Martin Kessler
Martin_Kessler
Superstar Entertainment

Derzeit macht das in Berlin ansässige Independent- Label Superstar Entertainment unter der Geschäftsführung Peter Aleksander und Frank Fenslau von sich reden mit dem Nummer-Eins- Hit „We No Speak Americano“ von Yolanda Be Cool & DCup, das innerhalb von zwei Wochen bereits Goldstatus erreichte und seit 6 Wochen auf Platz 1 rangiert. Die Neuaufnahme des alten Titels bearbeiteten die australischen DJs Silvester Martinez und Johnsen Petersen.

Auf der MIDEM-Musikmesse in Cannes sicherte sich Superstar Entertainment die Rechte für das deutschsprachige Gebiet von ihrem langjährigen australischen Label-Partner Sweat It Out bereits im Januar. Zwischenzeitlich hat die Aufnahme ganz Europa erobert und führte auch die Charts in Österreich, der Schweiz und Großbritannien an.

1998 gründeten Markus Wenzel und Peter Aleksander die Firma Superstar Recordings als Dance-Label mit der Ausrichtung, Dancethemen aus den Clubs zu finden, die Mainstream-Potential haben, um sie kommerziell zu vermarkten und in die Charts zu bringen. Zwischenzeitlich ist Markus Wenzel (heute GF Universal Music) ausgestiegen und Superstar Entertainment firmiert als GmbH & Co. KG.

Zu den erfolgreichen Label-Acts gehören Malaria, Global Deejays, Boogie Pimps, Panjabi MC, The Disco Boys, Culture Beat, Mylo und Tocadisco. Die Hauptvertriebswege sind über Universal Music für den physischen Tonträger, Digital über Zebralution (weltweit) und auf Vinyl über die deutsche Firma Taste via Presswerk Celebrate.

Zum internationalen Netzwerk gehören weltweite Lizenzpartner in den USA, Großbritannien, Italien, Belgien und einige mehr. Zum Kernteam gehören derzeit sechs Mitarbeiter. Ende 2004 kam Frank Fenslau als Head of Business Affairs und später auch Geschäftsführer dazu.
Seit 2006 ist Martin Kessler als Manager Creative & Communication dabei.

Frank Fenslau und Peter Aleksander, Geschäftsführer Superstar Entertainment: „Wir freuen uns sehr über diesen Riesen-Hit. Daran zeigt sich, dass auch kleine unabhängige Unternehmen große Erfolge feiern können, wenn sie sich international ausrichten.“ Abschließend sagt Martin Kessler: „Mit diesem Nummer- Eins-Charterfolg haben wir erneut gezeigt, dass Superstar Entertainment nach wie vor die erste Adresse ist, wenn es darum geht, elektronische Musik aus den Clubs in den Mainstream zu bringen und mit Charterfolgen zu versehen.“

Kontakt:
Superstar Entertainment GmbH & Co.KG
Leuschnerdamm 31
10999 Berlin
Tel: 030-6110187-0
Fax: 030-6110187-33
contact@superstar.ag
www.superstar.ag