von Jason Worthy und Alf Tuohey, die bei AMV-Partner Mozart & Friends unter Vertrag sind.

Julie Frost und John Gordon

Julie Frost John Gordon
Seit 2008 tüfteln die Amerikanerin Julie Frost und der Däne John Gordon erfolgreich an Sounds und Texten. Ihren gemeinsam geschriebenen Titel „Satellite“ wurde aus über 4.000 eingereichten Kompositionen von den Zuschauern mit großer Mehrheit für das Finale von „Unser Star für Oslo“ ausgewählt. Am 16. März 2010 veröff entlicht, belegt „Satellite“ von Lena Meyer- Landrut, auf Anhieb Platz 1 aller deutschen Charts und erreicht schon jetzt mit über 600.000 verkauften Singles Doppel-Platin-Status. Lenas Debütalbum „My Cassette Player“ ist am 7. Mai 2010 veröffentlicht und hat bereits Platin-Status erreicht. Seit dem Sieg beim Eurovision Song Contest belegt „Satellite“ Platz 1 in verschiedenen europäischen Ländern.
John Gordon ist Exklusiv-Autor beim dänischen Verlag Iceberg Music, Manfred Zähringer für Skandinavien und bei EMI Music Publishing weltweit. Julie Frost ist weltweit bei EMI Music Publishing verlegt.
Die Single „Satellite“ wurde unter der Mitwirkung von John Gordon von Valicon (Brix, Bernd Wendlandt, Ingo Politz), das Album von Stefan Raab produziert.

Andreas Kiel, Kiel Publishing

Andreas Kiel, Kiel Publishing, meldet den langfristigen exklusiven Autorenvertrag mit dem Autor und Produzent Frederik „OGB“ Bund , der mit Partner Jay Khan (US5) die Produktionsfirma Nexxus Music in Berlin betreibt und als Co-Writer bei zahlreichen bisher erschienenen US5-Alben sowie bei Veröffentlichungen von DJ Tomekk, SOCCX und Vibekings beteiligt war. Darüber hinaus hat sich Frederik Bund als DJ/VJ „OGB“ mit innovativen Auftritten einen Namen gemacht. Die im Herbst bei Universal erscheinende Debut- Single von Lulu Lewe und das folgende Album sind unter maßgeblicher Beteiligung von Fredrik Bund entstanden und sind bereits Bestandteil der Vereinbarung mit kiel publishing.
„Ich bin sehr stolz, mit Frederik einen äußerst vielseitigen und profilierten Songwriter für kiel publishing gewonnen zu haben “ kommentiert Andreas Kiel, den Vertragsabschluß. Ab sofort verstärkt Sigrid Riepler als Local Synch und Licensing Managerin das Team von Global Chrysalis Music Publishing. Sie wird sowohl von München als auch von Berlin aus die Vermarktung des lokalen, originalverlegten Repertoires des Verlages unterstützen.
Nach ihrem Studium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften in Österreich war Sigrid Riepler zunächst bei der PR- und Werbeagentur luna promotion tätig, wo sie für die Abwicklung von Projekten im Bereich Musik und Kultur verantwortlich war. Zuletzt arbeitete Sigrid Riepler bei Contexterrior, einem Label für elektronische Musik in Berlin.
Ben Malén, Managing Director Global Chrysalis: „Ich bin sehr froh, dass wir Sigrid für unser Team gewinnen konnten. Mit ihr bauen wir unsere Leistungsfähigkeit im Synch-Bereich weiter aus und können unseren Verlagsautoren dadurch zukünftig noch bessere Exploitation-Möglichkeiten bieten.“ Auch Bernhard Englmann, Exploitation Manager Global Chrysalis, freut sich über den Neuzugang: „Mit Sigrid bekommt unser Synch- Department willkommene Unterstützung bei der Auswertung unseres immer umfangreicher werdenden Originalrepertoires.“

Prof. Dr. Rolf Budde

Prof. Dr. Rolf Budde
Der Berliner Musikverleger und 1. Vorsitzender der Max Liebermann Gesellschaft e.V., Prof. Dr. Rolf Budde, ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde in der Landesvertretung von Sachsen- Anhalt in Berlin würdigte Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz das langjährige ehrenamtliche Engagement von Prof. Budde für die Förderung des Kulturstaates Deutschland.

Das Bundesverdienstkreuz erhalte Budde nicht nur für seine herausragende kulturelle Leistung im deutschen und internationalen Musikgeschäft, die deutsche Gesellschaft sei ihm auch für sein ehrenamtliches kulturelles Engagement zu Dank verpflichtet. „Durch seine von historischem Bewusstsein und von sozialem Interesse getragenen Projekte regt Prof. Budde das persönliche Umfeld und die Öffentlichkeit immer wieder dazu an, sich mit historischen Denkmälern und ihrem jeweiligen politischen, kulturellen und ideologischen Kontext auseinander zusetzen.“ Seine Arbeit als Musikverleger und das ehrenamtliche Engagement seien vorbildlich. „Durch Ihr Talent, Ihre Initiativen und das persönliche Engagement tragen Sie in hohem Maße dazu bei, das Ansehen das Kulturstaates Deutschland über die Grenzen des Landes hinaus zu erhöhen.“

Als Inhaber des väterlichen Unternehmens, der Musikverlagsgruppe Rolf Budde Musikverlage in Berlin, nutzte Prof. Budde seit vielen Jahren sein unternehmerisches Potential. Heute seien die Budde Verlage zu einem international ausgerichteten Musikunternehmen geworden, zu dem Stars wie Joan Baez, Leonard Cohen, Elvis Presley, Barry White und Alphaville gehören.

„Mit unermüdlicher Hingabe setzt er sich für den Wiederaufbau und die Pflege historisch bedeutender Kulturdenkmäler ein, trägt auf diesem Wege zum deren Erhalt bei und macht diese nicht zuletzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.“ So habe Budde die Max Liebermann Villa am Wannsee zu einem wahren Publikumsmagneten gemacht und damit zu einer bedeutenden Berliner Kultureinrichtung.

Als Buddes weitere Verdienste nannte der Kulturstaatssekretär, dass er seit 2000 Ehrenpräsident des Kunstvereins Wittenberg e.V. und seit 2001 Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg ist. 2007 wählte man Budde zum Vorsitzenden des Verbandes „TourismusRegion Wittenberg e.V.“ Außerdem ist Budde seit 2002 1. Vorsitzender der Gesellschaft der Bundes des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e.V.

Peermusic und California Sunset Records

Peermusic und California Sunset Records
Peermusic und California Sunset Records melden eine gemeinsame Verlagszusammenarbeit. Zum Aufbau eines speziellen wavemusic Songkatalogs und dessen gezielte Vermarktung im Fernsehen, im Kino und in der Werbung vereinbarte das Hamburger Label California Sunset Records eine Verlagszusammenarbeit mit Peermusic in Hamburg, dem weltweit größten Independent Verlag. Das gab Lars Ingwersen, Geschäftsführer von Peermusic Germany, bekannt. Seit über zehn Jahren zählt California Sunset Records zu einem führenden Label für entspannte Musik in Europa. Dem Label gelingt es, aus verschiedenen Repertoire-Bereichen Smooth Jazz-, Pop- und Lounge-Compilations zu veröffentlichen, die Künstler wie Rick Braun, Fourplay, Camiel, Jacqui Naylor oder Soulounge zu Bestsellern von Musik mit Substanz machen und damit neue Zielgruppen erreichen.

Lars Ingwersen: „Eine Zusammenarbeit mit dem Team von Michael von Droffelaar war schon seit langem ein großer Wunsch. Die musikalische Philosophie von wavemusic in Bereichen wie Lounge, Smooth Jazz & Singer/Songwriter ist eine ideale Ergänzung für Peermusic. Mit unserer Auffassung von Autorenpflege und einem internationalen Netzwerk an Kreativität schaffen wir California Sunset Records optimale Bedingungen, um ihrer Musik eine noch breitere Plattform zu erschließen. Darüber hinaus stellen wir den potenziellen neuen Autoren unsere Erfahrung zur Verfügung, damit sie die Aufmerksamkeit für ihre Musik auch international noch steigern können.“

Michael van Droffelaar, Geschäftsführer von California Sunset Records: „Wir haben in Peermusic einen idealen Partner gefunden, dessen Team und Struktur unserer wavemusic sehr gute Kommunikations- und Marketingmöglichkeiten eröffnen. Wir verbinden Anspruch und Leichtigkeit in der Musik und schaffen damit auch für neue Künstler mehr Aufmerksamkeit. Darum fühlen wir uns bei Peermusic sehr gut aufgehoben.“

Wintrup Musikverlag

Tubular Bells“ klingen nun bei Wintrup WalterHolzbaur, Inhaber/Geschäftsführer Wintrup Musikverlag, freut sich über den Neuzugang des kompletten Kataloges von Gitarrenvirtuose Mike Oldfield, angefangen beim legendären Instrumental- Album „Tubular Bells“ von 1973 bis hin zum 2005er Werk „Light And Shade“. Dazwischen liegt neben internationalen Hits wie „Moonlight Shadow“, „To France“ (beide mit Maggie Reilly), „Shadow On The Wall“ (Roger Chapman) oder „Family Man“ (Hall & Oates) sowie der Film- score zum Anti-Kriegsdrama „The Killing Fields“.

Ebenfalls neu im Detmolder Verlagshaus sind Titel von Pete Seeger inklusive des Klassikers „Guantanamera“, sowie Sub-Verlagsrechte an Titeln der Nine Inch Nails, von Crazy Town („Butterfly“), der kalifornischen Band Ozomatli sowie The Connels („74 ́75“). Im nationalen Bereich arbeitet man derzeit u.a. an den kommenden Alben „Hurra! Hurra! So nicht.“ von Gisbert zu Knyphausen (Pias) und „Pläne für die Zukunft“ von Fertig, los! (Sony/Columbia). Für den Spätsommer ist mit dem vierten Album von Wir sind Helden bereits ein großer Schwerpunkt angekündigt.

Urkundenüberreichung

urkundenueberreichung
Zu einer feierlichen Urkundenüberreichung trafen sich in der vergangenen Woche die Künstler Kim Sanders und Christian Prommer mit Tom Glagow vom Label C.A.R.E. Music und dem Team von Global Chrysalis Music Publishing in München. Die Juroren der Vereinigung „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ werten die Produktion Kim Sanders - „A Closer Look“ (CARE 0108879GLA / Edel) als eine der „künstlerisch herausragenden“ Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes im vergangenen Quartal und zeichnen sie daher durch Aufnahme in die Bestenliste 1/2010 aus.

Tom Glagow, C.A.R.E. Music: „Ich freue mich riesig für Kim Sanders. Sie entspricht künstlerisch höchsten Ansprüchen und hat mit Roberto Di Gioia und Christian Prommer ein ungewöhnliches, schönes Album eingespielt, das zugleich ein breites Publikum anspricht. Für meine junge Firma C.A.R.E. ist es der erste Preis überhaupt und die Urkunde wird einen besonderen Platz bekommen.“
Auch das Chrysalis-Team gratuliert Kim von ganzem Herzen. A&R Manager Manuel Herunter: „Wir freuen uns, eine so talentierte und vielseitige Autorin in unseren Reihen zu haben, welche nicht nur mit ihrem Solo-Album für positive Schlagzeilen sorgt. Kim ist eine überaus talentierte Toplinerin, was sie bislang u.a. bei Projekten wie Schiller hervorragend unter Beweis stellen konnte. Wir freuen uns auf viele weitere Co-Writes und großartige Songs!“

Rolf Budde Musikverlag

Rolf Budde Musikverlag verlängerte seine Zusammenarbeit mit Konstantin Scherer. Unter dem Produzentennamen Djorkaeff bringt er u.a. Copyrights an der Erfolgssingle von Sido “Hey Du”, der Folgesingle “Sie bleibt” und der ersten Single “Alles wird gut” vom aktuellen Bushido-Album ein. Außerdem ist er auf dem aktuellen “Culcha Candela”-Album mit dem Titel „No Hay Mal“ als Komponist beteiligt.
Maximilian Paproth (Business Affairs): „Wir arbeiten mit Konstantin bereits an vielen neuen Projekten und freuen uns auf die zukünftigen Erfolge. Ziel ist es, Djorkaeff nach vielen nationalen Erfolgen auch international zu positionieren.“
Universal Music Publishing Germany ist stolz, ein weiteres großartiges Signing in diesem Jahr verkünden zu können: Der Major-Publisher hat vor Kurzem einen Administrationsvertrag mit dem Silbermond-Musikverlag geschlossen und verwaltet künftig die Werke der Band um Frontfrau Stefanie Kloß.
Besonders glücklich über die angehende Zusammenarbeit mit dem Musikverlag der deutschen Ausnahmeband ist Markus Wenzel, Managing Director UMP: „Silbermond gehören zu den erfolgreichsten deutschen Musikern und haben nicht zuletzt mit Multiplatinauszeichnungen und mittlerweile fünf Echo-Awards bewiesen, dass sie zurecht in der Liga der besten nationalen Bands mitspielen“.

Charlie Grant und Pete Woodroffe

Charlie Grant und Pete Woodroffe, Songwriter bei EMI Music Publishing Germany, haben den Parlotones den offiziellen ARD-Song zur Fifa Fußballweltmeisterschaft auf den Leib geschrieben. Die Hymne der südafrikanischen Band heißt „Come As Heroes“ und kommt am 21. Mai in den Handel.
Der Song wird ab dem 22. April in den ARD-Trailern und in allen Berichterstattungen rund um die WM eingesetzt. Der Song ist Teil des Albums „Stardust Galaxie“, das ab dem 4. Juni in den Läden steht. Bei dem Song handelt es sich um eine der ersten Produktionen der neuen Abteilung EMI Creative bei EMI Music Publishing Germany. In Zusammenarbeit zwischen dem Sales- und A&R- Team werden hier Songs, Jingles und sonstige Musikwerke bei Autoren aus dem weltweiten EMI Music Publishing Netzwerk in Auftrag gegeben.

AMV

AMV
Jens-Markus Wegener (AMV-Geschäftsführer) sowie seine Partner aus Holland, Tony Berk und Pieter van Bodegraven (Talpa Music) und der australische Musikverleger Philip Mortlock (J Albert & Son) haben eine umfassende Zusammenarbeit der beiden Firmen vereinbart. Rückwirkend zum 01. Januar 2010 vertritt das australische Familienunternehmen den gesamten Katalog von AMV in Australien und Neuseeland, während sich AMV Talpa um die Auswertung von J Albert & Son in den GSA-Territorien und über die Partner von Talpa Music in Benelux kümmert.

J Albert & Son repräsentiert u.a. sämtliche Songs der Hardrock-Band AC/DC (die im April ein neues Album, nämlich den Soundtrack des Films „Iron Man 2“, bei Sony Music veröffentlichen) und ist ebenfalls Verleger von John Paul Young („Love is in the Air“), Harry Vanda und George Young (Flash & The Pan), den Easybeats und neuen Talenten wie der Songwriterin Megan Washington. Wegener kommentierte den Abschluss wie folgt: „Natürlich sind wir stolz, mit J Albert & Son einen der profiliertesten Independent-Verleger der Welt für GSA repräsentieren zu dürfen. AC/DC sind eine der wenigen, wirklich großen Bands der Welt. Und ich freue mich ganz besonders auf die Zusammenarbeit mit Sony Music in Deutschland, die AC/DC seit Jahren exzellent vermarkten.“

Mehr Info unter: http://www.albertmusic.com

Bachschmid/Klockhaus

Nachdem das Autorenteam Theo Bachschmid (Musik) und Heinz-E. Klockhaus (Text) beim Alpen Grand Prix schon im vergangenen Jahr mit „Im Himmel ist ein Zimmer frei“ im Bereich Schlager den deutschen Vorentscheid gewonnen hat, konnte sich das Team Bachschmid/Klockhaus auch in 2010 wieder für den deutschen Vorentscheid qualifizieren. Diesmal schicken sie mit Jessica Sartor und „Lass mich nie wieder los“ eine sehr attraktive und talentierte junge Dame ins Rennen. Die Veranstaltung findet am 15. Mai in Vilshofen statt und ermittelt wieder die deutschen Teilnehmer für das Finale in Meran.

Universal Music Publishing

Vor kurzem erst gab Markus Wenzel, Universal Music Publishing und Fansation, Label der Musikgruppe Unheilig, ihre Kooperation bekannt. Alle vierzehn Titel auf dem Nummer- eins-Album, „Große Freiheit“ (Universal Music), sind zwischen beiden Verlagen co-verlegt. „Erst durch die Kooperation konnte der Graf sein musikalisches Schaffen neu gestalten und ausleben. Nur so war der jetzige Erfolg möglich und machbar. Eine tolle neue Erfahrung, die aber auch für die Zukunft noch viel Positives erhoffen und erwarten lässt“, Markus Tombult (Manager Unheilig) zur gemeinsamen Zusammenarbeit.

Sugar Hill Music

Sugar Hill Music verlängert mit Budde Music International. 1979 schaffte es “Rapper’s Delight” als erster Hip Hop-Track in die amerikanischen Top 40 und machte die Sugar Hill Gang weltberühmt. Bis heute vertritt Budde Music die Werke der drei Rapper aus New Jersey sowie viele weitere Copyrights der Sugar Hill Records für zahlreiche Gebiete Europas. Der Musikverlag Sugar Hill Music, einst gegründet von Silvia Robinson, beinhaltet wunderbare Kataloge, zu denen Hits wie “Love On A Two Way Street” (The Moments) und “The Message” (Grandmaster Flash) gehören. Jetzt haben Silvias Söhne den Vertrag mit Budde Music abermals verlängert.

Außerdem verlängert Rolf Budde Musikverlag seine Zusammenarbeit mit Konstantin Scherer. Unter dem Produzentennamen Djorkaeff bringt er u.a. Copyrights an der Erfolgssingle von Sido “Hey Du”, der Folgesingle “Sie bleibt” und der ersten Single “Alles wird gut” vom aktuellen Bushido Album ein. Außerdem ist er auf dem aktuellen Culcha Candela Album mit dem Titel “No Hay Mal” als Komponist beteiligt. Dazu Maximilian Paproth (Business Affairs): “Wir arbeiten mit Konstantin bereits an vielen neuen Projekten und freuen uns auf die zukünftigen Erfolge. Ziel ist es, Djorkaeff nach vielen nationalen Erfolgen auch international zu positionieren.

BMG Rights Management

BMG Rights Management (BMG) und Cherry Lane Music Publishing haben eine verbindliche Vereinbarung getroffen, die den Kauf von Cherry Lane durch BMG vorsieht. Peter Primont, Chief Executive Officer und Großaktionär von Cherry Lane, erklärte: „BMG war jahrzehntelang eine Größe im Musikverlagsgeschäft und erarbeitet sich jetzt, in Partnerschaft mit KKR, erneut eine Führungsposition auf globaler Ebene. Wir sind glücklich, in dieser wichtigen Phase des Umbruchs in der Musikverlagsbranche zu einem Team zu stoßen, welches das Geschäft weiter ausbauen wird.“ Hartwig Masuch, Chief Executive Officer von BMG, ergänzte: “Wir haben uns für den Kauf von Cherry Lane entschieden, weil dieses Unternehmen im Umgang mit seinen Künstlern und Songwritern einen exzellenten, service-orientierten Ansatz verfolgt und über einen umfangreichen Katalog mit legendären Musiktiteln verfügt. Darüber hinaus ist Cherry Lane breit in der Musik-, Fernseh- und Entertainmentindustrie vernetzt.“

„Diese Akquisition ist ein weiterer Schritt auf dem Wachstumskurs von BMG Rights Management, den wir bei der Gründung des Joint Venture mit Bertelsmann im vergangenen Jahr eingeschlagen haben. Die Transaktion zeigt, dass die innovative Partnerschaft, in die KKR seine Finanzkraft und BMG die Management- Expertise einbringt, den internationalen Ausbau des Musikrechtevermarkters beschleunigt“, sagte Philipp Freise, Director von KKR.

BMG Rights Management ist ein Joint Venture des internationalen Medienunternehmens Bertelsmann und Kohlberg Kravis Roberts & Co., einer der weltweit führenden Manager von alternativen Investments.

EMI Music Publishing

EMI Music Publishing
EMI Music Publishing und Hille Hillekamp, Managing Director der Verlage Grand H und Little H, haben per 1. Januar 2010 einen langfristigen Administrationsvertrag unterzeichnet. Über 35 Jahre ist Verleger Hille Hillekamp im Musikgeschäft tätig. Im Jahr 1987, mit der Gründung des eigenen Verlages Grand H Music, begann der Start in die Selbstständigkeit. Zu Hillekamps größten Erfolgen in GSA zählten beispielsweise Hits von Seal („Crazy“ und „Love Divine“), Corona („Rhythm Of The Night“) sowie Hits von Frankie Goes To Hollywood. Mit Hits von Künstlern wie David Guetta und Manny Marc & Frauenarzt rangiert Hillekamp derzeit hoch in den aktuellen Single-Top-100-Charts.

„Das Repertoire von Grand H und Little H ist eine hervorragende Ergänzung zu unserem eigenen Katalog“, kommentiert Markus Hedke (EVP EMI MP), den Vertragsabschluss und ergänzte: „Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam, nicht nur national, sondern auch international, viele Erfolge feiern werden.“ Bahar Tozman (VP A&R EMI MP): „Hille Hillekamp ist eine Koryphäe der Musikindustrie. Es gibt sehr wenige innerhalb der Branche, die so viel Erfahrung mitbringen. Über Jahrzehnte hinweg hat er immer wieder bewiesen, das richtige ‚Ohr‘ für Hits zu haben.

Universal Music Publishing

Nach einem „großartigem Jahresabschluss 2009“ befindet sich das Team von Universal Music Publishing laut Managing Director Markus Wenzel weiterhin auf Erfolgskurs. Dazu beigetragen haben Acts wie die Dänische Newcomerin Aura Dione, die mit ihrem Hit „I Will Love You Monday (365)“ bereits im Dezember an die Spitze der Media-Control-Charts kletterte. Für Wirbel in den Charts sorgt zurzeit auch Keri Hilson. Hinter ihrem R‘n‘B-Ohrwurm „I Like“ stehen David Jost und UMP-Autor Robin Grubert, der die Single auch produzierte und erst vor kurzem seinen exklusiven Autorenvertrag beim Major Publisher langfristig verlängert hat.
Etwas düsterer, aber nicht weniger erfolgreich, startete Unheilig mit neuer Single ins Jahr 2010: „Geboren um zu leben“ stieg auf Platz drei in die Charts ein. Derzeit rangiert das Album „Grosse Freiheit“ auf Platz 1 der Media-Control- Charts. Vierzehn darauf enthaltenen Titel sind zwischen UMP und Fansation co-verlegt.

Rapper Bushido macht zurzeit verstärkt von sich reden: „Zeiten ändern Dich“, die Verfilmung seines Leben, zog am Startwochenende bereits mehr als 300.000 Besucher in die deutschen Kinos. Das gleichnamige Studioalbum, das auch den Soundtrack zum Film liefert ist neu auf Platz 2 der Charts eingestiegen. Die erste Single-Auskoppelung, „Alles wird gut“, stieg auf Platz zehn der Charts ein.

Markus Wenzel: „Das Jahr hätte für mein Team und mich nicht besser beginnen können und die vielversprechenden neuen Vertragsabschlüsse mit Paul Kalkbrenner, Casper und Songwriterin Fiora Cutler lassen bereits erahnen, dass es spektakulär weitergehen wird.“

Budde Music

Budde Music
Budde Music meldet die verlagliche Kooperatoin mit dem Produzenten Oliver Dommaschk, der seine erfolgreiche Arbeit mit Remixen amerikanischer Künstler – von den Backstreet Boys bis Lauryn Hill. In der Folge schrieb und produzierte er sowohl für nationale Acts wie die No Angels als auch für internationale Artists wie Bootsy Collins oder die Young Divas. Olivers derzeitige Leidenschaft gilt der Verbindung urbanerSoundsundBeatsmitOrchesterarrangement. Diese Mixtur beschert Oliver inzwischen auch im Bereich Game-Musik bewundernde Anerkennung. Bisher arbeitete Oliver Dommaschk erfolgreich mit folgenden Künstlern zusammen: Missy Elliott, Tom Jones, Elton John, Mary J.Blige, Toni Braxton, Backstreet Boys, Lauryn Hill, Mylene Farmer, Bootsy Collins, Anastacia, Big Daddy Kane, Colin Rich, Ann Nesby, Mustafa Sandal, De La Soul, Vargo, Cultured Pearls, Randy Crawford, Snoop Doggy Dog, Till Brönner, Innosense, No Angels, Cunnie Williams, Seeed, Heavy D., Linda Kiraly, Young Divas und vielen mehr.

Außerdem vertritt Budde Music ab sofort den französischen Verlag Music Box Publishing in Deutschland, Österreich, Schweiz, UK, Irland, Polen, Tschechien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Slowenien, Slowakei, Albanien und Russland. Der junge Indie-Verlag mit Sitz in Paris konzentriert sich aktuell auf Künstler wie Jeanette Lindström, Yeti Lane, SOMA, The Sterehoes, Wurk Insoxx, Carine Bonnefoy und Demi Evans.

Sony/ATV Music Publishing Germany

Sony/ATV Music Publishing Germany hat mit dem belgischen Singer/Songwriter Milow einen exklusiven Verlagsvertrag für GSA und weitere europäische Territorien abgeschlossen.

Sein aktuelles Album “Milow”, dass sich seit über 30 Wochen in den deutschen Album Charts hält, stammt zu 85 Prozent aus seiner Feder. Die Single “You don’t know” hielt sich 30 Wochen in den Media-Control-Charts - der Song hat alleine in Deutschland mehr als 12.000 Radio-Plays. Auch in den deutschen Single Charts findet sie sich nach sieben Monaten noch immer auf Platz 42. In den europäischen Radio Charts befindet sich die Single nunmehr seit über 6 Monaten.

Maik Pallasch, Senior Manager A&R & Creative, Sony/ATV Germany: „Wir freuen uns mit Milow nicht nur einen Ausnahmekünstler,sondern vor allem auch einen erstklassigen Songwriter unter Vertrag genommen zu haben. Eine unserer Aufgaben wird es daher sein, ihn bei seinen Aktivitäten als Autor für andere erfolgreiche Künstler zu unterstützen.“ Das von Universal Music veröffentlichte Album hat in Deutschland Platin-Status erreicht. Im Januar dieses Jahres nahm Milow den European Border Breaker Award entgegen und war für den Echo in der Kategorie Künstler International Rock Popnominiert. Patrick Strauch, MD Sony/ATV Germany: „Nach einem überaus erfolgreichen Jahr 2009 für Sony/ATV beginnen wir 2010 mit einem weiteren großartigen Signing. Milow ist ein ganz außergewöhnlicher Songwriter. Er vermag es, sowohl den Geschmack der Masse zu treffen, als auch ein wenig „left of the middle“ zu sein. Wir sind sehr glücklich und stolz, dass wir für und mit Milow arbeiten dürfen.“

Roba Music Publishing und PAI Music

Roba
Roba Music Publishing und PAI Music konnten in Rom einen langfristigen, weltweiten Verlagsvertrag mit der angesehenen italienischen Filmproduktionsgruppe DeAngelis Group aushandeln, die zu den weltweit führenden unabhängigen Filmproduktionsfirmen zählen. Peter Ingwersen (PAI) berät die Firmengruppe seit 30 Jahren in Musikfragen. Unter die Vereinbarung fällt die Musik von mehreren 1000 bislang von der DeAngelis Gruppe gedrehten Filmen, Serienfolgen und Soundtracks sowie alle zukünftigen Filmproduktionen. Die Firmengründer Maurizio und Guido de Angelis sind der Musikindustrie eng verbunden und haben ihre Karriere als Gesangsduo Oliver Onions begonnen, die u.a. den Welthit „Santa Maria“ (in deutsch gesungen u.a. von Roland Kaiser) sowie die Musik zu zahlreichen Bud Spencer- und Terrence Hill-Filmen geschrieben.

Walter Holzbaur, Wintrup Music

Walter Holzbaur, Wintrup Music meldet den Vertragsabschluß mit Jalma Music, die den Katalog mit allen Songs von Tom Waits beinhaltet, die seit 1983 veröffentlicht wurden (u.a. auf den Album-Klassikern „Swordfishtrombones“, „Rain Dogs“, „Frank’s Wild Years“, „Bone Machine“ oder „Mule Variations“) für den deutschsprachigen Raum. Die von Presse/Feuilleton gefeierte Doppel-CD „Glitter & Doom Live“ ist passend dazu am 20. November über Anti/Indigo erschienen und platzierte sich sofort in den Album-Charts.

Harold Faltermeyer

Der zweifache Grammy-Preisträger Harold Faltermeyer („Axel F.“) schrieb den Original-Soundtrack zum aktuellen ARD-Zweiteiler „Gier“ (BSC/Rough Trade) von Regisseur Dieter Wedel. Mit auf dem Soundtrack sind zudem Songs von Dirigent und Komponist Eberhard Schoener, interpretiert von den Schauspielern Anouschka Renzi, Harald Krassnitzer und von Hauptdarsteller Ulrich Tukur. Ein Highlight ist auch der Titel „Why Don‘t You Answer“, eine Aufnahme Eberhard Schoeners mit Superstar Sting aus den frühen 80er Jahren, die auf „Gier“ in einem modernen Remix erscheint. Zwei Titel stammen von der Band Tucan Tucan, die in ihrer Heimat Südafrika große Popularität genießt.

Patrick Strauch, Sony/ATV Music Publishing Germany

Patrick Strauch, Sony/ATV Music Publishing Germany, stockt die Kreativabteilung auf. „Mit Lukas Pizon haben wir einen jungen Verlagsmanager für Sony/ATV gewonnen, der unsere kreativen Aktivitäten im Bereich SongPlugging signifikant steigern wird.“, erklärt Patrick Strauch, Geschäftsführer Sony/ATV Music Publishing Germany. „Zusammen mit Maik Pallasch wird er zudem für neue Signings verantwortlich sein.“ Lukas Pizon begann seine Karriere im Musikgeschäft 2002 bei BMG Berlin. Bis 2004 arbeitete er dort in unterschiedlichen Positionen in der A&R-Abteilung sowie im Produktmanagement. Während seines Studiums der Geschichte und Publizistik war er in Berlin als Autor und Musiker für verschiedene Projekte tätig. So war er z.B. als Sänger und Gitarrist der Band Radiopilot ab 2007 bei Sony Music unter Vertrag.

Peermusic

HoplaReloaded
Peermusic und Peter Hoffmann, Autor und Produzent von Tokio Hotel, haben die Musikfirma Hopla Reloaded gegründet, um Nachwuchskünstler mit einem 360-Grad-Modell nach vorn zu bringen. Das gab Lars Ingwersen, Geschäftsführer von Peermusic Deutschland, auf der MIDEM Messe in Cannes bekannt. Unter anderem ist bei dem Joint Venture auch Franz Plasa, Autor und Produzent für Acts wie Echt und Selig, beteiligt. Noch in diesem Jahr sollen acht Künstler produziert werden – darunter Mimi Westernhagen und Jennifer Kae. Dazu Lars Ingwersen: „Wir agieren wie ein kleines Label, das die umfassenden Rechte der Künstler auswertet. Das umfasst die Beratung der Acts bei der Finanzierung, der Produktion, der Tonträgervermarktung, Promotion und der Live und Merchandising-Deals.“ Ingwersen zufolge gibt es bereits Gespräche mit Tonträgerfirmen über die Auswertung der Produktionen.

Robin Grubert

Robin Grubert hat vor kurzem seinen Autorenexklusivvertrag bei Universal Music Publishing verlängert. Mit der Gründung seines eigenen Verlags Porn & Poetry wird Robin Grubert, der bereits Hits für Sasha, Christina Stürmer und jüngst den Nummer-eins-Hit „I Like“ für Keri Hilson schrieb, künftig auch selbst als A&R tätig sein und neue, hoffnungsvolle Autoren für UMP gewinnen. Durch die Titelsuchmeldung in Songs Wanted konnte Martin Sgraja den Song „When I Call Your Name“ (Musik: Martin Sgraja Text: Roni Zucker / www.myspace.com/songbudmusic) für die Sängerin Andrina platzieren, der auf dem Album „Look at Me“ auf dem Starzoom-Label
im Zyx Music-Vertrieb Ende November 2009 veröffentlicht wurde.

Heinz E. Klockhaus

Heinz E. Klockhaus meldet die Premiäre des Jugendmusicals „Der Klassenclown“ (Musik: Leslie Searle, Liedertexte und Libretto: Heinz-E. Klockhaus) am 9. Februar im Teo Otto Theater Remscheid, das von den Schülern des Leibniz-Gymnasium Remscheid-Lüttringhausen aufgeführt wird.In dem Stück geht es um Ausländerfeindlichkeit und Mobbing in der Schule. „Der Klassenclown“ ist ein unterhaltsames und erzieherisch wertvolles Musical, mal rockig-poppig, mal melodisch und romantisch mit wenig Bühnenaufwand speziell für Musikschulen sehr geeignet.

Michael Teuber

Autor Michael Teuber freut sich über die Veröffentlichung der CD/DVD „Flieg mit uns“ (Universal) von den Flying Superkids, für die er die deutschen Texte schrieb. Der dänische Sport und Musik-Act hat seine mitreißenden Shows in den letzten Jahren in über 30 Ländern vor einem Millionenpublikum präsentiert – mehr Infos auf flyingsuperkids.com. Die Songübersetzungen entstanden im Auftrag von TG Publishing (Dänemark). Darüber hinaus kann der Komponist und Texter auf 20 Neuveröffentlichungen im Jahr 2009 zurückblicken: Titel wie „Worlds Collide“ (Bootleggerz), „Apologize“ (Kimera) oder „The Faces“ (Marc Korn) wurden auf zahlreiche Compilations verkoppelt, von denen viele Top-Ten-Platzierungen in europäischen Verkaufs-Charts erreichten, darunter drei Nummer-eins-Alben. Auch für 2010 sind bereits diverse Tracks für Acts wie Darius & Finlay, Pink Money, Marc Korn, Hypertrophy, Seikos etc. geschrieben.
Kontakt:
micha@vogel-t-music.de

Bullmeister

Bullmeister
Der Frankfurter Musikverlag Melodie der Welt hat die Heidelberger Electro-Newcomerband Bullmeister unter Vertrag genommen. Bullmeister, die sich mit ihren Live-Shows in Clubs und auf Festivals bereits schon einen echten Namen machen konnten, nahmen ihre Support-Show für die Isländer Gusgus in der Frankfurter Batschkapp zum Anlass, um die Vertragsunterzeichnung in den Künstlerduschen zu feiern. Dazu John Ruhrmann, A&R Manager von MdW: „Ich freue mich sehr Bullmeister verlagsseitig zu Melodie der Welt holen zu dürfen. Ich habe schon lange eine so freshe und in den Live-Shows packende Newcomer-Band wie Bullmeister gesucht. Die Gruppe ist in ihrer eigenen Art ähnlich individuell wie die Bands der goldenen 80er Wave-Jahre. Die aktuelle Album-Produktion klingt schon jetzt sehr vielversprechend. Ich bin mir sicher, dass hier Songs auf uns zukommen, die auf dem internationalen Markt beste Chancen haben werden“ .

Il Quattro

Durch die Titelsuchemeldung in Songs Wanted konnte der Autor Kjell M. Torbiörn seinen Song „I Had Love“ für die Gruppe Il Quattro plazieren, die bei Showtime Records in Pretoria, South Africa, im Frühjahr 2010 auf den Markt kommt.

Ek, Ronald Soelkner, Charlie

Durch die Titelsuchmeldung in Songs Wanted konnten die schwedischen Erfolgskomponisten Mans Ek, Ronald Soelkner, Charlie Mason den Titel „Too Much Is Not Enough“ für das Comeback-Album der Gruppe No Face plazieren. Während Mans Ek aus Schweden unter anderem für Sarah Connor, Jeanette Biedermann, Arash, Sergey Lazarev und Three Hits geschrieben hat und Ronald Soelkner für Christelle, „Hey Say Jump“, the official Coca-Cola-Christmas Song of Austria und viele andere sehr erfolgreich tätig war, schrieb Charlie Mason u.a. für Ashley Tisdale, Monrose, Danny, BoA, Queensberry und Cinema Bizarre).

Nneka

Die Songwriterin und Sängerin Nneka hat gemeinsam mit ihrem Manager Martin Schuhmacher (Neverland Music) ihren eigenen Verlag Bushqueen Music gegründet. Bushqueen Music wird sich im ersten Schritt um die Auswertung von Nnekas Kompositionen kümmern, perspektivisch aber auch andere Autoren unter Vertrag nehmen. Mit Wintrup Musik wurde parallel ein weltweiter Administrationsvertrag
abgeschlossen.

Roba Digital

Der digitale Musikvertrieb Roba Digital hat vor kurzem einen Vertrag mit dem Komponisten Berry Lipman abgeschlossen. Lipman arbeitete u.a. für Gitte, Chris Howland, Conny Froboess, Cliff Richard, Charles Aznavour, Dalida, Lale Andersen und Zarah Leander. Der erste große Erfolg war „Keep On Smiling“, interpretiert von James Lloyd. Im Jahre 1967 wurde er freier Musikproduzent und gründete das Berry Lipman Orchester, das sich durch zahlreiche Evergreens im damals typischen Easy-Listening-Stil auszeichnete. Durch den Vertragsabschluss vermarktet Roba Digital nunmehr die von Berry Lipman produzierten Masterrechte weltweit an Online Shops und Klingelton-Hersteller.

Universal Music Publishing

Kitty, Daisy & Lewis
Universal Music Publishing kann eine der derzeit gefragtesten Bands als neuestes Signing verkünden: Die britischen Ausnahmemusiker unterschrieben vor kurzem einen weltweiten Verlagsvertrag bei Universal Music Publishing Germany. Ihr Debütalbum „Kitty, Daisy & Lewis“ erschien im Juni bei Sunday Best (Rough Trade). Nachdem Kitty, Daisy & Lewis ihre sechswöchige US-Tour mit Coldplay im Sommer beendet hatten, wurde das Album kurz darauf auch in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Die Platte erschien dort beim vom Coldplay Management geführten Label DH Records in Kooperation mit Downtown Records. Die von der europäischen Musikpresse bereits als the next big thing gefeierten Geschwister Kitty (16), Daisy (20), Lewis Durham (19) haben ihre Leidenschaft für Country, Roots, R&B und Rockabilly schon in jüngsten Kindertagen entdeckt. Ihre Eltern, Ingrid Weiss und Graeme Durham, die zusammen mit Trompeter Eddie „Tan Tan“ Thornton ebenfalls in der Band spielen, haben dazu nicht unwesentlich beigetragen. Insbesondere ihr außergewöhnlicher Stil, dem die einfache Bezeichnung retro nicht gerecht werden würde und der in jeder Hinsicht und ohne Kompromisse von der Band gelebt wird, zeigt umso mehr wie authentisch und glaubhaft ihre Musik ist. Die nächste Show in Deutschland findet am 31.12.2009 im Rahmen der Silvesterparty “Swing Royal“ im Berliner Admiralspalast statt.

Roba Musikverlage

Roba Musikverlage melden einen langfristigen Vertragsabschluss mit dem Kölner Dance-Label WePlay. Durch den Vertragsabschluss wird Roba die Werke der Edition weltweit auswerten. WePlay wurde im August 2008 gestartet und war nach nur sechs Monaten in der DDC-Jahresauswertung bereits das fünfterfolgreichste Label im Segment Dance. Zu den ersten exklusiven Veröffentlichungen bei WePlay zählen Clubhits wie „What A Wonderful World“ von Axwell vs. Bob Sinclar, „Open Your Heart“ von Axwell Feat. Rudy, „It‘s Been A Long Time“ von TV Rock, „Partouze“ von Sebastian Ingrosso & Steve Angello oder „Last Forever“ von Norman Doray. Weiterhin hat WePlay exklusive Vermarktungsverträge mit dem Label Punx von DJ-Legende Moguai sowie mit dem neuen Label Toca45 von Tocadisco abgeschlossen. Aktuelle Hits des Labels WePlay sind „Jack Is Back“ von DBN, „She Came Along“ von Sharam Feat. Kid Cudi, „The Feeling“ von Dabruck & Klein Feat. Michael Feiner, „Still Sittin On Chrome“ von Moguai vs Sebastian Ingrosso und „In The Air“ von TV Rock Feat. Rudy.

Christian Baierle (Roba)

Christian Baierle (Roba): „Wir freuen uns mit WePlay eine Edition vertreten zu können, die für Dance- und Pop-Sound auf hohem internationalen Niveau steht. WePlay gehört zu den innovativsten Labels in Deutschland und wir sind stolz darauf, uns bei diesem Vertragsabschluss gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt zu haben. Unser Konzept des ‚High End‘-Music-Publishings für unsere Partner konnte WePlay letztendlich überzeugen.“

Elmar Braun (WePlay)

Elmar Braun (WePlay): „Wir glauben in Roba den idealen Partner gefunden zu haben für den Aufbau und die Betreuung unserer verlaglichen Themen. Für uns ist eine nachhaltige Betreuung unserer Acts wichtig – und das umfasst neben den Labelaktivitäten auch die erstklassige Auswertung der Copyrights. Dazu haben wir mit Roba den richtigen Partner gefunden.“