BLANKO MUSIK
Hage Hein (geb. am 13. Januar 1953 in München)

Hage Hein
1995 gründete Konzertveranstalter und Musikverleger Hage Hein das Label Lawine. Im selben Jahr stellte sich gleich der erste Erfolg des jungen Labels ein mit dem Album“Der Schatz im Silbensee“ von Willy Astor, das die Charts erreichte. Seitdem hat das Lawine-Label Künstler wie die Fun-Punk- Gruppe J.B.O., Bairisch Diatonischer Jodel- Wahnsinn, Hundsbuam, Claudia Koreck und Hubert von Goisern zum Erfolg geführt.

Zum aktuellen Künstlerstamm gehören Hubert von Goisern, Georg Ringsgwandl, Tiger Willi, Global Kryner, Günter Grünwald, Zdobsi Zdob, Edelschwarz - und neu - die drei Ladinerinnnen Ganes, die elektroakustischen Pop mit mehrstimmingen Gesang in ladinisch (eine Rätromanische Sprache) darbieten.

Der rote Faden, der sich durch das Leben des Autodidakten und „Rebell mit Intuition“ Hage Hein zieht, ist Originalität und eine ironisierende, auflehnende Haltung. Zur Entscheidung der Produktübernahme erklärt Hage: „Ich frage mich zuerst, was kann ich damit anfangen, was sagt mein Bauch dazu und dann, was können die Leute, die das vertreiben, damit anfangen.“ Als gelernter Buchhandelskaufmann war Hage Hein sechs Jahre lang beim Trikont-Verlag tätig, als er seinen Bundeswehrersatzdienst absolvieren mußte. Kurz zuvor kam die junge Anarcho-Rock-Gruppe Schroeder Roadshow mit einer selbst produzierten CD zu Trikont. Von der szenischen Botschaft so sehr überzeugt, suchte er (neben seinem Ersatzdienst) Auftrittsmöglichkeiten für die Gruppe, indem er selbst im Umkreis zu Wirtschaften und Kleinkunstbühnen fuhr. So kam eine Gruppe nach der anderen zu ihm und bevor er sich versah, befand er sich auf dem besten Weg, Konzertveranstalter zu werden. So gründete er 1979 die Veranstaltungsfirma Shitman & Blau. Mit der Gründung des Blanko Musikverlags im Jahre1981 übernahm Hage auch die überregionale Medienarbeit für die von ihm betreuten Gruppen. 1981 lernte er die österreichische Kabarettgruppe Erste Allgemeine Verunsicherung kennen. Zusammen mit Walter Holzbaur, Wintrup Musikverlag nahm er die Gruppe verlaglich unter Vertrag. Erst fünf Jahre später, 1986, kam der Durchbruch der Gruppe mit der Single „Ba-Ba-Banküberfall“ (EMI), deren Erfolg 1990 in dem Doppelplatinalbum „Liebe, Tod & Teufel“ gipfelte. Mit EAV kam auch der wirtschaftliche Erfolg als Tourneeveranstalter. Durch seine Affinität zu Österreich begegnete Hage Hein dem Musiker Hubert von Goisern, dessen Demoaufnahmen von keiner Tonträgerfirma angenommen wurden. Die rebellische Haltung zur einheimischen Musiktradition imponierte Hage so sehr, dass er zusammen mit Walter Holzbaur das Debütalbum von Hubert von Goisern und die Alpinkatzen, „Aufgeigen statt niederschiessen“, selbst finanzierte. Das Album erreichte vierfach Platinstatus in Österreich und Goldstatus hierzulande. Aufgrund dieser Erfahrung entstand der Gedanke, ein eigenes Label zu gründen, um näher an der Entscheidungskraft zu sein. So gründete er 1995 die Labels Lawine und Capriola.
Seit vier Jahren konzentierte sich Blanko Musik auf die Linz-Europa-Tour von Hubert von Goisern, eine Schiffstournee, die 2007 auf der Donau bis zum Schwarzen Meer und 2008 von der Donau über den Rhein Main Donau Kanal und den Rhein bis zur Nordsee führte. An vielen Anlegestellen fanden Konzerte mit jeweils einheimischen Künstlern statt. 2009 fand ein großes Abschlußfestival in Linz mit allen Musikern statt. Dokumentiert wurde das Ganze auf den DVDs „Goisern Goes East“ und „Goisern Goes West“. 2008 ist die CD „S‘Nix“ erschienen. Ein höchst aufwendiges Projekt im Weltmusikbereich, das langfristige Verkäufe verdient. 2009 kam die von Goisern-Live-CD „Haut und Haar“ auf den Markt. 2010 erschien das Debütalbum „rai de sorëdl“ von Ganes. Zu den Neuveröffentlichungen gehört die zweite CD von Ganes „Mai Guai“(was soviel wie „keine Schwierigkeiten“ beduetet). Von Ringsgwandl kommt das Album „Das Leben und Schlimmeres - Songs und Geschichten“ und im Spätsommer erscheint ein aktuelles Album von Hubert von Goisern.
Seine Ziele kommentiert Hage Hein so: „Ich wünsche mir, immer in Bewegung zu bleiben und hoffe, dass andere die Produkte, die ich gut finde, weiterhin auch für gut befinden.“

Kontakt:
Blanko Musik GmbH
Hage Hein
Adlzreiterstraße 33
80337 München
Tel: 089-74141610
Fax: 089-74141611
info@blankomusik.de