TELAMO MUSIK & UNTERHALTUNG GMBH
Ken Otremba (geb. am 15. Januar 1972 in Mutlangen )

Ken Otremba
Am 6. August 2012 gründete der frühere stellvertretende Ariola-Labelchef Ken Otremba das Label Telamo und erzählt dazu: „Telamo ist ein Fantasienamen, der vom Klangbild her für mich einfach gut klingt und in die Reihe von Vorbilder- Labelnamen wie Ariola, Electrola, Polydor oder Teldec, die in den 60er, 70er und 80er Jahre groß geworden sind, passt.“

Gleich die erste Veröffentlichung mit dem aktuellen Album des Mundharmonikaspielers Michael Hirte kam auf Platz 18 der Verkaufscharts. Zu den weiteren Signings gehören Tony Christie, Angelika Milster, G.G. Anderson, Lollies, Nicole, Anna-Maria Zimmermann und Johnny Logan.

Da sein Vater im Marketingbereich einer Textilfirma arbeitete und die Familie in Japan und Hongkong lebte, ging Ken Otremba zur Grundschule in HongKong und ist zweisprachig aufgewachsen. Zurück in München, besuchte er das Gymnasium und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und International Management. Da er sich als Hobby-DJ während des Studiums und als Konsument immer für die Musik und das dahinter stehende Geschäftsmodell begeisterte, bewarb er sich für einen Marketingposten bei BMG Entertainment.

Im Januar 1998 fing er bei der Abteilung Marketing Projects bei BMG Entertainment an, die marketinglastige Themen wie Boy- und Girlbands bis hin zu den Einzelinterpreten Udo Jürgens, die Flippers und Mireille Mathieu. Kurz darauf gab es eine Umstrukturierung, wobei Pop-Musik und der Schlager- und Volksmusikbereich getrennt wurden. Otremba blieb dem Genre treu. Vor acht Jahren wurde das altehrwürdige Label Ariola reaktiviert. Im Zuge des Mergers mit Sony Music gab es immer eine Konstante: Ariola, das vierzehn Jahre lang immer positive Ergebnisse erzielte mit einem - für die Musikbranche nicht immer üblich - gleichbleibenden konstanten Team.

Von 1998 bis 2012 erlernte Ken Otremba seinen Job von der Pike auf. Die Stationen vom Junior Product Manager, Marketing, Promotion, A&R bishin zum stellvertretenden Label-Chef bei Ariola, bilden die Basis für den Weg in die Selbständigkeit mit eigenem Label.

Hierzu erklärt Ken Otremba seine Beweggründe durch zwei parallel laufende Entwicklungen: „Die Medien- und Handelslandschaft hat sich bei der Musikbranche gravierend verändert, so dass ich feststellte, dass die Musik für die ältere Zielgruppe sich extrem entkoppelt hat von der Vermarktung der Popmusik. Parallel dazu hat sich die vor acht Jahren gegründete Marketingfirma Shop 24 Direkt, die diese Zielgruppe mit TV-Werbespots mit telefonischen Bestellnummern bedient, gut entwickelt. Durch gemeinsame Projekte habe ich festgestellt, dass wir ähnlich denken, was die Vermarktung von konservativer Musik anbelangt. So reifte die Idee heran, dass wir etwas Gemeinsames machen. Diese Fernsehwerbung hat auch einen Abstrahleffekt auf den Handel. Für die klassischen Handelswege (physisch und digital) übernimmt Sony Music den Vertrieb. Hierbei geht es nicht nur um Rechte- Lizenzierung von etablierten Künstlern, sondern auch im Einzelfall um den Aufbau von Newcomern, mit denen wir langfristig einen Bekanntheitsgrad aufbauen wollen“, so Ken Otremba.

Zu den Neuveröffentlichungen in diesem Jahr gehört ein Weihnachtsalbum der Bergkameraden und ein Schlageralbum von Monika Herz. Die Verkaufsoffensive im Januar 2013 beginnt mit Alben von Johnny Logan, Marilena, Jörg Bausch, G.G. Anderson gefolgt von Anna-Maria Zimmermann.

Abschließend Ken Otremba: „Für die Zukunft wünsche ich mir, dass wir es mit Telamo schaffen, für die Künstler eine verlässliche und gute Adresse zu werden, damit sie eine Alternative zu den bestehenden Quellen haben und dass wir es gemeinsam mit anderen Labels schaffen, im Schlager- und Volksmusikbereich neue Impulse zu geben. Denn die derzeite Ausgrenzung, die in den Medien stattfindet mit der Reduzierung von Airplay und Fernsehsendungen wird diesem Genre nicht gerecht.“

Kontakt:
Telamo Musik
Lucille-Grahn-Straße 41
81675 München
Tel: 4555493-0
ken.otremba@telamo.de
www.telamo.de