Stefanie Marcus (geb. am 24. April 1956 in Wuppertal)

Stefanie Marcus
Das in Berlin ansässige Label Traumton Records - gegründet 1992 von Stefanie Marcus und Wolfgang Loos - hat Grund zum Feiern! Gleich zwei Traumton-Künstler sind unter den Preisträgern des von der Deutschen Phono-Akademie verliehenen Echo Jazz 2012. Jonas Burgwinkel erhält den Echo als „Schlagzeuger des Jahres national“ für sein Album „Source Direct“. Als „Newcomer des Jahres national“ wird die Saxophonistin Charlotte Greve und ihr Lisbeth Quartett mit einem Echo für die CD „Constant Travellers“ ausgezeichnet.

Zum Traumton-Künstlerstamm gehören u.a. Erika Stucky, Christian Zehnder, Carsten Daerr, Bobo, Corin Curschellas, Kristiina Tuomi und Rodach, deren musikalische Bandbreite von Jazz, World-Music bis hin zu experimentellen Klängen reicht. Einst gehörte das Duo Rosenstolz zu ihren Zöglingen, als Traumton im April 1994 die Alben „Nur einmal noch“ und „Mittwoch ist er fällig“ (Mai 1995) veröffentlichte, die heute bei Universal Music auf den Markt kommen. 2004 veröffentlichte Traumton das erste Solo-Album „Das große Du“ von Ina Müller, die heute bei 105 Music unter Vertrag steht und die Charts erobert. Zwei einstige Geheimtipps, die inzwischen die Qualitätsspürnase von Traumton bestätigten.

2008 wurden gleich drei Traumton- Veröffentlichungen mit Auszeichnungen bedacht. So erhielten die CDs der Schweizer Sängerin Erika Stucky sowie Strom & Wasser im ersten Quartal 2008 den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik. Des Weiteren erhielt Bobo (Sängerin der Band Bobo in White Wooden Houses) für ihr Album „Lieder von Liebe und Tod“ den deutschen Weltmusikpreis „Ruth“.

Nach dem Abitur studierte Stefanie Marcus klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und nutzte eineinhalb Jahre lang die Gelegenheit, ihre schauspielerische Fähigkeiten auszubilden. Nach ihrem Abschluß tourte sie mit einer freien Theatergruppe und gastierte anschließend am Theater in Saarbrücken. In Berlin wollte sie ihre Schauspielerkarriere fortsetzen und verbrachte vorerst einen Sommer als Straßenmusikant, wodurch sie zahlreiche Szene- Musiker kennenlernte. Danach spielte sie Elektro- Bass in diversen Bands und arbeitete Anfang der 80er Jahre freiberuflich als Tonassistentin im Hansa Tonstudio. Bei einem Bandprojekt lernte sie den studierten Tonmeister Wolfgang Loos, Cellist und Keyboarder, kennen, der zehn Jahre lang in den Studios des Budde-Verlages als Hausproduzent tätig war, in dem er u.a. die Gruppe Alphaville produzierte. Gemeinsam gründeten sie Ende 1988 die Traumton Musikproduktion mit Studio und angeschlossenem Musikverlag.

Zu den ersten Produktionen gehörten die Gruppe Xiame, Paulo Mora und Mikis Theodorakis. Ende 1992 wurde das Label Traumton Records ins Leben gerufen, das von Indigo und digital bei Finetunes vertrieben wird. Die erste Veröffentlichung war die bereits fertiggestellte Produktion des in New York lebenden deutschen Sängers Theo Bleckmann zusammen mit dem US Pianisten Kirk Nurock, die auf der Suche nach einem Outlet waren. In dieser Zeit arbeitete Wolfgang Loos als Komponist für Dokumentar- und Imagefilme sowie Multimedia-Installationen. Unter dem Künstlernamen Kookoon veröffentlichte er einige CDs. Heutzutage hält Wolfgang Loos eine Professur für Musikübertragung an der UdK Berlin und leitet dort das Tonmeister-Institut.

Zu den aktuellen Veröffentlichungen gehören die CDs „Serene“ der albanischen Sängerin Fjoralba Turku, „Bima Sakti“ von Christoph Stifel und Lisette Spinnler, „In Transit“ des Schweizer Geigers Tobias Preisig das Album „Flugenten“ des Duos Schwarz und Schmitz.

Zu ihrer Zielsetzung sagt Stefanie Marcus: „Ich genieße es, mit unseren Künstlern zu arbeiten und zu sehen, wie sie sich von Produktion zu Produktion entwickeln und ihr Publikum finden. Ich hatte schon immer die Vorstellung, mit Musikern arbeiten zu wollen, für die Musik nicht nur Beruf, sondern Berufung ist. Genau wie ich das weiterhin tun möchte“.

Kontakt:
Traumton Records
Grunewaldstraße 9
13597 Berlin
Tel: 030-3319350
Fax: 030-3319370
traumton@ traumton.de
www.traumton.de