Georg Löffler

Georg Löffler
Dieses Jahr feiert die Firma GLM Music das 20-jährige Bestehen. Was vor zwanzig Jahren als Musikverlag mit angeschlossenem Label begann, hat sich kontinuierlich entwickelt.

Als musikbegeisterter Schüler spielte Georg Löffler Keyboards in diversen Bands und übernahm dann neben dem BWL-Studium das Management der Band seines Bruders, die es zu einem Schallplattenvertrag bei Polydor brachte. Das waren seine ersten Berührungspunkte mit der Musikindustrie und die Erkenntnis, das der Künstler jemanden an seiner Seite haben muss, der sich mit dem Business auskennt.

Nach dem Abschluss des BWL-Studiums stand für ihn der Entschluss fest, in der Musikbranche tätig zu sein. Zunächst arbeitete er freiberuflich im Bildungsbereich als Referent, um das nötige Investitionskapital für Produktionen zu verdienen.

1988 gründete Löffler den GLM Musikverlag, der zunächst hauptsächlich von seiner Lebenspartnerin Michèle Claveau geführt wurde, während er selber als Institutsleiter eines Bildungsträgers in München seinen Unterhalt verdiente.

1990 übernahmen die beiden das Jazz-Label Edition Collage und legten somit den Grundstock für ihre Label-Tätigkeit, das systematisch ausgebaut wurde.

1993 gab er seinen Job als Institutsleiter auf und widmete sich ausschließlich der Musikbranche. Aufgrund seiner Vorbildung erkannte Georg Löffler, dass es bis dahin keine Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten für die Musikbranche gab. So entstand die Reihe Music & More mit praxisorientierten Seminaren für die Musikindustrie, die es zu dem Zeitpunkt noch nicht gab. Hier hatte Löffler eine Marktlücke entdeckt und ins Schwarze getroffen. Die branchenbekannten Weiterbildungen z.B. zum Musikkaufmann und Eventmanager sind noch heute für viele Aktive ein wichtiger Schritt in die Professionalität. Heute werden diese Weiterbildungen unter dem Dach der ebam Akademie organisiert, die ein breitgefächertes Ausbildungsprogramm anbietet.

Auf der künstlerischen Seite entschloss sich Löffler ebenfalls ein Nischenfeld abseits vom Mainstream der großen Plattenfirmen zu übernehmen. Dieses beinhaltete Jazz- und World-Music-Produktionen. Die erste eigene CD-Veröffentlichung war "Talking To A Goblin" von Claudio Kreusch, die weltweit auf den Markt kam. Auf dem Sublabel Fine Music erscheinen unter anderem die Produktionen der Gruppe Quadro Nuevo, die das erfolgreichste Pferd im Stall ist und in 26 Ländern der Erde veröffentlicht werden. Hier zu Lande wurden alle Produktionen zum Teil mehrfach mit dem Jazz Award für mehr als 10.000 verkaufte Alben ausgezeichnet. Das Album "Tango Bitter Sweet" erreichte sogar Rang 47
der offiziellen Media Control-Charts. Außerdem gehören Lisa Wahlandt, Evelyn Huber, Mulo Francel und Robert Wolf zu den international erfolgreichen Künstlern. Das jüngste Sublabel heißt Impulso und veröffentlicht Reggae- und Urban-Acts wie Jamaram mit dem aktuellen Album "Shout It From the Rooftops". Auf dem Label Dinnermusic erscheinen "Gault Millau"-Instrumental-Themen-CDs.

Soulfood Music Distribution sorgt für den physischen Tonträgervertrieb in Deutschland und Österreich, der Online-Vertrieb Zebralution für den weltweit digitalen Vertrieb.

Zu der Zielsetzung in nächster Zeit sagt Georg Löffler: "Schritt für Schritt wollen wir den Ausbau des weltweiten Netzes weiterentwickeln, insbesonders auch mit unseren international erfolgreichen Künstlern wie Quadro Nuevo. Außerdem wollen wir den Download-Bereich erweitern." Was die Verlagsarbeit betrifft, wollen wir die Auswertung von Werbe- und Filmmusik verstärken. Das Team um Georg Löffler arbeitet somit in drei Bereichen: Musikverlag, Label und die ebam Akademie." Zum festen Team gehört u.a. Senior A&R Nico Wilhelm.

Kontakt: GLM Music GmbH
Georg Löffler, Michele Claveau
Engelhardstraße 6,
81369 München
Tel: 089 - 54 88 47 95

E-mail: info@glm.de
www.glm.de