Joachim Braun (geb. am 2. August 1967 in Mainz)
Joachim Braun
Seit 2005 ist Joachim Braun in seiner Eigenschaft als Senior A&R Manager bei Columbia/Sony Music in München zuständig für Acts wie Revolverheld, Silbermond, Laith Al-Deen, Radiopilot und Apocalyptica.

Während seines Betriebswirtschaftsstudiums in Mainz war er als Gitarrist in diversen Rock- Bands unterwegs, bevor er nach dem Diplom nach London ging, wo er seinen „Master of Arts“ machte. Nach einem Praktikum bei East West Records/Warner Music in Hamburg fing er 1997 als Junior Product Manager bei Columbia/ Sony Music in Frankfurt an. 1998 wechselte er zu BMG, zunächst als Product Manager Ariola Import Service (ARIS)/BMG in Gütersloh, und ab 1999 als Junior A&R bei BMG am Hauptsitz in München. Dort betreute Joachim Braun solche Acts wie Die Happy, Megaherz, Sub7even und Harmful. 2001 avancierte er zum A&R Manager, 2005 zum Senior A&R Manager.

Bis zum heutigen Tag gilt seine musikalische Vorliebe Gitarrenbands. So wurde er 2003 auf die Newcomer-Band Silbermond aufmerksam, die er auch unter Vertrag nahm und bis heute als A&R begleitet. Dazu Joachim Braun: „Mein Augenmerk richtet sich tatsächlich, schon von der Repertoireausrichtung, auf die Arbeit mit echten Künstlern und vornehmlich mit Bands. Von daher ist der Aspekt einer langfristigen Künstlerkarriere ein wesentliches Signing-Kriterium für mich. Ich bin stolz darauf, Künstler über eine lange Zeit begleiten zu dürfen, auch wenn es in der Natur des Business liegt, dass Neuerungen und Veränderungen in der Zusammenarbeit stattfinden - es ist schön, wenn man als A&R seinen Beitrag eine lange Zeit leisten kann, um langfristige Künstlerkarrieren mitzugestalten.“

Entsprechend signte er 2005 die junge Band Revolverheld, mit der er ebenfalls bis dato zusammenarbeitet. Aber auch die kompetente Betreuung von Künstlern mit sehr langer Artist-Historie und großer Selbständigkeit, die durch einen Wechsel eine neue Label-Heimat bei Columbia/Sony Music gefunden haben, gehören zu seinem Verantwortungsbereich: So arbeitet die finnische Band Apocalyptica derzeit an ihrem neuen Studioalbum und werden laut Joachim Braun defintiv in 2010 „größte Aufmerksamkeit“ genießen. „Bei gestandenen Bands ist die Anpassung an die gewachsenen Verhältnisse die oberste Tugend. Gerade wenn der internationale Markt im Vordergrund steht, ist es wichtig, A&R-Eitelkeiten zurückzunehmen, und sich in Konstellationen zurechtzufinden - da überwiegt dann auch schonmal die reine A&R-Koordination von Produktionsmastern.“

Was den Newcomerbereich angeht, so hat Joachim Braun seine Sichtweise der Dinge: „Es gibt sehr viel interessantes Talent in Deutschland und es ist definitiv einer der aufregendsten Dinge an meiner Arbeit, neue Künstler zu entdecken, sie unter Vertrag zu nehmen, Produktionen zu planen und zu realisieren und damit seinen Anteil an einer professionellen Artistkarriere zu leisten. Im Augenblick darf allerdings auch gesagt werden, dass die Kombination aus wirklichem Talent und kommerzieller Relevanz in Deutschland sehr überschaubar ist, wenn man z.B. mal die Nominiertenliste des diesjährigen Echo-Awards im Bereich ‚Newcomer National‘ anschaut, was nichtzuletzt auch mit unserer Medienlandschaft zu tun hat. Das Schöne an meinem Beruf ist, dass sich so eine Einschätzung von heut auf morgen schlagartig ändern kann - es bleibt also auch für 2010 sehr spannend!“
Abschließend sagt er zu seiner A&R-Tätigkeit: „Mein Talent ist das Talent anderer - dies gilt es zur Entfaltung zu bringen.“

Kontakt:
Sony Music
Entertainment
(Germany)
Neumarkter Str. 28
81673 München
Tel: 089-41 36-0
Fax: 089-41 36-9000
joachim.braun@ sonymusic.com