Axel Wirtz (geb. am 12. September 1970 in Altenkirchen)
Axel Wirtz
2002 fing Axel Wirtz bei der Major-Tonträgerfirma Universal Music in Berlin als Dance A&R und Product Manager an. In dieser Zeit war er zuständig für Dance-Musik-Künstler wie z.B. Kai Tracid, DJs@Work und Mellow Trax. 2005 wechselte er als A&R Manager in die Popabteilung und arbeitete fortan u.a mit Nevio, Klee, Cascada, Tina Dico, Gregor Meyle, Basta, Yoav und Paul van Dyk. Anfang 2010 ist er zum Senior A&R Manager Pop avanciert und zuständig für Künstler wie die von ihm gesignte dänische Sängerin Aura Dione, Stefanie Heinzmann, Klee, Cascada, Yello, Lützenkirchen, Tommy Reeve, Paul van Dyk und Lena auf dem USFO-Label, einer Zusammenarbeit zwischen Universal Music und der TV-Produktionsfirma Brainpool.

Zwischenzeitlich hat „Unser Star Für Oslo“, Lena Meyer-Landrut, den Eurovision Song Contest gewonnen, über 140.000 physische Tonträger-Singles von „Satellite“ abgesetzt und steuert mit mehr als 300.000 verkauften Downloads auf Dreifach-Gold zu. Innerhalb von zwei Wochen erreichte das von Stefan Raab produzierte Nummer- Eins-Debütalbum „My Cassette Player“ Goldstatus. Außerdem war Lena mit drei Titeln gleichzeitig in den Top 5 der Single-Charts vertreten.

Aufgewachsen im Westerwald, kam Axel Wirtz mit fünfzehn Jahren nach Oldenburg, wo er 1991 sein Abitur machte, anschließend studierte er in Hamburg. Er arbeitete neben seinem Studium als DJ und legte in den angesagten Clubs im In- und Ausland auf. In jungen Jahren bekam er auch Klavierunterricht und sagt heute: „Den Klavierunterricht abzubrechen war der größte Fehler meines Lebens.“
Als Dance-Musik-interessierter Mensch ist es nicht weiter verwunderlich, dass er seinen Einstand in der Musikbranche bei dem auf Trance und Minimal House spezialisierten, Hamburger Label Superstition Records gab. Von 1995 bis 2002 war Axel Wirtz dort zusammen mit Tobias Lampe als A&R Manager, Produkt-Manager und Head of Promotion für alle Sub-Labels tätig. Durch Lizensierungs-Anfragen kam der Kontakt zu UniversalMusic zustande. 2002 begann seine Laufbahn bei Universal Music, wobei ihm seine Allround-Ausbildung bei einen Indie-Label sehr zu gute kam.

Zu den derzeitigen Neuveröffentlichungen gehört die aktuelle Single „Song For Sophie“ von Aura Dione und ihr Debut-Album „Columbine“, die Single „Roots To Grow“ von Stefanie Heinzmann (featuring Gentleman) aus ihrem gleichnamigen Album und die Single „Brother“ vom neuseeländischen Top-Act Smashproof.

Neue Vertragskünstler und Schwerpunkte auf dem Roster sind neben oben genannten auch u.a. Emma 6 - drei Jungs aus Köln, die deutschsprachigen Pop präsentieren und in Zusammenarbeit mit Robin Grubert, Ali Zuckowski und Mark Tavassol von Wolfgang Stach produziert werden, Tiemo Hauer, ein 20-jähriger Singer/Songwriter aus Stuttgart, der für tiefgängigen, deutschsprachigen Pop steht und der Dance-Pop Act R.I.O. produziert vom Kölner Producer-Team Manuel Reuter und Yanou. Vom Münchener DJ und Producer Lützenkirchen kommt die Single „Ich Hasse Musik“ als Folge- Single zu „Drei Tage wach“. Darüberhinaus betreut Axel Wirtz den in seiner Heimat sehr erfolgreichen griechischen Sänger Michalis Hatzigiannis (Mihalis), von dem in Deutschland die Veröffentlichung eines englischsprachigen Albums geplant ist, sowie den Kinderchor The Children of Sweden aus dem schwedischen Farberg, welcher ABBA-Songs mit orchestraler Begleitung neu interpretiert.

Zu seiner Zielsetzung sagt Axel Wirtz: „Beim A&R-Job ist das Salz in der Suppe, so oft wie möglich zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, persönliche Euphorie für Künstler und deren Musik zu entwickeln, aber gleichzeitig deren Erfolgsmöglichkeiten im aktuellen Markt einzuschätzen. Das sogenannte -how to break- ist immer von enormer Wichtigkeit. Beruflich wünsche ich mir, weiterhin talentierte Künstler zu finden, mit ihnen gemeinsam gute und spannende Inhalte zu erarbeiten und sie mit unserem hervorragenden Team bei Universal Music aufzubauen.“

Kontakt:
Universal Music
Stralauer Allee 1
10245 Berlin
Tel: 030-52 007-01
Fax: 030-52 007-09
axel.wirtz@umusic.com