Pensen (geb. am 7. Juni 1979 in Hamburg)

Pensen
Mit dem inzwischen fünften Album, “Schnaps & Kekse“, veröffentlicht auf dem eigenen Label mit dem bezeichnenden Namen Nothing To Lose im Vertrieb von Soulfood Music, gelang der Gruppe Monsters of Liedermaching der rasante Einstieg in die Charts auf Rang 18 innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung.

Monsters of Liedermaching ist eine Band, die sämtliche Gesetze der Musikbranche widerlegt oder gar symptomatisch ist für den derzeitigen Wandel der Musikindustrie, da sie mit ihrem eigenen kleinen Label - ohne große Maschinerie - es bis zur Top 20-Platzierung der Verkaufschafts schaffte. Insgesamt entspricht das Gesamtbild und die Zusammensetzung der Band nicht der üblichen Norm.

Hervorgegangen aus der Liedermacher-Szene Deutschlands haben sich die sechs Singer/ Songwriter, die jeder für sich bereits einen Namen hatten, entschlossen, 2004 eine gemeinsame Gruppe zu gründen und ihre Kräfte zu bündeln.

Unter dem Namen Monsters of Liedermaching besteht die Gruppe aus den Mitgliedern Burger (Frontmann der Punkrockband Die Schröders), Fred Timm (Ex-Norbert und die Feiglinge), Labörnski, Rüdiger Bierhorst, Tottovic Kalkül und Pensen, der für die kreative Produktion verantwortlich zeichnet.

Alle Mitglieder sind Songschreiber und steueren ihre Songs zum Repertoire der Gruppe bei, die meist zweistimmig mit akustischen Gitarren vorgetragen werden. Wie bei einem Kollektiv sind die Aufgaben von der grafischen Gestaltung von CD- Cover und Flyer, Pressetexte (auch für die website) sowie die finanziellen Belange unter den Bandmitgliedern aufgeteilt.

Pensen erzählt: „Wir haben nie sehr viel erwartet und nur Musik um der Musik Willen gemacht, um Spaß zu haben. So ist der Name des Labels Nothing to Lose Programm.

Seit 2005 wird das Booking von der in Hannover ansässigen Agentur K.O.K.S. Management übernommen. Geschäftsführer Achim Köller ist auch zuständig für das Label Nothing To Lose. Der gelernte Verlagskaufmann war früher Musiker und hat das Booking-Geschäft für seine Band von der Pike auf durch Learning-by-doing erlernt.

Das Sextett hat seine Fangemeinde durch stetige Konzerte und Tourneen erobert. Das innovative Konzept des Streetteams mit ehrenamtlichen Fans - genannt Monsters Little Helpers, die emsig Flyer verteilen und den Namen der Band propagieren, hat sein Übriges getan. Hinzu kommt noch die Merchandising-Firma Timm- Merch.

2007 ist das erste Live-Album „6 Richtige“ erschienen, gefolgt von „Männer wie uns“ mit der Single „Schnautze“. 2008 kam die CD „Sitzpogo“ auf den Markt, 2009 das Album „Das Auge hört mit“, gefolgt vom 2011 erschienenen Longplayer „Hale im Flipperpelz“.

Zum Erfolg von Monsters of Liedermaching (kurz: MOL) sagt Pensen, „Wir sind eine kurzweilige und lebensbejahende Band mit Herz, Hirn und Witz. Alle sechs Mitglieder tragen zu den Texten bei. Unsere CD-Veröffentlichungen werden aus den besten Live-Mitschnitten aus unseren Konzerten zusammengestellt.“

„Seit neun Jahren touren wir ununterbrochen und halten uns somit nicht im Studio auf. Unser Erfolg basiert auf sehr viel Mundpropaganda. Auf großen Veranstaltungen wie Open Flair oder das Taubertal Open Air Festival erreichen wir Tausende von Musikliebhabern. Beim letzten großen Auftritt haben wir dazu aufgerufen, dass die Fans unsere CD kaufen. Die Charts waren immer ein großer Traum für uns, aber mit Top 20 haben wir nun wirklich nicht gerechnet - und alle Erwartungen übertroffen.“

Zu den Zukunftsplänen der Monsters of Liedermaching sagt Label-Chef Achim Köller: „Unser nächstes Ziel ist es, Auftritte in Wien und Salzburg zu absolvieren und dann möglichst auf großen Festivals in Österreich und der Schweiz vor großem Publikum aufzutreten, um uns zu präsentieren“. Als Beispiel für die Verbreitung der Popularität der Gruppe hierzulande nennt Achim Köller den Auftritt der Monsters of Liedermaching als Ausklang zum Konzert von den Ärzten, wobei die überwiegende Anzahl der Fans dabeiblieben, um der Gruppe zuzuhören. „

Abschließend erzählt Achim Köller, dass in Kürze ein weiterer Act auf dem Nothing To Lose- Label präsentiert wird: Ende Oktober erscheint das Album der Rockabilly-Band Boppin B. aus Aschaffenburg, die sich bereits europaweit einen Namen gemacht haben. Sicherlich wird man hiervon noch mehr hören.

Ab September sind die Monsters of Liedermaching auf Tour in kleinen und größeren Clubs in ganz Deutschland, wo die nächsten Konzertmitschnitte für das kommende Album entstehen werden.

TOUR DATES:
Fr: 14.09.2012 Marburg
„KFZ“
Sa: 15.09.2012 Karlsruhe „Substage“
So: 16.09.2012 Frankfurt „Batschkapp“
Fr: 28.09.2012 Meiningen „Multihalle“
Sa: 29.09.2012 Osnabrück „Rosenhof“
So: 30.09.2012 Duisburg „Grammatikoff“
Fr: 9.11.2012 Berlin „Columbia Club“
Sa: 10.11.2012 Dresden „Scheune“
So: 11.11.2012 Nürnberg „Hirsch“
Fr: 16.11.2012 Bielefeld „Forum“ (Beginn 20.30!) Sa: 17.11.2012 München „Backstage“
So: 18.11.2012 Eschwege „E Werk“
Fr: 23.11.2012 Hannover „Pavillon“ (Beginn 21.30!) Sa: 24.11.2012 Hamburg „Markthalle“
So: 25.11.2012 Köln „Kantine“

Kontakt:
K.O.K.S. Management
Achim Köller
Ricklinger Str. 130
30449 Hannover
Tel. 0511-2102989
Fax: 0511-2012997
info@koks-music.de
www.koks-music.de